Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Frage 0x3B_c0000005_Ntfs!NtfsFindPrefixHashEntry, Typ 0

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Uurskaart

bekommt Übersicht
Nabend zusammen,

ich habe bei einem Dx11 Benchmark meine Grafikkarte testen wollen. Beim Benchmark selbst ist mir dann der PC ohne Fehlermeldung abgestürzt (Bildschirme sind schwarz geworden). Habt ihr eine Ahnung, woran es liegen könnte? Im Anhang ist eine DxDiag-Datei.

Beste Grüße
 

Anhänge

  • DxDiag.txt
    98,4 KB · Aufrufe: 73
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Mark O.

gehört zum Inventar
hallo
da ist so ziemlich alles veraltet, was wichtig ist

dein BIOS ist 2 Jahre alt und auf AM4 Systemen gibt es nichts wichtigeres

selbiges gilt für den AMD Chipsatztreiber

->https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b450

achte darauf, dass wirklich alles angebotene vom Chipsatztreiber installiert wird und nicht nur Fragmente


- nach dem notwendigen Neustart den Energiesparplan von Windows 10 auf AMD Ryzen Balanced stellen, die Leistungsverluste dadurch sind gering, die Vorteile gleichen das locker aus, das System arbeitet stabiler


- ist der Schnellstart unter Windows bei dir aktiv geschaltet? dann deaktiviere ihn


dort steht auch warum und wieso...


- ein Check der Systemdateien von Windows 10 auf Integrität sollte auf jeden Fall durchgeführt werden, dazu die Eingabeauffoderung mit Adminrechten starten und dort sfc /scannow eintippen. Sollten sich nach Ablauf Fehler zeigen, das Ganze so oft wiederholen, bis keine Fehler mehr angezeigt werden, dann ein Neustart des Systems



- achte darauf keine Tuning Tools zu verwenden (auch nicht AMDs Ryzen Master, Armoury Crate, Asus AI Suite oder MSI Center o.ä.), nicht an der Auslagerungsdatei (Pagefile) von Windows zu schrauben, die Windows Installation nicht auf mehrere Datenträger zu streuen und auf Drittanbieter Virenscanner unter Windows 10 zu verzichten, der Windows Defender reicht definitiv aus



- im Autostart von Windows 10 (Taskmanager/Autostart) sollte sich außer dem Windows Defender möglichst nichts weiter aufhalten
 

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@Uurskaart

Hallo und herzlich willkommen in unserem Forum. :)
Bitte schaue unter C:\Windows\Minidump nach, ob hier dmp-Files abgespeichert wurden.
Sofern zutreffend, bitte kopiere die letzten fünf auf den Desktop, diese packen als Zip-Datei und mit deiner nächsten Antwort hochladen. Vielen Dank.
 

Uurskaart

bekommt Übersicht
Erstmal danke für die Antworten.

Die Chipsätze sind jetzt auf dem neusten Stand.
Zum Bios Update hätte ich noch eine Frage: Muss ich jede Version aufspielen, bis zur neusten oder kann ich die F61 direkt herunterladen und drauf spielen?

Was mein Netzteil angeht, so verfüge ich über ein Seasonic Core GM, 650 Watt teilmodular 80+ Gold

Was die Datei aus dem Minidump Ordner angeht, so war da nur eine hinterlegt, diese ist als Zip im Anhang.

Grüße
 

Anhänge

  • 082821-4968-01.zip
    439,3 KB · Aufrufe: 22

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@Uurskaart
Nur wenn vom MB-Hersteller ausdrücklich darauf hingewiesen wird, sämtliche nach deinem jetzigen BIOS-Stand erschienenen Versionen ebenfalls zu flashen.
Dazu die Hinweise zu den jeweiligen Versionen beachten, ansonsten reicht es vollkommen aus, auf die zuletzt herausgebrachte zu aktualisieren.

Edit:
Was die Auswertung der dmp-Datei angeht, da kann ich dir nicht weiter helfen.
Bitte warte diesbezüglich auf Antwort von den Spezialisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silver Server

gehört zum Inventar
SYMBOL_NAME: Ntfs!NtfsFindPrefixHashEntry+231

MODULE_NAME: Ntfs

IMAGE_NAME: Ntfs.sys

IMAGE_VERSION: 10.0.19041.1082

STACK_COMMAND: .cxr 0xfffffc8d3cfb7180 ; kb

BUCKET_ID_FUNC_OFFSET: 231

FAILURE_BUCKET_ID: 0x3B_c0000005_Ntfs!NtfsFindPrefixHashEntry

OS_VERSION: 10.0.19041.1
Der Fehler entsteht durch File System NTFS.
Es geht somit auch um die Festplatte.
Außerdem ist Dein Windows nicht aktuell. Das solltest Du updaten.
Das Dateieinsystem überprüfen mit dem Befehl chkdsk /f /r
 

Uurskaart

bekommt Übersicht
@Silver Server
Okay, chkdsk /f /r habe ich einmal durchlaufen lassen.
Was die aktuelle Windows Version angeht, bin ich ein wenig verwundert. Laut Windows Update ist alles aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen! 🙋‍♂️ @Uurskaart, willkommen im Forum!
Eigentlich macht man zuerst das BIOS (UEFI)-Update und dann das Update der Chipsatztreiber, weil letztere auf dem UEFI aufsetzen. Na gut, nun ist es so, wie es ist.

Der Stoppfehler aus der Dumpfile ist sicher nicht während des DX-Benchmark eingetreten. Er signalisiert ein Updateproblem, das werde ich noch beweisen.
chkdsk schreibt sein Protokoll in die Ereignisanzeige /Windows-Protokolle/ Anwendung. Es ist in der Spalte "Quelle" unter Wininit zu finden.

Nun zur Dumpfile:
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION (3b)
An exception happened while executing a system service routine.
Arguments:
Arg1: 00000000c0000005, Exception code that caused the BugCheck
Arg2: fffff80573649621, Address of the instruction which caused the BugCheck
Arg3: fffffc8d3cfb7180, Address of the context record for the exception that caused the BugCheck
Arg4: 0000000000000000, zero.
....
PROCESS_NAME: amd64_microsoft-windows-servicingstack_31bf3856ad364e35_10.0.19041.1161_none_7e3076a27c73
// das ist der aktive Prozess
FAILURE_BUCKET_ID: 0x3B_c0000005_Ntfs!NtfsFindPrefixHashEntry
// und das ist die Funktion, die den Fehler verursacht hat
......
// und hier der letzte Stack
# Child-SP RetAddr Call Site
00 fffffc8d`3cfb6878 fffff805`6fe09169 nt!KeBugCheckEx
01 fffffc8d`3cfb6880 fffff805`6fe085bc nt!KiBugCheckDispatch+0x69
02 fffffc8d`3cfb69c0 fffff805`6fe00092 nt!KiSystemServiceHandler+0x7c
03 fffffc8d`3cfb6a00 fffff805`6fce6dd7 nt!RtlpExecuteHandlerForException+0x12
04 fffffc8d`3cfb6a30 fffff805`6fce59c6 nt!RtlDispatchException+0x297
05 fffffc8d`3cfb7150 fffff805`6fe092ac nt!KiDispatchException+0x186
06 fffffc8d`3cfb7810 fffff805`6fe04fe0 nt!KiExceptionDispatch+0x12c
07 fffffc8d`3cfb79f0 fffff805`73649621 nt!KiGeneralProtectionFault+0x320
08 fffffc8d`3cfb7b80 fffff805`7364a2ac Ntfs!NtfsFindPrefixHashEntry+0x231
09 fffffc8d`3cfb7cb0 fffff805`7364b350 Ntfs!NtfsFindStartingNode+0x25c
0a fffffc8d`3cfb7da0 fffff805`7364788b Ntfs!NtfsCommonCreate+0x580
0b fffffc8d`3cfb8080 fffff805`6fc8f855 Ntfs!NtfsFsdCreate+0x1db
0c fffffc8d`3cfb8300 fffff805`6d4e6c5f nt!IofCallDriver+0x55
0d fffffc8d`3cfb8340 fffff805`6d51c284 FLTMGR!FltpLegacyProcessingAfterPreCallbacksCompleted+0x28f
0e fffffc8d`3cfb83b0 fffff805`6fc8f855 FLTMGR!FltpCreate+0x324
0f fffffc8d`3cfb8460 fffff805`6fc90e44 nt!IofCallDriver+0x55
10 fffffc8d`3cfb84a0 fffff805`70076bcd nt!IoCallDriverWithTracing+0x34
11 fffffc8d`3cfb84f0 fffff805`6fff23ce nt!IopParseDevice+0x117d
12 fffffc8d`3cfb8660 fffff805`7009428a nt!ObpLookupObjectName+0x3fe
13 fffffc8d`3cfb8830 fffff805`70015c8f nt!ObOpenObjectByNameEx+0x1fa
14 fffffc8d`3cfb8960 fffff805`70015869 nt!IopCreateFile+0x40f
15 fffffc8d`3cfb8a00 fffff805`6fe08bb8 nt!NtCreateFile+0x79
16 fffffc8d`3cfb8a90 00007ff9`ff92d8c4 nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x28
17 0000007f`9f87c9b8 00000000`00000000 0x00007ff9`ff92d8c4
In Stackframe #08 wird der Hashwert für den ServicingStack gesucht. Das ist ein Sicherheits-Cookie, den jeder Stack hat.
Dieser Hashwert ist falsch, weshalb es bei Stackframe #07 zu einem ProtectonFault (Schutzfehler, Schutzverletzung) kommt.
Der aktive Prozess ist ein Ordner, der den TIWorker und seine Komponenten enthält. Der Ordner ist zu finden in
Code:
c:\Windows\WinSxS\amd64_microsoft-windows-servicingstack_31bf3856ad364e35_10.0.19041.1161_none_7e3076a27c73
TIWorker = TrustedInstaller => ist unter anderem für Update-Installation zuständig.

Der Debugger offenbart hier also ein Problem mit dem TrustedInstaller und seinen Komponenten.
Wenn das InplaceUpgrade mit der neuesten Version von Windows nicht funktioniert, liegt das auch am TIWorker.
Dann sollte sfc /scannow in einer CMD (Als Administrator ausführen) ausgeführt werden.
Anschließend wiederum in eine CMD mit erhöhten Rechten den folgenden Code kopieren
Code:
findstr /C:"[SR]" %windir%\Logs\CBS\CBS.Log >"%userprofile%\Desktop\SfcDetails.txt"
Die Datei SfcDetails.txt auf dem Desktop hänge bitte an deine nächste Antwort an und bitte den User @skorpion68 um Hilfe. Er kennt sich sehr gut mit SfcFix und dem zugehörigen Script aus.
Wenn er dein WinSxs repariert hat, funktioniert auch dein Update wieder.

 

Uurskaart

bekommt Übersicht
Vorab erstmal Danke an alle, die hier mitlesen und helfen.

Im Anhang befinden sich nun 2 txt-Dateien.
Zum einen die geforderte SfcDetails und zum anderen das Protokoll vom chkdsk Suchlauf.

Die SfcDetails werde ich auch an den genannten User weiterleiten.

Grüße und schönen Sonntag.
 

Anhänge

  • SfcDetails.txt
    77,1 KB · Aufrufe: 12
  • Protokoll chkdsk.txt
    16,6 KB · Aufrufe: 20

Mark O.

gehört zum Inventar
@Uurskaart

da die bisherigen Daten ziemlich dürftig sind, wäre eine Systemübersicht deines laufenden Rechners mittels HWiNFO v7.0.6 in der portablen Version hilfreich, die du nicht installieren brauchst:

HWINFO v7.0.6 Downloadübersicht

der Link zu Computerbase deshalb, weil sich viele auf der unübersichtlichen HWInfo Homepage oft verklicken und möglicherweise unliebsame Rechner-Bewohner herunterladen...

Das Ganze möglichst so abbilden, dass wir eine komplette Systemübersicht als Screenshot erhalten, wie im folgenden Bild sichtbar und vergiss nicht im linken Bereich alle Geräte der Kategorie USB aufzuklappen
 

Anhänge

  • hwinfo-übersicht.jpg
    hwinfo-übersicht.jpg
    271,2 KB · Aufrufe: 11

Mark O.

gehört zum Inventar
danke

der G.Skill Aegis RAM steht nicht in der QVL von Gigabyte, was sicherlich keinen überrascht

das kann zwar trotzdem funktionieren, muss es aber auch nicht

mit memtest könntest du die physikalischen Eigenschaften des RAMs testen, über die Kompatibilität sagt der aber nichts aus...

das Gigabyte B450 Entry-Level Mainboard steht mit seiner schwachen VRM Bestückung und noch schwächerer VRM Kühlung schon mit dem Rücken zur Wand, wenn das System nur bootet, aber das weißt du ja sicherlich selbst

Poste bitte noch zusätzlich zwei Screenshots von CrystalDiskInfo (die portable Version ohne Installation) für die beiden SSDs, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: Windows Taste + Shift + S

CrystalDiskInfo Download
 

Uurskaart

bekommt Übersicht
Hallo Again,

CrystalDiskInfo hat die nette Eigenschaft selbst eine Image-Datei zu erstellen. :)
Sind beide Im Anhang.

Grüße
 

Anhänge

  • CrystalDiskInfo_20210829185656.png
    CrystalDiskInfo_20210829185656.png
    88,7 KB · Aufrufe: 14
  • CrystalDiskInfo_20210829185735.png
    CrystalDiskInfo_20210829185735.png
    55 KB · Aufrufe: 14

Mark O.

gehört zum Inventar
soweit laut CDI alles im grünen Bereich

ich gehe mal davon aus, dass deine Kingston als Systemplatte fungiert, da solltest du den Kingston SSD Manager einsetzen und nach einem Firmware Update suchen, danach wieder deinstallieren


wie läuft denn das System jetzt nach dem BIOS und Chipsatztreiber Update?

die Tipps aus #2 hast du soweit alle umgesetzt?
 

Mark O.

gehört zum Inventar
ja weiß ich, nur erhöht das nicht automatisch die Qualität dieses RAMs und es hat schon seinen Sinn, wenn der AEGIS Schrott in kaum einer QVL steht, obwohl es den RAM seit so vielen Jahren gibt

G.Skill Aegis ist genau wie Crucial Ballistic Sport ein "Abfallprodukt", weil die beiden dort alles hinein bruzzeln, was für gute RAM Module qualitativ nicht ausreicht, darum ist auch nie sichergestellt, was unter den Heat Spreadern für Speicherchips verlötet wurden, das ändert sich ständig und kann in keiner QVL berücksichtig werden
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben