Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Artikel: Windows 8.1: Drückt das Microsoft-Management den Start-Button durch?

Anzeige

Andrew

gehört zum Inventar
damit werden sicher viele Nutzer auf Windows 8.1 umsteigen und damit werden auch wieder Firmen Kunden einen später umstieg in Erwägung ziehen.de.n wenn Desktop start und der Button zurück kehrt dann ist die frage wie viele dann noch die kacheln nutzen außer die mit touchgeräten eher weniger.
 

098529812

Suchender
Desktop-Modus ist eine gute Idee, aber der Start-Button ist überflüssig und wird von meiner Seite nicht benötigt.
 

pittrich

kennt sich schon aus
casi ich kann dir , was die verzichtbarkeit des startbuttons/startmenü betrifft, nicht zustimmen. ich helfe gerne anderen mit ihrem windows klar zukommen. werde auch stets weiter empfohlen. kann also nicht so schlecht sein.
was ich sagen will, ist folgendes. bei bis jetzt 3 umsteigern von windows 7, und 2 älteren neueinsteigern in windows habe ich wieder windows 7 installieren müssen, weil sie schlecht bis überhaupt nicht klar gekommen sind mit dem bedienkonzept von windows 8. ich will damit nicht sagen, daß windows 8 prinzipiell schlecht zu bedienen ist. aber dieses ständige hin und her zwischen dem klassischen und dem modernen design nervt einfach nur, und verdirbt die freude an windows.
meiner bescheidenen meinung nach sollte ms nicht nur den starbutton wieder einführen, sondern auch das "alte" startmenü wiederbeleben.
wer kacheldesign bevorzugt, sollte sich touch-hardware zulegen. dem klassischen pc/laptop nutzer aber auch seinen klassischen desktop lassen. software ist heutzutage so intelligent zu programmieren, das es wohl ein leichtes ist, schon bei der installation das fehlen oder vorhanden sein von touch displays zu ermitteln.
also bitte ms, besinn dich darauf. der nutzer entscheidet letztendlich, ob er dein produkt weiter so fleißig kauft oder nicht. denn im moment siehts ja eher mau aus, wenn man den pc herstellern glauben schenken darf.

gruß peter
 
T

tomto-07

Gast
Die Windows 8-Nutzer der ersten Stunde dürften sich daran gewöhnt haben, dass der Button nicht mehr da ist - und sowohl denen als auch allen anderen müsste man jetzt erst einmal logisch erklären, wieso.....

......nein, Erklärung ist für mich nicht nötig, Hauptsache ist das der "Knopf" wieder kommt und somit auch die "fertige Windows 8 Pro Platte aus der Schublade ins Läppi kann" :angel :ROFLMAO:
 

Frankie0815

sporadisches Inventar
windows-taste proggie eingeben und gut is :hirnflash
für die essentials Programm auf die taskleiste :upside

kurzum: den button braucht man schon seit win xp nicht mehr :ätsch :weg
 

XP Fan

Gesperrt
Gott sei Dank! W8 könnte doch noch gebrauchsfähig werden. Dazu die Erweiterung des Filesystems, könnte echt was werden. Und wenn noch das Apps Zeugs rausfliegt und nur optional aktiviert werden kann, besteht noch mehr Hoffnung. Diese neue Oberfläche war echt unzumutbar!Uwe
 
R

Rheinhold

Gast
Der "Start Button " diente bei mir eigentlich nur dem " herunterfahren " von Windows.
Warum man zum runterfahren auf " Start " klicken muss, war mir, immer ein Rätsel.
Habe alles was ich brauch in der " Nexus " Leiste oben am Bild Rand ( versteckt ), und die ist auch nur zu sehen wenn ich mit der <Maus> da hin fahre.
Selbst bei Windows 7 kann man die "Taskleiste " ausblenden/verstecken " oder an die anderen Ränder verschieben, größer machen und da alles unterbringen.
Also ist dieses " Bedien Konzept " nichts Welt bewegend neues.
Bei Windows 8 sind da nur noch diese " Kacheln " dazu gekommen.
Bei Windows vorher waren es " Verknüpfungen.
Die sind bei den " Kacheln " doch nur gruppiert und zusammen gefasst.
Ob ich jetzt " Verknüpfungen " oder "Kacheln dazu sage......
Das einzige was stört ist der schnelle Start.
Nicht mal mehr zeit Kaffee zu holen.

Also ist Windows 8 doch nichts neues , sondern nur die Konsequente weiter Entwicklung eines schon vorhandenen Konzeptes.
Also wie so oft in Deutschland ( Jammern auf hohem Niveau ). :sleep
 

Skifan

gehört zum Inventar
@Rheinhold
Das würde ich so unterschreiben. (y)

@XP Fan
Fällt dir denn gar nichts Neues ein? :sleep
 

VictorUSA

Elvis for ever
Wir könnten doch wieder eine Abstimmung bei Dr. Windows machen, war doch schon letztes Jahr :ROFLMAO: oder Pro/Contra :smokin
 

Skifan

gehört zum Inventar
Das würde wohl wieder nur eine letztlich sinnfreie Diskussion hervorrufen.
Diejenigen, die mit Win8 arbeiten, vermissen den Button nicht mehr oder haben Alternativen dafür gefunden.

Und denjenigen, die Win8 ablehnen, kann man sowieso nix recht machen. Da gilt z.Teil schon das Veröffentlichen von Updates als Verbrechen. :cry:
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Hallo Carsten, schön wieder was von Dir zu sehen:).

Ehrlich gesagt (hab Win8 mit der RP wenigstens rudimentär getestet), zumindest für "Nicht-Touchlers", ist das Hinmausen zu der Charmbar sehr fummelig, da wäre n optional zuschaltbarer Knopf für die Bar, in der ja das "Start"-Menü in gewissem Sinne "versteckt" ist, nicht unsinnvoll; muss ja nicht das alte sein.
ot:
Bin bei Win7 geblieben, weil's mich nix kostet und topp läuft, warum kostenpflichtig umswitchen, wenn's keine wirklichen Vorteile bringt?
 

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Also ehrlich gesagt, finde ich diese Diskussion so langsam echt lächerlich - von wegen Startknopf und altes Startmenue ist das Beste, Modern-UI und Tiles sind grausam und müssen mit Windows 8.1/7.8 wieder eingeführt werden...

Bei Mac OS ... gab es meines Wissens nach nie ein Startmenue bzw. Startbutton und seltsamerweise wurde und wird bei den Apple-Anwendern nicht so eine überflüssige Diskussion geführt.

Das Microsoft nur vorhandenes modernisiert und weiterentwickelt hat, ist Fakt!
Es ist falsch zu behaupten das man mit Windows 8 nicht produktiv arbeiten kann nur weil der kleene blaubunte Knopp unten links in der Ecke fehlt und man nach dem Booten ohne Eingriff nach der Anmeldung auf dem Modern-UI landet!
Diejenigen die diesen Kram behaupten, haben es anscheinend nicht begriffen wie man in sehr einfacher Form die wichtigsten Programme als Tile auf dem Startscreen (Modern-UI) "anheftet".
Sobald man dies nämlich gemacht hat und man ein ebensolch angeheftetes Programm startet (z.B. Word oder Photoshop oder Nero usw.) wird auf den Desktop gewechselt und das Programm aufgerufen.
Nun hat man alles was man von den vorherhigen Windows Versionen kennt.


Meiner bescheidenen Meinung nach sollte Microsoft folgendermaßen vorgehen:
Die Installationsroutine erkennt um was für ein System es sich handelt (Desktop-PC, Tablet-PC, Smartphone etc) und bietet anhand des Ergebnisses bestimmte Optionen an. Beispielsweise beim Desktop-PC die Auswahlmöglichkeiten
1.) Boot in das Modern-UI

2.) Boot in den Desktop > mit Startknopf und Startmenue wie in Windows 7 aber mit der Konsequenz das es nach der Installation KEIN ZURÜCK mehr geben wird auf den moderneren Windows 8 Style.

und als 3te Alternative
- beim Booten auswählen ob Modern-UI oder Desktop gebootet werden soll.

Und der Startbutton ist nun immer noch überflüssig, weil man die wichtigsten Programme ja eh meist auf der Taskleiste hat oder wie es auch viele machen das sie sich eine neue Verknüpfung in die Taskleiste gelegt haben mit all den Anwendungen die sie für ihre tgl. Arbeit benötigen.
 

corvus

gehört zum Inventar
Ich habe auf dem Atari ST die Programm-Schwergewichte auf den Desktop gelegt, und häufig benutzte Tools über Funktionstasten und eine Art Startmenüliste gestartet.
Die letzten beiden Funktionen übernimmt seither das Startmenü, nebst seinen Zusatzoptionen, und Metro und Taskbarleisten sind nicht annähernd ein Ersatz. Der Masterplan von MS wird wohl so auzsehen, daß der Metroscreen zunehmend zur zuckenden, zoomenden, blinkenden, dudelnden und palavernden Werbebreitwand wird, zwischen Riesenicons mit Kinotrailern und Autowerbung nach uniformen Winzicons mit selbstgesetzten Links suchen. Außerdem bevorzuge ich detaillierte Listen statt chaotischer Bilderhaufen, was wohl die deutsche Übersetzung von Metro wäre.In
In die Taskleiste gehören für mich laufende Programme und die Trayicons. DIE könnten auch auf dem Metroscreen liegen, aber sind ja keine Apps und Geld für Ms von Werbepartnern gibbet auch nich.
Auf einen Startscreen gehören für mich auch eher nerdige Geektools mit allerlei detaillierten Systeminfos, und erst wenn das Sys komplett hochgefahren ist sollte es online gehen. Corvus und Microsoft leben auf verschiedenen Planeten, gell? Ms im Alptraumuniversum der Politiker, dem Kot unter den Füßen des Abschaums.
 
Zuletzt bearbeitet:

MacSeal

Gesperrt
Bei Mac OS ... gab es meines Wissens nach nie ein Startmenue...

Hm, es kommt wohl darauf an wie man Startmenü im einzelnen definiert.

Auf alle Fälle hat jeder Mac ein 'Apple Menu', welches sein Erscheinungsbild und seinen Funktionsinhalt über die letzten 20+ Jahre verändert hat.
Unter Classic (MacOS pre OSX) konnte man auf jeden Fall den Inhalt zu 100% seinen Bedürfnissen anpassen. Ausgeschaltet wurde über das Menu im Finder.

Für mehr Infos guckst Du hier: Apple Menu.

Jedenfalls brauchte man noch nie über Start gehen um ein Shut Down zu erwirken.:ROFLMAO:


...bzw. Startbutton...

Zustimmung, allerdings gab es zu ADB-Zeiten auf der entsprechenden Tastatur eine Taste zum Anschalten des Computers.
Hier über den Nummerntasten und hier rechts über dem Ziffernblock.


und seltsamerweise wurde und wird bei den Apple-Anwendern nicht so eine überflüssige Diskussion geführt.

Vielleicht nicht 'so eine', wenn Du allerdings genauer hin / hinein schaust findest Du mit Sicherheit welche die das Prädikat überflüssig verdienen.

Was allerdings einen Shit storm gegen Apple ausgelößt hatte, war die Ankündigung Mountain Lion (OSX 10.8) in ein Launchpad (alles was im Application Folder ist anzeigen!) starten zu lassen um dem Desktop/Laptop ein iPad/iPhone look zu verpassen.
Lauchpad2.jpg

Ich möchte nicht daran denken wie das auf meinem Hauptcomputer aussehen würde...

Nun ja, Apple hat es dann doch lieber gelassen und es lediglich als zusätzliche Funktion zur Verfügung gestellt. :D

Meine Meinung zu den microsoftsschen Kacheln: Farbenfroh und Kindsgemäß. - Microsoft has no taste!

Zur Funktionsweise: Das RT-tablet was ich mal angefasst hatte schaltete sich nach 3 Fingergesten einfach ab.

Muss wohl meine Aura gewesen sein...:ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

va!n

gehört zum Inventar
Kaum kommt das Thema auf, dass MS mit einem Update den StartButton zurückbringen könnte, und schon geht hier und in anderen Foren regelrecht die Post ab - unglaublich! Ich gebe zu, dass es für mich die erste Zeit mit Windows 8 eine große Umstellung war mit den Kachen zu arbeiten. Aber spätestens ab den Zeitpunkt wo ich mir das MetroMenu selber angepasst, bzw in mehreren Gruppen unterteilt habe, möchte ich dieses nicht mehr missen! Ich finde Sachen viel schneller als mit dem alten StartMenu !

Eine Sache, die ich (insbesondere für Leute die nicht ganz so fitt in der IT sind) sehr von MS begrüßen würde, wenn MS unten links in der Taskbar ein Metro-Like-Symbol hätte, welches sofort das Metro-Menu öffnet - anstatt dass die Leute erstmal auf die Idee kommen müssen, mit der Maus unten links in die ECke zu fahren. Also kurz gesagt, wie in alten Windows Versionen ein StartMenu-Icon (diesmal aber bitte im MetroStyle und eine schwarze oder fast schwarze Taskleite), welches dann das MetroMenu aufruft.

Ich fände es sehr inkosequent, wenn MS diesen StartButton wieder zurückholen würde. Ich finde in meinem Bekannten- und auch beruflichen Umfeld immer wieder Vorurteile gegen Windows 8 und dem angeblich fehlenden StartMenu usw... Wenn man sich dann aber mal länger mit den Leuten sachlich unterhällt, fällt fast immer auf, dass diese Leute sich Windows 8 entwder noch gar nicht selber angeschaut / getestet haben - und Ihre Meinung von anderen (Mundpropaganda, Medien etc) haben.
 

prinblac

Moderator
Teammitglied
Ich fände es sehr inkosequent, wenn MS diesen StartButton wieder zurückholen würde. Ich finde in meinem Bekannten- und auch beruflichen Umfeld immer wieder Vorurteile gegen Windows 8 und dem angeblich fehlenden StartMenu usw... Wenn man sich dann aber mal länger mit den Leuten sachlich unterhällt, fällt fast immer auf, dass diese Leute sich Windows 8 entwder noch gar nicht selber angeschaut / getestet haben - und Ihre Meinung von anderen (Mundpropaganda, Medien etc) haben.
Richtig! Nur kennen wir dies schon von Vista...
Und wer im Verkauf, hat schon die Zeit dieses sachliche und ausführliche Gespräch zu führen - bei den miserablen Margen..?!
Folglich - kommt zu mir ein Kunde, der seine vorgefertigte Meinung hat, rolle ich kurz innerlich die Augen, lächle und drücke ihm einen Windows 7 Rechner/ Laptop in die Hände und gut ist... :smokin

Könnte ich nun durch eine Umkehr, der aus-sitzenden Philosophie von Microsoft in Zusammenhang Windows 8, dem Kunden aber kurz zeigen - schau mal, wir können das so konfigurieren (mit Bordmitteln) dass sich für Dich nichts ändert und Du Dich gleich wohl, zurechtfindest wie unter XP - ja dann verkaufe ich dem Kunden problemlos Windows 8.

Auch gebe ich Manta1102 recht - das die Ganze Diskussion auch schon hier stattgefunden hat.
...und ich wiederhole mich auch gerne dazu:
Ich glaube, das Potenzial - gerade in Anbetracht, dass XP so im Zeitrahmen der nächsten zwölf Monate die Pforten schließt - der Umsteiger ist riesig vorhanden und es wäre "reine Dummheit" eines Unternehmens an dieser Stelle nicht zu rechnen...
Ein bisschen Gesichtsverlust für mehr Marktanteil - also mich müsst ihr nicht fragen wie ich entscheiden würde... Mir wäre es unter den Strich egal wie viele Windows noch im NT4.0-Stil & Feel laufen ohne App-Tile Oberfläche, mit klassischem Startmenü Hauptsache unter der Haube werkelt Windows 8
Abgesehen davon - hätte man von Anfangs OPTIONAL gewisse Dinge zu/ oder abschaltbar belassen. Denn die Erfahrungen unter Vista hätten zeigen sollen - wenn der Kunde etwas nicht akzeptiert, dann schrumpfen die Umsätze...
Hier steckt bei der Kundschaft ein zahlendes Alterssegment dahinter - die schon die 68er und 80er Unruhen maßgeblich mitgemacht und geprägt haben :D
Man ließ sich schon damals nicht alles von einem "System" bieten - dann wäre es wohl naiv zu glauben, man würde sich dies Heute von einem Betriebssystem vorschreiben lassen :ROFLMAO:
Man bedenke, die wollten schon von XP nicht auf Vista wechseln - ja glaubt ihr denn wirklich, dass heute 6 Jahre nach Erscheinen von Vista, genau diese Windows 8 starten und sagen: Das ist die Offenbarung auf die ich nun über 10 Jahre gewartet habe... :ROFLMAO:
 

csmulo

gehört zum Inventar
Das Jammern auf hohem Niveau gehört doch bei vielem zwischenzeitlich dazu.
Eine Option zur Auswahl des klassischen Startmenüs oder der Kacheln wurde ja bereits hier im Forum auch diskutiert.
Ich würde die Auswahl begrüßen, da ich dann vielen die Lösung durch Drittanbieter vom Rechner werfen könnte.
mfg
csmulo
 
Anzeige
Oben