Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bei Anruf Virus: Kriminelle geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus

Martin

Webmaster
Teammitglied
Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger derzeit, Malware zu verbreiten.
Ein Anrufer gibt sich als Mitarbeiter des Microsoft-Supports aus und erzählt dem Anwender, dass es möglicherweise akute Sicherheitsprobleme mit seinem Computer gebe. Der Angerufene wird dann aufgefordert, eine Webseite zu besuchen und sich ein Programm zur weiteren Analyse bzw. zur Lösung des Problems herunterzuladen. In manchen Fällen erhält das potenzielle Opfer auch eine E-Mail mit dem vermeintlichen Hilfsprogramm, welches in Wahrheit das System mit Schadsoftware infiziert.

Sobald der Angerufene misstrauisch wird oder kritische Rückfragen stellt, legt der Anrufer sofort auf. Die Anrufer sprechen englisch mit teilweise starkem Akzent.
In Deutschland wurden bislang noch keine derartigen Betrugsversuche registriert, wohl aber in der Schweiz.

Microsoft verweist darauf, dass man Kunden von sich aus weder per E-Mail noch per Telefon kontaktiert und schon gar keine persönlichen Daten wie z.B. Kreditkarten-Nummern erfragt.

Wer einen solchen Anruf erhält, sollte einfach sofort auflegen.
 
Anzeige

Atlantik

gehört zum Inventar
Dafür bin ich gewappnet, weil ich mir kaum vorstellen kann dass mich jemand von Microsoft anruft.:ROFLMAO:
Ich nehme auch keine e-Mails von der BKA oder sonstige Behörden an.

Wenn jemand unbekanntes etwas will,dann muss er schon persönlich vorbeikommen,
und dann muss ich mir noch überlegen ob er rein darf.:)
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Ich kenne das aus meinem Berufsleben. Man wird zugemüllt mit Anrufen über Leiharbeiter, Werbung, Gelbe Seiten, u.s.w.
Wichtig: immer sagen: "Juckt mich nicht" und auflegen, ohne Diskussionen, SOFORT AUFLEGEN. Auch E-Mails: NIEMALS BEANTWORTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

diogenes

Kohlkopp
Ich bin in der glücklichen Lage, mein Telefon zumeist ausgeschaltet lassen zu können. Bei verpassten Anrufen schau ich mir die Nummer an - geb sie ggf bei Bing/Google ein und sperre sie uU in den Fritzbox-Einstellungen ( musste ich schon einigemale machen).
Wenn mich mal jemand erwischt - leg ich wortlos sofort auf und sperre anschliessend.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Warum auch immer ich habe noch nie Problem damit gehabt
aber in meinem Bekanntenkreis höre ich das öfters mal das sie belästigt werden.
 

Maddes

gehört zum Inventar
Auflegen ist in diesem Fall wohl nicht verkehrt, aber normalerweise bei Anrufen von Callcentern die falsche Vorgehensweise.
Ich hatte auch mal eine Zeit, in der ich täglich mindestens fünf Anrufe von irgendwelchen Callboys und Callgirls erhielt. Nachzufragen ob sie noch alle Steine auf der Schleuder hätten und sich solche Anrufe zu verbeten brachte logischerweise keinen Erfolg. Dann habe ich begonnen, einfach den Hörer danebenzulegen, ab und an einmal nachzusehen, wie lange die Leute so erzählen, bis sie merken, dass ihnen keiner zuhört (manche brachten es auf mehr als 10 Minuten) und dem Callcenter so die Zeit zu stehlen. Auf diese Weise bin ich wohl auf eine schwarze Liste mit Nummern gekommen, die nicht angerufen werden sollen und nach etwa zwei Wochen war ich die Seuche los.
 

wolf22

nil
ich wohl auf eine schwarze Liste mit Nummern gekommen,...... war ich die Seuche los.
Das habe ich schon vor Jahren praktiziert und um auch die Kaffeefahrtenbriefe los zu werden, einfach "Return to Sender" drauf geschrieben und wieder in den Briefkasten geschmissen.
Hat dann etwas gedauert aber die Werbeflut nahm erheblich ab.
Ein paar "Nachzügler" sind zwar noch ab und zu dabei oder versuchen es mal wieder, aber auch die werden es lernen wenn ihre Post zurück kommt und sie die Portokosten löhnen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maddes

gehört zum Inventar
Das hättest du auch schneller haben können - mit dem Zusatz "Empfänger verstorben". Dann wirst du sofort nicht nur aus diesem Verteiler gestrichen, sondern da der Werbetreibende auch etwas Geld für korrigierte Adressen bekommt, fliegst du auch beim Adresshändler aus der Datenbank.
 

MaXg

Patient
Ich tu so als würde ich mich über den Anruf freuen und bitte um einen kleinen Augenblick Geduld. :D

Das Telefon aufm Schreibtisch abstellen und weitermachen.
Einmal kam auch 4 Minuten später ein verzweifeltes HALLLOO! aus dem Hörer. :ROFLMAO:
 

micky01_de

Herzlich willkommen
Ich kenne solche Anrufe auch. Bei mir ist es ein Call-Center aus der Schweiz. Leider rufen die auf der Nummer von meinem Handy an, so das ich die Nummer nicht sperren kann. Hab aber einen "ekligen" Klingelton auf die Nummer gelegt, dann weiß ich immer das "Die" dran sind.
Habe alles schon probiert... Falscher Name, Meine Frau, Meine Tochter und zu guter letzt die gute alte Trillerpfeife... trotzdem rufen "Die" immer weiter an.... obwohl die Abstände zwischen den Anrufen größer geworden ist...:D

Aber den Tipp vor mir muß ich mir merken... der ist als nächstes dran..
 
Hatte gestern einen solchen Anruf: eine englischsprechende Dame mit sehr starken Akzent, die sich fast nicht abwimmeln liess und dauernd den Geschäftsführer (bin ich ja selber) verlangte! Als das nichts (für sie) half, wollte sie den Direktor. Schlussendlich habe ich nach mehreren (erfolglosen) Versuchen, ihr zu erklären, dass das für "uns" (als Firma) nichts bringt, einfach aufgelegt!
 
Anzeige
Oben