Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
Thema: Mehrkernprozessoren optimal einstellen Windows 7 erkennt von Haus aus nicht, ob es sich um ein Dual-Core oder Quad-Core Prozessor handelt. Dieses kann man ...
  1. #1
    Robert B.
    Ich knipse so rum Avatar von Robert B.

    Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Windows 7 erkennt von Haus aus nicht, ob es sich um ein Dual-Core oder Quad-Core Prozessor handelt.
    Dieses kann man aber mit ein paar wenige Klicks angepasst werden.

    Hinweis:
    Diese Änderung ist aber noch sehr umstritten, ob es wirklich den Erfolg bringt, den man erwartet, sollte jeder für sich entscheiden.

    Und geht es los:
    1. Klicken Sie auf Start / Ausführen und geben Sie dort msconfig ein. Nun drücken Sie Enter


    In diesem Fenster klicken Sie nun oben auf die Registerkarte Start / Erweiterte Optionen




    Oben links klicken Sie den Eintrag "Prozessoranzahl", standardmäßig ist dieser deaktiviert.
    Wenn Sie ein Haken setzen, können Sie auswählen, wie viele CPUs bzw. Prozessorkerne genutzt werden sollen.

    Für Dual-Core wählt man den Wert 2
    Für Quad-Core wählt man den Wert 4

    Jetzt noch auf OK klicken und im nächsten Fester auf Übernehmen, einen Neustart durchführen, dass war es dann auch schon.

    Warnung: Natürlich kann man in diesem Bereich noch vieles ein- und verstellen! Das sollte aber bitte nur dann geschehen, wenn man weiß was man macht!

  2. #2
    KsySpy
    gehört zum Inventar Avatar von KsySpy

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Und woran erkenne ich das dass Win7 meinen Prozessor nicht richtig erkennt?

    Im Taskmanager werden 8 Threads (Xeon 3460) korrekt angezeigt...

  3. #3
    Fimi
    gehört zum Inventar Avatar von Fimi

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Windows 7 erkennt schon das du einen Quand oder Dual Prozessor hast. Mit diesem Tweak da oben kann man Windows 7 so einstellen das es mit 4 Prozessoren gleichzeitig startet und nicht nur mit einem.

    Das erhört nur die Startzeit des Systems.

  4. #4
    Atlantik
    gehört zum Inventar Avatar von Atlantik

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Mach bei mir ca 5sec. aus. Also nicht besonders nennenswert.

    Habe vor längerer Zeit mal diesen Tipp gelesen und so eingestellt.

    Habe aber dann wiederum gelesen das man es nicht machen soll ( aus Gründen die mir leider nicht mehr einfallen ). Werd mal nachschauen ich hoffe ich find es wieder.

  5. #5
    Fimi
    gehört zum Inventar Avatar von Fimi

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Naja Windows Bottet ja e von der Festplatte und die kann man nicht frisieren:P. Die meisten sagen das wenn man das macht Windows nicht mehr startet oder so... Ich kann das nicht bestätigen habe das sicher schon bei 10 Computer und 5 Laptops gemacht und keine hatte Probleme...

    Naja

  6. #6
    Atlantik
    gehört zum Inventar Avatar von Atlantik

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Hab mal Gegooglt und
    kann jetzt auch nichts negatives mehr über diese Einstellung finden.
    Geändert von Atlantik (12.01.2011 um 19:09 Uhr)

  7. #7
    Black Widowmaker
    Regist.NichtMehrVersteher Avatar von Black Widowmaker

    Cool AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Meiner Meinung nach dient o.g. Einstellungsmöglichkeit nicht dazu Cores "freizuschalten" sondern ganz im Gegenteil den Start-Prozeß zu Debuging-Zwecken auf eine bestimmte Anzahl von Cores zu beschränken.

    D.h. die Default-Einstellung bedeutet nicht, daß der PC nur mit einem Core bootet sondern mit allen zur Verfügung stehenden. Daher sollte der genannte Tweak also auch kein Performancegewinn bringen. Habe dies irgendwo im Netz gelesen unter der Rubrik "PC-Mythen" finde den Link aber leider nicht mehr.

