Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Aus den Microsoft News wird Start – ein personalisierter Nachrichtendienst

DrWindows

Redaktion
Aus den Microsoft News wird Start – ein personalisierter Nachrichtendienst
von Martin Geuß
Microsoft Start


Microsoft richtet seine Nachrichten-Angebote neu aus. Die bisherigen MSN News bleiben zwar erhalten, aber aus den „Microsoft News“ wird „Start“. Ziel ist ein personalisiertes Angebot, welches den Nutzern nur die Informationen und Nachrichten anzeigt, die man auch für wirklich relevant hält.

Die mobilen Apps für Android und iOS, die Seite „Neuer Tab“ in Microsoft Edge sowie die Feed-Angebote in Windows 10 und Windows 11 erhalten in diesem Zusammenhang ein neues Layout, das man sich unter https://www.microsoftstart.com/ bereits anschauen kann.

Es geht allerdings nicht nur ums Design, sondern auch und vor allen Dingen um die Inhalte.

Ich kenne die Kritik, die an den bisherigen Microsoft News oft und auch zurecht geäußert wurde. In der Standardeinstellung wird man von C-Promi-Klatsch, Clickbait und sonstigem journalistischem Unrat beinahe erschlagen. Tatsächlich war es aber schon bisher möglich, die Inhalte an die eigenen Vorlieben anzupassen. Ich hatte sogar einen Artikel in Arbeit, der folgende Überschrift tragen sollte: „Die Microsoft News sind toll, aber sie brauchen viel Erziehung“.

In der Tat scheint Microsoft im ersten Schritt die Instrumente in den Vordergrund zu stellen, die vorher schon da waren. Die Seite zur Personalisierung leitet nach wie vor auf MSN Deutschland | News, Wetter, Sport & Hotmail Login. Hier kann man die für sich wichtigen Themen auswählen, und was ebenfalls sehr wichtig ist: Man kann auch gezielt Anbieter ausblenden. Bunte, Promipool, Wunderweib, Gala – die Liste der Boulevard-Quellen, die ich für mich ausgeblendet habe, ist lang. Und glaubt es oder nicht: Ich mochte die Microsoft News schon jetzt, weil ich sie entsprechend „erzogen“, also konfiguriert habe. Von daher freue ich mich, wenn Microsoft den persönlichen Aspekt noch stärker in den Vordergrund stellen möchte.

Es gibt noch einen weiteren Grund, weshalb man diesem Angebot Erfolg wünschen sollten: Im Gegensatz zu Google News fährt Microsoft ein wirklich faires Modell mit seinen „Premium Publishern“, wie sie gerne nennen. Das weiß ich, weil ich selbst einer davon bin.

Weitere Infos und Screenshots sind in der (englischsprachigen) Ankündigung zu finden:

The content you care about, simplified and reinvented. Introducing Microsoft Start | Windows Experience Blog


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

mh0001

gehört zum Inventar
Hmm... eigtl. finde ich das sehr schön, es passt auch prima zum visuellen Design der Widgets in Windows 11. Allerdings finde ich, dass das unbedingt in den Microsoft Launcher eingearbeitet werden muss. Der Nachrichten-Tab des Launchers, den man aufrufen kann, wenn man nach links wischt, ist gefühlt irgendwie auf dem Stand von vor zwei Jahren stehen geblieben.

Selbst die Nachrichtenkategorien zum Personalisieren im Launcher (Einstellung "Interessen für Nachrichten") sind ganz andere als man in Edge, im Windows 11 - Widget und auf der MSN-Website bzw. im neuen Start hat (die letzteren werden ja synchron gehalten). Logischerweise kann die News-Personalisierung im Launcher dann auch nicht mit den anderen synchronisiert werden.
Sachen wie die Reactions auf die News (wie wichtig das ist, kann man drüber streiten) fehlen im Launcher ja auch, was ja auch zeigt, dass das technisch länger nicht mehr angefasst wurde.

Und das finde ich dann schon wieder nicht so gut daran. Der Microsoft Launcher soll doch unter Android der Dreh- und Angelpunkt für die Microsoft-Dienste sein. Warum kommt dann also das neue Portal zuallererst und evtl. auch nur in eine extra App, wo man doch im Launcher wenn man nach links wischt doch eigtl. schon ein Start-Portal von Microsoft hat.

Sowieso, ganz allgemein jetzt mal: Kann es sein, dass MS den Launcher sowieso auf das Abstellgleis gefahren hat? Es gab ja mal ne zeitlang vor allem in der Beta richtig viel Aktivität, mittlerweile kommt gefühlt alle 3 Monate mal ein Wartungsupdate, aber irgendwie tut sich da nicht mehr wirklich was.
Sieht ein bisschen so aus, als sei die von MS anvisierte Zukunft, dass man sich für die verschiedenen MS-Dienste (To-Do, Start, Bing, usw.) lieber die aktuell gehaltenen Einzel-Apps installieren soll statt den Launcher, der eigtl. alles integriert hat, in dem es aber offenbar nicht mehr auf neuestem Stand gehalten wird.
 

chakko

gehört zum Inventar
Ich würde das weniger Amerikanisierung nennen, sondern vielmehr Social Media Unfug. Sowas ist hierzulande genauso beliebt wie anderswo.
 

antonrumata

treuer Stammgast
Nicht das "Abwählen" von Inhalten, sondern das "Auswählen" der Kanäle wie bei einem Newsreader sollte Standard sein. Alles andere ist viel zu kompliziert und man ist dauernd am Blocken unerwünschter News, die trotzdem "durchrutschen".
 

anthropos

gehört zum Inventar
Wie handhabt es denn Google im Vergleich zu Microsoft? Was mich bis jetzt an den Apps von Microsoft ärgerte, dass man oft nur auf MSN verlinken konnte, aber nicht auf die originale Seite, woher die News gekommen sind. @Martin
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Bei einigen wenigen Quellen geht das, da wollte ich mich auch schon mal drum kümmern.
Der Feed, den MSN abgreift, enthält jedenfalls die Original-URL.
Der grundsätzliche Unterschied ist, dass Google nach dem Prinzip agiert "wenn du in den Google News auftauchst, profitierst du ja auch davon". Wenn Microsoft die Inhalte weitervermarktet, werden die Publisher daran beteiligt.
 

Spiritgrowth

treuer Stammgast
Wo bzw. wie kann ich gezielt Anbieter ausblenden?

Ich finde zwar die in meinem Fall die leere Liste an ausgeblendeten Anbietern, aber keine Möglichkeit welche hinzuzufügen.
 

chakko

gehört zum Inventar
Man sollte sich da keinen Illusionen hingeben: Selbstverständlich sind solche News-Dienste vor allem dazu da, den Nutzer zu personalisieren. Das ist bei Google so, das ist auch bei Microsoft so, und bei allen anderen genauso.

Für mich ist das auch OK so. Nur, nicht, dass hinterher einer darüber klagt.
 

Spiritgrowth

treuer Stammgast
@Martin vielen Dank! Das wird für mich die MS News Nutzung erheblich verbessern. Irgendwie ist mir diese Möglichkeit mit dem ausblenden nie aufgefallen.
Das mit dem Erziehen ist schon in Ordnung! Für Qualitätsjournalismus muss man nun mit seiner Auswahl auch ein aktives Zeichen setzen. Außerdem hat jeder persönliche, unterschiedliche Meinungen dazu. Es wäre vollkommen falsch wenn diese Zensur MS vollständig für mich erledigen würde. Das passt so sehr gut für mich.
Dann mach ich mal mit MS News eine neuen MS Start 😊.

Kann man dort auch alle News über Microsoft ausblenden?? Dr Windows deckt ja eh alles ab 😁
 

anthropos

gehört zum Inventar
Das kann man in der Tat nicht "proaktiv" tun. Aber jede Meldung in den News hat ein kleines Ausklapp-Menü, wo es dann auch die Option gibt, den jeweiligen Anbieter komplett auszublenden.
Eigentlich wollte ich das nicht, ich wollte nicht Quellen ausschließen, aber dann wurde ich irgendwann geflutet mit dem "Klatsch" und dann am Ende des Tages:
 

Anhänge

  • fine.jpg
    fine.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 15

Ryuu669

Herzlich willkommen
Was Schade ist: Während die App Variante auf Android generell gut läuft, hat Microsoft, wie auf youtube entdeckt, ihre App mal wieder nicht für die eigenen Produkte angepasst :-/

 

Kuehlberg

treuer Stammgast
Ich hatte Microsoft News viele Jahre gern auf dem Windows Phone genutzt. Leider schon dort war die App mehrere Male erneuert worden und mit gefühlt jedem neuen Update wurde sie (auch funktionell) schlechter, bis man irgendwann mit dem Abwählen von journalistischen Müll nicht mehr hinterher kam. Auch wurde die Werbung immer mehr und so subtil eingebaut, dass man diese, nicht genau hingeschaut, regelmäßig mit normalen Artikeln verwechseln konnte. Oft wurde und wird einem der gleiche Mist in verschiedenen Kategorien mehrfach präsentiert.
Vor Kurzem wurde die App für Android dann soweit umgebaut, dass man gleich mal ungewollt zahlreiche Dienste und viel unnützen Mist mit aufgezwungen bekam, so dass die App nunmehr keine originäre Nachrichten-App mehr ist. Der neue Name ist Programm und Microsoft will seine Dienste damit vermarkten. Nachrichten vermitteln, redaktionell gut aufgearbeitet und nicht von einer ungeschulten KI zusammengehauen, wurde damit zur Nebensache. Seitdem habe ich Sie gelöscht und bin u.a. zu Bundle gewechselt, wo man eine strikte Vorauswahl aus seriösen Quellen treffen kann. Dafür bin ich sogar bereit Geld zu bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben