Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Artikel: Ist Windows 10 als Betriebssystem für Tablets geeignet und welche Feinschliffe sind noch notwendig?

Anzeige
AW: Artikel: Ist Windows 10 als Betriebssystem von Tablets geeignet und welche Feinsc

Was hast du für ein Problem mit dem Tabletmodus? "Die Tastatur geht (sinnvollerweise) im Tabletmodus auf, aber ich benutze den Tabletmodus nicht da ich ihn sinnlos finde. Außerdem finde ich es doof dass die Tastatur nicht automatisch aufgeht". ?

Anwendungen wie z.B. der Explorer passen sich im Tabletmodus an, die Abstände werden größer, der Explorer lässt sich vernünftig mit den Fingern bedienen (Kontextmenü, Ribbons, ...). Dinge wie Split View (zwei Anwendungen nebeneinander) passen sich der Fingerbedienung an. Dazu ist der gut. Was hättest du sonst erwartet?

Die Sache mit den "Apps" verstehe ich ebenfalls nicht. Wenn ich die offizielle YouTube-Anwendung auf iOS mit "myTube!" für Windows vergleiche, dann ist die Windows-Version um Welten besser. Weiterhin gibt mir diese "App" zahlreiche Vorteile wie Benachrichtigungen wenn es neues von meinen Abonnements gibt, das nur als Beispiel.

Ich persönlich kann, als zufriedener Surface-Nutzer, deinem Fazit überhaupt nicht zustimmen. Ich habe die Tastatur grade nur drangetackert um das hier zu schreiben. Mein Surface läuft 90% der Zeit im nicht verstandenen "Tabletmodus". Rein als privates Freizeitgerät mit "Apps" und YouTube und so.
 
AW: Artikel: Ist Windows 10 als Betriebssystem von Tablets geeignet und welche Feinsc

Ich stimme dir vollkommen zu was die Bedienbarkeit von Windows 10 auf Tablets angeht. Microsoft hatte ein sehr gut zu bedienendes Tablet Betriebssystem, es hieß Windows 8 (8.1) und ließ sich mit den Sidebars und Wischgesten perfekt mit beiden Händen oder auch nur mit einer Hand bedienen. Leider ist Microsoft den Wünschen der Desktop-Nutzer soweit entgegen gekommen, das alles nützliche zur perfekten Touch-Bedienung entfernt wurde.

Es wäre m.E. etwas Aufwand, für den Tablet-Modus von Windows 10, die Sidebars und Wischgesten von Windows 8 zu implementieren, allerdings würde es sich sicherlich lohnen.

Mein Vorredner hat den Punkt YouTube treffend beschrieben. Wer MyTube nutzt, belächelt die YouTube-App. ;)
 
Den Tabletmodus generell mag ich eig. Einiges wird ausgeblendet und die Bedienungsänderungen finde ich nicht übel...und sie stören mich beim normalen Benutzen mit Maus und Tastatur nicht. Es wäre schön wenn mehr Anwendungen den Tabletmodus nutzen würden um UI Elemente zu vergrössern. Denn im Desktopmodus brauch ich das nicht, aber im Tabletmodus schon. Generelle Idee der Trennung find ich gut.

Tastatur: Meh. Der Tabletmodus sollte ja normalerweise automatisch anschalten, wenn man ein Tablet nutzt. Im "Desktop" Modus hat das automatische Einblenden eig. nix verloren...dafür ist ja die Trennung meiner Meinung nach. Klar könnte man das einstellen...aber die Einstellung ist ja der Tablet Modus. Wäre recht redundant.

Apps: Ist wie immer Sache der Entwickler.. Youtube fehlt dir? MyTube ist doch da. IMO stehen die meisten 3rd Party YT Apps von Windows der offiziellen in nichts nach. DIe YT Android app ist grottig.

Dem Fazit stimme ich persönlich nicht zu. Android Tablets gibt es so gut wie nicht mehr und das zurecht. Andoid auf Tablets ist SEHR schlecht optimiert und die meisten Apps ebenfalls. Ist da auch ein Teufelskreis, denn kaum Leute benutzen Android Tablets. Beim iPad sieht es besser aus. Mit sowas wie dem Surface Pro kommt man mMn. dennoch besser weg. Man hat ein akzeptables Tablet für Multimedia und dennoch nen PC wenn man ihn braucht. Wer gar nicht arbeitet...jo ein iPad ist sicher die beste Wahl als wirklich reines Consumer Tablet.

Mittlerweile find ich 8.1 auch nicht mehr soo viel besser. Die Settings app hat nun viele Einstellungen und die Gesten sind in neuer Form auch im Tabletmodus vorhanden.
 
AW: Artikel: Ist Windows 10 als Betriebssystem von Tablets geeignet und welche Feinsc

Ich stimme dir vollkommen zu was die Bedienbarkeit von Windows 10 auf Tablets angeht. Microsoft hatte ein sehr gut zu bedienendes Tablet Betriebssystem, es hieß Windows 8 (8.1) und ließ sich mit den Sidebars und Wischgesten perfekt mit beiden Händen oder auch nur mit einer Hand bedienen. Leider ist Microsoft den Wünschen der Desktop-Nutzer soweit entgegen gekommen, das alles nützliche zur perfekten Touch-Bedienung entfernt wurde.

Es wäre m.E. etwas Aufwand, für den Tablet-Modus von Windows 10, die Sidebars und Wischgesten von Windows 8 zu implementieren, allerdings würde es sich sicherlich lohnen.

Mein Vorredner hat den Punkt YouTube treffend beschrieben. Wer MyTube nutzt, belächelt die YouTube-App. ;)

Ja, Windows 8.1 war ein super Tablet System. Mein Dell Venue 8 Pro habe ich damals mehr genutzt wie mein iPad. Mit Windows 10 nutze ich das fast gar nicht mehr. Die Gesten und die Sidebars bei Windows 8 waren super!
 
Es sollte ja mal ein Windows Mobile Tablet geben das ich auch gerne gekauft hätte. 8 Zoll Pixi 3 von Alcatel. In Deutschland / EU ist es jedoch leider nie aufgetaucht. Das hätte mir gefallen besser sogar in 10 Zoll.
 
Apps sind für etliche Anwendungen gar nicht nötig und in vielen Bereichen sind die mobilen Internetseiten eh die Zukunft. Ich sehe da kein Problem.
 
Ich bewege mich zwischen Widerspruch und Zustimmung, was Manuels Beitrag angeht. Wenn ein Produktiv-Szenario abgedeckt werden muss, dann gibt es Windows, Windows und vielleicht auch noch Windows. Andere Alternativen kenne ich nicht. Vielleicht bin ich betriebsblind, weil ich das neue iPad Pro noch nicht ausprobiert habe, da mein Surface aber restlos alle meine Bedürfnisse abdeckt, sehe ich auch keinen Grund, warum ich mir etwas Anderes überhaupt anschauen sollte.

Lege ich mich aber am Abend auf die Couch (was leider viel zu selten passiert) und will nebenher noch ein wenig "onlinen", dann nehme ich das Huawei MediaPad M3 mit - da könnte ich wiederum mit dem Surface nichts anfangen.
 
Der Artikel ist für meinen Geschmack etwas zu kurz gedacht.

Man bekommt den Eindruck, dass es Frust aus Unwissenheit ist, die dort geschrieben wurde.

Versuch mal im Tabletmodus auf ein Textfeld zu tippen und schau mal was passiert...
Und wenn du ganz scharf nachdenkst: Könnte Sinn machen, wenn man zwischen Tablet und Desktop wählen kann, oder?!

Naja, wozu rege ich mich auf. Am Ende beweist der Artikel eines: Die Produkte von Microsoft sind oft zu kompliziert für die Nutzer. Selbst, wenn es Windows-Blogger sind...
 
Also ich nutze den Tablet Modus extrem gerne. Auch wenn ich x86 Anwendungen benutze. Kann mir keiner sagen, dass der klassische Desktop Modus besser zu bedienen sei auf dem Tablet.
Vermutlich nutzt der Autor sein Surface Book eher selten als richtige Tablet.