    Der genannte Tweak sollte danach genauso nutzlos sein wie die Deaktivierung des Dienstes "QoS" eine angebliche Bandbreitenbeschränkung auf 75% einer Breitbandverbindung zur Folge hat.

    Ich bin zwar wahrlich kein MS-Freund aber für so bescheuert halt ich die Jungs auch wieder nicht mit offenen Augen in so eine Performance-Falle zu laufen. Wäre das wirklich der Fall hätte MS dies sicherlich schon längst per Patch geändert, schließlich hat man bei Win7 wirklich einiges zur Performancesteigerung getan.

    Edit: Hab noch etwas gegooglet und kann folgende Links zur Unterstützung meiner "These" anführen:

    Tweaking Myth: Decrease boot time with msconfig

    DeMyth: Alle Kerne schon beim Start von Windows nutzen | 3DCenter.org

    Unter diesen Gesichtspunkten, sollte die Moderation eventuell erneut bewerten, ob der Beitrag überhaupt eine Daseinsberechtigung hat, oder vielleicht nur der (1.) Allgemeinen Verunsicherung dient.

    Mit digitalen Grüßen

    Black Widowmaker
    Geändert von Black Widowmaker (22.01.2011 um 00:29 Uhr) Grund: siehe Edit:

  8. #8

  9. #9
    Atlantik
    gehört zum Inventar Avatar von Atlantik

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    @ Black Widowmaker.
    Davon ist doch die Rede - den Start-Prozeß zu beschleunigen weil Windows beim Starten nur einen Kern verwendet.

    Und:zu Debuging-Zwecken auf eine bestimmte Anzahl von Cores zu beschränken.
    Beschränken brauchst du nichts weil Win von Haus aus nur mit einem Kern Startet

    Wie oben Fimi schon sagt Zitat:

    Mit diesem Tweak da oben kann man Windows 7 so einstellen das es mit 4 Prozessoren gleichzeitig startet und nicht nur mit einem.

    Oder mit Drei so wie bei mir

    Es will ja niemand einen Kern Freischalten denn dass macht man im Bios wenn das Board und der Proz dass unterstützt.
    Geändert von Atlantik (22.01.2011 um 07:26 Uhr)

  10. #10
    Franz
    Moderator Avatar von Franz

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Hmm,

    ganz so einfach ist es mit dem Aktivieren mehrerer Kerne für den Bootvorgang dann doch wieder nicht.
    Ebenso der Hinweis auf eine Deaktivierung des QoS.

    Mit der Konfigurationseinstellungen wird in den Bootoptionen von Windows festgelegt, mit welcher Anzahl von Kernen Windows gestartet werden soll.
    Der Eintrag wird dann mit
    Code:
    /numproc=Anzahl der Prozessoren
    in den Bootoptionen erstellt.

    Soweit kennen wir es.

    Ob sich nun wirklich die Bootzeit verkürzt hängt letztlich von den Programmen im Startmenü, der Windows-Oberfläche,
    den Diensten und der verbauten Hardware ab.
    Meine Erfahrungen sind, daß sich durch die Zuschaltung aller vorhandenen Kerne bei einigen Geräten
    tatsächlich die Bootzeit verkürzt, allerdings unterschiedlich kurz oder lang, bei anderen Geräten nicht.
    Mitunter konnte ich auch mit dieser Option lange CPU-Zeiten während des
    normalen Betriebes verkürzen und das System flüssiger und stabiler bekommen.
    Die msconfig-Einstellungen sind schlicht zu individuell, als daß man von
    allgemeinen Beschleunigungen sprechen kann.
    Denn was nutzt mir ein aktivierter Dualcore, wenn ich nur 256 MB Arbeitsspeicher habe?

    Welche weiteren Einstellungen, auch zur vermeintlichen Boot-Beschleunigung, noch in den BCD vornehmen kann, zeigt der Befehl:
    Code:
    bcdedit /? types osloader
    (s. Ausschnitt Anhang1).
    Hier bleiben dem Tunerherzen keine Wünsche mehr offen.

