Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Asus X205TA Bios Update ging schief

daa490

treuer Stammgast
Hallo leute vielleicht könnt ihr mir helfen

Hab mir "leider" das Netbook gekauft
Lief soweit auch ok,zwar unter Erwartungen aber es ging.
Nun kam am 21 ne neues Bios raus und ich dachte mir
vlt hilft es ja das auf zuspielen. Hab das Asus Tool von der Hp geladen
das Bios dort reingezogen und ging auf Flash. Nach einem Neustart
sah ich noch kurz die Flashanzeige bei 37% ging der Bildschirm aus und
das wars. Geht zwar noch an aber kein Bild nur Lampe für Betrieb ist grün
und auf USB wird wohl zugegriffen. So hab auch schon mit Asus gesprochen.
Bios auf USB Stick gepackt angemacht hat aber auch nichts gebracht. Bios umbenannt
in x205ta.rom auch mit Tastenkombi strg+pos1 versucht nix. Asus
meinte nur ich sollte es einschicken. Kosten dafür müsste ich aber selber tragen,
da Asus dafür nicht haftet. Wären min 90€ ohne Versand ,den ich auch zahlen dürfte.
Bei einem 200€ Gerät wohl ne schlechter Witz und es ist grade mal erst 4 Monate alt.
Vielleicht hat hier einer ne Tipp wie ich das Bios blind neuflashen könnte


vielen Dank schonmal im vorraus
 
Anzeige

daa490

treuer Stammgast
Danke für die Info aber das war mein erster Versuch leider wurde das Bios nicht auf der Flashdisk gefunden deswegen über Windows Tool.
 

daa490

treuer Stammgast
nein war das richtige das flashtool sagte auch wäre ok.X205TA
startet neu und bei 37% bildschirm aus man sah nur noch erase flash und dann war bild wech


PS: das Live update Tool gabs erst 1 Woche nach dem Bios für Windows 10
 

daa490

treuer Stammgast
Windows BIOS Flash Utility Version V2.42.0 wenn du mal auf das Datum schaust gibts die V3 erst seit dem 27ten(auf HP erst seit dem 28ten gelistet) und da wars schon passiert.......... Sämtliche andere Tools sind auch erst seit dem 28ten auf HP verfügbar

Bios seit dem 21 !

Du hab schon 20J PC Erfahrung aber sowas ist mir noch mit keinem Gerät passiert.....
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Ich versuche nur heraus zu finden, was eine mögliche Ursache war / ist, warum es nicht klappte.

Und nun hast du ja ein Argument bei ASUS, das die das auf Garantie machen sollten.
 

daa490

treuer Stammgast
Nein hab ich nicht Asus sagt Bios Update geschieht auf eigene Gefahr und soll mich min 90€ kosten bei einem 220€
Gerät ja wohl ein Witz
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Für mich hat ASUS das Tool zu spät herausgebracht!

Aber ich habe hier einen ASUS C90s - der hat einen BUG im BIOS, weil er die RAM immer ein Stufe zu niedrig laufen lässt. Sprich 667iger laufen nur mit 533iger usw. Den wollen sie auch nicht beheben.

Ich kaufe und empfehle daher weder Toshiba noch Asus Laptops seit geraumer Zeit
 

daa490

treuer Stammgast
Ja sehe ich auch so.
Bin so der Typ der sich alle 4-5Jahre ne neuen Hauptlappi holt
wollte eigentlich dies Jahr noch mir ne grösseren Asus holen aber das hat
sich nun erledigt. Werd wohl zu MSI oder Levono greifen

Naja Mit dem netbook werd ich noch versuchen es bei Ebay zu versteigern is zwar ärgerlich aber
was soll ich sonst damit machen ?

MFG
daa490
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Mir ist noch etwas eingefallen.

Wie ist denn der USB Stick formatiert gewesen, wo du das BIOS drauf gespeichert hast um über "Start Easy Flash" aus dem UEFI BIOS laufen zu lassen ?
 

build10240

gehört zum Inventar
Und nun hast du ja ein Argument bei ASUS, das die das auf Garantie machen sollten.
Was für ein Argument? Biosupdates erfolgen immer auf eigene Gefahr und ohne ein konkretes Problem, das in dem Update gelöst wird, sind Biosupdates nicht zu empfehlen. Ein Argument hat man m.E. nur, wenn man vom Support explizit dazu aufgefordert wird, ein Biosupdate zu laden, um ein bestimmtes Problem zu beheben. Die Garantie erstreckt sich nicht auf selbst verursachte Schäden und die Garantiebedingungen erlauben Asus in einem solchen Fall die Reparatur auf Garantie zu verweigern.

Die Reparaturkosten sind eben nicht vom Kaufpreis abhängig. Für die Werkstatt ist der Aufwand für eine Reparatur/Austausch des Bios-Chips für jedes Notebook/Netbook ähnlich hoch. Hat das Netbook keine Funktion, um ein Bios direkt von einem angeschlossenen Datenträger z.B. einem USB-Stick zu laden, dürfte der Austausch des Chips die einzige Reparaturmöglichkeit sein.
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse

daa490

treuer Stammgast
leider auch nicht.........

steck ich den stick gleich an arbeitet er wie doof
steck ich ihn rein wenn ich blind im Bios sein müsste
reagiert er garnicht mehr
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben