Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Artikel: Windows 8.1: Drückt das Microsoft-Management den Start-Button durch?

HansS

gehört zum Inventar
Eine Sache, die ich (insbesondere für Leute die nicht ganz so fitt in der IT sind) sehr von MS begrüßen würde, wenn MS unten links in der Taskbar ein Metro-Like-Symbol hätte, welches sofort das Metro-Menu öffnet - anstatt dass die Leute erstmal auf die Idee kommen müssen, mit der Maus unten links in die ECke zu fahren. Also kurz gesagt, wie in alten Windows Versionen ein StartMenu-Icon (diesmal aber bitte im MetroStyle und eine schwarze oder fast schwarze Taskleite), welches dann das MetroMenu aufruft.

Ich vermute, genau das wird bei Microsoft diskutiert. In den Beiträgen von Foley, Thurrott & Co. ist immer nur vom "Start button" die Rede, aber nie von einem "Start menu". Ich lasse mich gern überraschen, aber die Wiederkehr des alten Startmenüs halte ich für ausgeschlossen.
 
Anzeige

Dikkulus

kennt sich schon aus
Wenn die DAS bringen mit dem Startbutton, dann lach ich... Das beweißt nämlich letztlich, dass die PR-Abteilung von denen nur Quatsch macht und das Unternehmen in den Ruin reitet. Denn erst preisen sie das neue und intuitive Bedienkonzept von Win 8 an und am Schluss geben sie zu, dass es doch beknackt ist. :D
Zudem wäre das doppelt gemoppelt, wenn der wieder da wäre.
Win-Taste => Modern-UI <= Startbutton. Wo liegt da ein Sinn??
Dass so eine Aktion also inkonsequent ist, liegt auf der Hand.

Aus der Sicht der Unternehmen, die auf ein OS angewiesen sind, dürfte Win 7 weiterhin interessanter sein, da dafür ja schon investiert wurde und Win 8 nach wie vor nicht passend für Unternehmen ist.

MS ist letztlich selbst schuld, dass Win 8 floppt. Ihre Geldgeilheit war der Startschuss für die Programmierung von Win 8, welches ursprünglich nur dafür vorgesehen war, Fuß zu fassen in der Welt der Tablet-PC, weil ja irgendein Marktguru von denen vorhergesehen hat, dass das wohl ein Megaboom werden dürfte... Ich erinnere mich noch daran, dass Gier eine der sieben Todsünden war...

Naja, wie auch immer. Der Startbutton ist ein für alle mal gestorben. Und nun wird offenbar mit allen Mitteln versucht, einen Toten wieder zurückzuholen. Oh je :rolleyes:
 
R

Rheinhold

Gast
Leute, schaut doch mal richtig hin!
Der Absatz Schwund von PC`s hat doch nichts mit Windows 8 oder dem Start Button zutun.
Hier was von 2009 dazu:
Marktforscher rechnen mit Einbruch im PC-Markt - - tagesanzeiger.ch

Es wurde ein Buhmann gesucht und wurde gefunden:
Weltweite PC-Nachfrage bricht ein: Marktforscher kritisieren Windows 8 - Worldnews.com

Da ist die typische Scherenschleifer Taktik solcher Marktforscher.
Das " Mäntelchen "! hängt immer nach dem Wind.
80 % aller Käufer richten sich nicht nach deren Aussagen, vertrauen mehr den Freunden, eigner Erfahrung & nehmen die Marke die sie immer gekauft haben.
Nur die " Hersteller " scheinen das noch nicht begriffen zu haben und schmeißen den Geld für solche " Studien " & " Werbung " in den Rachen.
Und wir " doofen " Konsumenten finanzieren das über den " Kaufpreis " mit. :rolleyes:
 

prinblac

Moderator
Teammitglied
Bei Windows vorher waren es " Verknüpfungen.
Die sind bei den " Kacheln " doch nur gruppiert und zusammen gefasst.
:D Habe zur Gruppierung mal ein Beispiel nach der Installation vom "XP-Mode" unter Windows 8 :rofl

1.jpg

Ohne einer Nachbearbeitung der Tiles - denn, wer findet da schon Zeit für..?

und so mit einem Startmenü:

2.jpg

Nachzulesen hier:
http://www.drwindows.de/mitglieder-stammtisch/2641-wie-sieht-euer-desktop-aus-422.html#post502402
 

keksvertilger

nicht mehr wegzudenken
Ich sach ma so: Es ist mir bislang nicht gelungen dem Otto-Normal-Nutzer näherzubringen, warum er mit Win8 plötzlich "2 PC´s" hat, und die beiden sich ständig gegenseitig austauschen.

So fühlt es sich nämlich für jemanden an, der nur nutzen will und kein Verständnis für das hat, was hinten dran läuft hat.

Win8 ist nicht durchgängig, es ist ein grauseliges Kuddlmuddl aus 2 Systemen. Das ist was Otto wahrnimmt und das ist das Problem in der Masse. Das will Otto nicht! Otto will auch nicht, das irgendwas geschieht ohne geklickt zu haben, das nämlich nimmt Otto dann überhaupt nicht wahr! Somit sind auch die "aktiven Ecken" für Otto ungeeignet.

Meiner Einschätzung nach ist der Versuch den PC auf´s Tablet zu bringen völlig sinnfrei und unerwünscht. Mit einem SUV F1 fahren zu wollen, wird nix, es sei denn es wird abgeschleppt ;) - und das funktioniert seit Jahren doch richtig gut! -Think about-

Ich selbst mag´s gerne, das WIN8!
 

Frankie0815

sporadisches Inventar
Also ich glaube ja, es liegt gar nicht am Startbutton, sondern am Rumgehopse zwischen zwei völlig verschiedenen Oberflächen. Was soll das bei einem Desktop-PC? Und es liegt daran, dass man bei der Modern-Ui nicht mehrere Programme nebeneinander haben kann! Letzteres soll sich ja ändern. Und viel schwerwiegender als der fehlende Startbutton ist m.E., dass man die search-Eingabe nicht sieht, sondern nach dem Drücken der Win-Taste ins Blinde tippt... Völlig unintuitiv. Wer kommt denn auf die Idee, dass ich etwas tippen kann, ohne dass etwas zu sehen ist? Aber auch das soll sich ja wohl ändern.
Und aufgrund des Unintuitiven und Unpraktischen der Modern-Ui kann ich das verbreitete Unbehagen verstehen, der Nutzer werde zum bloßen Adressaten von Werbung und Infotainement degradiert.
 

Jonn

Gast
Wenn MS sich von Anfang an bequemt hätte den User/Verbraucher etwas mitzunehmen bzw. einzubeziehen und evtl. einige gute Vorschläge beachtet hätte würde es solche Diskussionen wie z.B. hier gar nicht geben. Das nicht alles was vorgekaut hingeklascht wird um Aktienbesitzer zu befriedigen dann auch kritiklos genommen werden muß ist wohl bei Jedem gut informierten User angekommen,bleibt nur zu hoffen das MS das kapiert und nicht nur an's Geldverdienen denkt
 

John Silver

kennt sich schon aus
:ROFLMAO:
Startbutton... und los gehts, rofl.

Also - der Startbutton kommt sicher zurück. Punkt.
Ich glaube in Optionsform. Und danach werden alle modernUI freaks sagen: Genau das ist es ! Haben wir eh schon immer gesagt, lol.
Wenn, angenommen nur etwa 10% der (von Mircrosoft befragten) User den Startbutton zurückhaben wollten, dann
hätte Microsoft nicht einmal mit der Wimper gezuckt und den Kachelofen durchgedrückt...
ABER ! Dem war nicht so...eher genau umgekehrt, wink.
Die desaströsen Verkaufszahlen des letzen Quartals dürften den Ausschlag gegeben haben die modernUI
Strategie zu ändern und gut so. Und ich freue mich schon, wenn nach rebirth des S-Buttons unser Freund Martin
selbstverständlich wieder voll des Lobes über den Gesinnungswandel der Redmonder berichten wird (Spass muss auch sein).
In diesem Sinne - Viel Spass mit Martinsoft Windows ;)
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich wiederhole mich an dieser Stelle mal wieder:
Könnte man es bitte sein lassen, Menschen pauschal abzuqualifizieren, weil sie andere Vorstellungen haben? Nein, ich brauche keinen Startbutton - aber ich kann mir vorstellen, dass es viele Menschen gibt, die ihn sich sehnlichst zurück wünschen, und die ganz unabhängig davon überaus nette Zeitgenossen sind.
Regt Euch doch bei diesen Themen nicht immer so auf - das ist total ungesund, und außerdem ist das doch alles viel zu unwichtig ;).
 

To-To

kennt sich schon aus
Der Kunde ist "König" - nur bei Microsoft nicht?

AltPeter
Der Kunde ist immer König. Ich bin auch ganz sicher, dass Du als KUNDE den Mehrspreis zahlen würdest, wenn es genau nach Deinen Wünschen geht. Frag das doch bitte einfach mal unverbindlich bei Microsoft an. Dann bist Du König als Kunde...! ;)
 

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Zum vorvorletzten Kommentar von To-To ist eigentlich nix mehr hinzuzufügen.
Denn im Grunde hat er recht - klar ist sein Ton im Kommentar recht bissig und von Frust geprägt.
Nur verständlich sein Frust, denn es ist die reine Wahrheit wenn er sagt das es nur um eine Neuerung mit nur wenigen Klicks geht.
Und genau da prügeln die sogenannten "Experten" hart drauf ein.
Ich habe mich mit Windows 8 angefreundet und komme sehr gut - und nebenbei bemerkt auch sehr effizient und produktiv - damit klar!

Morgen bin ich auf einer Microsoft-veranstaltung eingeladen, mal sehen ob und was ich herausbekommen kann was da genau im Busch ist hinsichtlich diverser Neuerungen.

Die Zeit bleibt nicht stehen und Innovationen sind des Menschen Essenz welche uns vorantreibt.

Ohne Neuerungen und Innovationen würde es keinen Mars-Rover geben, ohne neue Teleskope im All sowie der Erforschung unseres Heimatsternes gäbe es keine Helioseismologie und ohne die Bereitschaft sich mit Neuerungen und logischen Weiterentwicklungen auseinander zu setzen werden eben diese unwilligen User sehr bald von der Zeit überrollt.
 
R

Rheinhold

Gast
Der Kunde war noch nie " König ".
Ein " König " hat ( Macht ) von Geburt an.
Die ( Macht ) hat sich Microsoft hart erarbeitet. :ROFLMAO:

Frag mal bei einem König ( Microsoft ) nach einer Audienz an?
Da wirst du von " Vasallen " abgewimmelt, denen du erst genau erklären must was du denn vom ja so Doll beschäftigten König willst!
Der ist mit " Vermehrung " seines Schatzes und regieren beschäftigt. :eek:
Für die bist du nur die "Ameise " im großen Weltgeschehen.
Wirst verbal & von " oben herab " plattgetreten.
Der Mensch ist schlecht, der Kommerz ist gut. :angel
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Aber ohne die stinknormalen Ameisen, ist die Königin weniger als nichts; nämlich tot; und vielleicht hat das MS inzwischen geglaubt zu begreifen, daher auch die vielleicht inoffizielle Äußerung, das Startmenü käme zurück (was ich nicht wirklich annehme, aber die Ameisen sind wieder, zumindest vorab, zufrieden und bewachen und beschützen die Königin wieder:D)
 

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Beschützen genau - denn durch die Streuung von solchen Gerüchten hat Microsft eine wunderbare Publicity womit Windows 8 saftig im Gespräch ist und die verärgerten Ameisen wieder freudig stimmt um das Windows-Ökosystem zu schützen.

Ein wunderbarer unternehmerischer Schachzug von Microsoft.
Ob Bill Gates insgeheim dahintersteckt? :D
 

To-To

kennt sich schon aus
Der Kunde war noch nie " König ".
Ein " König " hat ( Macht ) von Geburt an.
Die ( Macht ) hat sich Microsoft hart erarbeitet. :ROFLMAO:

Frag mal bei einem König ( Microsoft ) nach einer Audienz an?
Da wirst du von " Vasallen " abgewimmelt, denen du erst genau erklären must was du denn vom ja so Doll beschäftigten König willst!
Der ist mit " Vermehrung " seines Schatzes und regieren beschäftigt. :eek:
Für die bist du nur die "Ameise " im großen Weltgeschehen.
Wirst verbal & von " oben herab " plattgetreten.
Der Mensch ist schlecht, der Kommerz ist gut. :angel
-blah- ...ich hoffe, dass ist nicht OT! ;)
 

Frankie0815

sporadisches Inventar
Ich habe die Intensität, in der man über eine Kleinigkeit wie den Starbutton streitet, nicht verstanden!
Und ich habe nicht verstanden, warum der heftige Ton bei To-Do.
ot:
Dos ist - mit Verlaub - immer noch eines der schnellsten Arbeitsweisen; zumindest was Textarbeit angeht. Es ist genauso fokussiert wie etwa Mail bei Modern-Ui, eben auch genauso wenig multitasking. Dos hier polemisch anzuführen könnte man genauso gut auch umgekehrt wenden ;)
 
@To-To:

Hartz4-Hilfe-Menschen und andere Verunglimpfungen ...

... haben Dir einen exklusiven Urlaub vom Dr. Windows Forum beschert ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben