Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

  1. #1
    henry123
    nicht mehr wegzudenken

    Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Ich habe beim Medion-PC eine "Recovery Disk" und eine "Disk zur Systemwiederherstellung", wo ist da der Unterschied bzw. vor allem, wann nehme ich welche?

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Franz
    Moderator Avatar von Franz

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Mit der Recovery CD/DVD wird Vista mit den Werkseinstellungen installiert.
    Bei der Systemwiederherstellung hast du die Möglichkeit, bereits gespeicherte
    Daten und Programme wieder herzustellen.
    Und natürlich auch das, vom Benutzer angepaßte, Betriebssystem.

  4. #3
    henry123
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Wenn ich es richtig verstanden habe:

    Die von Medion beigefügte "Disk zur Systemwiederherstellung" (so ist der Text auf der CD) lege ich, im Falle des Falles, in mein Laufwerk, boote über das Laufwerk und dann wird auf die irgendwann von mir bzw. dem System angelegten Systemwiederherstellungspunkte zugegriffen und alles neuinstalliert?

    Bei der Recovery CD/DVD müßte ich statt dessen noch alle Änderungen und die von mir aufgespielte Software zusätzlich neu installieren?

  5. #4
    goshu
    lernwillig Avatar von goshu

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Hi henry,

    Ich habe zu meinem Medion zum einen eine "Recovery-Disk" und eine "Application & Support-Disk" bekommen. Desweiteren dürfte sich auf deiner Festplatte noch eine Recovery-Partition befinden.
    Die Recovery-Disk:
    Enthält dein Betriebssystem und auch nur das, mit dieser Disk mußt du booten wenn du nur Vista auf deinem PC frisch installieren bzw es reparieren möchtest.
    Application & Support-Disk (Systemwiederherstellung):
    Auf ihr befinden sich die Treiber für deine Hardware(je nachdem, wann du deinen Rechner gekauft hast, sind die halt schon veraltet) und unter Tools befinden sich dort die Programme, die beim Kauf schon installiert war z.B. Nero oder Home Cinema usw.
    Mit dieser Disk mußt du Booten wenn du den Auslieferungszustand wiederherstellen möchtest.(Funktioniert mit den auf der Recovery-Partition befindlichen .gho und .ghs Dateien)
    Recovery-Partition:
    Hier befinden sich nochmal der Inhalt der Application & Support-Disk und ein Ordner mit diversen .gho und .ghs dateien.

    Die von dir angesprochenen Wiederherstellungspunkte sind eine Vista eigene sache, die du über die Systemsteuerung konfigurieren kannst.

  6. #5
    henry123
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Also ist die Application & Support-Disk (Systemwiederherstellung) für mich die wichtigere, denn mit dem "Auslieferungszustand" kann ich mehr anfangen als mit dem blanken Vista durch die Recover Disk.
    Die aktuellen Treiber sind bei mir nicht das Problem, mit dem Programm Driver Magician habe ich alle Treiber (bis aus Nividia, das ging nicht) gesichert.

    Und richtig, auf D finde ich den Ordner Recover, ist von der Beschreibung / Beschriftung von Medion irgendwie schräg, denn wie du schreibst greift die Application & Support-Disk (Systemwiederherstellung) ja auf das Verzeichnis Recover zu, daher ist es doof die zweite beigefügte CD dann auch Recover Disk zu nennen.

    Ich fragte deswegen so genau, weil ich unter Windows ME mehrmals die Systemwiederherstellung mittels CD machen mußte, jedoch das Glück hatte nicht die meinerseits später aufgespielte Software nochmal aufspielen zu müssen, war nach der Systemwiederherstellung mittels Medion CD damals alle noch da. Wäre das jetzt beiVista mit der Application & Support-Disk (Systemwiederherstellung) auch gegeben?

  7. #6
    goshu
    lernwillig Avatar von goshu

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Hoffe mal das das was ich bzgl. Auslieferungszustand und App.Sup. Disk schrieb auch stimmt, das hab ich persöhnlich noch nicht gemacht.
    Du kannst Vista mit der Recovery Disk aber auch "nur" Reparieren ist wohl so ähnlich wie ne neuinstal. (dauert zumindest genau so lange), man muß danach auch die Treiber und die Updates neu draufziehen aber Dateien,Programme und die Vista Einstellungen(einige zumindest) bleiben erhalten.
    Sowohl neuinstal. und reparatur mit der Recovery-Disk hab ich beides schon hinter mir und das läuft auch reibungsfrei.
    Stimmt, mit der Bennenung ist das ein bisschen verwirrend, aber im vergleich zu anderen Herstellern mit OEM-Software liefert Medion alles mit um das BS neu zu installieren und das dann, wenn man möchte, ganz ohne Beipacksoftware.

