Anzeige

Am Puls von Microsoft

Diskussion: Bald soll W10 was kosten - glaubt ihr daran?

JaneH

Gesperrt
Bald soll W10 was kosten - glaubt ihr daran?

Ich net, ähm, nicht! Jane
 
Anzeige

Shiran

Bin schon Groß!!
Hallo Jane :)
Na klar wird es was kosten!!
MS will jetzt noch mehr USER ködern damit sie schnell umsteigen..... :ROFLMAO:
 

corvus

gehört zum Inventar
Aber so was von!
Dabei ist mit Einzellizenzen trotz Apothekenpreisen nur wenig Ertrag zu machen, glaube ich. Das Geld macht MS mit Volumenlizenzen und die kosten sicher nicht mehr als 20 Dollar. Und der groß Druck ist ja raus durch das Gratisupgrade. Da sind die Gefickten jene, die's nicht glauben können und in den Monaten nach Juli ein Boardupgrade machen. Zeitgleich könnten sich Win7 bis 8.1 dann weigern, auf der neuen Hardware zu laufen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Warum glaubst du das nicht?
Schon jetzt kostet Windows 10,wenn du es als Installmedium kaufen musst,weil du keinen Key von Win oder 8 hast.
Oder wenn du einen neuen Rechner kaufst mit vorinstalliertem Windows 10,ist da auch ein Teil das System bezahlt.
Upgrade auf W 10,wird es ab dem 29. Juli sicher auch weiter noch geben ,werden von MS sicher auch angeboten und vermutlich zu einem günstigen Preis.
Man kann aber auch,wenn man lieber noch länger Windows 7 nutzen will,das Upgrade auf W 10 trotzdem vor dem 29 juli kostenfrei machen,aktivieren lassen,aber gleich wieder zurück auf Windows 7 gehen.:)
So kann man dann auch noch nach dem 29.Juli und solange und so oft du willst "Gratis"auf Windows 10 wechseln,solange es auf dem gleichen Rechner bleibt.
Fazit: Ob es nach dem 29.Juli weiter gratis bleibt,hängt also von dir ab und erfordert halt eigene Aktion mit Up- und Downgrade.

Iskandar
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JaneH

Gesperrt
Hallo, MS will das Dings mit aller Gewalt unter die Leute bringen. Die Frage, WARUM gehört hier nicht her. In meinem Umfeld hat keiner gewechselt. Ich kenne paar, die haben "ausversehen" gewechselt. Das sind aber Nutzer die nur 1% der Funktionen nutzen und die kaum wissen, wo die Eigenen Dateien liegen und mit "Cloud" nix anfangen können. Jane
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
Hallo, MS will das Dings mit aller Gewalt unter die Leute bringen.
also wie jedes Unternehmen, das ihre neusten Produkte unter die Leute bringen will, nix neues
Die Frage, WARUM gehört hier nicht her.
wieso nicht? wenn du einen "Glaubensfrage" beantwortet haben wolltest, hättest du ne Umfrage machen sollen und wir hätten die Antwortmöglichkeit sperren müssen.
MS hat schon immer versucht ihr "neuestes Kind" breit im markt zu etablieren.
ob sie die Milliarde tatsächlich bist zum Ultimo-Tag hinbekommen, wage ich zu bezweifeln, sind es bisher ja grad mal 300 Millionen.
aber um sich beim Support auf die Systeme zu konzentrieren, die tatsächlich am meisten verbreitet sind, sehe ich schon eine Begründung dafür das neue System zu pushen.
Das "Windhund-Verfahren" ist ja jetzt wirklich keine neue Verkaufsstrategie, die wird schon seit ewigen Zeiten von firmen, egal welcher Couleur betrieben.
die Erfahrung des letzten Jahres zeigt sicherlich das sich in Redmond einiges schnell ändern kann, daher stellst sich mir weniger eine "Glaubensfrage" denn mehr eine Hoffnung dahingehend, dass MS zu dem steht, was sie vor fast einem Jahr gesagt haben, und den User bezahlen lassen, der sich bis NACH dem 29.07. Zeit lässt.
In meinem Umfeld hat keiner gewechselt. Ich kenne paar, die haben "ausversehen" gewechselt. Das sind aber Nutzer die nur 1% der Funktionen nutzen und die kaum wissen, wo die Eigenen Dateien liegen und mit "Cloud" nix anfangen können. Jane
ich weiß nicht, was das eine mit dem anderen zu tun haben soll. ich kenn auch einige, die nicht gewechselt haben, weil einige Programme, die sie nutzen, einfach noch nicht mit Windows 10 Laufen, oder auch, weil sie einfach mit Ihrem Windows 7 zufrieden sind. ist ja auch OK.
was da die Cloud mit zu tun haben soll erschließt sich mir nicht so ganz
denn weder nach Update noch nach Clean-Install von Windows 10 (beides gemacht) landen die Daten ungewollt in der Cloud.
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Hallo, MS will das Dings mit aller Gewalt unter die Leute bringen. Die Frage, WARUM gehört hier nicht her. In meinem Umfeld hat keiner gewechselt. Ich kenne paar, die haben "ausversehen" gewechselt. Das sind aber Nutzer die nur 1% der Funktionen nutzen und die kaum wissen, wo die Eigenen Dateien liegen und mit "Cloud" nix anfangen können. Jane
Und Du? bist du auch einer von Dehnen,die höchstens 1% zu nutzen verstehen und mit Cloud nix anfangen können?
Etwas intuitiv muss man halt schon sein und mal aus der Steinzeithöhle rauskommen um zu sehen,wie die Wet aussieht.Cloud hin oder her,bald geht ja gar nix mehr ohne.Sebst wenn du mit deinem AV Tool scannst,gehen die Rechnerdaten via Cloud zu den Herstellern auf die Server.Die Cloud ist ja nicht einfach nur ein Speicher,sondern auch Kanal zur Kummunikation,der schnellen Übertragung der Daten
 
G

Gast598

Gast
MS will jetzt noch mehr USER ködern damit sie schnell umsteigen..... :ROFLMAO:

Weil der Windows-10-Benutzer besser auszuspionieren ist und weil ihm die striktere Restriktion in der Systemverwaltung, in der Energierichtlinie und in der Haptik von Windows 10 besser, geradezu unentwegt, aufzuzwingen geht? :D
 

JaneH

Gesperrt
Frage:

wenn du einen "Glaubensfrage" beantwortet haben wolltest, hättest du ne Umfrage machen sollen und wir hätten die Antwortmöglichkeit sperren müssen.

Warum? Hervorhebung durch mich. Warum ich net wechsle: W10 erfüllt nicht zu 0,5% meine Ansprüche an Datenschutz. Jane
 
P

Portalez

Gast
Und du wechselst wohin? Zu einem Konkurrenzprodukt? Bleibst du bei Windows, dann doch hoffentlich bei einer Version Pre-Vista? Bei allen nachfolgenden Versionen ist es um "Datenschutz" nicht anders bestellt, 10 geht einzig offener mit dem Thema um.

Geht es dir rein um die Cloud für persönliche Daten: Die ist optional, und meinst du doch sicher nicht, wenn du von "Datenschutz" sprichst?
 
Oben