Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Anwendungserfahrung stürzt immer mal wieder ab...

Cimba

nicht mehr wegzudenken
Hallo,

unter Windows 8.1.1 taucht folgendes so alle paar Tage immer mal wieder auf, ich hab da im Moment noch kein Zusammenhang mit irgendwas erkennen können:
Quelle
Anwendungserfahrung

Zusammenfassung
Nicht mehr funktionsfähig

Datum
‎27.‎05.‎2014 18:23

Status
Der Bericht wurde gesendet.

Beschreibung
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\System32\svchost.exe

Problemsignatur
Problemereignisame: APPCRASH
Anwendungsname: svchost.exe_AeLookupSvc
Anwendungsversion: 6.3.9600.16384
Anwendungszeitstempel: 5215dfe3
Fehlermodulname: ntdll.dll
Fehlermodulversion: 6.3.9600.17031
Fehlermodulzeitstempel: 530895af
Ausnahmecode: c0000008
Ausnahmeoffset: 000000000009ca6a
Betriebsystemversion: 6.3.9600.2.0.0.768.101
Gebietsschema-ID: 1031
Zusatzinformation 1: d2f3
Zusatzinformation 2: d2f31ea4cba359c46c0b5ff20484470b
Zusatzinformation 3: 8ded
Zusatzinformation 4: 8dedd198edd8007dce0acfb5e2211272

Weitere Informationen über das Problem
Bucket-ID: a34f82d4fa1da101a6f1228f2f008eb6 (85911788465)
Fällt irgend jemandem was Schlaues dazu ein?

Gruss, Cimba
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Ob das jetzt schlau ist ?! ......mal sehen.
Hab zwar kein Win 8.1 , aber der Dienst Anwendungserfahrung macht auch manchmal
in Vista und Win 7 Probleme . Im Zweifelsfall diesen Dienst deaktivieren .
 
Hallo Cimba :)
Mach dieses öfters:
1: Reparatur von Systemdateien
für Windows 8 | 8.1 | 7 <<<< laut Deskmodder

Führe bitte sfc /scannow über die Eingabeaufforderung (Administrator) aus.
Werden nicht alle Dateien repariert, so führe diese Aktion bei Bedarf ruhig 3 bis 5 mal aus.
Ein Neustart dazwischen ist von Vorteil.
Werden nicht alle Systemdateien repariert,so hilft die Reparatur des Windows-Image, über das die
Befehlsstruktur sfc /scannow läuft.
Gehe dazu wie folgt vor:
>> Neustart des Computers,
>> Eingabeaufforderung (Administrator)> Ist diese Eingabeaufforderung im Administrator-Modus gestartet,
kopiere bitte:
dism /online /cleanup-image /RestoreHealth
oder mit /LimitAccess*
dism /online /cleanup-image /RestoreHealth /LimitAccess
Warum: Mit /LimitAccess kann verhindert werden, dass das DISM-Tool Windows Update als Reparaturquelle
oder als Sicherungsreparaturquelle für Onlineimages verwendet.
Gehe dann in die :Eingabeaufforderung und per rechter Maustaste > wähle Einfügen aus. Jetzt nur noch mit
der Enter-Taste bestätigen.
ACHTUNG:die Reparatur dauert durch aus länger (ca. 1 Stunde möglich).
>> Nach erfolgreichem Abschluss, der Dir, in der Eingabeaufforderung angezeigt wird, beende diese mit exit.
>>Starte Deinen Computer wieder neu und führe,falls erforderlich, mehrmals sfc /scannow über die
Eingabeaufforderung (Administrator) aus, bis keine Fehler mehr angezeigt werden.
Dazu viel Erfolg und hoffe,das der Fehler behoben wurde.

Hier noch INFO!!
http://www.deskmodder.de/wiki/index....en_DISM_Befehl

Ist im Gerätemanager alles OK? Keine gelben Ausrufezeichen?
 
Hallo,

danke für eure Tipps, sfc habe ich ohne Fehlermeldung ausgeführt, war also alles schon vorher in Ordnung.

Den Dienst einfach deaktivieren ... ich weiß nicht, irgendwie klingt die Dienst Beschreibung nicht unwichtig, das will ich eigentlich nicht so wirklich, da ich unter XP Zeiten schon teilweise graue Haare bekommen habe bei Fehlern, die nachher nur auf deaktivierten Diensten beruhten.

Der deskmodder Link geht übrigens leider nicht.

Falls also noch irgendwer Ideen hat...

Gruss, Cimba
 
Die SVCHOST wird von diverser Software gestartet, seltenst von Windows selbst.
Hier wäre herauszufinden, welches der installierten Programme diesen abstürzenden Dienst startet, der oft mehrfach im Taskmanager vorhanden ist und zufriedenstellend arbeitet, sofern die auslösende Software keine diesbezüglichen Fehler aufweist.
An einem Windows-eigenen Programm liegt es sicher nicht.
 
Hallo Zusammen!
Hat schon mal jemand an diesen teil der Fehlermeldung gedacht:
Problemsignatur
Problemereignisame: APPCRASH
Anwendungsname: svchost.exe_AeLookupSvc
Anwendungsversion: 6.3.9600.16384
Der Dienst "AeLookupSvc" (Anwendungserfahrung) wird von Anwendungen gestartet, die unter Kompatibilität laufen und dafür einen Cache benötigen. Dieser Dienst wird von der Anwendung mit falschen Parametern gefüttert und bringt den SVC-Host zum Absturz.
Es geht also erst mal darum, diese Anwendung zu finden, die diesen "AeLookupSvc" startet. Wenn diese Anwendung gefunden ist, muss man auf der Homepage des Herstellers nach Patches suchen, vielleicht auch neu installieren.
Welche "inkompatible" Anwendung das ist, kann nur Cimba herausfinden, weil die nicht in der Fehlermeldung genannt wird.
Eventuell kann man die Anwendung herausfinden, indem man den Dienst Anwendungserfahrung deaktiviert und dann nacheinander verschiedenen Programme startet.
Es kann ja nichts Schlimmes passieren und der Dienst kann jederzeit wieder auf "manuell" gesetzt werden.
 
Wie @Ari45 schon anführte, gehört dieses zum
MS-Dienst AeLookupSvc (Anwendungserfahrung)

Man könnte diesen Dienst problemlos deaktivieren, jedoch wäre es wirklich sinnvoller, das verursachende Programm zu finden.
 
Bedeutet das jetzt eigentlich, das ich wegen dieser Anwendungserfahrung ein Programm bewusst im Kompatibilitätsmodus ausführen lassen muss (was ich eigentlich nicht gemacht habe), oder kann das auch unbemerkt und automatisch bei einem Programmstart geschehen?

Und was passiert, wenn ich so ein betreffendes Programm starte, wenn der Dienst deaktiviert ist?
 
Nein, Cimba, das bedeutet, dass ein Programm auf deinem PC ist, das bestimmte Kombatibilitätsprobleme hat und nicht sauber programmiert ist. Dadurch füttert es den Dienst AeLookupSvc (Anwendungserfahrung) mit falschen Parametern und bringt den Service-Host zum Absturz, durch den (oder auf den) ja dieser Dienst läuft.
Wenn du den Dienst AeLookupSvc (Anwendungserfahrung) in der Diensteverwaltung deaktivierst, ist es wahrscheinlich, dass dir das Programm eine Fehlermeldung anzeigt, oder es sich nicht starten läßt. Dann weißt du, welches Programm das ist und kannst weitere Schritte einleiten.
Es gibt verschiedene Auswirkungen, wenn du diesen Dienst (vorläufig) deaktivierst:
-> das betreffende Programm läuft nicht mehr richtig, bis hin zu zum Absturz
-> Windows macht dich darauf aufmerksam, dass das Programm Kompatibilitätsprobleme hat
-> das Beste, was passieren kann: es passiert gar nichts und das Programm läuft fehlerfrei

Auf alle Fälle passiert nichts Gefährliches, also keine Beschädigung von Windows.
 
Ich möchte das alte Thema noch mal hervor holen, weil sich eine neue Situation eingestellt hat:

Ich hatte nach den Tipps hier den Dienst Anwendungserfahrung einfach deaktiviert. Danach verschwanden interessanterweise auch 3 andere Probleme, die ich mit dem Rechner hatte (Wartungscenter erkennt mitten drin auf einmal AVAST nicht mehr + Windows Sounds gingen auf einmal nicht mehr + irgendeine STUB Fehlermeldung bei bestimmten Programmaufrufen).

Also eigentlich alles schön .... aaaabbbbberrr dann funktionierten auf einmal die Updateroutinen von Firefox und Thunderbird nicht mehr! Bis ich rausbekommen habe, das die den Dienst Anwendungserfahrung brauchen, hat es auch ein wenig gedauert.

Nun bräuchte ich also entwender doch wieder den Dienst Anwendungserfahrung absturzfrei, oder ich bringe Firefox und Thunderbird bei, sich ohne den Dienst doch upzudaten (wie?).

Vielleicht gibt es ja mit den neuen Erkenntnissen noch neue Tipps?

Gruss, Cimba
 
Ich würde wie oben schon vorgeschlagen, nach und nach Programme Deinstallieren
und dann schauen ob das Problem noch vorhanden ist.
Auch ein Scann mit Hijackthis / Malwarebytes könnte hilfreich sein
 
Anzeige
Oben