[gelöst] Backup und Festplatte klonen mit Acronis True Image

mcreal

kennt sich schon aus
Hallo zusammen,

bin von W7 auf W10 via Upgrade gewechselt. Soweit alles kein Problem.
Nun habe ich ein System Backup von Windows auf eine externe Festplatte via System Image mit Acronis gemacht.
Die Windows Platte im Rechner ist NTFS.Die externe Festplatte ist noch mit FAT32 formatiert.

Als ich jetzt zusätzlich noch mit Windows selbst,ein Image Backup machen wollte,hat er mich angemeckert,das ich die externe Festplatte erst in NTFS formatieren muss.
Da sich Acronis True Image daran überhaupt nicht gestört hat und das Backup ohne Fehlermeldung durch gelaufen ist,frage ich mich nun,warum funktioniert das mit Acronis,oder wiege ich mich mit diesem Backup dann in trügerischer Sicherheit und bekomme dann im Ernstfall eventuell ein Problem mit diesem Backup?

Zweite Frage zu Acronis:

Ich will meine "Programm Festplatte" tauschen und möchte deshalb diese mit Acronis klonen.
Wenn ich den Klon Vorgang mit dem "Automatik Modus" durchführen möchte,steht als Info,das sich Acronis um alles selbst kümmert und die Platte dann anschließend Bootfähig macht.
Nur das soll ja hier gar nicht passieren,muss ich in dem Fall den manuellen Modus nutzen,um die Festplatte "normal" klonen zu können?
 
Anzeige

.Manfred

It's me
Willkommen im Forum.
Ich rate vom klonen ab, es gibt immer wieder Probleme mit geklonten Platten. Man klont die bestehenden Fehler der Festplatte auf die neue Festplatte. Lieber ein Backup nutzen und die Daten nach einer Neuinstallation übertragen.
 

mcreal

kennt sich schon aus
Hallo Danke,

naja,wie bereits erwähnt,sind dort all meine Programme installiert.Von daher wäre alles neu zu machen schon etwas aufwändig.
Hier habe ich ja nur die Möglichkeit zum klonen,wenn ich mir das ersparen möchte.
Sollte es wirklich Probleme damit geben,kann ich dann immer noch die Variante alles neu installieren wählen.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Ich will meine "Programm Festplatte" tauschen und möchte deshalb diese mit Acronis klonen.
Was ist bitte eine "Programm Festplatte"? Mach einen Screenshot der Datenträgerverwaltung (so aufziehen, daß alle Angaben lesbar sind und keine Scrollbalken vorhanden sind). Dort markierst Du die Platte, die Du ersetzen willst.

warum funktioniert das mit Acronis,
Acronis arbeitet komplett anders und effektiver als die Windows-Sicherung. Die Windows-Sicherung ist veraltet und wird von Microsoft nicht mehr empfohlen und auch nicht gepflegt.
 

mcreal

kennt sich schon aus
Mit Programm Platte meine ich,das dort meine ganzen Programme installiert sind.Also nicht auf der Windows Platte.

Das heißt also,das das Acronis Backup auch auf der FAT32 Platte funktioniert,wenn ich es bei Bedarf wieder auf die NTFS Platte zurück spielen würde?
screen_datanv.2.jpg
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Ich denke, wir sollten mal ganz von vorne anfangen:
warum willst Du Deine "Programm Festplatte" tauschen? Und wogegen willst Du die tauschen?

Deine "Programm Festplatte" ist ja nur eine Partition auf der gesamten Festplatte, die als "Datenträger 1" aufgeführt ist. Eine andere Partition E: auf dieser Festplatte ist ziemlich voll und über die Hälfte - 1252,24 GB von insgesamt 1863,02 GB ist völlig ungenutzt.

Das ist recht ungewöhnlich.
 

mcreal

kennt sich schon aus
Da gebe ich dir recht, das ist sicherlich ziemlich ungewöhnlich.
Diese jetzige 2 Terabyte Platte,die ich mit den Partitionen Download und Programme belegt habe,war damals so ne Art Not Platte.Ich hatte in diesem Moment keine andere zur Hand und somit diese genommen.
Diese Platte ist nun für andere Zwecke gedacht und ich möchte diese jetzt daher nun tauschen.Ich habe nun eine 650 GB Platte die mir für diesen Zweck reichen würde.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Dann mach mit Acronis ein Backup Deiner Daten auf den Partitionen E: und F: auf Deine externe Festplatte. Unter Umständen mußt Du in Acronis einstellen (unter Optionen > Erweitert), daß das Backup in Teilen <4 GByte aufgeteilt wird. Diese 4 GB sind die maximale Dateigröße auf FAT32 formatierten Datenträgern. Wenn Du die 650 GB Platte direkt am/im Rechner anschließen kannst, dann kannst Du die Daten auch direkt kopieren.
Eventuell mußt Du die 650 GB Platte auch wieder in 2 Partitionen aufteilen, denen Du dann die Laufwerksbuchstaben E: und F: zuweist.
 

mcreal

kennt sich schon aus
Wenn ich den Klon Vorgang mit dem "Automatik Modus" durchführen möchte,steht als Info,das sich Acronis um alles selbst kümmert und die Platte dann anschließend Bootfähig macht.
Nur das soll ja hier gar nicht passieren,muss ich in dem Fall den manuellen Modus nutzen,um die Festplatte "normal" klonen zu können?

Was mich nun nochmal zu meiner Ausgangsfrage führt.Ich brauche ja in dem Fall keine Bootfähige Kopie.

Die 650GB Platte kann ich direkt an einen USB Wechselschacht hängen.Von daher könnte ich also direkt drauf klonen.
Was macht Acronis mit dem nicht zugeordneten Speicherplatz der 2TB Platte, ignoriert er diesen automatisch?
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi
ich würde Acronis in diesem Fall NICHT nehmen !
Download (E:) 507,81 GB in 2 Partitionen aufteilen = E: 250 GB und G: 257 GB kopiere alle Daten von E: nach G:
E: wäre dann leer ! und Du kannst nun die komplette Systemfestplatte mit Windows (C:) mit 111,8 GiB in diese
E: 250 GB Partition hineinklonen und auf die 250 GB erweitern !

somit wäre E: später C: mit 250 GB der G: 257 GB die Download Partition, und Programme HDD (F:) 102,89 GB
wären auf der gleichen Platte.
Kostenlose Backup-Software für Windows | AOMEI Backupper Standard
Anleitung dazu
AOMEI Partition Assistant Standard Free
Anleitung dazu
es sind weitere Beiträge erstellt worden - lese die jetzt
 

mcreal

kennt sich schon aus
Grüße,

klingt erstmal bissel kompliziert zu dieser späten Stunde.😊
Aber nach dem dritten durchlesen, habe ich es (glaube ich zumindest) verstanden.
Das Problem ist ja aber,ich möchte diese insgesamt 2TB Platte raus nehmen und gegen eine kleinere ersetzen.

Zudem kommt noch hinzu,das Windows auf einer SSD liegt und die 2TB Platte nur ne HD ist.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Die SSD mit Windows fasst Du ja gar nicht an.
Du baust die 650GB Platte in diesen USB-Schacht (was immer auch das ist) ein. Dann teilst Du die 650 GB auf in 500 GB und in 50 GB (anders als das @florian-luca vorschlägt) Diesen Partitionen gibst Du vorläufig die Laufwerksbuchstaben X: (500 GB) und Y: (50GB). Das machst Du mit der Datenträgerverwaltung von Windows. Statt 500/50 GB lannst Du auch 300/200 GB machen, X: darf aber nicht kleiner als 250 GB sein, da sonst Deine Daten von E: nicht alle drauf passen.
Dann kopiert Du die ca. 250 GB an Daten, die in Laufwerk E: liegen, auf die Partition X: und die 4 GB von F: nach Y:.
Jetzt baust Du die 2 TB Platte aus und die 650 GB Platte stattdessen ein.
Zum Schluß mußt Du noch die Laufwerksbuchstaben ändern: X: wird E: und Y: wird F:

Acronis brauchst Du nicht.
Und noch was: von klonen spricht man, wenn die neue Festplatte ein exaktes Abbild der alten Festplatte sein soll, was eigentlich nur mit identischen Platte wirklich geht.
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi
Das Problem ist ja aber,ich möchte diese insgesamt 2TB Platte raus nehmen und gegen eine kleinere ersetzen.
dann musst Du die NEUE einbauen und die 2 TB Platte extern anschließen - ext.Festplattengehäuse oder Adapter.
dann kannst Du alle Schritte ausführen. Es ist mehr Aufwand aber wenn später das System nicht bootet oder funktioniert
macht das noch mehr Aufwand !
externes Festplattengehäuse 2.5
Externes Festplattengehäuse 2 5 günstig kaufen | eBay


