Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Ablösung der Mail-App durch das neue Outlook: Vorschauphase wird ausgeweitet

DrWindows

Redaktion
Ablösung der Mail-App durch das neue Outlook: Vorschauphase wird ausgeweitet
von Martin Geuß
Outlook Titelbild


Seit mittlerweile gut einem Jahr arbeitet Microsoft öffentlich am „neuen Outlook“, intern dauert das Projekt selbstverständlich sehr viel länger. Nun wird auch die Mail-App für Windows 10 und Windows 11 so langsam auf ihren Abschied vorbereitet.

Einfach, aber zweckmäßig – so könnte man die Mail-App umschreiben, um beiden Sichtweisen gerecht zu werden: Manche nutzen sie gerne, eben weil sie ihren Zweck erfüllt, für Andere ist sie so etwas wie ein Sinnbild dafür, dass Microsofts „Universal Apps“ nie das Potential hatten, um damit wirklich „reife“ Software zu bauen (die OneNote UWP, wenn auch inzwischen ebenfalls beerdigt, taugt da allerdings durchaus als Gegenbeweis).

Das „neue Outlook“, unter Windows bereits als Vorschau verfügbar, arbeitet zu weiten Teilen webbasiert und der Web-Client von Outlook stand Pate für das Design der neuen Windows-Version. Die Mail-App wird im Zuge dieses Projekts ebenfalls abgelöst, aktuell bekommen mehr und mehr Nutzer die Möglichkeit, diese auszuprobieren. Wie beim „großen“ Outlook kann man über einen Schalter auf die neue Version umschalten (via FireCube, MSPU)

Switch to One Outlook toggle in UWP Mail app suggests One Outlook will be new default Mail app#Windows11 pic.twitter.com/wsk0Rg0ma8

— FireCube (@FireCubeStudios) January 20, 2023


Der Test funktioniert allerdings ein wenig anders als beim Outlook-Client. Wenn man den Preview-Schalter in der Mail App aktiviert, bleibt sie nämlich trotzdem erhalten und nutzbar, stattdessen wird zusätzlich die neue Outlook App installiert, die im Wesentlichen eine Progressive Web App ist und derzeit noch einige Funktionen vermissen lässt – wie beispielsweise die Möglichkeit, einen Drittanbieter-Mailaccount zu hinterlegen und die App „offline“ zu nutzen. An diesem und weiteren Features arbeitet Microsoft allerdings nach eigenen Angaben bereits.

Es ist zwar noch nicht sicher, ich gehe aber wie im Fall der OneNote Universal App davon aus, dass auch die Mail App nach ihrer offiziellen Ablösung noch bis Oktober 2025 (Supportende für Windows 10) genutzt werden kann.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

PeterK

eben noch da
Liest sich ganz interessant, aber so richtig große Funktionen, wird die Mail App auch nicht haben, scheint eher so das Standard Mail Programm für Microsoft zu werden, da kann ich auch gerne darauf verzichten.

Ich habe mich bis heute (zirka 20 Jahre seit Office97) nicht mal an Outlook gewöhnen können und nach TheBat! nutze ich seit schon ewigen Zeiten Thunderbird als Standard Mail Client.

Das Positive, was ich an Thunderbird sehe, ist, dass es überall gleich ausschaut und dieselben Funktionen aufweist.
 

NurEinUser

gehört zum Inventar
Ich gehöre zu denen, die die "alte" Mail-App bisher gerne genutzt haben, eben weil sie für meine Zwecke vollkommen ausreicht und nicht mit Funktionen überfrachtet ist, die ich gar nicht nutze. Sie hatte für mich sogar einen großen Mehrwert, den der große Outlook-Client mir überhaupt nicht bietet: Benachrichtigungen über neue Mails, auch wenn ich den Client gar nicht geöffnet habe. Wird die neue App diese Funktion auch bieten? Weiß das jemand?

Solange die neue App keine Drittanbieter unterstützt, kann ich sie allerdings nicht nutzen. Das benötige ich definitiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Agredo

nicht mehr wegzudenken
Wieder dieser Webapp kram und wieder das 5fache an ram gegenüber der nativen uwp app.. Windows ist echt nicht mehr nutzbar geworden unter 16GB Ram und der Großteil ist dieser webschrott weil immer edge kaufen muss...
 

map2020

kennt sich schon aus
Was mir bis jetzt in der PWA fehlte, ist das Hinzufügen einer weiteren Microsoft-Mail. In der Vorschau-App ist es nun möglich und funktioniert einwandfrei
In der PWA Version wird bei mir z.B. das Google Konto als Symbol eingebunden und letztlich springt man dann komplett nach Google ab. In Outlook/Pre fehl bei mir die Funktion derzeit noch. Vom Speicherverbrauch ist Outlook/Pre bei mir mit 6.3 MB zurückhaltend. Der Schalter in der Mail App (Win10) fehlt bei mir noch.
 

Cryx

nicht mehr wegzudenken
Microsoft kann halt nicht anders... Erst schaffen sue die Kontakte als eigenständige App ab, nun Mail. Was wird eigentlich mit dem Kalender?
Abgesehen davon, dass Durchsuchen und aktiv gestarteter Abrif unheimlich langsam waren mochte ich die Mail-App.
Blöd nur, daß MS keine Aufgaben-App für nicht MS-Konten hat, das hat mir immer gefehlt. Kann Outlook das?
Aber tendenziell neige ich dann dazu, mir was ganz anderes zu suchen - Outlook geht mir schon auf der Arbeit auf den Zeiger, weil es zu überfrachtet ist.
 

Screensaver

gehört zum Inventar
Die aktuelle Vollversion von Outlook (Microsoft 365) gefällt mir sehr gut. Ich finde, das Programm war noch nie so klar und übersichtlich gestaltet wie jetzt. Dass die Mail-App verschwindet war überfällig, ein völlig überholtes Relikt aus Windows 8. Alles was danach kommt kann nur besser werden.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Dass die Mail-App verschwindet war überfällig, ein völlig überholtes Relikt aus Windows 8
Das sehe ich nicht so, diese App leistet mir gute Dienste in Verbindung mit Outlook. In der Mail-App bekomme ich einen Überblick und eine Benachrichtigung über eingagangene Mails aller meiner Postfächer, kann überflüssiges sofort löschen (IMAP). Wichtiges kann ich danach in Outlook abholen (POP3) und speichern.

Nachfolge Apps tendieren bei Mocrosoft dazu, nur mit BlinkiBlinki Aufmersamkeit erregen zu wollen, ohne einen wirklichen Mehrwert zu bieten (neuestes Verhalten von Edge z.B.).
 

Agredo

nicht mehr wegzudenken
In der PWA Version wird bei mir z.B. das Google Konto als Symbol eingebunden und letztlich springt man dann komplett nach Google ab. In Outlook/Pre fehl bei mir die Funktion derzeit noch. Vom Speicherverbrauch ist Outlook/Pre bei mir mit 6.3 MB zurückhaltend. Der Schalter in der Mail App (Win10) fehlt bei mir noch.
6,3MB sind bei der PWA nur die Seite. Die Browserinstanz die immer gestartet werden muss sind dann locker noch Mal 700-800MB. Davon gehen 200 bestimmt an die PWA.
 
Anzeige
Oben