Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] 8 GB-RAM DDR2-8500 auf Asus P5b Deluxe

Arny006

kennt sich schon aus
Hallo zusammen,
ich habe mir 8 GB (4x2GB) Kingstone KHX8500D2K2 gekauft. In der Specs habe ich gelesen das der JEDEC, DDR2-6400 (800MHz) Timing 5-5-5-18 und 1,8V trägt anstatt DDR2 8500 (1066MHz) Timing 5-5-5-15 und 2,2V wie Standard.
Wie erkläre ich das jetzt an meine ASUS P5B Deluxe mit 2.66 GHZ Quad Processor?
Meine Absicht ist nicht das Übertakten des MainBoards sondern nur das der RAM mit 1066 MHz läuft mit den spezifizierte 5-5-5-15 und die 2,1V (habe gelesen das besser ist 0,1V weniger zu geben da diese Board "ubervoltet" gerne).
Gerne hätte ich ein Schrit-fürSchritt-Anweisungen wo vielleicht auch die neue Grafikkarte betrachtet wird ENGTS540 1GB GDDR5.

Danke im Voraus und schöne Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

michel1

nicht mehr wegzudenken
Hello George! "Make an educated guess" :D:ROFLMAO:

...lass die Timings einfach wie sie vom System "Configure by SPD" erkannt werden. Ändert nichts oder kaum an der Geschwindigkeit (bestenfalls bei Spielen) und kann noch zu einem instabilen System führen.

Falls doch s. Anhang. Dort sind die Timings einzustellen.

Zuerst die Option "Configure by SPD" deaktivieren, sonst kannst du die Parameter nicht manuell setzen. Die Option "Memory Remap Feature"
auf aktiviert setzen. Jetzt die Timings setzen, die du für richtig hältst ;)
 

Anhänge

  • BIOS_NB.jpg
    BIOS_NB.jpg
    96,5 KB · Aufrufe: 2.825

Roberto

gehört zum Inventar
Schau dir mal die Bilder vom BIOS an im ersten Post.

Asus P5Q Treiber und Bios

Ich weiß jetzt nicht ob das BIOS Menü so ähnlich ist. Den FSB Strap aber an deine CPU anpassen.

Wenn du den Rechner aber stromlos machst, dann wird der wohl ein "an-aus-an" machen beim ersten Start, was aber normal ist, da die Nortbridge die Einstellungen nur speichert, solange der PC nicht stromlos ist.

Neueste BIOS auch mal einspielen.
 

Arny006

kennt sich schon aus
Hallo & gutenMorgen Roberto & Michel,

Danke erstmal.
BIOS ist das neueste 1238 weil ansosten die 4GB-RAM nicht ohne Abstürtze gegangen wäre. Ich kann mir DSOD mit dem RAID5 nicht leisten ansosten bin ich immer an RAID-Rebuilding!
Ich wollte alles auf [Auto] lassen aber dann würde der RAM mit 800MHz laufen. Die sache mit dem doppelte Start ist mir bekannt, habe gelesen das kein Bug ist sondern eine Feature um dem BIOS zu schutzen.
Wo die erste 4 Timings und die Empholene Spannung einstellt weiß ich (5-5-5-15) und 2.1V & auch die RAM-Frequenz (1066). Nun was ist mit alle andere (7=sieben) Todsichere Einstellungen? Ich will nicht das im Sommer wennn die Themperaturen rauf gehen das mein Board o. Chipset o. RAM abraucht. Platz für RAM-Lüfter mit den neue GRAKA habe ich nicht.

Deshalb hätte ich vom Profi mit selbe (oder änliches) Konfiguration die beste Parameter für "North Bridge Chipset Configuration" hier kürrze ich mit NBCC.
Desweiteren die CPU Configuration die dann auch den South Bridge mit dem FSB ansteuert wegen neue GRAKA und vielleich eine Besserung des RAID beitragen kann. Das ist auch verwirrend weil alle geben mehr Spannung drauf um die FSB-Frequenz zu erhöhen aber die CPU arbeiten mit ein niedrige Voltage und höhere Frequenz besser und diese Board neigt zu "Over-Voltage". Was nun?

Beste Grüße

PS: Das MB-BIOS zu Flashen OK aber den RAID-BIOS zu flashen ist mir neu, habe mich schon immer gefragt wie & jetzt habe ich DANKE !
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Master of Desaster

Gast
Auch Overlocking ist nicht immer ratsam: CPU übertakten – Tipps und Anleitung - Grundlagen Computer
Da holst du bei dem 775 Board und der CPU nicht viel raus. Erhöht nur die Temperaturen und verkürzt die Lebensdauer der Hardware.. Weil du da schon sehr hoch ansetzen musst um das auszureitzen.
Sinnvoll bei neuer Hardware:
Jetzt nur die Grafik zu erneuern bei gleicher CPU. Das bremst die Grafik aus. Das sollte immer ein ausgewogenes Verhältnis sein.

Die Änderungen im Timing beim RAM wirst du kaum merken.
Das geht nur bei neueren Boards über die XMP Funktion automatisch. So wie bei mir . Siehe Bild:
 

Anhänge

  • Ram1.jpg
    Ram1.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 539
  • ram2.jpg
    ram2.jpg
    118,8 KB · Aufrufe: 570

maico

nicht mehr wegzudenken
Todsichere Einstellung beim RAM? Standard belassen!

Ansonsten ein Vorschlag:
DRAM CAS# Latency [4]
DRAM RAS# to CAS# Delay [4 DRAM Clocks]
DRAM RAS# Precharge [4 DRAM Clocks]
DRAM RAS# Activate to Precha [12 DRAM Clocks]
DRAM Write Recovery time [6 DRAM Clocks]
DRAM TRFC [35 DRAM Clocks]
DRAM TRRD [10]
Rank Write to Read Delay [10]
Read to Precharge Delay [10]
Write to Precharge Delay [10]
 

Arny006

kennt sich schon aus
Todsichere Einstellung beim RAM? Standard belassen!

Ansonsten ein Vorschlag:
DRAM CAS# Latency [4] [5]
DRAM RAS# to CAS# Delay [4 DRAM Clocks] [5]
DRAM RAS# Precharge [4 DRAM Clocks] [5]
DRAM RAS# Activate to Precha [12 DRAM Clocks] [15]
DRAM Write Recovery time [6 DRAM Clocks] [5 o. 6]?
DRAM TRFC [35 DRAM Clocks] [und was ist mit diesem Wert?]
DRAM TRRD [10]
Rank Write to Read Delay [10]
Read to Precharge Delay [10]
Write to Precharge Delay [10]

@ maico
Die offene Werte sind DRAM Write Recovery time & TRFC.
Unten diesen Link << Tweakers.fr >>gibt auch Formel um es zu rechnen aber ich kenne mich zu wenig aus um es richtig zu machen. Kannst Du vielleich helfen oder erklären?
@MOD (Master Of Desaster)
Ich habe auch Nichts anders gesagt, ich will nicht Übertakten aus 2 Grunden:
1) Abstürtze bewirken ein ständige "Rebuilding" meines RAID 5
2) Kürzere Lebendauer der Bauteile.
Nur diese RAM ist explizit in der QVL von Board, sozusagen das Board an diesem RAM angepasst, aber in der RAM-Spezifikationen steht das der JEDEC standard auf 4-4-4-18 Timing mit 1,8 Volts steht und das heißt 6400=800MHz.
In der RAM-Specs. steht auch das diese Module voll 8500=1066MHz sind (genau wie in Board-Specs.) mit 5-5-5-15 und 2,2Volts wobei in einem Tread habe ich gelesen das mein Board zu Overvolting tendiert und die Spannung auf 2,1 Volt runtenregeln soll.
Auf gut Deutsch gesagt das ist der einzige (8500=1066MHz) RAM das das Board gutveträgt und deshalb habe ich auch gekauft.
Nun ich kann auch im BIOS unten Jumperfree Configuration die DRAM-Frequency auf 1066 einstellen und die Memory Voltage auf 2,1. Es sollte wie bei Dir eine Art XPM-Funktion (nur in kleinere Format).
Und hier noch eine Frage: Welche Werte soll ich anfangen zu ändern?

Noch mal Danke!
 
M

Master of Desaster

Gast
Wie schon gesagt: Bei Intel CPUs bringt dies kaum Performance Vorteile...
Einen großen Unterschied zwischen den Latenzen wirst du beim normalen Betrieb allerdings nicht feststellen, wohl eher gar keinen.

Ist den für diese RAM`s angegeben mit welchen Timings es stabil läuft?
Hier mal was dazu: Die Leistung von Speichermodulen misst sich vor allem in der „absoluten Latenz“. Die absolute Latenz ergibt sich aus den Faktoren (effektiver) Takt und Timing.

Info, runterscrollen bis zu: Latenzzeiten im Vergleich
DDR-SDRAM
 

michel1

nicht mehr wegzudenken
Hello George! "Make an educated guess":ROFLMAO:

Der Kingstone KHX8500D2K2 RAM läuft doch einwandfrei auf dem MoBo auch mit Timing 5-5-5-18 und 1,8V.
DDR2 800 und DDR2 1066 machen bei deinem system keinen wirklichen spürbaren performance unterschied!
Der RAM sollte aber auch sauber auf dem MoBo mit den spezifierten maximal Timings von 5-5-5-15 und 2.2V laufen, oder?
Letztlich sind die RAM-Einstellungen in ihrer Summe zu verstehen und einzelne Werte müssen halt selbst herausgefunden und getestet werden.

Die offene Werte sind DRAM Write Recovery time & TRFC.
...hier würde ich mal ausprobieren
DRAM Write recovery time Werte sind 2,3,4,5,6
DRAM TRFC Werte sind: 20, 25, 30, 35, 42
 

maico

nicht mehr wegzudenken
@ maico
Die offene Werte sind DRAM Write Recovery time & TRFC.
Unten diesen Link << Tweakers.fr >>gibt auch Formel um es zu rechnen aber ich kenne mich zu wenig aus um es richtig zu machen. Kannst Du vielleich helfen oder erklären?

ot:
Eigentlich mag ich George C. sehr :strahl, aber in diesem Fall :eek:


" The SPD ROM is programmed to run the memory at DDR2-800 speed, 1.8 V and CL5-5-5-15 timings, which are the default values.

We started our overclocking attempts at the default DDR2-1066 voltage of 2.2 V, which didn’t take us much further than the default speed. However, a slight increase to 2.3 V helped to reach DDR2-1130 reliably. Any faster speed would result in the system becoming unstable.

Kingston provides an amazingly attractive price for performance within the expected range. If you can live with the fact that it doesn’t overclock much, this product provides an excellent value and receives our Recommended Buy Award. "
von hier "Tom's Hardware" Kingston HyperX KHX8500D2K2-4G : Going For 4GB: DDR2-1066 Kit Round-Up
Kingston Technology Company - KHX8500D2K2 Specifications
 

Roberto

gehört zum Inventar
Hier nochmal meine Einstellungen für genau diesen RAM mit 800MHz.
Mehr braucht es da nicht zum einstellen. Mußt du schauen, was da für Optionen bei dir gleich sind.

Ai Tweaker Menü:

AI Overclock Tuner (Auto)
CPU Ratio Setting (Auto)
FSB Strap to North Bridge (Auto)
DRAM Frequency (Auto)

DRAM Timing Control (Auto)

DRAM Static Read Control (Disabled)
DRAM Read Training (Disabled)
MEM. OC Charger (Disabled)
AI Clock Twister (Light)
AI Transaction Booster (Manual)
Common Performance Level (10)

CPU Voltage (Auto)
CPU GTL Voltage (Auto)
CPU PLL Voltage (1.50)
FSB Termination Voltage (1.12)
DRAM Voltage (1.82)
NB Voltage (1.12)
SBridge Voltage (1.10)
PCIE SATA Voltage (1.50)

Load Line Calibration (Disabled)
CPU Spread Spectrum (Disabled)
PCIE Spread Spectrum (Disabled)
CPU Clock Skew (Auto)
NB Clock Skew (Auto)
CPU Margin Enhancement (Performance)
 
Anzeige
Oben