Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Acronis True Image 2020

PeterK

Inventarlos
Powerquest war auch mein Einstieg.
Eigenartig daß wir, die mit dieser Software klar gekommen sind, uns inzwischen über teils überfrachtete Menüs durchhangeln müssen und letzten Endes bei Acronis die Notfallstick-Methode übrigbleibt.
Daran sollte Acronis arbeiten.
Wäre möglich, aber so viel anders als "Powerquest Drive Image" sieht "Acronis True Image" auch nicht aus, mal sehen ob ich das heute abend auf meinem Retro PC zum Laufen bekomme :D
 
Anzeige

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo Pixelschubse,

es will und will einfach nicht klappen.

Aufgrund dieser - und das bezieht sich einzig und alleine auf mich persönlich - negativen Erfahrung, habe ich den „Übungsstück“ und die „Übungsfestplatte) vom Notebook entfernt und den alten Zustand wieder hergestellt. Trotz alledem, habe ich doch so einige positive Dinge dazu gelernt. Der (ur)alte und doch sehr weise Satz: „Schuster bleib bei Deinen Leisten“, den kann man tatsächlich auch auf die eine oder andere (moderne) Software recht gut anwenden.

Spät, aber nicht zu spät kam ich - und das erst nach reiflicher Überlegung - zur Erkenntnis, dass das Acronis True Image 2020 für mich persönlich eine Nummer zu groß ist. Ich habe also mein Abonnement beim externen Anbieter zum 10.11.2020 ordnungsgemäß gekündigt.

Gruß
Wühlmaus:)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

makodako

Gast
Der (Ur)alte und doch sehr weise Satz: "Übung macht den Meister", sollte dir aber auch bekannt sein. Also "ran an den Speck". :D
 

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo makodako,

Du schreibst…"ran an den Speck". Das geht aber nicht. Ich bin gerade dabei abzunehmen und mein gesunder Menschenverstand, der sagt mir: Finger weg und Du lebst viel...ruhiger. Du kapierst das sowieso nicht.:geheule

Gruß
Wühlmaus
 
M

makodako

Gast
Da stimme ich dir zu, wenn es dich zu sehr nervt ist es das nicht wert. Dann setze den Thread als gelöst und hake das Thema Acronis 2020 ab. :)
 

Pixelschubse

gehört zum Inventar
@Wühlmaus,
für mich ist deine Entscheidung durchaus nachvollziehbar.

Nach dem Ende von Powerquest seinerzeit war Acronis auf Jahre hinaus bei mir die #1.
Das hat sich geändert als in 2015 bei der Einführung von Win 10 mit Acronis wochenlang keine gültigen Systemabbildungen möglich waren. Die Ausreden vom Support damals waren der Anfang vom Ende mit Acronis bei mir.
 

PeterK

Inventarlos
@Pixlschubse
Das hat sich geändert als in 2015 bei der Einführung von Win 10 mit Acronis wochenlang keine gültigen Systemabbildungen möglich waren.

Kann ich leider nicht nachvollziehen, auch mit der Umstellung auf Windows 10 hatte ich keine Probleme mit Acronis beim erstellen von Backups, höre ich heute zum ersten mal das es da Probleme gegeben haben soll.

4.1 Backups von Laufwerken und Volumes

So erstellen Sie Backups von Laufwerken und Volumes (Partitionen):

1. Starten Sie Acronis True Image 2020.
2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Backup.
3. Klicken Sie auf Backup hinzufügen.
4. [Optional] Um ein Backup umzubenennen, müssen Sie zuerst auf den Pfeil neben dem Backup-Namen und dann auf Umbenennen klicken. Geben Sie anschließend den gewünschten neuen Namen ein.
5. Klicken Sie auf den Bereich Backup-Quelle und wählen Sie Laufwerke und Volumes.
6. Aktivieren Sie im geöffneten Fenster die Kontrollkästchen, die neben den zu sichernden Volumes und Laufwerken liegen, und klicken Sie dann auf OK.

Klicken Sie auf Vollständige Volume-Liste, damit Ihnen versteckte Volumes (Partitionen) angezeigt werden.

Ab dem Punkt 4. muss ich leider (und das wieder einmal) passen. So blöd, kann man doch gar nicht sein. Meine Güte, was ist das bloß für eine (nachvollziehbare???) Menüführung. Ich möchte doch nur, das der Stick und nicht der Computer mit aufgeführt wird. Wenn das so weitergeht, dann werde ich mich von Acronis verabschieden.

Was ist an Punkt 4. für dich so unverständlich? Wenn du Backups über das Programm und menüführung erstellst werden diese als Jobs eingestellt, das bedeutet die Jobs können immer wieder ausgeführt werden.
Wenn du jetzt Zig Jobs/Aufträge hast dann ist es doch klar das man die Jobs am besten Umbenennt um sie besser unterscheiden zu können.
Job 1 System, Job 2, Daten D, Job 3 USB Stick, so könnte das Ungefähr aussehen.

Punkt 5. Die App ist genauso wie Windows Blöd, also musst du der App erklären was es zu tun hat, hier werden alle Datenträger die an deinen Computer angeschlossen sind Aufgelistet.

Anmerkung 2019-12-10 102439.jpg

Unten gibts einen Button Vollständige Volumenliste wenn du den Drückst werden dir alle Partitionen auf den Datenträgern angezeigt.

Anmerkung 2019-12-10 102439b.jpg

Nun wählst du deine Partition (Volumen) oder Datenträger aus von dem du ein Backup erstellen möchtest, und klickst unten Rechts auf OK.

Anmerkung 2019-12-10 103238.jpg
Ich habe also meinen USB Stick ausgewählt um davon ein Backup zu erstellen. Als nächstes musst du das Ziel auswählen (Wohin das Backup geschrieben werden soll).

Anmerkung 2019-12-10 103627.jpg

Hier muss ich ehrlich gesagt zugeben ist die Menüführung ein bisschen blöd, das Backup auf den selben USB Stick schreiben klappt nicht da ist kein platz dafür vorhanden.
Also wähle ich Durchsuchen.

Anmerkung 2019-12-10 104350.jpg

Wenn du ein direktes Ziel hast kannst du das Oben eingeben, ist vielleicht ganz sinnvoll, ich hab eins F:\TEST, das ist ein Ordner auf meinem Wechseldatenträger dann klickst du unten wieder rechts auf OK...

Anmerkung 2019-12-10 104557.jpg

Und gelangst wieder ins Hauptfenster...

Anmerkung 2019-12-10 104557b.jpg

Nun gibt es verschiedene Optionen, entweder unten Rechts auf Backup jetzt das Backup direkt starten, oder Voreinstellungen für dieses Backup unter Optionen erstellen.

Anmerkung 2019-12-10 105623.jpg

Ganz Prima finde ich die Validierung, das dauert zwar etwas länger aber das Backup wird nachträglich gegengeprüft, des weiteren gibt es einstellungen für Wechselmedien (zb. USB Festplatten) da könnte man das Recovery Programm gleich mit auf das Wechselmedium Schreiben dabei Trennt aber Acronis von dem Volumen ein Boot Volumen ab um den PC davon starten zu können, Dafür muss also Platz da sein.

Anschließend klickst du unten Rechts auf Backup Jetzt und das Backup startet.
 

PeterK

Inventarlos
Wenn das Backup funktioniert hat bekommst du dieses Fenster

Anmerkung 2019-12-10 112255.jpg

und du siehst es hat funktioniert.

Anmerkung 2019-12-10 112255b.jpg

Anbei bemerkt siehst du unten das der "Neue Job" als kontinuierlicher Auftrag eingestellt wurde und am 17.12. wiederholt wird, wenn dann dort kein USB Laufwerk eingesteckt ist gibts eine Fehlermeldung.
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
Kann ich leider nicht nachvollziehen, auch mit der Umstellung auf Windows 10 hatte ich keine Probleme mit Acronis beim erstellen von Backups, höre ich heute zum ersten mal das es da Probleme gegeben haben soll.
Kann ich bestätigen. Keine Probleme bei Umstellung auf Win 10.

@Wühlmaus
Mit der Anleitung von @PeterK kann doch nichts mehr schief gehen?!
 

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo ExtraDrei,

im Moment habe ich eine (unüberbrückbare) Sperre im Kopf. Ich werde zuerst einmal in Ruhe abwarten und darüber schlafen. Wenn man irgend wann einmal etwas kategorisch abgelehnt hat, dann fällt es einem verdammt schwer, sich mit dem Thema auch noch im Entferntesten auseinanderzusetzen.

Trotzdem: Sag niemals nie!

Gruß
Wühlmaus
 
Anzeige
Oben