Anwendungsprogramme als Systemdienst einrichten

x2optimizer

Herzlich willkommen
everest und logitech g15

moin, moin! :)

erstmal dickes danke @ martin für die post-hilfe!!

Ich möchte das programm everest ultimate verzögert starten lassen.
grund: wenn ich in den einstellungen von everest den automatischen start aktiviere, startet everest vor dem g15-game panel manager und erkennt kein display, da der treiber noch nicht geladen ist. hierfür wollt ich einen dienst einrichten der mir everest beim booten komplett startet.

wenn ich everest nach anleitung über winserv als dienst einrichte bekomme ich folgende fehlermeldung:

der dienst everest wurde automatisch beendet da kein programm von diesem dienst abhängig ist.

ich glaube aber inzwischen selbst nicht mehr das dies jemals funktionieren wird.

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte, da ich kein bock habe everest manuell zu starten, weil vista zu dämlich dazu ist.
 
Anzeige

Martin

Webmaster
Teammitglied
Der Ansatz ist in diesem Fall aber genau der falsche, denn auf diese Weise startet Everest noch früher - die Dienste werden zuerst geladen, noch vor den Autostarts.
Was Du brauchst, ist ein verzögerter Autostart.
Schau mal in diese Anleitung rein:
http://www.drwindows.de/sicherheit/...ng-bei-autostart-programmen-deaktivieren.html
Richte damit den Autostart für Everest ein, mit der Option "verzögerter Start" kannst Du dann außerdem dafür sorgen, dass das G15-Programm garantiert vorher startet.
 

phylin

Herzlich willkommen
Hm, wenn ich die winserv.zip mit 7-zip aufm desktop entpacke hab ich 2 dateien. Die readme.html lässt sich nicht öffnen, weil sie behauptet sie existiert garnicht. Die winserv.exe öffnet ein Kommandozeilenfenster, in das ich aber nix schreiben kann und das dann nach kurzer zeit sich von selbst schießst. (auch mit "als admin ausführen").

Woran kann das liegen?
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Wenn die Readme angeblich nicht gefunden wird, dann ist da wohl beim Entpacken etwas schief gelaufen. Entpacke mal nicht auf den Desktop, sondern in ein anderes Verzeichnis.
Den Aufruf der winserv.exe hast Du offenbar missverstanden - erst eine Kommandozeile starten und aus dieser heraus dann das Programm aufrufen.
 

phylin

Herzlich willkommen
Ja, mir ist die idee gestern auch gekommen es mal so zu versuchen. Ich kenn mich mit cmd nicht so aus. Die ReadMe konnte ich übrigens nach einem Neustart und neuentpacken lesen. Trotzdem danke ;o).

Habe jetzt firefox und openoffice writer als dienst, spüre aber leider keinen schnelleren start. Schade, dass man nicht einstellen kann was er komplett in den RAM laden sollen, quasi ein gesteuertes superfetch.
 

Gaecko

nicht mehr wegzudenken
Hallo, nun wollte ich auch mal ausprobieren, mit "winserv" Programme als Dienste zu starten. Und gleich das erste Problem: Ich kriege "winserv" gar nicht installiert. Wenn ich die .exe doppelt anklicke, macht sich für den Bruchteil einer Sekunde ein Dos-Fenster auf, aber das war's dann schon. Nix was darauf hindeutet, das iwas installiert wäre oder dergleichen. Oder läuft das Prog nicht auf win 7 64 ?
Danke für's Lesen.....
(und helfen)
Gaecko :)
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
doch darauf läuft es
normalerweise wars das auch, was du gesehen hast
jetzt solltest du mal nach winserv suchen

ansonsten einfach mal ausprobieren was Martin dann geschrieben hat
 

Gaecko

nicht mehr wegzudenken
Mist, ich war einfach zu blöd....
Hatte im cmd den Pfad nicht angepasst.
Tatsächlich startet der geliebte SpeedCommander jetzt im Sekundenbruchteil, so, wie ich es mag......

Vielen Dank für den wertvollen Tipp

Gaecko


:)
 

melaniehh

bekommt Übersicht
möchte gerne kaspersky in den systemdienst einbinden!!
geht leider nicht.
beim starten von winserv flackert die dos ebene nur kurz auf!! das wars,??

hat da jemand eine IDEE??????????

ups habe da einige hinweise übersehen!!
 
Zuletzt bearbeitet:

lorenzmeyer

treuer Stammgast
Hallo,

wo kann ich feststellen ob der Eintrag als Dienst durchgeführt wurde.

Ich habe meinen FireFox als Dienst, nach Vorgabe von Post#1, eingerichtet kann aber kein schnelleres Starten fest stellen.
Nun möchte ich überprüfen ob alles ordnungsgemäß abgelaufen ist.
Eine Fehlermeldung habe ich nicht bekommen.

Vielen Dank
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Wenn es funktioniert hat, kannst Du den Systemdienst ganz normal in der Diensteverwaltung sehen: Systemsteuerung\System und Sicherheit\Verwaltung\Dienste
Oder einfach "Dienste" im Startmenü-Suchfeld eingeben.
 

lorenzmeyer

treuer Stammgast
Vielen dank für Deine Antwort.

Eine Bitte habe ich, da ich keinen Dienst der irgendwie mit dem Firefox zu tuen haben könnte, möchte ich dich bitten mir einen Anhaltspunkt zu nennen wie der Dienst in etwa heißen könnte
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Bitte nicht als dumme Antwort verstehen: Der Dienst heißt so, wie Du ihn genannt hast - siehe Beispielbefehl im ersten Beitrag - der Name des Dienstes ist Teil des Befehls.
 

lorenzmeyer

treuer Stammgast
Grüß Dich @Martin,

ich bin Dir für Deine Antwort dankbar.

Du hast natürlich Recht, habe es jetzt auch gefunden.

Ich habe aber das gleiche Prob. wie in Post#17 beschrieben.

Bei der Einstellung im Dienst Firefox ist als Phat C:\Windows\System32\Winserv angegeben. Der FF liegt aber bei mir auf F:

Ist die Phat-Angabe bei dem Dienst, also C:\......... richtig?

Eine Startbeschleunigung des FF kann ich leider nicht fest stellen.

Schönes WE
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Da muss wohl bei der Eingabe des Befehls ein Fehler passiert sein.
Mal angenommen, Firefox ist in f:\mozilla firefox installiert, dann muss der Befehl so aussehen:

winserv install Firefox -displayname Firefox -description "Startet Firefox als Dienst" -start auto "f:\Mozilla Firefox\firefox.exe"
 

Maddes

gehört zum Inventar
Dass Dienste schneller starten als Anwendungsprogramme ist schon klar. Es gibt auch durchaus gute Gründe, das eine oder andere Programm als Dienst laufen zu lassen. Aber bekanntlich gibt es im Leben nichts umsonst. Das gilt auch hier. Der geringe Geschwindigkeitsvorteil geht eindeutig auf Kosten der Sicherheit.
Zur Erläuterung: Dienste haben auf dem Rechner die höchsten Rechte. Sie müssen sich nicht um die Rechte der Benutzer kümmern, sondern sie können im Grunde alles machen, ohne dass die Benutzerkontensteuerung zum Einsatz kommt. Ein Beispiel dafür sind die Updatefunktionalitäten von Windows. Startet eine Software eine andere, erbt die zweite Software die Rechte der ersten.
Als Beispiel folgendes Szenario: Euer Mailprogramm wird als Dienst ausgeführt. Ihr erhaltet eine Mail mit einem Anhang, der eine Schadsoftware enthält und klickt den Anhang an. Das macht zwar in der Regel niemand, aber irgendwann macht jeder mal einen Fehler. Damit habt ihr die Installation der Schadsoftware gestartet und da die Installation ebenfalls als Dienst läuft, bekommt ihr keine Rückmeldung. Sie kann nun die Schadsoftware auf eurem Rechner verstecken, sie in die Registry eintragen, Ports in der Firewall öffnen... Schon ist euer Rechner verseucht.
Ich würde daher auf jeden Fall davon abraten, Programme, die auf das Internet zugreifen, als Dienst auszuführen. Rein sicherheitsmäßig ist das ein Rückschritt in die 90er Jahre, als Windows per Definition noch unsicher war.
 

lorenzmeyer

treuer Stammgast
Hallo @Maddes

danke für Deine Ausführungen.

Das habe ich nicht bedacht, und ich glaube es wird nicht nur mir so gehen.

Ergo: für den FF und für Thunderbird entfällt es.
 

MrGiorgio

treuer Stammgast
...Den Kommandos "install" und "configure" können folgende Parameter mitgegeben werden:
-displayname Angezeigter Name des Dienstes
-description Beschreibung (das, was in der Diensteverwaltung in der zweiten Spalte steht)
-start Start-Art des Dienstes - "auto" "demand" oder "disabled"
-depends Abhängigkeit zu anderen Diensten (Syntax: -depends service1,service2 etc.)
-user Benutzer, unter dem der Dienst läuft
-password Passwort des angegebenen Benutzers...


Wie würde sich das denn verhalten, wenn man beim Parameter -start dann "demand" als Option angeben würde?
Wie genau bzw. lange ist dann die Verzögerung oder wird der Dienst erst im Leerlauf gestartet?

Danke



Habe übrigens heute versucht mein ACDSee FotoManager 2009 (11) als Dienst zu konfigurieren, weil ich gemerkt habe, dass Fotos (in Direktabruf) viel schneller angezeigt werden, wenn das Programm läuft. Leider hat es aber nicht geklappt: Der Dienst startet und endet scheinbar sofort, also kein Effekt:
Screenshot 2014-06-14 04.13.14.png

Wenn ich ihn unter Diensten manuell aktiviere, so kommt diese Meldung:
Screenshot 2014-06-14 04.12.46.png

Anfangs hatte ich das Problem die Quelle der Verknüpfung zu identifizieren.
Es steht leider nur das Verzeichnis, aber keine Quell-Datei zu sehen...
Screenshot 2014-06-14 04.19.29.png

In diesem Ordner kam ich dann zum Entschluss, dass ACDSee11.exe die richtige Datei sein soll. Aber es geht so nicht...
Screenshot 2014-06-14 04.22.02.png

Liege ich dennoch falsch?
Hat Jemand Erfahrung mit diesem Foto-Anzeige_Programm?


Edit: Leider funktioniert bei mir das Ganze auf keinen einzigen WIN7 64Bit Rechner...
Habe die Anleitung mehrfach Schritt für Schritt durchgelesen. Die Datei winserv.exe auf C: gespeichert, CMD als Administrator aufgerufen, auf C: gewechselt, Kommando eingegeben...
Der Dienst wird auch erfolgreich hinzufügt, allerdings ist der Pfad dann immer falsch (egal, was ich als <Programm> eingebe! Das ACDSee Beispiel ist nur zur Illustration, habe auch Test-EXE-Dateien von diversen Programmen direkt auf C: oder D: geschmießen, immer war der Ergebnis gleich!)
Screenshot 2014-06-16 07.05.54.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin

Webmaster
Teammitglied
Kannst Du bitte mal exemplarisch den vollen Befehl hier posten, wie Du den Dienst angelegt hast? Dass da die winserv.exe drin steht lässt vermuten, dass der Befehl nicht korrekt aufgebaut ist, denn normalerweise muss da die exe-Datei des zugehörigen Programms stehen.
 

MrGiorgio

treuer Stammgast
Vielen Dank Martin! :)

Hier nun alles ausführlich:
winserv.exe Datei im C: vorhanden -> Screenshot 2014-06-16 14.34.49.png
cmd als admin, Wechsel zum C: -> Screenshot 2014-06-16 14.36.25.png
Kommandos:
winserv install ACDSee -displayname ACDSee -description "Startet ACDSee als Dienst" -start auto "C:\Program Files (x86)\ACD Systems\ACDSee\11.0\ACDSee11.exe"

winserv install Winamp -displayname Winamp -description "Startet Winamp als Dienst" -start auto "C:\Program Files (x86)\Winamp\winamp.exe"

winserv install Acrobat -displayname Acrobat -description "Startet Adobe Acrobat Pro als Dienst" -start auto "E:\Portable Programme\Adobe.Acrobat.Pro.XI\Acrobat.exe"
Screenshot 2014-06-16 14.43.07.png -> Screenshot 2014-06-16 14.44.31.png

Screenshot 2014-06-16 14.45.24.png Screenshot 2014-06-16 14.45.32.png Screenshot 2014-06-16 14.45.38.png
 
Oben