Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Motherboard automatischer BIOS-Reset mit Image und ohne Jumper

JH?

kennt sich schon aus
Hallo zusammen!
Ich habe ein großes, großes Problem und melde mich deshalb bei euch - nach 8 Stunden vergeblicher Recherche in Foren und Co.
Und zwar: Nach einem gescheiterten BIOS-Update auf meinem Fujitsu Amilo Xa 3530 zeigt der Laptop nach einem Neustart noch noch einen Blackscreen. CMOS-Reset hilft nichts. Einen Jumper gibt es meines Wissens nicht. Und Fujitsu gibt auch kein Handbuch zum Mainboard. Sie haben eine Anleitung veröffentlicht, wie man das BIOS zurücksetzt, wenn genau so ein Fehler auftritt (ftp://ftp.ts.fujitsu.com/pub/mainboard-oem-sales/Information/ProductFacts/PF_Recovery_BIOS_e.pdf), doch leider nur für PCs mit einem Jumper. Für das Notebook stellt Fujita nur ein Windows-Flash-Programm und ein CD-Image zur Verfügung, um das besagte Bios upzudaten
Mein einziger Ausweg: Kann ich dieses CD-Image des BIOS-Updates auf eine CD brennen und ähnlich folgender Anleitung eine CD erstellen, die, wenn der Laptop gestartet wird, automatisch das BIOS-Update startet?:

"Unversehrter BIOS-Boot-Block:
Der BIOS-Chip enthält im hinteren Bereich den sogenannten BIOS-Boot-Block. Dieser sorgt dafür, dass der PC überhaupt den Bootprozess einleiten kann. Und er prüft, was in unserem Fall wichtiger ist, ob ein bootfähiges DOS-Medium (USB-Stick, CD, Diskette) vorhanden ist. Findet er eins, so versucht er eventuell(!) davon zu booten und startet ein erneutes BIOS-Update.

Erstellen Sie auf einem anderen PC mit einem Texteditor die Datei autoexec.bat.
Fügen Sie in die Datei den entsprechenden Updatebefehl (siehe Update starten) ein.
Kopieren Sie die Datei aufs Boot-Medium, auf dem ebenfalls das Flashtool und die Bios-Datei vorhanden sein muss.
Booten Sie das Medium.
Warten Sie anschliessend mindestens 5 Minuten bevor Sie den PC neu starten!

Wenn DOS nun vom Boot-Medium gestartet wird, startet das widerrum die Autoexec.bat, und führt deren Befehle zeilenweise aus. Und hier übergeben wir einfach den Befehl zum Updaten des BIOS ein.
AWARD/PHOENIX-BIOS:
Erstellen Sie die Textdatei autoexec.bat, die nur den folgenden einzeiligen Eintrag enthält:
awdflash.exe updatedateiname /py /sn
(der Name des Flashtools und der BIOS-Datei muss natürlich angepasst werden!)
Kopieren Sie die autoexec.bat auf ein bootfähiges Medium (USB-Stick, CD, Diskette), auf dem ebenfalls das Flashtool und die BIOS-Datei vorhanden sind.
Booten Sie das Medium.
Warten Sie anschliessend mindestens 5 Minuten bevor Sie den PC neu starten!"



Vielleicht könnt ihr mir helfen. Vielen Dank!
 
Anzeige

ikke18

kein Experte
Hallo,

ich würde dieses CD-Image mal auf eine CD bennen.
Muss aber als ISO oder Image gebrannt werden, je nach Brennprogramm oder Windows-Version.

Anschließend würde ich mal auf die CD schauen ob nicht das BIOS-Flashprogramm und das BIOS nicht bereits enthalten sind.
Ebenso würde ich mir den Ablauf der autoexec.bat anschauen.
 

JH?

kennt sich schon aus
Hallo ikke18, vielen Dank für deine Antwort. Aber das ist gerade das ominöse bei der ganzen Sache: Wenn ich die Isi-Date mounte werden mir keine Daten darin angezeigt und wenn sie brenne hat die CD auch keinen Inhalt (auch wenn versteckte Dateien und Ordner angezeigt werden). Trotzdem hat die Datei einen gewissen Speicher. Ihr könnt hier selbst austesten -> in Google nach "BIOS Flash (ISO CD-Image) - AMILO Xa3530" suchen -> erstes Ergebnis von Fujitsu.
Falls einer das BIOS-Flashprogramm und das BIOS aus der ISo extrahieren könnte, wäre ich euch sehr dankbar!!!
 

ikke18

kein Experte

JH?

kennt sich schon aus
Damit geht es leider auch nicht. Wenn ich die CD einlege, passiert nichts. Man hört das Laufwerk, wie es startet. Doch dann bricht es immer ab und startet von neuem.
 

corvus

gehört zum Inventar
Ich dachte, Bootblöcke gäbe es schon zehn Jahre nimmer. Dazu braucht es statt eines seriellen Flashchips einen konventionellen Rom-Chip, dazu noch eine Spezialausführung für PC-Biosse, wo der erste, geschützte Block exakt die Größe des Bootblock-Roms hat. Mein FIC VA-503+ hatte das noch, das ist aber sogar noch weit mehr als zehn Jahre her...
 

ikke18

kein Experte
Hallo,
@caroni, danke für den Link auf die RAR-Datei.

Also die CD-ISO hat ein Problem, in Win8.1 bekomme ich die Fehlermeldung ich hätte nicht die Berechtigung diese bereitzustellen.

Also man mit den Daten aus der RAR selbst eine bootfähige CD basteln.
 

JH?

kennt sich schon aus
Vielen Dank für eure gemeinsame Hilfe! Ich habe die CD nun erstellen können. Doch jetzt kommt ein neues Problem auf: Wenn ich die Cd einlege, läuft das Laufwerk kurz an. Doch dann rattert es kurz und beginnt von neuem. Die wiederholt sich... Wisst ihr, was ich machen muss? Gibt es eine Tastenkombination, mit der das Notebook veranlasst wird, von der CD zu booten? Oder hatte ihr eine andere Idee? Vielen Dank!
 

JH?

kennt sich schon aus
Leider habe ich ja keine Bildschirmausgabe, weshalb mir das nichts nützt. Ich müsste es irgendwie schaffen, dass der PC automatisch von der CD bootet und diese automatisch die BIOS-Update ausführt. Und alles ohne äußere Einwirkungen. Die CD würde nun das BIOS-Update automatisch starten doch nun muss ich noch das Problem überwinden, dass das Notebook nicht automatisch von der CD bootet (wie gesagt: Man hört das Laufwerk starten, doch dann rattert es und beginnt von neuem. Dies wiederholt sich immer.) Kennt jmd. dieses Geräusch von einem Laufwerk? Denn das Notebook versucht ja auf diese CD zuzugreifen. Doch kann es sie nicht lesen? Denn egal ob die CD drinnen liegt oder nicht, macht das Laufwerk dieselben Geräusche wie oben beschrieben.
 

JH?

kennt sich schon aus
Das möchte ich nicht ausprobieren, da sie ja das BIOS updatet. Die Gefahr, einen zweiten PC zunichte zu machen, möchte ich nicht eingehen :ROFLMAO:
 

JH?

kennt sich schon aus
Hallo! Entschuldigt bitte den Doppel-Post aber hat wirklich keiner eine Idee? Ich bin hier am verzweifeln...
 

ikke18

kein Experte
Wenn man weiß welche Dateien mit welchem Inhalt auf der CD sind, kann man das auch so steuern das die CD zwar in den DOS-Modus boot, vorausgesetzt die CD ist wirklich bootfähig, aber das BIOS-Setup nicht ausgeführt wird.
Dann kann man das auch mal an einem anderen Rechner testen, da ja nur der DOS-Modus bootet, weiter nichts.
 

build10240

gehört zum Inventar
Wenn das Bios beim Update beschädigt wurde, wird auch das Starten von CD nicht mehr funktionieren. Gehört die Anleitung im Beitrag #1 zu dem CD-Image von Fujitsu? Funktioniert dieses CD-Image vielleicht auch nur beim regulären Boot, weil da z.B: ein Dos mit einem Flash-Programm drauf ist?

Daß das CD-Laufwerk anläuft, hat nichts mit dem Bios zu tun. Das sollte es immer machen, sobald es mit Strom versorgt wird. Man kann also m.E. nicht von Laufwerksgeräuschen auf ein funktionierendes Bios schließen.
 
Anzeige
Oben