Aus dem Edge direkt ein PDF versenden über Outlook ohne Zwischenspeichern?

Poseidon

bekommt Übersicht
Hallo liebe Community,

wir haben vom Internet Explorer 11 auf MS Edge Version 87.0.664.75 (Offizielles Build) (64-Bit) umgestellt.

Unsere Mitarbeiter konnten im IE aus einem Programm heraus PDF-Dateien immer wie folgt ohne Zwischenspeichern über MS Outlook versenden.

Hier der Ablauf in Bildern:

Werkzeugbutton auswählen
adobe_werkzeuge.jpg


Freigeben Button

button_freigeben.jpg

Email Programm auswählen

outlook_freigeben.jpg

Kopie senden...und schon war das pdf in einer Email, wo man nur noch den Empfänger eintragen brauchte.

kopie_senden.jpg


Wie kann ich das so ohne Zwischenspeichern mit dem Edge machen? Bisher habe ich nur die Möglichkeit gefunden, über "Einstellungen und mehr" auf "Teilen" zu gehen, aber im dann sich öffnenden Fenster habe ich keine Outlook App o. ä. zur Verfügung, ein Download ist von unseren Systemern gesperrt!

freigeben_edge.jpg


Hat jemand eine Idee? Oder lässt der Edge das über sein integriertes PDF-Tool nicht mehr zu?

Bleibt gesund,
Gruß Poseidon
 
Anzeige

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
also auch wenn es dir jetzt wenig nutzt, wenn ich dir schreibe, dass es bei mir genau SO funktioniert, wie du es beschreibst
(PDF in EDGE öffnen und dann via "teilen" an e-mail-empfänger senden), versuche ich mal eine Antwort ;)
ist die Mail-App als standard eingerichtet?
oder anders, was sagt den euer Netzwerk-Admin dazu
 

Poseidon

bekommt Übersicht
Hallo Peter,
wir nutzen standardmäßig Outlook auf unseren Rechnern. Bisher haben unsere Systemer das abgeblockt bzw. nicht vorgesehen, aber eigentlich könnten die doch einrichten, dass dort die Outlook Mail App zur Verfügung steht oder? Sollte doch kein Hexenwerk sein?
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Naja, kaum jemand will im beruflichen Umfeld zwei verschiedene Mail-Anwendungen pflegen und die Mail-App ist nun eher ein einfaches Produkt für den Heimnutzer. Ich meine, dass man die nicht automatisch konfigurieren kann. Ich glaub nicht, dass ein Admin sowas freiwillig freischaltet. ;)

Da muss man dann wohl mal überlegen, ob es nicht noch andere Wege gibt. Der Weg weg von IE ist ja schon mal gut.
Der IE kann aber gar keine PDFs anzeigen. Was da bei euch bisher genutzt wurde, war einfach der Adobe Reader. Der hat ein ActiveX Applet für den IE.
Also testet mal, inwiefern ihr einen aktuellen Adobe Reader sinnvoll in Edge einbinden könnt. Es gab da grad ein paar Änderungen in den letzten Edge Versionen, was externe PDF-Reader angeht. Ich bin da nicht auf dem aktuellen Stand, wie bequem das mittlerweile geht. Am besten mal testen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Ohne Zwischenspeichern halte ich für ein Gerücht, irgendwo ist immer eine Datei, die weitergegeben werden muss. Vermutlich als temporäre Datei, die sofort wieder verschwindet, nachdem in der E-Mail aufgenommen (und somit als Datei hinzugefügt wurde, dann wird das "Original" nicht mehr benötigt). Deswegen steht dort auch "Kopie senden".

Ausserdem - das erste Bild zeigt eindeutig ein Adobe Plugin, Plugins gibt es so nicht mehr, sind IMO auch gar nicht mehr erlaubt und in Edge bzw auf allen Chromium-Derivaten eh nicht zulässig geschweige lauffähig. Was Adobe da angeboten hat als Plugin, ist a) ActiveX und b) daher nur für den IE nutzbar gewesen.

Was die Realität angeht, so hat Windows nicht umsonst einen PDF-Drucker, aber das ist wohl grad ein falscher Gedanke. PDF mit Edge öffnen ja - basiert auf der pdf.js wie in allen modernen Browsern - ab da geht es in Edge wohl nur mittels "Teilen" wie erwähnt (Chromium kann es nicht).

Siehe auch
 

Poseidon

bekommt Übersicht
Danke für eure Unterstützung! Wenn ich das richtig zusammenfasse, gibt der Edge derzeit keine Möglichkeit her, pdf ähnlich einfach zu versenden, wie der IE. Ein bewusstes "Speichern unter" ist vorab noch erforderlich.
Die Möglichkeit über "Teilen" geht erst dann, wenn die Systemer für die entsprechende App sorgen...und damit bin ich aus dem Spiel!

Sehe ich das so einigermaßen richtig!

Gruß
 
Oben