Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Abstürze und Bluescreens!

P4DD7

kennt sich schon aus
Hallo Zusammen,

seit einiger Zeit habe ich Probleme mit meinem PC.

Bei Desktopbetrieb oder Surfen im Internet läuft alles problemlos. Spiele ich allerdings ein Spiel stürzt er nach unterschiedlicher Zeit ab. Entweder kommt ein Bluescreen und er startet neu, oder ein Blackscreen wobei die Lüfter weiter laufen und ich selbst abschalten muss.

Letzter Bluescreen mit Bluescreenview ausgewertet:
==================================================
Dump-Datei : 070915-5444-01.dmp
Absturzzeit : 09.07.2015 14:04:25
Fehlerprüfstring :
Fehlerprüfcode : 0x00000124
Parameter 1 : 00000000`00000000
Parameter 2 : fffffa80`09ddd8f8
Parameter 3 : 00000000`00000000
Parameter 4 : 00000000`00000000
Verursachender Treiber: ntoskrnl.exe
Verursachende Adresse: ntoskrnl.exe+4b2efc
Dateibeschreibung : NT Kernel & System
Produktname : Microsoft® Windows® Operating System
Hersteller : Microsoft Corporation
Dateiversion : 6.1.7601.18869 (win7sp1_gdr.150525-0603)
Prozessor : 64-Bit
Absturzadresse : ntoskrnl.exe+4b2efc
Stapeladresse 1 :
Stapeladresse 2 :
Stapeladresse 3 :
Computername :
Pfad : C:\Windows\Minidump\070915-5444-01.dmp
CPUs : 4
Hauptversion : 15
Nebenversion : 7601
Dump-Dateigröße : 262.144
Dump-Dateizeit : 09.07.2015 14:04:27
==================================================



Mein PC
Intel Core i5 4590
MSI r9 280
Gigabyte H97 HD3
Crucial Balistix Sport 8 GB
be quiet System Power 7 600W
Samsung SSD 64GB
Seagate Barracuda 1TB



Ich hoffe ihr könnt mir helfen... :(

Danke im Vorraus!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Silver Server

gehört zum Inventar
Erst mal Treiber der Grafikkarte erneuern.
Auch mal ältere Treiber der Grafikkarte probieren.
Wenn dies nicht hilft mit einer andere Grafikkarte testen.
 

P4DD7

kennt sich schon aus
Danke für die Antwort, allerdings habe ich den PC schon mehrmals eingeschickt wobei auch die Grafikkarte gewechselt wurde. Die kann es doch kaum schon wieder sein. Und ein Treiber Problem kann ich mir auch nicht vorstellen da ich das Spiel mit Treiber löschen und neu installieren schon gefühlte 100 mal gemacht habe.
 
G

Gast598

Gast
Gruß P4DD7.

Bitte lade die Speicherabbilddatei 070915-5444-01.dmp von dem Pfad C:\Windows\Minidump\ als ZIP- oder RAR-Datei gepackt hoch, sowie jede weitere Minidump-Datei, die in diesem Verzeichnis gespeichert ist, damit der Hardwarekonfigurationsfehler Bug Check 0x124: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR auf seine Ursache hin durchleuchtet werden kann!
http://www.drwindows.de/dr-windows-...hots-dr-windows-hochladen-leicht-gemacht.html
http://www.drwindows.de/packprogramme/37828-7-zip-open-source-packprogramm.html


ps: Der User Silver Server bringt den Fehlercode 0x00000124 als Ursache mit der Grafikkarte in den Zusammenhang, weil er einst einmal nach Umtausch einer seiner Grafikkarten genau diesen Fehlercode und das davon ausgehende Problem beseitigen konnte.

Selbstverständlich bezieht sich dieser Fehlercode auf jede nur erdenkliche Gerätschaft und auf deren jeweilige Konfiguration in der Energieverwaltung oder -Versorgung (Power State), ungleich ob durch einen Treiber oder das BIOS verursacht, oder auch die falsche Korrelation zwischen Treibern oder Geräten untereinander, oder wegen einer fehlerhaft arbeitenden Hardwarekomponente.
Als häufige Ursache kann von einem Konfigurationsfehler ausgegangen werden, die zur Instabilität des Computers führt durch beispielsweise die Übertaktung von Prozessor, Mainboard, Arbeitsspeicher oder Grafikkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

P4DD7

kennt sich schon aus
Vielen Dank erstmal. Habe im Bios die Standardeinstellungen geladen. Übertaktet hatte ich nichts und sonst eigentlich auch nichts im bios eingestellt. Ich werde ein paar Spiele mit der Onboard Grafik testen wenn es dort ohne Probleme funktioniert muss es ja eigentlich die Grafikkarte / Grafiktreiber sein.


Hier sind noch einige Dateien aus dem Minidump Ordner.
 

Anhänge

  • Minidump.zip
    184,9 KB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast598

Gast

P4DD7

kennt sich schon aus
Vielen Dank!

Hier die Screenshots
 

Anhänge

  • Cpu.PNG
    Cpu.PNG
    23,4 KB · Aufrufe: 91
  • Mainboard.PNG
    Mainboard.PNG
    11,6 KB · Aufrufe: 95
  • memory.PNG
    memory.PNG
    14 KB · Aufrufe: 98
  • ram 1.PNG
    ram 1.PNG
    16 KB · Aufrufe: 98
  • ram2.PNG
    ram2.PNG
    16 KB · Aufrufe: 77

P4DD7

kennt sich schon aus
Hab sie einzeln je 2 Durchläufe getestet. Jeweils 0 Fehler.

Eben ließ sich mein PC auch nicht mehr richtig hochfahren. Also ich hab den Knopf gedrückt er sprang an es kam kein Bild und nach 20 Sekunden ging er einfach wieder aus. Dies wiederholte sich die ganze Zeit.
 

Silver Server

gehört zum Inventar
Dann baue mal die Grafikkarte aus und schließe den Monitor am Motherboard an.
Oder baue mal eine andere Grafikkarte ein.
 

P4DD7

kennt sich schon aus
Ich versuchs mal.

Zurzeit freezet das Spiel auch immer, also mitten im Spiel ist der Sound und alles weg und ein Standbild, der PC läuft aber noch und startet sich nach ein paar Sekunden neu.
 
G

Gast598

Gast
Eben ließ sich mein PC auch nicht mehr richtig hochfahren. Also ich hab den Knopf gedrückt er sprang an es kam kein Bild und nach 20 Sekunden ging er einfach wieder aus. Dies wiederholte sich die ganze Zeit.

Dies passiert bei Defekt oder Konfigurationsfehler des Arbeitsspeichers und bei Overload des Netzteils, bspw. wegen Reset des Computers bei Freeze.
Im Falle des Netzteils schafft der Reset Abhilfe, dabei wird das Netzteil stromlos gemacht, also der Geräte- oder Steckleistenschalter umgelegt oder das Kabel abgezogen, daraufhin erfolgt das Betätigen des Hauptschalters am Computer, sodass die Überlastströme des Netzteils oder Mainboards entladen werden.
Im Falle des Arbeitsspeichers sind die Werte für Taktzyklus, Taktfrequenz und Befehlsrate anzupassen.
 

P4DD7

kennt sich schon aus
Das mit Hauptschalter betätigen während er keinen Strom hat habe ich auch versucht. Ist danach aber auch nicht gleich wieder hochgefahren. Und den Arbeitsspeicher hatte ich mit Memtest86+ getestet, er hatte in 2 Durchläufen 0 Fehler.
 
G

Gast598

Gast
Somit kannst Du die Ursache weiterhin auf den Arbeitsspeicher, das Mainboard und den Prozessor eingrenzen, denn all diese Komponenten stehen unmittelbar in der Abhängigkeit zueinander und beeinflussen sich demzufolge gemeinsam in puncto Spannung, Taktfrequenz und Taktzyklus.

ps: Nachträgliches Welcome-back. ^^
 

P4DD7

kennt sich schon aus
Hab eben als er in der Hochfahr Dauerschleife war mal den Arbeitsspeicher ausgebaut und den Rechner ohne gestartet. Er verhielt sich exakt wie mit, also sprang an und ging dann wieder aus. Als ich ihn dann wieder eingebaut habe fuhr er aufs erste mal wieder hoch. Da aber der Arbeitsspeicher 0 Fehler bei Memtest hatte vermute ich langsam das Mainboard ist der Übeltäter. Und falls der Prozessor schuld ist, wie kann ich diesen überprüfen?

ps: Nachträgliches Welcome-back. ^^
Danke, will das Problem jetzt endlich mal lösen :D
 
G

Gast598

Gast
Ja, das deutet zudem daraufhin, dass die Fehlerquelle zwischen Arbeitsspeicher und Mainboard liegt
.
Besorge Dir mal eine saubere und trockene Zahnbürste und bürste alle Slots aus und bediene Dich dabei von Luftdruck, also Deinen Mund oder Luftspray, damit die Kontaktflächen für bestmöglichen Kontakt freiliegen.
Mit einem klammen Tuch kannst Du zugleich die Kontaktflächen der Speicherriegel putzen.

Wenn dies nichts bewirkt, so hilft bloß noch der Umtausch des Arbeitsspeichers, und in letzter Konsequenz der Neuerwerb des Mainboards, wobei ich dann inständig davon abrate, dass das selbe Modell nochmals zugelegt wird.
 

P4DD7

kennt sich schon aus
Also Arbeitsspeicher oder Mainboard. ich hoffe im Bios ist alles richtig eingestellt, hab mal die Standardeinstellungen geladen. Nicht dass es nur ein Konfigurationsfehler ist. Muss ich sonst etwas im Bios beachten bzw. verändern?

Besorge Dir mal eine saubere und trockene Zahnbürste und bürste alle...

Alles klar werde ich versuchen.
 
G

Gast598

Gast
Bei Load Default Settings nicht zwingend, bis auf die Einstellungen, die Du an Deinem Profil angepasst hast, also die Umstellung auf AHCI/RAID, insofern der Default-Wert IDE lautet, und dann die Lüfter-Einstellung und Pipapo.

Bei CMOS-BIOS-Reset, hast Du nicht gemacht und ist die normale Vorgehensweise bei einem Hardware-Problem, ist zugleich das Datum und die Uhrzeit einzustellen, zumindest annähernd korrekt, damit das Virenprogramm sowie der Webbrowser Google Chrome oder ein anderer Dich noch ins Internet lässt, weil Du stattdessen aus dem Jahre 2013 oder so darauf zugreifst.
Mithilfe der Online-Atomuhr kann die Uhrzeit in Windows auf das Genaueste synchronisiert werden; diese Einstellung ist zugleich die des BIOS/UEFI-BIOS.
 
Anzeige
Oben