Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Apple Music, Apple TV und Apple-Geräte: Windows-Apps sind offiziell fertig

DrWindows

Redaktion
Apple Music, Apple TV und Apple-Geräte: Windows-Apps sind offiziell fertig
von Martin Geuß
Apple Music Titelbild


Nach dreizehnmonatiger Testphase hat Apple den Zusatz “Vorschau” bei seinen Windows-Apps entfernt. Apple Music, Apple TV und Apple-Geräte sind damit offiziell fertig.

Ein besonderer Entwicklungssprung geht mit diesem Schritt nicht einher, es wurde einfach nur der entsprechende Hinweis entfernt.

Praktische Erfahrungen habe ich unter Windows mit Apple Music gesammelt. Diesen Dienst habe ich abonniert, die anderen nutze ich nicht. Die Apple Music App funktioniert und tut, was sie soll, allerdings geht sie vergleichsweise behäbig zu Werke. Sie mag es außerdem nicht, wenn man während der Wiedergabe die Audio-Ausgabe auf ein anderes Gerät umstellt. In dem Fall muss man die App neu starten, um wieder Musik zu hören, das dürfte an einer übereifrigen Kopierschutz-Funktion liegen.

Sobald man die Apple Music App installiert, quittiert iTunes unter Windows den Dienst. Davon bin ich nicht betroffen, weil ich diese furchtbare Software nicht genutzt habe.

Die Entfernung des “Voschau”-Labels ändert nichts an dem Umstand, dass die Apps nicht unter Windows on ARM funktionieren.


Apple TV (Kostenlos+, Microsoft Store) →


Apple-Geräte (Kostenlos, Microsoft Store) →


Apple Music (Kostenlos+, Microsoft Store) →


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Hat nie jemand bestritten. Aber grundsätzlich laufen die Apps (auf dem Mac) stabil und zuverlässig. :)
Danke an Apple, dass sie endlich mal ihr Prinzip der "geschlossenen Gesellschaft" aufgeben und ihre Dienste auch auf anderen Plattformen bereitstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was genau hat Apple hier aufgegeben? iTunes gibt es seit zwei Jahrzehnten für Windows und war für Apple wichtiges Standbein, um Musik zu verkaufen.

Es bleibt aber lächerlich, wie Apple seine Kunden mit Windows on Arm hasst.
 
Also die Apple TV App macht bei mir ständig Probleme. Auf drei verschiedenen Geräten immer das gleiche. Nach 10-15min hängt das Bild, muss dann immer 10sec zurück springen dann geht's meist wieder.
 
Unterm Mac sind die Apps schon einige Jahre lang Standard und jeder der Musik oder TV über Mac konsumiert, kann nicht ohne. Auf nem M1 ff laufen die Macs zuverlässig stabil und schnell.

Auf dem Windows Rechner laufen SIe auch jetzt. Die Geschwindigkeit wird mit dem Wort "behäbig" recht gut beschrieben. Trotzdem ein guter Schritt, so kann ich Musik und Video endlich auch richtig auf dem PC ohne Umwege nutzen.
 
In der "echten" Welt, wenn man mit Dritthersteller Hard- und Software klarkommen muss
Muss man bei Apple halt nicht - das ist ja der große Vorteil an diesem System*. Und diese Welt ist genauso "echt". Nur wollen sie eben manche Anwender aus Prinzip nicht betreten - aber das ist Wahlfreiheit. :)

*Wobei Windows dem auf optimal abgestimmter Hardware in nichts nachsteht, das möchte ich ergänzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
...und nicht zu vergessen: Wenn ein neues iOS-Release in vier Wochen drölfundneunzig Bugfix-Updates erhält, dann ist das nicht mangelnde Qualität, sondern vorbildlicher Kundenservice :D.
 
...und nicht zu vergessen: Wenn ein neues iOS-Release in vier Wochen drölfundneunzig Bugfix-Updates erhält, dann ist das nicht mangelnde Qualität, sondern vorbildlicher Kundenservice :D.
Genau deswegen kommt immer eine Woche nach einem x.y.0 ein x.y.1 🤷‍♂️
Die neuen Hürden, Gebühren und Prüfung der Finanzen von potentiellen Anbietern von alternativen App Store für iOS sind auch nur Kundenservice, damit nicht Fakes von Anwendungen wie gerade Lastpass bis zum Kunden kommen... Oh wait, ich glaube das war noch im Apple App Store... 🤔
 
Ohne die Seitenhiebe auf Apple in Windows-Foren und die auf Microsoft in Apple-Foren wäre es ja ganz schön langweilig. Es wird da wohl immer solche Vergleiche und auch etwas Häme von der jeweiligen Seite geben. Ich meine das nicht negativ, sondern humorvoll, zumal ich sowohl Apple- als auch Microsoft-BS verwende und keinem der beiden Hersteller kritiklos gegenüberstehe. Beim Vergleich zwischen macOS 14 und Windows 11 würde ich in Bezug auf die Qualität und den praktischen Nutzen sagen: Unentschieden, 2x Testurteil "gut". Ist doch für beide Seiten erfreulich. ;) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du unsere Beiträge noch mal genau liest, fällt dir vielleicht auf, dass es sich hier auch mitnichten um Kritik an Apple handelt, sondern an einer bestimmten Personengruppe, die deren Produkte besitzt, also alles gut ;)
 
Kann man hier Live-Photos auf einen Windows-PC übertragen und funktionieren HEIC-Dateien ohne Zicken?
 
Anzeige
Oben