Ergebnis 1 bis 8 von 8
Danke Übersicht2Danke
  • 1 Post By HerrAbisZ
  • 1 Post By Tiegerauge
Thema: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten Hallo, ich wusste nicht genau, ob ich den Beitrag in "Hardware&Treiber" oder in "Windows sonstige" erstellen sollte. Es könnte beides ...
  1. #1
    Tiegerauge
    kennt sich schon aus

    Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Hallo,

    ich wusste nicht genau, ob ich den Beitrag in "Hardware&Treiber" oder in "Windows sonstige" erstellen sollte. Es könnte beides sein.

    Vorab: Es handelt sich nicht um den PC der in meinem Profil steht, sondern um den PC meiner Mutter bei dem es hier ein Problem gibt.

    Daten des PC:

    Mainboard: ASRock Conroe 1333
    CPU: Intel Core 2 Duo E6600 2,4Ghz
    RAM: 3GB
    Grafikkarte: ATI Radeon X300
    Festplatten: Samsung HD 401 400GB; Samsung HD 403 400GB

    Der PC stammt ursprünglich aus 2007. In 2011 wurde das Netzteil getauscht und in 2016 die Grafikkarte.

    Auf einer Festplatte befindet sich Windows XP SP3 32Bit
    Auf der anderen Festplatte Windows Vista SP1 32Bit
    Es handelt sich um eine Dualbootkonfiguration.
    Der Bootloader müsste sich auf der Festplatte mit Windows XP befinden. Diese wurde wohl damals zuerst installiert und trägt den Laufwerksbuchstaben C. Auf der anderen Festplatte mit Laufwerksbuchstaben F befindet sich Vista.

    Aber nun zu meinem Problem:

    Heute gab es bei uns einen ca. 30 minütigen Stromausfall. Der PC war zum Zeitpunkt des Stromausfalls nicht eingeschaltet.
    Als meine Mutter danach den PC hochfahren wollte, blieb der PC beim Start mit der Meldung stehen, dass Datum und Uhrzeit im Bios neu eingestellt werden müssten. Das habe ich dann auch gemacht, allerdings lies sich danach weder Windows XP noch Vista starten.
    Später am Tag habe ich dann die Bios Batterie entfernt und durch eine neue ersetzt. Danach musste ich natürlich wieder Datum und Uhrzeit neu einstellen. Aber das Problem blieb das gleiche: Immer wenn ich eines der beiden Systeme starten will erscheint kurz das Bootlogo des Betriebsystems und danach startet der PC neu.
    Ich habe schon überlegt mit einer Windows DVD eine Bootloader Wiederherstellung zu versuchen.
    Von Windows XP habe ich eine Original DVD damals mitbekommen von Windows Vista nur etwas gebranntes das ich bisher noch nicht ausprobieren musste.
    Oder kann ich eine Bootloaderwiederherstellung auch mit einer Windows 7 DVD versuchen.

    Da der PC aber nicht eingeschaltet war, kann ich mir nicht vorstellen, wie der Bootlader beschädigt worden sein könnte. Ich vermute, dass irgendeine Einstellung im Bios falsch gesetzt ist.

    Beim Einschalten des PC und dem folgenden Bios Prompt steht unten immer eine Zeile "Check NVRam" einmal stand dahinter auch OK. Ich habe auch schon die Startreihenfolge der Festplatten im Bios vertauscht. Wenn ich das mache sehe ich nichtmal mehr den Auswahlbildschirm, welches Betriebssystem ich starten möchte, sondern nur einen blinkenden Cursor. Dann kann ich ewig warten und nur noch den PC über den Ein/Ausschalter wieder ausschalten.

    Beim Ausschalten finde ich auch komisch, dass der PC sofort ausgeht. Früher musste ich immer ca. 6 Sekunden den Knopf gedrückt halten wenn ich den PC mal außerplanmäßig ausschalten musste, damit die Köpfe der Festplatten in ihre Parkposition fahren konnten.

    Mein PC und ein Laptop funktionierten nach dem Stromausfall wie gewohnt.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Tiegerauge

  2. #2
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Die Batterie war schon lange kaputt. Die Stromversorgung des CMOS scheint im Soft-Off das Netzteil übernommen zu haben. Da war ich mir bis jetzt grade nicht sicher, ob das so ist. Jetzt sind nat. auch alle Bios-Settings auf Default. Und ein Start mit falschem Monat und Jahr kann Probleme verursachen, die nicht gleich mit dem Stellen der Uhr verschwinden. Aber quasi von alleine nach mehreren(erfolgreichen) Neustarts.

  3. #3
    Tiegerauge
    kennt sich schon aus

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Wenn ich Vista versuche zu starten, dann kann ich den abgesicherten Modus auswählen. Wenn ich versuche Windows XP zu starten habe ich diese Option nicht.

    Versuche ich Vista im abgesicherten Modus zu starten, dann läuft eine Liste von Dateien durch und er bleibt beim Pfad "\Windows\system32\drivers\crcdisk.sys" stehen nach wenigen Sekunden erfolgt dann ein automatischer Neustart.

    Wenn ich versuchen soll den Bootloader mit einer Windows DVD zu reparieren, kann ich dann auch eine Windows 7 DVD nehmen oder muss die DVD zu Vista oder XP passen. Falls ich, um in die Wiederherstellungsoptionen zu gelangen, ein Kennwort eingeben muss welches wäre das?

  4. #4
    HerrAbisZ
    unbequemer Zeitgenosse Avatar von HerrAbisZ

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Boote von win7 DVD - wenn es gebootet ist (nach "Windows lädt Dateien") nicht auf "Jetzt installieren" gehen, sondern "SHIFT+F10" - da solltest du in eine Eingabeaufforderung kommen

    Dann dort "chkdsk C: /f /r" eintippen (OHNE " " - Abstände nicht vergessen) - Enter

    Wenn das fertig ist noch einmal und du ersetzt C: durch D: , E: , etc. bis nichts mehr geht. Je nachdem wieviele Partitionen du hast.

  5. #5
    HerrAbisZ
    unbequemer Zeitgenosse Avatar von HerrAbisZ

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Im Handbuch steht auf Seite 33 unter BIOS Advanced "IDE Configuration" - eventuell reicht hier etwas um zu stellen

    ftp://europe.asrock.com/Manual/ConRo...667%20R1.0.pdf

  6. #6
    Tiegerauge
    kennt sich schon aus

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Danke, für deine Rückmeldungen "HerrAbisZ"

    ich habe jetzt mit einer Windows 7 DVD gebootet und dann deine Befehle in das DOS Fenster eingegeben.
    Erstmal nur für Windows XP Laufwerk C. Es wurden dann Fehler gefunden und behoben. Aber er überprüft mit deinem genannten Befehl ja eigentlich die gesamte Festplatte auf Intigrität, deshalb dauert der Vorgang auch Stunden.
    Wenn ich bei der Windows 7 DVD im Setup auf Reparaturoptionen gehe und dann weiter über die grafische Oberfläche kann ich ja den Bootloader reparieren. Aber als ich da mal nachgeschaut habe, hat er nur die Vista Festplatte gefunden. Komischerweise hat er ihr in diesem Fenster den Laufwerksbuchstaben D zugewiesen.

    Als er dann endlich mit der Überprüfung von Laufwerk C fertig war, bin ich ins Bios gegangen und habe nach der Einstellung gesucht. Unter dem Reiter "Advanced" ist "Enhanced" eingestellt. Der SATA Modus steht auf AHCI. Hinter SATA 1 steht Hard Disk, hinter SATA 2 ebenso. SATA 3 hat ein ATAPI CDROM. SATA 4 ist not detected. Dann kommen noch ein IDE1 Master mit einem ATAPI CDROM und ein IDE1 Slave Not Detected.
    Demnach hat er ja alles gefunden was im PC verbaut ist. Wenn ich aber auswählen will, welche Geräte zuerst und danach beim Booten abgesucht werden sollen, dann kann ich zwar beide DVD Laufwerke einstellen aber nur eine der beiden Festplatten.
    Würde es helfen, wenn ich Fotos des Bios und vom Start des PC hier einstelle, vielleicht könnt ihr daraus etwas ablesen?