  8. #7
    henry123
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Also ist die Recovery Disk die richtige für ne Neuinstallation wenn ich die Programme, und das sind ja im laufe der Zeit ne ganze Menge, nicht nochmal draufspielen will. Das hatte ich dann zunächst falsch verstanden, ich dachte, mit der Recovery Disk bekomme ich bei Anwendung komplett Vista neu installiert und sonst gar nix. Das da die Up-Date nicht mehr drinn sind, hm, ist halt der Nachteil einer Neuinstallation.

  9. #8
    goshu
    lernwillig Avatar von goshu

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Also ich würde dir auch die Recovery-Disk Reparatur empfehlen (naja bedingt, da ich gar nicht weiß was mit deinem System nicht stimmt) aber dies ist die einzige Möglichkeit, schon installierte Programme zu erhalten (kann mir aber durchaus vorstellen, das das nicht immer Funktioniert ).
    Die Medion-Systemwiederherstellung mit der App.& Supp.-Disk würde deinen Rechner mithilfe der Dateien auf der Recovery-Partition wieder so aufsetzen wie er war als du ihn gekauft hast, d.h. alle Veränderungen (Installationen,Einstellungen)die du seit dem gemacht hast währen dann hinfällig.
    Aber ganz Egal was du nun machst, ganz wichtig, sichere dir auf jeden Fall deine Daten, auch wenn sie bei der Reparatur von Vista erhalten bleiben sollen (bei mir waren tatsächlich noch alle da ), darauf würde ich mich nicht verlassen (der Teufel ist ein Eichhörnchen )

  10. #9
    henry123
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Vielen Dank,
    derzeit (toi toi toi) habe ich keine Probleme, und denke das "bereit sein" alles ist- Daher will ich mir nicht erst Gedanken darüber machen, welche CD die richtige ist, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
    So will ich mir auch den UP-Date Pack 13 runterladen als Sicherheit, obwohl mein System derzeit aktuell ist.
    Und für den einen oder andere User kann es auch nicht schaden mal nachzulesen was er so zu seinem PC mitgeliefert bekam und wofür er was gebrauchen kann.

  11. #10
    ritter0815
    Herzlich willkommen

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Hallo,

    ich suche händeringend nach einer "Application-Disc" damit ich die GHO/GHS Dateien auf dem Schlepptop von meinem Onkel herstellen kann. Der hat seine verschlampt. Gibt es eine Möglichkeit die Daten ins Netz zu stellen??

    mfg Ritter0815

  12. #11
    Franz
    Moderator Avatar von Franz

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Erst einmal herzlich Willkommen bei uns ,

    sei mir nicht böse,
    aber was meinst du mit "Application-Disc" und "GHO/GHS Dateien"?

  13. #12
    ritter0815
    Herzlich willkommen

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    So wird diese CD im Handbuch vom Notebook (Medion Akoya 7210) genannt. Damit soll man die Dateien der Recovery Partition wieder herstellen können (Die GHS und GHO Dateien). Das sind soviel ich rausgefunden habe Imagedateien von Norton Ghost.

  14. #13
    RobertfH
    Foren-Wischmopp Avatar von RobertfH

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Ich würde mal unter MEDION Deutschland - Downloads
    nach Support für das Notebook schauen. Dafür wirst du die MSN-Nummer (steht auf dem Aufkleber auf der Rückseite des Notebooks) brauchen. Wenn dort keine Application-Dsik zum Download bereit steht (was ich vermute) solltest du dich mit dem Support in Verbindung setzen.

  15. #14
    goshu
    lernwillig Avatar von goshu

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Hi,
    Frage, soll jetzt die Recover-Partition neu angelegt werden oder der Rechner mit den Daten auf der Recover-Partition neu aufgesetzt werden ?

  16. #15
    ritter0815
    Herzlich willkommen

    AW: Recovery Disk vs. Disk zur Systemwiederherstellung?

    Zitat Zitat von RobertfH Beitrag anzeigen
    Ich würde mal unter MEDION Deutschland - Downloads
    nach Support für das Notebook schauen. Dafür wirst du die MSN-Nummer (steht auf dem Aufkleber auf der Rückseite des Notebooks) brauchen. Wenn dort keine Application-Dsik zum Download bereit steht (was ich vermute) solltest du dich mit dem Support in Verbindung setzen.

    Das Thema habe ich schon durch!!!
    Ich kann dazu nur sagen: toller Support von Medion - Die bieten mir die benötigte CD für schlappe 24,95 Euronen an. Also Service kenne ich anders!!!

Ähnliche Themen

  1. Installation von Windows 7 in eine Virtual Hard Disk
    Von yellow im Forum Windows Anleitungen und FAQ
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 09:25
  2. Sicherheitsprogramme: Acronis Disk Director 10 will nicht so recht
    Von PoooMukkel im Forum Programme und Tools
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 14:19
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 13:42
  4. Diskkeeper vs. Disk Defrag
    Von swine im Forum Programme und Tools
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 17:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •