Aus dem Forum: Windows 10 Lizenzstatus und Key prüfen

DrWindows

Redaktion
Nach einer kleinen schöpferischen Pause unserer Serie "aus dem Forum" melden wir uns nun mit frischem Inhalt zurück. Heute geht es um die Frage, wie man den Status der Lizenzierung von Windows 10 und die Seriennummer herausfinden kann, sofern eine...

Klicke hier, um den Artikel zu lesen
 
Anzeige

Screensaver

kennt sich schon aus
Der "echte" Key wird mir durch den Befehl "wmic path softwarelicensingservice get OA3xOriginalProductKey" aber auch nicht angezeigt. Bei mir kommt stattdessen nur "OA3xOriginalProductKey" zurück.
 

Dosenbit

treuer Stammgast
Auf meinem bei Lenovo, gebraucht bei Luxnote gekauft, führen beide Befehle zu Ergebnissen. Ich deute es als alles OK.
 

Thomas.g.8235

nicht mehr wegzudenken
@ntoskrnl
Das IST ein XP Key von einer Volumen Lizenz, die Mal illegal im Netz verbreitet wurde.
Und den hast du unter Windows 10?
 

build10240

gehört zum Inventar
Der "echte" Key wird mir durch den Befehl "wmic path softwarelicensingservice get OA3xOriginalProductKey" aber auch nicht angezeigt. Bei mir kommt stattdessen nur "OA3xOriginalProductKey" zurück.
Der Befehl spuckt nur einen Key aus, wenn im BIOS tatsächlich einer hinterlegt ist. Also nur bei Rechnern, die mit einem vorinstallierten Windows ab 8.X ausgeliefert wurden und bei denen kein Aufkleber mit Key mehr auf dem Gehäuse klebt.
 

rb13125

nicht mehr wegzudenken
Ich habe gerade meinem Desktop PC eine Herz-Lungen-Transplantation verpasst. (Wenn man schon kaum noch Spaß außerhalb der Wohnung hat...). Wegen des neuen TV(wer will schon 4K mit 30 Hz gucken) wanderte die Brix ins Studio, der NUC7PJYH in's Wohnzimmer an den 4K-TV und der Desktop aus dem Jahr 2011 mit seinem I5-2500K wieder ins Arbeits-(?)/eher Rentner-Zimmer. Weil der Rechner mir mit seiner GK zu viel Strom schluckte erhielt er ein Mainboard/RAM Bundle - nach 15 Jahren mal wieder was mit AMD...
Aber er bekam die SSD vom NUC und umgekehrt. Alles klappte vorbildlich gut. Nur mit den Lizenzen gab es Probleme, die allerdings über die MS-Accountverwaltung ausgeräumt werden konnten. Man erlebt heutzutage als PC-Bastler aber auch kaum noch Abenteuer. Zurück an die XBox One...
 
Oben