[gelöst] Asus Tablet auf Werkseinsteinstellungen zurückgesetzt - von externem Datenträger!

D

DrK

Gast
OMG, ich hab's geschafft!!
Ich habe mein Asus Vivo Tab Note 8 von einem externen Datenträger aus zurückgesetzt auf den "Originalzustand", trotz gelöschter Wiederherstellungspartition.
Ewig viel Recherche, rumprobieren, rumärgern... Ich hatte schon ne RMA-Nummer von Asus beantragt und war kurz davor, aufzugeben!!! Dann las ich: 90 EUR Servicegebühr, und der Ehrgeiz hat mich doch nochmal gepackt!
Vielleicht hilft diese Anleitung irgendwem. Möglicherweise funktioniert das sogar mit anderen Tablets ähnlich...

Ausgangsproblem:
Kleines 8" Tablet, Asus Vivo Tab Note 8 (64GB) mit Win 8.1 / 64 Bit, ohne Hardware-Tastatur natürlich, mit nur einem Micro-USB-Port als Anschluss (--> entweder Keyboard oder Stick oder...). Der eine Anschluss ist der "Flaschenhals" des Tablets, der alles komplizierter macht... dazu die Schwierigkeit, dass das System von seiner 2. externen Speicher-Schnittstelle (der SD-Card) nicht bootet... Die Wiederherstellungspartition hatte ich aufgrund des sehr begrenzten internen Speicherplatzes extern gesichert und dann gelöscht / der Systemplatte den Speicherplatz hinzugefügt. Nun wollte ich das Tablet aber in den Ausgangszustand zurück kriegen... Problem!
Aufgrund der vielfältigen Beschränkungen war das ne ziemliche Herausforderung.
Jetzt, wo die Lösung hier steht kommt sie mir nicht mehr so kompliziert vor, aber so ist das ja immer, wenn man "hinterher schlauer ist"... vorher hab ich diverse andere Wege ausprobiert, und allein schon vom USB-Stick zu booten war n langer Lernweg mit dem UEFI-BIOS...

Ein paar Schwierigkeiten - WAS NICHT FUNKTIONIERT(E):

- Ein externes DVD-Laufwerk ohne eigene Stromversorgung anschließen und davon booten
- Von SD-Card booten (offenbar grundsätzlich nicht möglich für das Asus Tablet)
- Im BIOS eine angeschlossene Tastatur benutzen, Maus sowieso nicht (irgendwann landete ich in einem Sub-Menü, in dem noch nicht mal mehr touch-Bedienung möglich war - totale Einbahnstraße! Grrrrr!!)
- Fn-Tasten benutzen (ausserhalb des fertig gestarteten Windows-Systems ging das bei mir gar nicht per angeschlossener USB-Tastatur)
- Das extern gesicherte Image der Wiederherstellungspartition in exakt der gleichen Größe per Sektor-zu-Sektor-Kopie einfach zurück auf den Systemdatenträger kopieren (als eigene Partition versteht sich) und hoffen, dass Windows die wiederfindet

Also, zur LÖSUNG!

WAS MAN BRAUCHT:

A. Einen NTFS-formatierten USB-Stick mit mindestens 8GB freiem Speicherplatz.(siehe 1. - unter Umständen benötigt man diesen Stick nicht unbedingt und kann direkt auf der SD-Card die so zentrale Sicherungskopie der Wiederherstellungspartition anlegen).

B. Einen FAT32-formatierten USB-Stick mit mind. 512 MB, der vom Tab-Note beim Booten erkannt wird
(Test: Das ausgeschaltete Tablet einschalten und sofort die Power- und die Leise-Taste gleichzeitig drücken. Das UEFI-BIOS sollte erscheinen und unter "Boot" solltet Ihr den Stick finden!)

C. Eine Micro-SD-Card für den Slot, minimal mit 8GB freuen Speicherplatz, NTFS-formatiert.


VORGEHEN:

Vorbereitung: Am besten Tablet laden!
Während der USB-Stick dran ist, und das System zurück gesetzt wird, sollte der Akku nicht schlapp machen!

1. Die SD-Card(C) unter zu Hilfe nahme eines USB-Sticks(A) vorbereiten:

1a. Mit dem Freeware-Tool "Aomei Partition Assistant":
Die fabrikseitig auf der Platte befindliche, versteckte Systemwiederherstellungspartition / Reset-Partition
(ca. 8GB) per exakter Sektor-zu-Sektor-Partitions(!)kopie auf einen angeschlossenen USB Stick (A) kopiert
1b. von dort alle Daten per Windows-Explorer auf die NTFS-formatierte Micro-SD-Karte (C) per einfachem Kopieren umkopiert.

Möglicherweise hätte ich die Kopie im Schritt 1a auch direkt auf SD machen können, aber das konnte ich jetzt nicht mehr nachvollziehen.

(Dann habe ich fatalerweise die originale Partition zwecks Speicherplatz-Freigabe von der Platte gelöscht... Hätte ich geahnt, wie schwer es ist, dieses Tablet von einem externen Medium zu booten und das System auf die Originaleinstellungen zurückzusetzen, hätt ich es gelassen... )


2. Erstellen eines bootfähigen USB-Wiederherstellungslaufwerks

Systemsteuerung
--> Wiederherstellung
--> Wiederherstellungslaufwerk erstellen
--> GEHT NUR AUF USB-Stick (B) (theoretisch auch auf CD, aber ich hatte kein lauffähiges externes Laufwerk, das über den OTG-Adpter hätte angesprochen werden können - meins jedenfalls bekam offensichtlich nicht genug Strom über den kleinen Micro-USB-Port...) - u.U. für den Stick einen "OTG-Adapter" benutzen, um vom Vivo-eigenen Micro-USB Anschluss auf den "großen" USB-Anschluss der meisten Sticks zu adaptieren!)
--> Den Stick auswählen und den Rest Windows machen lassen!

3. Tablet ausschalten. Erstelltes, bootfähiges USB-Wiederherstellungslaufwerk (B) angesteckt lassen.

4. SD-Card (C) einlegen, wenn nicht schon geschehen!

5. Beim Einschalten bzw. sofort danach mit eingestecktem USB-Stick (!) gleichzeitig die Power- und die Leise-Taste gedrückt halten
--> Das System sollte in's UEFI-Bios gehen. Wenn nicht, wieder ausschalten/neustarten und nochmal von vorn... Hier Secure Boot ausschalten (wobei ich nicht verifiziert habe, ob dieser Schritt wirklich nötig ist - das hatte ich schon vorher so eingerichtet) und unter "Boot" den USB-Stick als erstes Bootdevice auswählen! (Den Windows Boot Manager als 2. belassen)

6. Einstellungen sichern und Exit... Das System startet neu und sollte jetzt vom USB-Bootmedium / Systemwiederherstellungsdatenträger booten.

7. Das Auswahlmenü erscheint.
Gewünschte Rücksetzvariante wählen (Reset / Refresh bzw. Auf Originaleinstellungen zurücksetzen oder nur auffrischen)
--> Sobald gewählt, sollte die SD-Card gefunden werden!
--> Alle weiteren Optionen wie gewünscht eingeben!

Bei mir lief der komplette Reset auf den Originalzustand astrein durch.

Jippie-yay! Drücke die Daumen, dass es auch Euch was hilft!
 
Anzeige
Oben