  7. #7
    HerrAbisZ
    unbequemer Zeitgenosse Avatar von HerrAbisZ

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    FOTOS sind immer gut.

    crcdisk.sys ist der SATA Treiber (nach Recherche im Internet). Wenn der PC nun im IDE Modus installiert war, kann er von der HDD nicht booten.

    Wenn er im "Compatible" Modus war im BIOS,... versuche es mal um zu stellen

    XP kennt AHCI nicht so ohne weiteres
    Geändert von HerrAbisZ (19.10.2016 um 18:33 Uhr)
    Tiegerauge bedankt sich.

  8. #8
    Tiegerauge
    kennt sich schon aus

    AW: Betriebssysteme lassen sich nach Stromausfall nicht mehr starten

    Das Problem konnte gelöst werden, beide Betriebssysteme fahren wieder hoch.

    Vielen Dank an HerrAbisZ, dass du mich darauf hingewiesen hast, das Windows XP AHCI nicht erkennt.

    Ich habe zuerst die "ATA/IDE Konfiguration" auf "Compatible" umgestellt. Daraufhin bekam ich den Eintrag "Legacy IDE Channels" mit folgenden Auswahlmöglichkeiten:

    SATA0, 1, 2, 3
    IDE1, SATA1, SATA3
    SATA0, SATA2, IDE1

    Beim ersten und beim dritten Eintrag ließen sich die beiden Betriebssysteme starten, allerdings wurde eines von zwei DVD-Laufwerken, bereits im Bios, nicht mehr automatisch erkannt. Beim zweiten Eintrag kam nur wieder ein blinkener Cursor und es war kein Bootloader zu sehen.
    Als ich XP gestartet habe hat er mir außerdem, als ich direkt nach der Anmeldung wieder neu starten wollte, Programme gezeigt, die sich nicht sofort selbst beendet hatten. Und er hat neue Hardware gefunden die ich aber nicht eingebaut hatte. Diese Fehlermeldungen könnten aber auch normal sein, da ich zu schnell wieder einen Neustart durchgeführt habe.
    Windows Vista startete in einem der drei Modi nicht, sondern brachte einen Fehler der die Datei "\Windows\system32\winload.exe" betraf.

    Daraufhin habe ich im BIOS den Modus wieder zurückgestellt auf "Enhanced". Diesmal aber nicht auf "AHCI" sondern auf "IDE". Es hätte auch noch den Modus "RAID" gegeben aber der ergab keinen Sinn.
    Diese Einstellung halte ich für die richtigste und damit fahren beide Betriebssysteme auch hoch. In dieser Einstellung werden auch beide DVD-Laufwerke vom BIOS erkannt.
    Zusätzlich habe ich bei beiden Festplatten den Eintrag "S.M.A.R.T." und "32Bit Data Transfer" auf Auto gestellt.

    Vorher hatte ich noch versucht, mit der Windows 7 DVD den Bootloader zu reparieren aber das brach mit einer Fehlermeldung ab. "Der Datenträger sei nicht zum Wiederherstellen dieses Betriebssystems geeignet." Wahrscheinlich weil ich versucht habe mit einer 64Bit DVD ein 32Bit Windows wieder herzustellen.

    Bei neueren PC, in denen Laufwerke und Festplatten nur noch über SATA und nicht auch noch über IDE am Mainboard stecken und UEFI statt BIOS eingesetzt wird, ist ein zurücksetzen durch eine leere Batterie hoffentlich weniger problematisch? Und wenn nur eins statt zwei Betriebssystemen installiert ist, taucht das Problem wohl auch nicht auf?

    Vielen Dank, aufjedenfall nochmal an "HerrAbisZ".
    HerrAbisZ bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163