Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage: 32bit und 64bit parallel installieren

wboeden

Herzlich willkommen
Hallo liebe Leute,

kann ich auf meinem 64-bit-Rechner mit Win7Pro-32bit auf einer weiteren Festplatte Win7-64bit installieren, wenn ich auf den Win-eigenen Bootmanager verzichte und die beiden Partitionen direkt vom BIOS aus starte?
und 2. Frage: Wie bekomme ich den vorhandenen Bootmanager wieder los?

Herzlichen Dank zum Voraus
wboeden
 
Anzeige

Marco1976

Bin (fast) immer da
ot:
Mit nur 2GB RAM kannste Win7 64Bit vergessen, es sollten dazu mindestens 4GB, besser mehr sein.

Warum denn 2 mal Win7???? Blicke den Sinn der Sache nicht.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo wboeden! :)
Es ist kein Problem, Betriebssysteme mit unterschiedlicher Datenbreite auf einem Rechner zu verwenden. Und da du die BS auf unterschiedlichen HDD installieren willst, wäre auch das Starten über die BIOS-Auswahl kein Problem. Du brauch nur vor der Installation des zweiten Betriebssystems die HDD des ersten Systems ab zu klemmen. Dann werden die Bootsinformationen für das zweite Betriebssystem auf dessen HDD geschrieben.
Allerdings wäre es mir zu viel Aufwand, jedes Mal ins BIOS zu gehen und die Priorität der HDDs zu ändern. Da würde ich schon lieber den Bootsmanager in Kauf nehmen.
Mit der Bootsdevice-Auswahl kann man nicht eine bestimmte HDD auswählen, nur HDD oder CD oder USB usw.
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
@Ari45 ot:
Mit der Bootsdevice-Auswahl kann man nicht eine bestimmte HDD auswählen, nur HDD oder CD oder USB usw.

Ist sicher abhängig vom Bios, aber bei den meisten,kann im Bootmenü genau die entsprechende HDD ausgewählt werden ! (Bild) ;)

Gruß :)
 

Anhänge

  • bootmenü.jpg
    bootmenü.jpg
    390,9 KB · Aufrufe: 836

wboeden

Herzlich willkommen
@ Marco 1976
an die 2 GB Ram habe ich nicht gedacht, vielleicht geht es auch so, ich wollte die 64bit-Variante nur mal ausprobieren.

@ hansjorg 71
mein BIOS bringt das, ich kann alle 5 HDDS einzeln auswählen - aber es ist nicht auf allen ein BS.

@ Ari 45
Danke, das ist nun geklärt. Zum Aufwand habe ich allerdings folgende Anmerkung:
Wo ist da der Unterschied:
- PC herunterfahren, neu booten, im Bootmanager das BS wählen und fertig booten oder
- PC herunterfahren, F11 drücken, HDD wählen und dann booten? Hä?

Aber meine 2. Frage ist noch nicht beantwortet:
Wie werde ich den Bootmanager vollständig los?
Ich bin es nämlich leid, dass die Systempartition und die Startpartition auf unterschiedlichen Partitionen liegen; das ist der Hauptgrund.

An Alle bsher herzlichen Dank!
wboeden
 

Ari45

gehört zum Inventar
.....
Wo ist da der Unterschied:
- PC herunterfahren, neu booten, im Bootmanager das BS wählen und fertig booten oder
- PC herunterfahren, F11 drücken, HDD wählen und dann booten? Hä?
....
Dann hast du meine Antwort nicht richtig gelesen. Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass man im Bootsmenü keine konkrete HDD auswählen kannst, sondern nur HDD (so ist es bei mir). Und dann müsste jedes Mal das BIOS geöffnet werden.
Aber wie du schon sagst, das ist ja geklärt.
 
Anzeige
Oben