Benutzer auf anderes Laufwerk umziehen,

Gabi_s

bekommt Übersicht
Hallo,

Ich habe aus Platzgründen einige Benutzer auf ein anderes Laufwerk ausgelagert.
Damit meine ich nicht die Biblioteken, sondern es existiert auf der Systemplatte kein Benutzer "User-A"!
Dieser liegt jetzt auf E:!

Nun soll dieser Benutzer wieder auf die Systemplatte C:\Benutzer\User-A verschoben werden.

Gibt es Erfahrungen, wie ich das am besten organisiert bekomme?

Vielen Dank für jede Anregung und Hilfe!

Gabi_S
 
Anzeige

build10240

gehört zum Inventar
Willkommen im Forum. Wie hast Du denn die Benutzerverzeichnisse umgelegt? In der Anleitung sollte doch auch der Rückweg beschrieben werden. Zumindest solltest Du die verwendete Methode beschreiben, damit Dir jemand den Rückweg angeben kann.

Alle diese Anleitungen beschreiben übrigens ein Vorgehen, das niemals von Microsoft so vorgesehen war. Deswegen kann das speziell bei Updates und Upgrade zu Problemen führen. Wenn das Systemlaufwerk zu klein ist, hat man beim Partitionieren etwas falsch gemacht oder sogar einen zu kleinen Datenträger verwendet. Im Allgemeinen reicht es aus, die Bibliotheken bzw. die Unterordner des Benutzerordners mit den Daten zu verschieben. Dazu bietet Windows auch einen Dialog in den jeweiligen Ordnereigenschaften.
 

Gabi_s

bekommt Übersicht
Vor einiger Zeit hatte ich meine SystemHD ersetzt. Damals kam eine SSD zum Einsatz.
Ich dachte es wäre eine gute Idee die alte HD im Rechner zu belassen, da dort auch noch einige Daten gespeichert waren.
Nun, ca. 2,5 Jahre später, beginnet die alte HD mir Fehler zu melden. Allein dadurch habe ich erstmals bemerkt, dass mein neues Sytem (SSD) offensichtlich bei der damaligen Neuinstallation die Benutzer vom alten System integriert hat!

Das war mir bisher gar nicht bewusst und ist auch nicht aufgefallen.

Nun suche ich nach einem Weg, die Benutzer auf die SSD mit dem aktuellen System zu bringen.

Gabi_S
 

Gabi_s

bekommt Übersicht
@skorpion68

ich befürchte, mit diesem Tool bin ich etwas überfordert! ;))

Trotzdem vielen Dank für Deinen Tip!

Gabi_S
 

build10240

gehört zum Inventar
Damals kam eine SSD zum Einsatz.
Ich dachte es wäre eine gute Idee die alte HD im Rechner zu belassen, da dort auch noch einige Daten gespeichert waren.
Nun, ca. 2,5 Jahre später, beginnet die alte HD mir Fehler zu melden. Allein dadurch habe ich erstmals bemerkt, dass mein neues Sytem (SSD) offensichtlich bei der damaligen Neuinstallation die Benutzer vom alten System integriert hat!
Also bei einer echten Neuinstallation auf eine leere SSD hätte das nicht passieren dürfen bzw. gar nicht passieren können. Ein von DVD oder USB-Stick gebootetes Windows-Setup installiert nur auf das angegebene Installationsziel. Wenn dort keinerlei Daten eines vorher installierten Windows vorhanden sind, werden keine Nutzer von anderen Laufwerken übernommen oder eingebunden.

Vorrangig solltest Du die Daten von der HDD sichern und auf eine externe Festplatte kopieren. Um die Nutzerkonten selbst kannst Du Dich später immer noch kümmern.

Wie hast Du eigentlich gemerkt, daß die Nutzer auf der HDD noch verwendet werden? Gibt es auf der SSD gar keinen Ordner C:\Users mit Unterordnern auf der SSD? Du könntest mal in der Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
bzw.
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
nachschauen, welcher Wert in Profiles Direktory eingetragen ist.

Die Aktionen, um die Nutzerordner zu verlegen, sind umfangreich und vermutlich wird nicht alles aus dem laufenden Windows gemacht werden können bzw. vielleicht muß sogar alles von außerhalb erledigt werden. Die meisten Anleitungen zum Verschieben der Ordner gehen davon aus, daß das Windows gerade frisch installiert wurde. Einige wirst Du gar nicht anwenden können, weil dazu sog. symbolische Links gesetzt werden, die in Deinem Fall mit der defekten HDD nicht anwendbar sind. Neben dem Kopieren der Ordnern muß auch die Registry angepaßt werden. In einem gewachsenen Windows werden einige Schlüssel anzupassen sein. Der wichtigste dürfte der o.g. Wert sein. Aber dann müßtest Du die Registry nach allen Vorkommen von Users durchsuchen, aber nur die richtigen anpassen.

Ich bin kein Experte für verschobene Benutzerkonten. Habe damit zuletzt in Windows XP experimentiert. Warte mal ab bis sich hier noch jemand meldet. Die Sicherung der Daten ist jetzt, wie geschrieben, sowieso wichtiger.
 

Gabi_s

bekommt Übersicht
ich habe nach einer Anleitung im Web einen der fehlenden Benutzer von E:\ (alte HD) auf C:\ (neue SSD) kopiert und alle Registry Einträge von E:\User auf C:\User geändert.
Im Ergebnis kann ich leider keine Änderung feststellen.
D. h. der kopierte User wird beim Start nicht zur Auswahl angeboten. Gibt man den Usernamen manuell ein, wird dieser zwar als gültig erkannt (eingestelltes Nutzerbild wird angezeigt) aber ein Zugang ist nicht möglich.

Ich werde jetzt mal alles Sichern!

Gabi_S
 

build10240

gehört zum Inventar
ich habe nach einer Anleitung im Web einen der fehlenden Benutzer von E:\ (alte HD) auf C:\ (neue SSD) kopiert und alle Registry Einträge von E:\User auf C:\User geändert.
Bitte verlinke doch die Anleitung hier. Wieviele User hast Du denn in dem Windows? Gab es C:\User schon mit Unterordnern oder sind alle Nutzer unter E:\User? Was stand denn in der Registry als Profiles Directory?
 

Gabi_s

bekommt Übersicht
die Anleitung findet sich hier.

ich hatte insgesamt 5 User angelegt.

Auf der C: Installation waren nur Admin und Default User angelegt.
Auf E:\ waren die übrigen User.

Die Registry kann ich gerade nicht einsehen.

Es gab Unser, die auf C:\ verlinkt waren und andere, die auf E:\ eingestellt waren.

Einen Testuser hatte ich ja durch kopieren und Anpassung aller Registry Einträge von E:\ auf C:\ "umgebogen".
Das hat allerdings nichts gebracht. Siehe Pos # 7

Gabi_S
 
Oben