Das mit der Tastatur erledigt sich im übrigen im Tablet Modus auch.

Die App Situation muss jeder selbst bewerten. Am Smartphone ist es für mich schlimmer. Amazon und eBay funktionieren auf einem 12 Zoll Gerät auch gut im Browser. Dennoch wären mir Apps natürlich lieber.

@Baloonicorn

Danke. Mal jemand der sich mit der Materie beschäftigt bevor er sich beschwert.
 
Zwei Absätze sich über vermutlich fehlende Funktionen beschweren, obwohl es genau diese Option in den Einstellungen schon gibt. Das nenne ich mal sehr produktiv. Ich denke googlen hätte dir in der Zeit mehr für die Problemlösung gebracht. :D
(Einstellungen->Geräte->Eingabe->Bildschirmtastatur anzeigen, wenn kein Tablet-Modus aktiviert und keine Tastatur angeschlossen ist)
Und dann kann man sich natürlich auch über Einstellungsmöglichkeiten beschweren, die einem dann zu viel sind. Dir kann man es aber auch nicht recht machen.
 
Ich persönlich kann dem nicht zustimmen. Finde sehr wohl das Windows 10 auf einem Tab. Klasse ist und sich auch klasse bedienen lässt.. Ich hab auch nen Android Tab kann also vergleichen.. Das argument app ist zwar nen gutes aber eben nicht alles.. Ich kann bei meinem Android Tab keine ext. Festplatte ran machen und selbst wenn es geht erkennt er es nicht so wie win. Es liegt im Auge des betrachtes aber mir wird immer zu sehr madig gemacht. Schade..wenn wir hier schon alles madig machen wie sollen wir andere überzeugen und zeigen was doch gut ist.
 
knowbody schrieb:
Zwei Absätze sich über vermutlich fehlende Funktionen beschweren, obwohl es genau diese Option in den Einstellungen schon gibt. Das nenne ich mal sehr produktiv. Ich denke googlen hätte dir in der Zeit mehr für die Problemlösung gebracht. :D
(Einstellungen->Geräte->Eingabe->Bildschirmtastatur anzeigen, wenn kein Tablet-Modus aktiviert ist und keine Tastatur angeschlossen ist)
Und dann kann man sich natürlich auch über Einstellungsmöglichkeiten beschweren, die einem dann zu viel sind. Dir kann man es aber auch nicht recht machen.

Mein Held!
Einer hat es mal gesagt!
Es wurde schon gesagt: Microsoft scheint zu viel zu verlangen von seinen Nutzern ... also ich schaue lieber dreimal, bevor ich etwas behaupte, aber schon bei Windows 8 fiel mir auf, dass Leute sich beschwerten, es sei umständlicher durch mehr Klicks, dabei gab es einfache Wege zu den erwähnten Punkten, wie das Rechtsklick-Menü des Windows-Symbols oder die Sprunglisten, zusammen mit Start und der App-Liste war nichts bei mir umständlicher als bei Windows 7.
 
Ich nutze mit dem Surface sehr gerne und bewußt den Tabletmodus, sobald abgedockt. Kann die Kritik bzgl. diesem nicht nachvollziehen. Umgekehrt möchte ich nicht, wenn ich im Desktopmodus bin, dass auf einmal eine virtuelle Tastatur eingeblendet wird.
 
Was die APPs angeht, stimme ich da nicht zu. Windows bietet dank verschiedener Browser exzellente Möglichkeiten, alles in jenem Browser abzudecken. Nahezu alles. Inkl. Flash und Erweiterungen, Plugins und co. Sowas wie die Downloadfunktion von Amazon Prime natürlich nicht.

Aber darüber hinaus folge ich sowohl auf meinem Ipad als auch Android Phone als auch Windows PC dem Motto: Für alles, was ohne wirkliche Einschränkungen geht, benutze ich den Browser und mülle mir meine Geräte nicht mit Apps zu. Das funktioniert wunderbar mit Amazon, Youtube und insbesondere News-Seiten.

Apps installiere ich nur, wenn sie einen wirklichen Mehrwert bieten (Prime oder manche Wetter Apps) oder eine Funktion erfüllen (Notizen, onedrive, Word, Excel...).

Ansonsten: Zustimmung.
 
Gesten, Gesten, Gesten!
Wo sind die Gesten? Das hat Apple perfekt gelöst. Es ist lächerlich, dass man über das Touchpad mehr Gesten anwenden kann, als über den Touchscreen!
 
Ich finde die Argumentation sehr schwach und widersprüchlich.

Der Tabletmodus ist nicht sinnlos, unter anderem genau wegen der automatischen Tastatur-Einblendung. Diese zwei Absätze heben sich also gegenseitig auf bzw. widersprechen sich zutiefst.

Der Punkt mit den Apps ist mir ebenfalls nicht wirklich schlüssig. Mein Haupt-Tablet ist ein iPad, und ich nutze ständig den Browser und es klappt super. Ich schreibe diese Zeilen gerade in Safari. Gerade zum Surfen auf dem Sofa ist ein Tablet super bequem. Der Begründung, dass ein Tablet ohne Apps nur ein PC mit Touch Funktion ist, schließe ich mich nicht an. Dieser Logik zufolge wäre mein iPad wohl auch ein PC mit Touch Funktion, weil ich ja ständig damit browse, ohne App.

Insgesamt gibt es wirklich viel überzeugendere Argumente, warum W10 aktuell kein sonderlich gutes Tablet-OS ist. Das meiste davon hat mit dem für Desktops optimierten Bedienkonzept zu tun, und nicht mit der Texteingabe oder Apps.

Ich finde es übrigens seltsam, dass diese Tablet-Erfahrungen mit dem Surface Book gesammelt wurden. Wenn es ein Gerät gibt, dass man ab und an als standalone Tablet betreibt, dann ist es doch eher das Surface Pro, auch wenn das Software seitig natürlich eine ähnliche "experience" bietet.
 
Also ich finde den Tabletmodus super und auch das mit der Displaytastatur würd ich nicht anders haben wollen.
Ich will doch nicht immer wenn ich im normalen Modus unterwegs bin, ich also eine Tastatur angeschlossen habe, wenn ich in ein Textfeld "touche" dann diese doofe Display Tastatur im Bildschirm haben. Also das wäre absolut fürchterlich wenn da immer die Tastatur kommt.
Von daher muss ich Sagen die ersten beiden Punkte die du genannt hast bedürfen keines Feinschliffs sondern die sollen bitte so bleiben wie sie sind. Davon ab kann man es ja einstellen in den Einstellungen. Also hier hat unser Manuel einfach nicht richtig geschaut was es gibt und wo man was einstellen kann.

Das Fazit kann ich genauso wenig teilen. Im Tablet Modus ist Win 10 für mich ein vollwertiges Tablet Betriebssystem ohne das ich was einstellen muss und mit guter Touch Bedienung.

*EDIT* Name korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimme Dir voll zu! Das Surface 3 und das Surface Pro 4 als reines Tablet zum daddeln zu nutzen, ein echtes Frusterlebnis, sofern man den Stift nicht nutzen möchte/kann. Lösung: Klack, Tastatur dran und alles ist wunderbar.
 
Stahlreck schrieb:
Den Tabletmodus generell mag ich eig. Einiges wird ausgeblendet und die Bedienungsänderungen finde ich nicht übel...und sie stören mich beim normalen Benutzen mit Maus und Tastatur nicht. Es wäre schön wenn mehr Anwendungen den Tabletmodus nutzen würden um UI Elemente zu vergrössern. Denn im Desktopmodus brauch ich das nicht, aber im Tabletmodus schon. Generelle Idee der Trennung find ich gut.
Genau das mit der UI-Anpassung fehlt mir auch. Klar, in manchen Programmen (die im Windows Store verfügbar sind oder die ins System implementiert sind, wie der Explorer), die kann man dementsprechend anpassen. Andere Programme lassen sich aber nicht anpassen. Das tolle an UWPs ist, dass sie sich von alleine anpassen.

