Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bericht: Oberfläche des Surface Duo lehnt sich mit Android 12L an Windows 11 an

DrWindows

Redaktion
Bericht: Oberfläche des Surface Duo lehnt sich mit Android 12L an Windows 11 an
von Martin Geuß
Surface Duo Titelbild


Microsoft bereitet derzeit das zweite große Systemupdate für seine Android-Smartphones vor: Beide Generationen des Surface Duo sollen demnächst Android 12L erhalten. Einem Bericht zufolge wird die Oberfläche dabei an verschiedenen Punkten Anleihen bei Windows 11 nehmen, um die „Verwandtschaft“ zu signalisieren.

Wie WindowsCentral schreibt, wird Microsoft bei den eigenen Anpassungen an Android sein „Fluent Design“ zum Einsatz bringen. Die Benachrichtigungen, Einstellungen und der Microsoft Launcher sollen sich bei an der Designsprache von Windows 11 orientieren, auch an diversen anderen Stellen wird wohl versucht werden, ein Gefühl von Vertrautheit und Zusammengehörigkeit zu erzeugen.

Die Quick Settings sollen ebenfalls denen von Windows 11 ähneln, und bei den Einstellungen plant Microsoft offenbar für die verschiedenen Rubriken exakt die gleichen Icons zu verwenden wie in der PC Settings App von Windows 11. So soll sich das Surface Duo wie eine natürliche Erweiterung für den Windows PC anfühlen. Als alter Nostalgiker hört sich das für mich so an, als würden wir auf dem Surface Duo bald sehen, wie Windows 11 Mobile hätte aussehen können…

Mit Android 12L soll außerdem ein neues, anpassbares Stiftmenü für das Surface Duo eingeführt werden, das nach eigenen Wünschen angepasst werden kann. Der Akkustand des Stifts soll ebenfalls visualisiert werden.

Noch eine Ähnlichkeit mit Windows: Die Akzentfarbe von Android 12L soll sich auf dem Surface Duo an der dominanten Farbe im aktuell eingestellten Hintergrundbild orientieren.

Für Unternehmenskunden plant Microsoft dem Bericht zufolge eine Art Nachfolger von Continuum, allerdings in Verbindung mit dem Cloud-PC „Windows 365“. An einen großen Bildschirm angeschlossen, kann Windows 365 auf dem Surface Duo aufgerufen und auf den Bildschirm projiziert werden. Das ist allerdings keine Raketenwissenschaft, mit der Remote Desktop App kann man das in gewisser Weise auch schon jetzt mit jedem Android Gerät realisieren.

Die „Taskleiste“ von Android 12L wird auf dem Surface Duo wohl nicht zum Einsatz kommen, was allerdings nicht verwundert, denn diese zielt eher auf faltbare Geräte und Tablets wie auf Geräte mit zwei getrennten Bildschirmen.

Mit einer Veröffentlichung von Android 12L für das Surface Duo 1 und 2 wird „in den kommenden Wochen“ gerechnet, laut WindowsCentral laufen derzeit die abschließenden Tests bei Microsoft.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

skalar

gehört zum Inventar
Als alter Nostalgiker hört sich das für mich so an, als würden wir auf dem Surface Duo bald sehen, wie Windows 11 Mobile hätte aussehen können…
Das ist das besagte SurfacePhone, nur über die Hintertür (Android) und ohne Appgap.

Ab der dritten Generation wird es eine ernsthafte Smartphonealternative, wenn man sich die Preisentwicklung z. B. bei Apple und Samsung ansieht.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Das erste Surface Duo gibts für 400 Euro, oft sogar noch günstiger. Es juckt mich immer wieder in den Fingern, aber ich hätte es quasi nur, um für die Berichterstattung am Ball zu bleiben, nutzen würde ich es nicht.
 

Jack B.

nicht mehr wegzudenken
Ich nutze jetzt seit ca. 4 Wochen das Galaxy Z Fold4 mit Android 12L um mir selbst eine Meinung zu bilden, das Surface Duo 1 u. 2 habe ich seit der ersten Stunde, mit dem 12L auf dem Z Fold4 konnte ich mich nicht anfreunden, wenn ich den Artikel lese, bin ich doch sehr froh, dass Microsoft noch Entwicklung in das 12 L für das Duo steckt, es ist für mich das genialste was im Moment auf dem Markt ist.
Konnte mich übrigens auch nicht an die Haptik und Größe des Fold4 gewöhnen.
 

shrike

nicht mehr wegzudenken
Das erste Surface Duo gibts für 400 Euro, oft sogar noch günstiger. Es juckt mich immer wieder in den Fingern, aber ich hätte es quasi nur, um für die Berichterstattung am Ball zu bleiben, nutzen würde ich es nicht.
Da hab ich auch schon drüber nachgedacht. Wenn man beide in der Hand hatte merkt man halt doch schon einen Unterschied in der Wertigkeit. Ich hätte das Duo2 nie anfassen dürfen 🤣
 

antonrumata

treuer Stammgast
Ich bin bei den beiden Surface Duo's immer noch skeptisch und befürchte, Microsoft könnte bei Desinteresse wieder ganz schnell alles "hinschmeißen" und das Ganze bleibt nur eine skurrile technische Idee. Bei Smartphones traue ich MS nicht mehr über den Weg. Ich bin wegen Lumia nicht nachtragend, vergesse aber auch nichts.
 

Robin87

kennt sich schon aus
Ganz ehrlich, ich warte den 12 Oktober ab Neues Surface event neues Glück. mutmaßlich geht das SPX in das Pro9 auf dafür verschwindet die m(i3) Variante. und beim Duo gibts, keine Ahnung, auch mal wieder ein Update das Pro war auch erst mit der 4 Generation "Fertig". Ein Duo 3 .... gespannter bin ich auf Windows 365, da kommt bestimmt was ...
 

L_M_A_O

gehört zum Inventar
Ich könnte mich mit so einem Gerät nur anfreunden, wenn es Windows, iOS oder was ganz neues hätte. Android ist für mich einfach ein No-Go.
 

PeterK

eben noch da
Wenn das Ding jetzt irgendwas könnte, was andere Geräte in diesem Preissegment nicht können, meinetwegen schwimmen, tauchen oder eine super hohe Fotofunktion, aber es kann nicht mal die einfachsten Funktionen und noch dazu zu einem völlig überteuerten Preis.
 

57.000

kennt sich schon aus
Konnte mich übrigens auch nicht an die Haptik und Größe des Fold4 gewöhnen.
Das Fold passt immerhin noch in die Hosentasche.
Da Microsoft aber vermutlich vom Konzept abweicht und das Duo dem Fold angleicht, könnte sich das bald ändern.

Für mich ist das aber alles nichts. Mir reicht ein "normales" Smartphone.
 

Robin87

kennt sich schon aus
Das Samsung Fold ist subjektiv ein faltbares kleines Tablet ... der use case des duo fehlt ein bisschen, die Kamara ist im Business Umfeld eher Nebensache... Das Neo wäre interessant gewesen ...
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Der Use Case des Surface Duo ist schon ziemlich klar umrissen, und da, wo das Dual Screen Konzept gut umgesetzt ist, zeigt sich der Zugewinn an Produktivität durchaus klar und deutlich.
Ich finde Dual Display grundsätzlich nützlicher als faltbar - wobei das faltbare Display den Vorteil hat, dass es beides sein kann. Irgendwann um den Start des Duo 1 herum hatte ich daher auch mal geschrieben, dass nach Wegfall der Nachteile (Preis, Haltbarkeit) wahrscheinlich die faltbaren Bildschirme zum Standard werden. Beim Surface Duo 3 rechne ich daher fest mit Letzterem, die Frage ist nur, wann das passiert.
 

ronnybruechner

RoBRoBIT
Zuerst: es ist ziemlich gemein in den Einführungssätzen beim Duo mit Windows zu wedeln.
Zweitens: nahezu alle Argumente für und wider, welche hier bisher genannt wurden, sehe ich ebenso und liebäugle schon länger mit dem Kauf, just 4 fun.
Aber wie schon beim HP Elite x3, damals hab ich spontan ~1000 € dafür bezahlt, tötet die Kamera jegliches ernsthaftes Interesse es als daily driver zu nutzen ab.

Und das HP war damals in wesentlichen Punkten der kompletten Konkurrenz weit überlegen, allen voran Display, Lautsprecher und Robustheit.

Meine Pixel Geräte hab ich auch hauptsächlich wegen Aktualität von Android und der Kamera.
Eine jene hat das Surface Duo ja nichtmal.
Das Duo2 eine, die aussieht wie die hässlichen Teile bei Samsung aber eine Qualität wie bei Wiko.
Haptisch allerdings, fühlen sich beide Duo so wundervoll an, wie damals das Elite x3.

Aber selbst das hab ich nach einer Woche für ~600 € weiter verkauft, da es eben dem Lumia 950 DS und XL meilenweit unterlegen war.
In den für mich relevanten Disziplinen.
Leider.
😢
PS: alleine beim Schreiben werde ich ein wenig sentimental.
Denn gerade das Elite x3 und das Samsung AtivS waren sehr spezielle aber wundervolle Smartphones.
 

bx33

gehört zum Inventar
mal sehen was kommt. Interessant finde ich, das MS noch nicht zusätzlich in Richtung Flip geht, obwohl das doch genau das erfolgreichere Gerät unter den Faltphones ist.

Ich habe ja mittlerweile eine ganz andere Vermutung: MS hat(te) einen genialen Mechaniker, der diese sagenhaften Scharniere entwickeln konnte. Und nachdem derartiges auch in klein gut funktionierte, hat man sich gefragt: was für ein Gerät können wir damit bauen? Und so entstand das DUO. :)
 
Anzeige
Oben