[gelöst] System: 32 Bit und 64 Bit zusammen?

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

kjw

nicht mehr wegzudenken
Hallo,
mein PC mit WIN 10 Pro 32 Bit ging kaputt. Ich besorgte mir einen HP-PC mit WIN Pro 1064 Bit.
Aus dem ersten PC baute ich die Festplatte mit wichtigen Dateien aus und hing sie an den HP-PC als externe Festplatte. Ich formatierte auf der externen die Partition mit WIN 10 32 Bit.
Nach dem ich Libre-Office und ein paar wichtige Programme installierte, startet der HP-PC mit WIN 1064 Bit immer wieder neu, wenn ich ihn ausschalten will.

Ich schaute unter Windows Spezifikationen nach. Dort steht: Edition Windows 10 Pro, Version 20H2, Betriebssystembuild 19042.746.
Unter Lokale Datenträger „C“ habe ich Programme und Programme (x86) stehen. Das sieht nicht normal aus.

Bitte wie kann ich das lösen? Kann ich den Ordner Programme (x86) löschen?
 
Anzeige

aubai

gehört zum Inventar
Der Ordner Programme X86 auf keinen Fall löschen der ist bei jedem Windows 64 Bit immer dabei.
Wenn du den Ordner löscht wird dein Windows nicht mehr starten und andere Probleme bereiten.
 

Anhänge

  • Windows 10 64 Bit.PNG
    Windows 10 64 Bit.PNG
    12,5 KB · Aufrufe: 33

kjw

nicht mehr wegzudenken
Danke, dann lasse ich den Ordner.
Wegen dem neu starten lasse ich sfc/scannow laufen. Mal sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeteM92

gehört zum Inventar
Unter Windows 10 x64 (64 Bit) laufen 64 Bit Programme und 32 Bit Programme. Bei der Installation von Programmen werden 64 Bit Programme im Ordner C:\Programme angelegt, 32 Bit Programme landen in C:\Programme (x86). Alte 16 Bit Programme lassen sich in Win10 x64 nicht mehr ausführen.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Du hast die alte Windows 10 32Bit-HDD als externe HDD angeschlossen. Dagegen ist erst mal nicht einzuwenden. Allerdings haben die System-HDD eine versteckte Partition "Systemreserviert" und eine "Wiederherstellung".
Du hast zwar die Windows-Partition gelöscht, aber diese beiden versteckten Partitionen nicht. In der "Systemreserviert" sind die Bootsinformationen gespeichert. Wenn im UEFI im Bereich "Boot" an erster Stelle USB-HDD steht, versucht das UEFI von der externen HDD zu booten. Das muss natürlich schief gehen, weil da die Windowspartition, auf die diese Bootinformationen verweisen, fehlt.
Kontrolliere ob im UEFI im Bereich "Boot" an erster Stelle der Bootsmanager steht.
 

kjw

nicht mehr wegzudenken
@hansjorg71 Den "Schnellstart" entfernen, hatte ich in der Frühe schon gemacht. Trotzdem danke.

@Ari45 Danke auch dir. Die „Systemreserviert“ hatte ich anfangs auch formatiert. Die „Wiederherstellung“ wusste ich nicht. Das UEFI werde ich kontrollieren. Die externe ist nur bei Bedarf angeschlossen.
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo,
Nach dem ich Libre-Office und ein paar wichtige Programme installierte, startet der HP-PC mit WIN 1064 Bit immer wieder neu, wenn ich ihn ausschalten will.
da ist sicherlich etwas schief gelaufen beim Installieren von ? Programmen !
beim ausschalten (System wird beendet) tritt ein Fehler auf ! ;)

mal den Automatischen Neustart deaktivieren !
automatisch neustart.JPG


schaue auch nach welcher Fehler diesen Zustand erzeugt :
bei "Ausführen" eingeben eventvwr.msc > OK , dort bei Windows-Protokolle alles durchackern auf Fehler ,
was mit rotem oder gelbem Fehler-Icon markiert ist, könnte zu diesem Symptom geführt haben,
anhand der Zeitstempel kann das zuständige Ereignis dem Herunterfahren-Problem besser zugeordnet werden !

Gruß 😷
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben