Installation: Arbeitsspeicher Auslastung zu hoch

FeroMax

Herzlich willkommen
Hallo,
Ich habe das Promlem das mein Arbeitspeicher nach Installationen oder langen Laufzeiten oder nach Rendering extram hoch ist. Je nach dem auch bei 100%.
Ich habe 16GB Arbeitsspeicher als Dual Ram
unter Speichercontroller habe ich ASRock Ram Disk stehen.

Task Manager
Unbenannt.jpg

NVIDEA GeForce GTX 970
4 Festplatten davon 2 SSD ist jedoch egal auf welchen Festplatten ich arbeite.
Intel i7-4790k

Soweit sind alle Treiber auf neuestem Stand!

Pls Help!
Danke
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Abends.

Leider lässt sich aus deinem Bild nur sehr wenig bis gar nichts ableiten. Spotify müsste demnach 340 Mal geladen werden, aber alles darunter ist kleiner. der TM zeigt auch nur einen bestimmten Teil vom Speicher an, nie das gesamte Bild.

Lade dir Process Explorer
http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb896653.aspx
Und stelle in den Spalten "Private Bytes" und "Working Set Size". Für einzelne Prozesse Doppelklick drauf -> "Performance" und dort siehst du auch den Speicherverbrauch. Oder oben in dem kleinen Graphen, anklicken > "Memory".

Pauschal würde ich sagen, dass Avira sein übriges tut, um den Speicher von anderen aufzublasen.

Geht auch einfacher -> ResMon (START > Ausführen "resmon")
https://www.groovypost.com/howto/monitor-pc-memory-performance-usage/

Wieviel Prozesse laufen denn bei dir im Schnitt?
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @FeroMax! Willkommen im Forum! :)
Ganz netten Desktop, nur hilft der uns nicht bei der Fehlersuche. Vernünftiger wäre es gewesen, wenn du das Fenster des Taskmanagers größer aufgezogen und nur dieses Fenster abgebildet hättest.
Nach der Größe des Scrollbalkens musst du massenweise Prozesse gestartet haben.
Wie sieht es im TAB "Autostart" aus? Wieviel Programme hast du ständig gestartet?
Wie groß ist deine Auslagerungsdatei?
Ist wirklich eine RAM-Disk eingerichtet, und wenn ja, wie groß ist sie?
 

FeroMax

Herzlich willkommen
Verstehe nicht ganz wieso mein Spotify hätte 340x geladen werden müssen -> GG Deutsch
Das witzige, es ist egal wie ich mir den Speicher anzeigen lasse ob mit extra Programm oder normal über TM die Werte der einzelnen Anwendungen sind immer die gleichen nur die Auslastung schießt nach oben. Selbst wenn ich alle Prozesse die mehr als 10mb saugen schließe bleibt die auslastung hoch.

Ob eine Ram-Disk eingerichted ist? Weiß ich garnicht da ich nicht weiß was das ist :/
Wie finde ich raus ob ich eine habe? Brauch ich diese und wenn nein wie lösche ich sie?

Hier nochmal ein Bild vom TM ohne das ich etwas Installiert oder Gerendet habe:
a.PNG

Und hier ein Bild vom Autostart (ich kenne mich schon etwas mit PC´s aus und habe den Autostart bereits angepasst. Genauso wieder der erste Screen des TM ist so klein da er eig Irrelevant ist da die Anwendungen nichts mit der hohen auslastung zu tuhen haben.)
Unbenannt.PNG

Wieviele Anwedungen bei mir Standartlich laufen?
Kann ich dir gar nicht sagen aber Defenitiv nicht genug um 16GB damit zu füllen.
Ich kann den PC nach einem Komplett Restart (Strom weg) direkt benutzen.
Wenn jedoch der PC die hohe Ram auslastung hatte und ich starte von Windows her neu ist die hohe auslastung um ca 30% gesunken...

Nochmal zu verständiss vielleicht:
Ich Spiele 2h ein Spiel -> keine Probleme
Ich Rendere etwas -> RAM auslastung geht hoch -> ich kann das Spiel kaum noch Spielen
-> Strom weg und wieder hin -> Ich kann wieder Spielen.


Danke aufjedenfall für die Antworten!!
 

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen!
Ob eine Ram-Disk eingerichted ist? Weiß ich garnicht da ich nicht weiß was das ist :/
RAM-Disk ist Bestandteil von AXTU und richtet im ungenutzten RAM eine virtuelle Festplatte ein. Unter Win 7 x86 und älter mag das vielleicht hilfreich gewesen sein. Aber bei den modernen Systemen bringt das eher das Speichermanagement von Windows durcheinander.
ASRock XFast RAM
Nach deinem Bild in #1 ist XTU-Service gestartet, also eventuell auch RAM-Disk.
Selbst wenn ich alle Prozesse die mehr als 10mb saugen schließe bleibt die auslastung hoch.
Das könnte eine Auswirkung des Speichermanagements von AXTU sein. Windows ist intelligent genug, seinen Speicher optimal zu nutzen. Da bedarf es keiner zusätzlichen Speichermanager.

Du hast nach dem 2. Bild in #4 17 Autostartstartprogramme. Mindestens die Hälfte davon muss nicht sein. ZB einen Adobe-Updater kann man gut auch per Hand aufrufen, der brauch nicht ständig laufen.
Oder das ControlPanel des Sound. Wie oft am Tag änderst du deine Soundeinstellungen? Wahrscheinlich nicht ein mal. Also brauch auch die Einstellungskonsole nicht ständig laufen.
So solltest du deinen Autostart wirklich kritisch überprüfen.
 

FeroMax

Herzlich willkommen
Adobe haste recht kann weg der sound manager jedoch nicht da ich ihn am tag mehrmals nutze. Aber wenn du sagst das ich einen Ram-Disk nicht benötige wie mache ich diesen denn aus?
 

frankyLE

gehört zum Inventar
Nur mal ein extremer Vergleich zu deinem Autostart. Vielleicht denkst du da mal nach, ob das bei dir wirklich alles benötigt wird.
So sieht es bei mir aus:

Autostart.JPG
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @FeroMax!
Die RAM-Disk bzw XFast RAM ist Bestandteil von dem Tool AXTU (ASRock Extreme Tuning Utility). Also musst du in diesem Tool nachschauen, wie sich XFast RAM deaktivieren. Ich habe keine ASRock Software, weil ich keine ASRock Hardware habe. Also du musst du schon selbst etwas auf Suche gehen.
In #5 habe ich dir ja auch den Link zur Homepage von XFast RAM gepostet.

Ui, FrankyLE, ich bin zwar ein Verfechter von schlanken Autostarts, aber da kann ich nicht ganz mithalten. Ich habe 4 aktive Autostarts
Telegram Desktop, DesktopGadgets, Kalenderchen, WinTVTray
 

FeroMax

Herzlich willkommen
Alles klar ich gucke mal in der Software nach und versuche es zu deaktivieren... Ich melde mich heute abend wieder obs geklappt hat Danke!

Und es juckt mich nicht wie andere Autoatarts aussehen...
Ich kann auch alles rausnehmen und manuell starten ;)
Es ist nur keichter für mich so da ich viele der programme einfach für keine anwendungen benötige...
Ich weiß aber da es am autostart nicht liegt da dieser immer gleich ist und der arbeitsspeicher nur bei belastung des rechners (render o.ä. Hochschießt. Die auslastungen der Programme bleiben immernoch gleich die ganze zeit über)
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Was für eine Hardware hast du denn überhaupt !!?? Nur die CPU zu kennen ist etwas dünn wenn du wirklich was nützliches hören willst. Asrock - da werden gerne auch mal seltsam bis komische Komponenten verbaut. Und ein randvoller Autostart frißt dir eben im laufe der Zeit auch deinen Ram regelrecht auf wenn jeder kleine Pups von Programmcode meint ständig im Ram residieren zu müssen.
 

FeroMax

Herzlich willkommen
a.PNG
Unbenannt.PNG
Bevor ich hier verprügelt werde weil ich gesagt habe mein Autostart ist ok so wie er ist...
Ich weiß nur nicht wieso sich Spotify hier 5x öffnet...
Ich Teste es heute nach mal wie der Speicher nach etwas längerer Render Zeit reagiert.

Kann es seien das hier etwas nicht ganz normal ist? Auslagerungsdatei habe ich bereits irg wo gelesen bin mir nur leider nicht sicher was genau diese gemacht hatte.
Neu.PNG

Hardware:
Mainboard ist ein: ASRock Fatality Z97 Killer Series. So steht es zumindest auf dsem Karton weiß nicht wieso es mir der Geräte MNG oder diese Programm nicht anzeigt...
1.PNG2.PNG

Danke für die Hilfe soweit
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @FeroMax!
Kann es seien das hier etwas nicht ganz normal ist? Auslagerungsdatei habe ich bereits irg wo gelesen bin mir nur leider nicht sicher was genau diese gemacht hatte.
Die Auslagerungsdatei erweitert den Speicher und bildet mit dem RAM zusammen den virtuellen Speicher. Was im RAM im Moment nicht benötigt wird wir in den Bereich "Standby" des RAM verlegt, mit dem Vermerk, dass es in die Auslagerungsdatei verschoben werden kann, wenn RAM-Bedarf besteht.
In der Auslagerungsdatei werden die Prozesse abgelegt, die in der aktuellen Sitzung mal geladen waren, aber nicht mehr benötigt werden.
Ist die Auslagerungsdatei zu klein oder gar deaktiviert, muss aller Code im RAM gehalten werden. Wenn der RAM voll ist, wird nicht benötigter Code entladen.
Zu XP-Zeiten hatten wir mal gelernt, dass es günstiger ist, für die Auslagerungsdatei die Minimum-Größe und die Maximum-Größe gleich fest zu legen.
Das ist eigentlich seit Windows 7 nicht mehr und erst recht nicht bei Windows 8.1 und 10. Da lässt man die Größe der Auslagerungsdatei von Windows verwalten.

Hast du jetzt ein bisschen Klarheit über die Auslagerungsdatei (Pagfile.sys)?
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Da haben wir den Salat - Asrock Mainboard mit Killer-Chip. Das Problem nennt sich KLML und wird durch den Killer-Lan Treiber verursacht. Da du ja keine weiteren Angaben dazu machst sollte der neue Killer-Treiber (http://www.killernetworking.com/driver-downloads) das Problem beheben. Wenn nicht, deaktiviere den Killer-Chip im Bios und baue eine "vernünftige" Netzwerkkarte in deinen PC ein und mach in Zukunft einen großen Bogen um Hardware mit integriertem Killer -Chip. Alleine das soetwas verbaut ist sollte vom Kauf solcher Mainboards abhalten. Alles was dort zu diesem Netzwerkchip steht ist nur Werbegetöse und heiße Luft. Das ist der einzige Netzwerkchip der es schafft jedes System im Leerlauf stillzulegen.
Von dem Killer-Paket reicht es nur den Treiber zu installieren und den restlichen Müll komplett wegzulassen.
 

Dr. Cortana

gehört zum Inventar
Killer Chip - was es nicht alles gibt ? :eek:

Wenn ich den Screenshot in #1 ansehe, frage ich mich auch wie man auf etwa 13 GB Auslastung kommt ...(auch wenn Spotify 5x aufgerufen wird) ...
 

FeroMax

Herzlich willkommen
Alles klar tkmopped, wird probiert ergebniss wird gepostd hoffe ich komme heute abend dazu.
Dr. Cortana deine antwort ferstehe ich nicht ganz die 13GB sind doch nur die nutzbare Kapazitäten heißt ja nicht die aktuelle auslastung o.ä.

Danke
 

Dr. Cortana

gehört zum Inventar
Auf deinem Screenshot sind 81% Auslastung zu sehen.

Das wären bei verfügbaren 16 GB etwa 13 GB die in Verwendung sind...
 

FeroMax

Herzlich willkommen
Jetzt Hab ichs verstanden,
Rein rechnerisch komme ich nie auf 13gb.
Wenn es eine anwendung wäre die den arbeitsspeicher frisst wäre es ja zu einfach...
 

Dr. Cortana

gehört zum Inventar
Mach mal einen Screenshot von Taskmanager / Leistung - hier siehst Du verwendet/verfügbar

Tasmanager RAM.png

bzw. hier den Ressourcenmonitor öffnen, den Arbeitsspeicher auswählen und sortieren, beginnend mit der höchsten Auslastung ...
 
Oben