Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37
Danke Übersicht45Danke
Thema: Der Befehl chkdsk /f Hallo, ich habe mal eine Frage an euch was den Befehl "chkdsk /f" betrifft. Und zwar ist mir heute der ...
  1. #1
    ProfDrWindow95
    bekommt Übersicht Avatar von ProfDrWindow95

    Der Befehl chkdsk /f

    Hallo, ich habe mal eine Frage an euch was den Befehl "chkdsk /f" betrifft. Und zwar ist mir heute der Laptop ausgegangen wegen defekten Akku, bin ich mal auf Fehlersuche gegangen, Festplatte hab ich gescannt per Rechtsklick "Eigenschaften", scheint alles okey zu sein, dann habe ich nur mal den Befehl "chkdsk" eingegeben in der cmd, er zeigt mir ebenso an das alles okey ist. Dann habe ich "chkdsk /f" gemacht, und da fing er an zu reparieren, wie kann das sein? habe es mindestens 6 mal durchgeführt und immer wieder repariert er was. Es sind immer die selben mengen an Dateien, die nach mehrmaligem Versuch angezeigt werden. Wiederholen sich also nach mehrmaligem durchlauf. Ihr könnt mir bestimmt weiterhelfen?

  2. #2
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Willkommen im Forum!
    Kontrolliere erst einmal die Festplatte mit CrystalDiskInfo: https://osdn.net/projects/crystaldis...Info8_2_0.zip/
    Da sollte nichts in gelb oder gar in rot angezeigt werden.
    Andreas996, Ari45 und Henry E. bedanken sich.

  3. #3
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Hallo @ProfDrWindow95! Willkommen im Forum!
    Hast du nach Eingabe von chkdsk /f einen Neustart gemacht?
    Hast du nach Abschluss von chkdsk /f einen Neustart gemacht und chkdsk / f gleich noch mal laufen lassen?

    Schau in die Ereignisanzeige in den Zweig "Windows-Protokolle/ Anwendung". Dort liegt das Protokoll von chkdsk, es ist von der Quelle "wininit".
    Der Befehl chkdsk /f-chkdsk_in_ereignisanzeige_2.jpg
    Du kannst das Protokoll kopieren und hier in einen Spoiler setzen.
    Der Befehl chkdsk /f-ereignisanzeige_fehler_kopieren.jpg
    Zu Spoiler siehe in meiner Signatur den mittleren blauen Link.
    Henry E., Porky und Andreas996 bedanken sich.

  4. #4
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Hallo

    Wenn du chkdsk ohne Parameter eingibst, läuft das Programm im schreibgeschützten Modus.
    Es wird dann nichts repariert,sondern quasi nur ein Status Überprüfung vorgenommen.Wenn Fehler nach dem Aufruf von Parameter /f nicht repariert werden können,sind häufig defekte oder schwebende Sektoren die Ursache,das aber dann nur bei Hdds.

    Wenn das der Fall ist,kann man schwebende Sektoren meist in die Reservesektoren verschieben,das geht allerdings auch nicht endlos,da Hdds nur einen gewissen Teil an Reservesektoren zur Verfügung haben.

    Um das zu überprüfen b.z.w zu reparieren benutzt man dann zusätzlich noch den Parameter R.Der Befehl wäre dann chkdsk /f /r


    Ob bei dir schwebende oder gar defekte Sektoren vorliegen,kann man mit dem Programm was Porky verlinkt hat erkennen.
    Porky bedankt sich.

  5. #5
    ProfDrWindow95
    bekommt Übersicht Avatar von ProfDrWindow95
    Zitat Zitat von Porky Beitrag anzeigen
    Willkommen im Forum!
    Kontrolliere erst einmal die Festplatte mit CrystalDiskInfo: https://osdn.net/projects/crystaldis...Info8_2_0.zip/
    Da sollte nichts in gelb oder gar in rot angezeigt werden.
    Hallo, ja das Programm kenne ich auch, habe ich auch gemacht, mir wurde alles grün angezeigt. Zustand seie lt Angabe "Gut'

    Hallo, /f /r hatte ich zusätzlich auch durchlaufen lassen, kann es sein das "chkdsk /f" bei Eingabe immer automatisch direkt den Reperatur Prozess anzeigt?
    Geändert von Don Smeagle (12.07.2019 um 21:57 Uhr)

  6. #6
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Wie alt ist der Laptop?
    Laptop ausgegangen wegen defekten Akku
    Wenn dann auch noch die BIOS-Batterie schwach ist, könnten sich BIOS-Einstellungen verändert haben.
    Andreas996 bedankt sich.

  7. #7
    ProfDrWindow95
    bekommt Übersicht Avatar von ProfDrWindow95

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    @Andreas996

    Um das zu überprüfen b.z.w zu reparieren benutzt man dann zusätzlich noch den Parameter R.Der Befehl wäre dann chkdsk /f /r

    Hallo, /f /r hatte ich zusätzlich auch durchlaufen lassen, kann es sein das "chkdsk /f" bei Eingabe immer automatisch direkt den Reperatur Prozess anzeigt?, Auch wenn gar nichts defekt ist?
    Geändert von Henry E. (12.07.2019 um 14:03 Uhr) Grund: Zitat auf das wesentliche gekürzt
    Porky bedankt sich.

  8. #8
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Mit Parameter /f wird immer die Reparatur automatisch durchgeführt,auser defekte oder schwebende Sektoren können damit nicht repariert werden.

    Mach mal ein Screenshot von CrystaldiscInfo,und so einstellen das man alle Anzeigen im Programm sieht,dann hier hochladen.
    Porky bedankt sich.

  9. #9
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Handelt es sich um die Windows-Partition oder um eine andere?

  10. #10
    ProfDrWindow95
    bekommt Übersicht Avatar von ProfDrWindow95
    Zitat Zitat von Porky Beitrag anzeigen
    Wie alt ist der Laptop?...
    Ca 6 Jahre, die Festplatte ein paar Monate alt, ist eine SSD 408GB



    Ich benutzen nur den lokalen Datenträger C:. Mir reicht eine Partition
    Geändert von Wolko (12.07.2019 um 15:47 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt und Zitate gekürzt.
    Porky bedankt sich.

  11. #11
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Ojee SSD, dann vergiss mal schnell Parameter /r,der ist für SSds nicht gesund,bin davon ausgegangen das es eine Hdd ist,da du von Festplatte sprichst.

    Mach am besten mal ein paar Hardware Angaben des ganzen Rechners.
    Porky bedankt sich.

  12. #12
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Zitat Zitat von Andreas996 Beitrag anzeigen
    ...Um das zu überprüfen b.z.w zu reparieren benutzt man dann zusätzlich noch den Parameter R. Der Befehl wäre dann chkdsk /f /r...
    Hört doch endlich mal auf, ständig diesen Horrorbefehl zu empfehlen!
    Der zerrupft euch schon die Dateien, wenn er auf einen reinen Dateisystemfehler trifft, den der Befehl chkdsk /f problemlos und ohne jeden Datenverlust reparieren könnte. In der Kombination mit /r nimmt der Befehl aber keine Rücksicht mehr auf das Dateisystem und verschiebt beim ersten auftretenden Fehler die Daten der betroffenen Zuordnungseinheit in den versteckten Ordner Found.000, den er in einem sicheren Bereich der Festplatte erstellt. Wohlgemerkt: "Zuordnungsheinheit" also nur ein kleines Dateisegment - die restlichen Daten davor und dahinter bleiben alleine stehen und verlieren den Bezug zum verschobenen Teil und zueinander. Diese Datei ist dann erst mal Müll! Und so geht es dann sämtlichen Dateien, in deren Bereich checkdisk Fehler findet. Jede einzelne dieser Dateien wird dann zerrissen und man kann das dann maximal manuell noch sortieren um zu versuchen, zu retten was noch zu retten ist.

    Den Befehl chkdsk /f /r wendet man deshalb ausschliesslich auf Datenträger an, von denen man ein sauberes Backup besitzt, oder deren Datenbestand man problemlos verlieren kann.
    Porky, Ari45, pufaxx und 3 weitere bedanken sich.

  13. #13
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Wenn du die chkdsk Ausgaben mitlesen konntest, wurde das wohl nach Booten in die Eingabeaufforderung oder von einem Installationsmedium durchgeführt. Dabei können veränderte Laufwerksbuchstaben vorkommen. Gibt man nur chkdsk ein, wird die RAM-Disk - meistens X: - überprüft.
    Andreas996 bedankt sich.

  14. #14
    ProfDrWindow95
    bekommt Übersicht Avatar von ProfDrWindow95

    AW: Der Befehl chkdsk /f

    Der Befehl chkdsk /f-inkedfestplatte_li.jpg

    Hier sind die Daten
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Der Befehl chkdsk /f-festplatte.jpg  
    Porky und Andreas996 bedanken sich.

  15. #15
    Andreas996
    gehört zum Inventar
    @areiland

    Sehe ich nicht so dramatisch,zumindest nicht, wenn Festplatten(Hdds) schwebende Sektoren aufweisen.
    Zumindest habe ich mir in der Vergangenheit noch keine Platte aufgrund des Parameters /r zerschossen,sondern schon einige reparieren können.

    Ein Backup sollte man sowieso haben,aber das ist eine andere Geschichte.

    Die SSD ist soweit Ok, da fällt mir jetzt nichts auf.
    Geändert von Henry E. (12.07.2019 um 14:04 Uhr) Grund: lBeiträge zusammengeführt.
    Porky bedankt sich.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163