Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Auf Systemen mit Nvidia-Grafik: Mangelnde Spieleleistung nach Windows 11 2022 Update

DrWindows

Redaktion
Auf Systemen mit Nvidia-Grafik: Mangelnde Spieleleistung nach Windows 11 2022 Update
von Martin Geuß
Nvidia Logo Titelbild


Seit dieser Woche kann das Windows 11 2022 Update offiziell installiert werden, und wie so oft marschieren viele Gamer vorweg und holen sich die neue Version sofort. Für zahlreiche Spieler, die eine Grafikkarte von Nvidia nutzen, endete das jedoch mit einer Enttäuschung.

Vielerorts, beispielsweise auf Reddit oder in der offiziellen Microsoft-Community, melden sich frustrierte Gamer zu Wort und beklagen einen Einbruch der Performance unmittelbar nach Installation des Updates. In den allermeisten Fällen wird noch erwähnt, dass mit der vorherigen Version von Windows 11 alles in bester Ordnung war. Die Leistungsverluste äußern sich in einbrechenden FPS-Raten und zeitweisen Aussetzern von Spielen (via Bleepingcomputer, MPSU).

Ursache scheint allerersten Erkenntnissen zufolge aber nicht Überlastung zu sein, sondern das genaue Gegenteil. Ein User berichtet, dass die CPU-Auslastung in Spielen von vorher 80 auf jetzt 5 Prozent gesunken sei. Wenn so wenig Leistung abgerufen bzw. vom System zur Verfügung gestellt wird, sind die entsprechenden Auswirkungen nur allzu leicht nachvollziehbar.

Einige Gamer haben die Notbremse gezogen und das Windows 11 2022 Update wieder deinstalliert – mit dem Ergebnis, dass die zuvor aufgetretenen Probleme wieder verschwanden.

Eine offizielle Stellungnahme von Microsoft hierzu steht noch aus, Nvidia hat sich in einem der Reddit-Threads allerdings schon zu Wort gemeldet und darum gebeten, das Feedback-Formular auszufüllen, damit man in dieser Sache weitere Untersuchungen anstellen kann.

Wer eine Nvidia-Grafikkarte betreibt, sollte also vielleicht besser mit der Installation des Windows 11 2022 Update warten. Es wäre außerdem interessant zu wissen, ob unsere Leser ähnliche oder andere Erfahrungen gemacht haben, hinterlasst uns gerne einen entsprechenden Kommentar.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

snakesh1t

Herzlich willkommen
Kann ich bestätigen, ich habe seit dem manuellen Update auf 22H2 massive Framedrops in einigen Spielen.
System: 5800X, B550, 32GB 3600 und eine NVidia RTX3070Ti FE.
Besonders in Forza Horizon 5 gehen die FPS sehr stark runter, beim Fahren ist das Game unspielbar.
Komischerweise zeigt NVidia Tool und Ingame 40-60FPS an, es stottert und ruckelt aber stärker.
Treiber neu installieren brachte keinen Erfolg.

ABER:! Wenn ich in den Energieoptionen auf "Höchstleistung" stelle, ist das Problem komplett weg!
Die CPU taktet dann durchgehend auf allen Kernen auf 100%.
In anderen Foren und in Reddit las ich auch, dass es wohl einen Zusammenhang mit der CPU-Taktung gibt, evtl. ist da noch was im argen.
 

Balu82

treuer Stammgast
Kann es sein das MS intern schon reagiert hat indem es das Update zurückhält? Ich bekomme, trotz mehrmaliger Suche, das Update nicht angeboten und besitze ein RTX3060. Das ich es nicht angeboten bekomme hat wohl nichts mit meiner CPU zu tun da ich eine Intel CPU der 10. Generation habe und es Probleme mit der 11. Generation geben soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin

Webmaster
Teammitglied
@Balu82 das ist unwahrscheinlich. Was du erlebst, ist bei jedem Feature Update ganz normal. Zuerst sehen nur ganz Wenige das Update, auch bei manueller Suche, mit jedem Tag werden es ein paar mehr.
 

Balu82

treuer Stammgast
Da hast du recht. Meine Frau hatte es gestern schon bekommen und ich war auch ganz heiß drauf es zu installieren. Aber nun heißt es erstmal drauf zu verzichten bis MS das Problem behoben hat.
 

NurEinUser

gehört zum Inventar
Danke für den Hinweis. Das Update wurde mir zwar noch nicht angeboten, werde dann aber doch besser noch abwarten, falls es mir angeboten werden sollte.
 

whph

kennt sich schon aus
Ich hatte dieselben Probleme mit der Insider Preview zu 22H2 (egal welches Build). Seit dem nutze ich dual boot mit jeweils Insider und RTM. Gaming und VR z.B. ausschließlich auf der RTM Version.
 

whph

kennt sich schon aus
Da ich Geforce Experience nie installiere haben sie die Probleme aus den Insider Previews wohl doch lösen können. Ich warte trotzdem noch ne Weile mit dem Update.
 

anthropos

gehört zum Inventar
Geringverdiener! Selbst mit 5% meiner Leistung reicht es vollkommen aus! 🤡

Na ja, jetzt aber im Ernst: Ich habe bis jetzt nicht viel bemerkt, es reichte für meine Spiele, ich spiele aber auch nicht jedes neue Spiel, vielleicht war ich einfach nur glücklich oder es liegt an Geforce Experience, das ich generell weglasse oder ich versuche mit Tools, den Nvidia-Treiber zu verkleinern und unnötige Programme zu entfernen, bevor ich ihn installiere.
 
Zuletzt bearbeitet:

whph

kennt sich schon aus
Also ich hatte bisher nur den Farming Simulator 19 ausprobiert (momentan so das einzige, was ich spiele). Da konnte ich nichts feststellen.

Da geht es halt auch von bis..
Welche Bildwiederholrate hat der Monitor/TV, wie wird gespielt, mit welchen settings wird gespielt, etc.

Ein Negativ-Beispiel bei mir war Raceroom in VR.
Da hatte ich mit den Insider Previews der 22H2 ca. 30-40 fps während die RTM mit gleichen settings auf konstante 90fps kam (native Wiederholrate der VR-Brille). Allgemein würde ich behaupten, dass ich gemittelt ca. 25-40% weniger Performance mit den Previews hatte wie mit RTM. Leider war es aber nicht nur die Gesamtperformance, sondern übelst störende Hänger, die auch teilweise von der finalen Version berichtet wurden.

Dabei ich bin auch "nur" casual gamer am Wochenende und mit teilweise längeren Pausen dazwischen. ;)
 

Grisu_1968

Staatl gepr. Wirtschafter
Die Überschrift ist ein wenig Missverständlich.
Mangelnde Spieleleistung mit Nvidia-Grafikkarten beim Windows 11 2022 Update – neuer Beta-Treiber verfügbar
NVIDIA GeForce Experience ist ja nicht der Grafiktreiber sondern dient ja nur zur Steuerung dessen für Spiele.

Ich selbst verwende kein NVIDIA GeForce Experience da ich kein Gamer bin. Bei mir kommen nur die NVIDIA STUDIO-TREIBER auf den PC.
 

Balu82

treuer Stammgast
Bin gestern von 22H2 zurück zu 22H1 und habe dennoch FPS Einbrüche, GeForce Experience ist nicht installiert. Bevor ich auf 22H2 geupdatet hatte kam das Problem nicht auf. Spiel ist BF4. Vor dem Update auf 22H2 hatte ich zwischen 173 und 200 FPS, nun sind es zwischen 70 und 93 FPS. Sowohl bei NVidia Treiber 516... und 517... kommt das Problem vor. 516 hatte ich vor dem Update zu 22H2 drauf. Auch ist das Gitarrestimmen in Rocksmith 2014 Remastered nicht mehr vernünftig möglich, so das Saiten gerissen sind. Alles lief vorher einwandfrei. das heißt für mich am WE Saiten kaufen und Backup einspielen.
 
Anzeige
Oben