Artikel: Gartners Horror-Prognose für Microsoft - und warum sie längst Realität ist

Anzeige

joerg721

nicht mehr wegzudenken
AW: Artikel: Gartners Horror-Prognose für Microsoft - und warum sie längst Realität i

Auf solche Prognosen geb ich keinen Pfifferling. ;)
 

speedy75

nicht mehr wegzudenken
Tja solche Prognosen interessieren auch mich nicht wirklich, das ist wie mit den sogenannten Experten auf anderen Gebieten die auch immer alles möglich erzählen und immer daneben liegen.

Gespannt bin ich allerdings auf die zukünftige Microsoftstrategiein den Marktsegmenten wo sie heute noch nicht so erfolgreich wie gewünscht sind.
 
R

Rheinhold

Gast
AW: Artikel: Gartners Horror-Prognose für Microsoft - und warum sie längst Realität i

Ist so wie mit unseren " Wirtschaft Weisen " in Deutschland.
Seit 1963 beurteilen die Wirtschaftsweisen die wirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik und beraten die Bundesregierung.
Und kassieren für Prognosen viel Kohle.
Diese ändert sie nach Belieben, abhängig von Wahlumfragen und Kassenlage.
Danach richtet sich die Politik und die Marktwirtschaft aus.
Marktwirtschaft und Planwirtschaft funktionieren in der Praxis derzeit nicht und sind bedeutungslos.
In den meisten Teilen der Welt hat sich hingegen das sogenannte Wurschteln (in Deutschland besser unter dem Markennamen „Soziale Marktwirtschaft“ bekannt) als vorherrschendes Wirtschaftssystem durchgesetzt.
Das Wurschteln ist eine von Milton Keynes entwickelte Improvisationstechnik, die leicht erlernt und auf allen Ebenen angewendet werden kann.

Microsoft wird es noch geben wenn diese " Analysten " längst in der Bedeutung Losigkeit verschwundenen sind.
 

GulDukat66

treuer Stammgast
Meiner Meinung nach ist deine Argumentationskette nicht ganz schlüssig. Zum einen nimmst du es hin, dass Gartner bei seiner Prognose Smartphone-OS und PC-OS in einen Topf wirft, zum anderen bescheinigst du Microsoft, dass sie bei Smartphones und Tablets schon in der Bedeutungslosigkeit angekommen ist.

Microsoft ist bei PCs und Notebooks noch immer unangefochtener Marktführer. Nur bei Smartphones und Tablets spielt der Konzern kaum eine Rolle. Ich denke, dass die Prognose von Gartner noch düsterer ist, als von dir gedacht: Ich denke, nach deren Meinung wird Microsoft in den nächsten Jahren mit all seinen Betriebssystemen für Smartphones, Tablets und PCs keine große Rolle mehr spielen. Deshalb macht die Formulierung schon Sinn, dass Microsoft in der Bedeutungslosigkeit verschwinden WIRD und nicht, wie von dir geäußert, es schon ist.

Ich kann der Prognose von Gartner nur bedingt folgen. Microsoft wird m.E. seine Marktanteile bei WP nur wenig erhöhen können. Bei Privat-PC und -Notebooks könnte ein Einbruch kommen, da Windows 8 und Windows RT wohl nicht besonders beliebt sind. Im Geschäftsbereich wird Microsoft aber noch lange Marktführer bleiben. Fast überall sind in Unternehmen und Behörden Microsoftnetzwerke im Einsatz (Windows-PCs, Windows-Server-, AD, SharePoint und Microsoft Exchange). Es gibt auch nichts Vergleichbares, dass so gut aufeinander abgestimmt ist. Es bedeutet eine große Herausforderung, alles auf ein anderes System umzustellen, siehe die Städte München und Freiburg. Dazu gehören auch die Anwendungen, die es oft nur für Windows gibt.

Anders ausgedrückt: Im Bereich des Konsumierens wird Microsoft Marktanteile verlieren, im Bereich der Produktion bleiben sie weiterhin die Nummer 1.
 

scatman255

kennt sich schon aus
naja ...da kann man sagen was man will das geht nur über den Preis. Ich glaube das Windows als Open Source zu führen zu weit gehen würde aber Fakt ist keiner bezahlt 200€ für ein Windows 8.
Das Ding sollte für die Hersteller kostenlos und sagen wir mal für lau sein und für den Endkunden max. 40 - 50 €. Dann klappt's auch mit dem Nachbarn.
 

Krischan1981

gehört zum Inventar
Ich finde die ganze Prognose sehr zweifelhaft und ich finde auch nicht das Windows sich schlecht verkauft. Steve Balmer hat mal gesagt das Windows 8 eine große Herausforderung wird. Hat er recht, den es ist wirklich grundlegend anders. Kauft jemand die Katze im Sack, nein. So ist es also wie immer Windows 8 muss sich erst beweisen, de Kinderkrankheiten müssen ausgebügelt werden. Unternehmen haben eigentlich immer bis zum ersten Service Pack gewartet, das tun Sie erstrecht wenn es so große Veränderungen gibt. Microsoft galt noch vor kurzem als grau und schwerfällig. das hat sich in den letzten Monaten total umgekrempelt. Viele Kids schauen bei der MS Werbung ganz genau hin. Surface ist bei den Teens voll im Trend, kann sich nur kaum einer leisten. Viele die mit Windows 8 Arbeiten sind nach kurzer zeit recht zufrieden, lesen können wir nur von denen die Meckern die ganzen zufriedenen Kunden Nutzen es einfach.
 

Gond

nicht mehr wegzudenken
Ich denke das viele, die nicht mit Windows 8 zufrieden sind, ihre Meinung auch nicht zum Besten geben und einfach Windows 7 weiter nutzen.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
AW: Artikel: Gartners Horror-Prognose für Microsoft - und warum sie längst Realität i

ot:
@Gond
Ist ja auch nachzuvollziehen, ich selbst habe es mehrmals erlebt bzw. gelesen
wie Windows 8 Fanatiker auf Kritiker eingeschlagen haben.

Zu Doof zum lernen, unflexibel oder Sprüche wie: Wen alle so drauf wären dann würden wir unsere Sachen immer noch auf dem Rücken tragen oder noch in Höhlen Wohnen,
waren ja keine Seltenheit und von daher hält man doch lieber den Mund
und denkt sich sein Teil dazu..

Mich würde es ja mal interessieren wie viele Marktanteile Windows 8 jetzt haben würde
wen es die 30,00 € Aktion nicht gegeben hätte..
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
@GulDukat66: Microsoft ist bei Smartphones und Tablets nicht in der Bedeutungslosigkeit angekommen, dort waren sie von Anfang an - so wollte ich das verstanden wissen. Ich gehe davon aus, dass das nicht so bleiben wird, gleichwohl sehe ich auf absehbare Zeit nicht mehr als die Rolle des krassen Außenseiters.
Wie es Gartner wirklich gemeint hat, können wir leider nicht wissen - aber sie sagen ja immerhin einen insgesamten Anstieg der windowsbasierten Geräte voraus. Das bedeutet: Entweder sie bleiben bei den PCs stark und ansonsten unbedeutend, oder aber sie holen sich doch ein bisschen was vom mobilen Markt, verlieren aber andererseits PC-Nutzer an Android und iOS. Ich denke Letzteres dürfte eher wahrscheinlich sein.
 

Gond

nicht mehr wegzudenken
@Alte Seele: DAS wäre wirklich interssant! ;)
 
Oben