    Von daher sehe ich keinen Anlaß, den Thread zu schließen, ändern oder sonstiges zu unternehmen.

    Kurz und salopp zu QoS:
    Der Quality of Service garantiert, daß TCP-Pakete sauber und mit allen
    notwendigen Inhalten beim Empfänger ankommen und hat mit Breitbandbeschränkungen nichts zu tun.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Mehrkernprozessoren optimal einstellen-multicore1.png  

  11. #11
    black_sheep
    gehört zum Inventar Avatar von black_sheep

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Bei der Option in der msconfig handelt es sich nicht um die Aktivierung von einzelnen Kernen des Prozessors, sondern um die Aktivierung tatsächlich vorhandener physischer Prozessoren und nicht einzelner Kerne. Ein Hexacore hat zwar 6 Kerne ist aber trotzdem nur ein einzelner Prozessor.

    Die Funktion numproc gibt es nicht erst seit Vista, sondern war schon in W2K enthalten.

    Wer des Englischen mächtig ist kann dies hier mal nachlesen.

  12. #12
    Franz
    Moderator Avatar von Franz

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Nur konnte sich zu W2k-Zeiten der Normal-User einen PC mit mehreren Prozessoren leisten.
    Die Liste der Boot-Optionen wurde mit NT eingeführt und der numproc-Befehl
    schaltet tatsächlich mehrere Prozessoren zu.
    Die Entwicklung der Kerne in einem Prozessor kam dann erst später.

  13. #13
    Roberto
    gehört zum Inventar Avatar von Roberto

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Zitat Zitat von black_sheep Beitrag anzeigen
    Bei der Option in der msconfig handelt es sich nicht um die Aktivierung von einzelnen Kernen des Prozessors, sondern um die Aktivierung tatsächlich vorhandener physischer Prozessoren und nicht einzelner Kerne.
    Bei einem einzelnen Quadcore dürfte nach deiner Aussage da nur eine 1 auftauchen.

  14. #14
    Conan1981m
    kennt sich schon aus

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Bei einem einzelnen Quadcore dürfte nach deiner Aussage da nur eine 1 auftauchen.
    Mach doch einfach den Gegencheck und stell mal auf 1 und schau was dabei raus kommt ...

    Ich schließe mich an und vermute, dass es sich dabei NICHT um Kerne, sondern Prozessoren handelt, wer also kein Skulltrail o.ä. hat, kann sich das Ganze wahrsch. sparen.

  15. #15
    Klabautermann
    SSD Spezi ;-) Avatar von Klabautermann

    AW: Mehrkernprozessoren optimal einstellen

    @Conan1981m
    Ich schließe mich an und vermute, dass es sich dabei NICHT um Kerne, sondern Prozessoren handelt
    Genau so ist es.
    Der vermeintliche Tuning-Tipp ist unnötig und läuft auf Motherboards mit nur EINER CPU ins Leere.

    Hier mal ein kurz Posting dazu vom 16.07.2007

    Weiterer Artikel zum Thema:
    Fazit

    Besagter Tuning-Tipp ist also totaler Unfug und bringt im Normalfall nichts außer einem Placeboeffekt! Auf den Startvorgang hat es keinen positiven Effekt und auf den Autostart, wo Windows bereits geladen ist und alle nutzbaren Kerne nutzt, erst recht nicht.
    DeMyth: Alle Kerne schon beim Start von Windows nutzen

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage: Sind die Lüfter-Umdrehungen und Mainboard-Temperaturen optimal eingestellt?
    Von thomasxxp im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 12:20
  2. Frage: Spiele optimal für Parallel Partitionssystem installieren
    Von Fl!nt im Forum Spielen unter Windows
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 08:19
  3. Grafikkarte: Welche Temperatur ist für die Radeon EAH 4850 optimal?
    Von Starforce im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 16:45
  4. 8 GB RAM optimal nutzen?
    Von [n]ARC im Forum Windows Vista allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 01:16
  5. Standardpfade einstellen?
    Von dcologne im Forum Windows Vista allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 13:08

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162