Hi
habe Erklärungsbedarf mein Kenntnisstand ist !
Datenträger 0 : 120 GB ( sind 111,8 GiB Windows (C:)
Datenträger 1 : 2000 GB ( nutzbar sind 1863 GB )
mit
Download (E:) 507,81 GB
nicht zugewiesen 1252,24 GB
Programme HDD (F:) 102,89 GB
Die 650GB Platte kann ich direkt an einen USB Wechselschacht hängen.
wo ist diese Platte 650GB aufgeführt ?
Und noch was: von klonen spricht man, wenn die neue Festplatte ein exaktes Abbild der alten Festplatte sein soll, was eigentlich nur mit identischen Platte wirklich geht.
habe andere Erfahrungen damit. Habe selbst schon geklont - und die Größe ist anpassbar:)
Partitions-oder Volumenklon
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-01-21 223627.jpg
    Screenshot 2021-01-21 223627.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot 2021-01-21 223702.jpg
    Screenshot 2021-01-21 223702.jpg
    77,5 KB · Aufrufe: 13

PeteM92

gehört zum Inventar
habe andere Erfahrungen damit. Habe selbst schon geklont - und die Größe ist anpassbar
Ja, die Größe kann man schon anpassen. Aber klonen ist dann angesagt, wenn man vor allem die unter Windows nicht sichtbaren Partitionen und die Bootfähigkeit der Festplatte übertragen will. Hier geht es aber nur um Datenpartitionen - da ist der Aufwand und die Aufmerksamkeit völlig unangebracht, die man beim Klonen aufbringen muß.

Und die 650 GB Platte liegt (noch) im Schrank...
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi Pete
Aber klonen ist dann angesagt, wenn man vor allem die unter Windows nicht sichtbaren Partitionen und die Bootfähigkeit der Festplatte übertragen will
ja genau, und damit meine ich die SSD Datenträger 0 : 120 GB ( sind 111,8 GiB Windows (C:)
die er auf die neue Platte klonen kann.
ich glaube im Großen und Ganzen sind wir einer Meinung 😋
Gruß florian-luca
 

florian-luca

gehört zum Inventar

mcreal

kennt sich schon aus
Die SSD mit Windows fasst Du ja gar nicht an.
Du baust die 650GB Platte in diesen USB-Schacht (was immer auch das ist) ein. Dann teilst Du die 650 GB auf in 500 GB und in 50 GB (anders als das @florian-luca vorschlägt) Diesen Partitionen gibst Du vorläufig die Laufwerksbuchstaben X: (500 GB) und Y: (50GB). Das machst Du mit der Datenträgerverwaltung von Windows. Statt 500/50 GB lannst Du auch 300/200 GB machen, X: darf aber nicht kleiner als 250 GB sein, da sonst Deine Daten von E: nicht alle drauf passen.
Dann kopiert Du die ca. 250 GB an Daten, die in Laufwerk E: liegen, auf die Partition X: und die 4 GB von F: nach Y:.
Jetzt baust Du die 2 TB Platte aus und die 650 GB Platte stattdessen ein.
Zum Schluß mußt Du noch die Laufwerksbuchstaben ändern: X: wird E: und Y: wird F:

Acronis brauchst Du nicht.
Und noch was: von klonen spricht man, wenn die neue Festplatte ein exaktes Abbild der alten Festplatte sein soll, was eigentlich nur mit identischen Platte wirklich geht.
ok.Soweit glaube ich verstanden, was ihr von mir wollt. :ROFLMAO:
Nur wieso y = 4GB ? :unsure:
Warum nicht gleich X= 500GB und Y 150GB.Somit hätte ich die vollen 650GB gleich ausgenutzt und noch 50GB auf Programme(F) Reserve.
Nur:
Die Daten einfach kopieren von E auf die neue Partition der 650GB Platte ok.passt.
Aber funktioniert den das "einfache kopieren" der Partition F,wo meine Programme installiert sind,genauso als wenn dort nur einfache Daten drauf liegen?
Ich dachte,für diese Variante brauch man die "Klonvariante",damit man seine Programme auch dort wieder ausführen/starten kann?
So wie ich das bisher verstanden habe, will @mcreal die 2 TB Platte ausbauen und gegen eine 650 GB Platte ersetzen, die 120 GB SSD mit Windows soll nicht verändert werden.
(y)
Hi

so habe ich es gelesen.

ich vermute er meint die 2TB festplatte
und die (C:) 111 GB mit Windows 10 klonen auf die 650 GB Platte, die eingebaut wird.
Nein,das war Anfangs nur die Erklärung,das ich bereits ein Backup mit Acronis und Windows auf eine andere externe Festplatte gemacht habe,aber dieser als FAT32 kopiert ist und nicht als NFTS wie die aktuelle Windows Platte.
Windows hatte mich deswegen angemeckert.Acronis nicht.Deshalb anfangs die Frage,ob das zurück spielen unter Acronis wirklich kein Problem ist,trotz der unterschiedlichen Formatierungen.

Um nochmal auf das eigentliche Thema (kopieren der Daten von E und F auf die neue 650GB Platte) zurück zu kommen.
Die vorgeschlagene Lösung von florian-luca mit dem klonen einzelner Partitionen erscheint mir doch aber irgendwie einfacher oder übersehe ich da was?
650 GB Platte in den USB Wechselschacht,(WIndows erkennt das als normale externe USB Platte) mit Amoei nur die beiden Partitionen E und F auf die 650GB Platte klonen und fertig....
Und klonen,hört sich für mich "genauer" an,als wie nur kopieren,zumindest was die Partition F betrifft,worauf ich meine Programme starte.

Allerdings,hatte ich schon mal Anfangs Aomei Backup free installiert und mal zum Test ein Backup damit gemacht.
Habe es dann aber wieder ganz normal deinstalliert.
Nun wollte ich gestern durch florian-luca's Hinweis,das nochmal installieren.Und nun meckert mich aber Aomei bei der Installation an,das quasi für eine Neuinstalltion der PC neu gestarten werden muss,was ich dann auch mehrmals getan habe.
Nur die Meldung ändert sich nicht.
Heißt für mich,die Deinstallation wurde von Aomei nicht sauber durchgeführt und es sind irgendwo Reste hinterblieben,die eine Neuinstallation nun verhindern.Das setzt in mich auch nicht gerade Vertrauen in das Programm.
Zumal ich im Netz über dieses Problem mit Aomei,auch mehere User gefunden habe,die das gleiche Problem damit hatten / haben.

Insofern macht wohl die Variante mit dem kopieren mehr Sinn.
Nur bin ich mir halt nicht sicher,ob ihr hier mich richtig verstanden habt,das die jetzige Partition F,die Partition ist,wo ich meine Programme installiere und darüber ausführe.
Also,ob auch in dem Fall,das "reine kopieren" reicht und ich danach auch wieder auf der neuen Platte/Partition meine Programme ohne Probleme ausführen kann.

So,ich hoffe ich habe euch jetzt nicht komplett zu gemüllt und dementsprechend noch mehr Chaos in dieses Thema rein gebracht.:rolleyes:
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi
So,ich hoffe ich habe euch jetzt nicht komplett zu gemüllt und dementsprechend noch mehr Chaos in dieses Thema rein gebracht
da musst Du Dir noch mehr Mühe machen ;)
Heißt für mich,die Deinstallation wurde von Aomei nicht sauber durchgeführt und es sind irgendwo Reste hinterblieben,die eine Neuinstallation nun verhindern.Das setzt in mich auch nicht gerade Vertrauen in das Programm.
nein, es lag an Dir mit der Deinstallation. Nehme das nächste mal den Geek Unistaller als Zip Datei - keine Installation nötig.
lasse die Suche nach Aomei in der Registry solange suchen - bis nichts mehr gefunden wird !
entferne alle Aomei Reste und starte neu - siehe meine Bilder. Ist das gemacht - installiere Aomei Backupper Neu.
Problem damit - zeige Bilder !
Geek Uninstaller - der beste kostenlose Uninstaller
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-01-22 231316.jpg
    Screenshot 2021-01-22 231316.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 12
  • Screenshot 2021-01-22 231450.jpg
    Screenshot 2021-01-22 231450.jpg
    43,3 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot 2021-01-22 231555.jpg
    Screenshot 2021-01-22 231555.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 12

mcreal

kennt sich schon aus
Danke für deine Mühe.

Mittlerweile konnte ich Aomei wieder installieren.
Nun habe ich heut mit dem Programm meinen Festplattenumzug durchgeführt.
Habe erst die "Programm Partition" geklont und danach die "Download Partition".Hat auch super damit geklappt.
Blöderweise habe ich bereits am Anfang gemerkt,das meine 650GB die ja anstatt der 2TB in den Rechner einziehen soll,im USB Wechselschacht mehrere Anläufe brauchte ,bis sie erkannt wurde.
Das ging allerdings nicht lange gut,den nun wird sie überhaupt nicht mehr erkannt.:oops:

Wenn man sie einsteckt läuft sie zwar auch an,aber das klingt etwas komisch und unregelmäßig. Dann läuft sie noch ein zweites mal an und danach schaltet sie sich irgendwie ab.Man hört es am Laufgeräusch und merkt es auch,wenn man die Hand drauf legt.

Auch beim Versuch via sata im Rechner das gleiche Spiel.
Das nenne ich mal perfektes Timing.
Nun muss ich mir erstmal Ersatz beschaffen.
 
Oben