Stahlreck schrieb:
Tastatur: Meh. Der Tabletmodus sollte ja normalerweise automatisch anschalten, wenn man ein Tablet nutzt. Im "Desktop" Modus hat das automatische Einblenden eig. nix verloren...dafür ist ja die Trennung meiner Meinung nach. Klar könnte man das einstellen...aber die Einstellung ist ja der Tablet Modus. Wäre recht redundant.
Das automatische Einblenden der Tastatur soll im Desktopmodus auch nur dann passieren, wenn ich das Display / auf ein Textfeld mit meinem Finger berühre. Wenn ich mit der Maus auf ein Textfeld tippe, dann wird sie eben nicht eingeblendet.

Stahlreck schrieb:
Apps: Ist wie immer Sache der Entwickler.. Youtube fehlt dir? MyTube ist doch da. IMO stehen die meisten 3rd Party YT Apps von Windows der offiziellen in nichts nach. DIe YT Android app ist grottig.
Ich habe mich jahrelang mir 3rd Party Apps ausgegeben und war nie wirklich zufrieden und das ist bis heute noch so geblieben. Ich bevorzuge einfach die offizielen Apps :)



GnuPu schrieb:
Man bekommt den Eindruck, dass es Frust aus Unwissenheit ist, die dort geschrieben wurde.

Das mit der Ungewissheit kommt sogar sehr nah ran. Ich bin mir einfach unsicher, ob Windows 10 ein gutes Tablet-OS ist :)

GnuPu schrieb:
Versuch mal im Tabletmodus auf ein Textfeld zu tippen und schau mal was passiert...

Versuch mal den Artikel genauer durchzulesen und schau mal was da steht: "Zwar funktioniert die automatische Einblendung der Tastatur im Tabletmodus tadellos, aber..."

knowbody schrieb:
Zwei Absätze sich über vermutlich fehlende Funktionen beschweren, obwohl es genau diese Option in den Einstellungen schon gibt. Das nenne ich mal sehr produktiv. Ich denke googlen hätte dir in der Zeit mehr für die Problemlösung gebracht. :D
(Einstellungen->Geräte->Eingabe->Bildschirmtastatur anzeigen, wenn kein Tablet-Modus aktiviert und keine Tastatur angeschlossen ist)

Danke für den Tipp! Hab ich direkt angewendet. Ich nutze nur sehr oft auch das Touch-Display im Desktop-Modus, auch wenn die Tastatur angeschlossen ist. Dann könnte man natürlich, wie du schön geschrieben hast, jammern, dass es dafür keine Einstellmöglichkeit gibt :p



Baloonicorn schrieb:
Anwendungen wie z.B. der Explorer passen sich im Tabletmodus an, die Abstände werden größer, der Explorer lässt sich vernünftig mit den Fingern bedienen (Kontextmenü, Ribbons, ...). Dinge wie Split View (zwei Anwendungen nebeneinander) passen sich der Fingerbedienung an. Dazu ist der gut. Was hättest du sonst erwartet?

Ich nutze auch noch andere "Programme", außer den Explorer und ich beschränke mich nicht auf integrierte Windows Funktionen ;)

Baloonicorn schrieb:
Die Sache mit den "Apps" verstehe ich ebenfalls nicht. Wenn ich die offizielle YouTube-Anwendung auf iOS mit "myTube!" für Windows vergleiche, dann ist die Windows-Version um Welten besser. Weiterhin gibt mir diese "App" zahlreiche Vorteile wie Benachrichtigungen wenn es neues von meinen Abonnements gibt, das nur als Beispiel.

Wie ich auch schon in einer anderen Kommentar-Antwort geschrieben habe, bin ich kein großer Fan von 3rd Party Apps. Ich bevorzuge die offiziellen Apps. Benachrichtigungen von YouTube bekomme ich übrigens auf mein iPhone auch :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Oben