Anzeige

Am Puls von Microsoft

Bester Schutz gegen Viren?

Atwood

gehört zum Inventar
Hallo, anhand eines Beitrages der Englischen Kollegen bin ich auf diese Seite gekommen.

https://www.malwarebytes.org/antiex...30665&utm_campaign=AFF-CJ_2786910&tracking=cj

Und Frage mich nun wie eure Erfahrung mit diesem oder anderen Viren Programmen ist unter Windows 10, weil ich nicht wirklich sicher bin ob mir der Defender ausreicht oder nicht...

Deshalb die Frage kennt jemand z.B schon das Programm aus dem Link und kann mir dieses Empfehlen?

Die Englischen Kollegen und selbst Chip.de sagen das, dass Programm recht simpel, gut aufgebaut und das macht was es soll auch leiste.

Wenn dem so ist würde ich auch überlegen mir das komplett Programm von Malwarebytes zu bestellen.

Danke!
 
Anzeige

Eagle02

gehört zum Inventar
Ein Kollege hat das Programm und ist zufrieden.
Wie gut oder schlecht das ist.... frag 100 Leute und erhalte min 50 unterschiedliche Meinungen ;)
man kann auch Spybot https://www.safer-networking.org/de/ nehmen.
Hab ich lange genutzt und war sehr zufrieden. Mit Windows 10 läuft er gut.

allerdings ist weder das von dir genannte Programm noch Spybot ein Virenscanner!
Es sind Programme zum Schutz vor Spy-, Male-, Adware und Scaner für Trojaner und co.
Viren finden und blocken die keine.
Wobei Spybot in der kostenpflichtigen Version sogar mittlerweile ein Virenscanner enthält aber hab ka wie gut oder schlecht der ist da ich immer nur die kostenlose Version genutzt habe.
 

gial

R.I.P.
Wie schon in #2 erwähnt, ersetzt Malwarebytes keinen Virenscanner. Hin und wieder nutze ich das Programm zur ergänzenden Überprüfung. Als permanenter Virenschutz läuft bei mir seit Jahren auf allen Geräten der Defender ebenso erfolgreich wie bei dem in #3 verlinkten G. Born.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Ich bin auf dieses Thema hingewiesen worden, weil hier wohl ein Missverständnis besteht:
* Der TO verlinkt auf MBAE (Anti-Exploit) und nicht auf MBAM.

MBAM ist wie erwähnt keine vollständige Antivirussoftware, sondern bezeichnet sich selbst nur als Zweitmeinung. Die Schwerpunkte liegen dabei deutlich auf Adware, weil die meisten Standardeinstellungen von Antivirussoftware diesen Müll zulassen. Dabei ist es egal, ob MBAM als Freeware oder als Premium läuft, wobei die Premium sehr verträglich mit anderen Programmen verträgt und schon beim Download oder Start von Software warnt, sobald Adware enthalten ist. Bei der Freeware muss die Prüfung manuell ausgeführt werden (via Kontextmenü möglich).

Besagte Anti-Exploit lädt beim Start von erkannten Anwendungen seine Datei in dessen Speicher und passt im Hintergrund auf spezielle Aktivitäten im Speicher auf, aktuell sind das vornehmlich 0day Exploits, die ohne Dateidownload direkt im Speicher der Anwendung ausgeführt werden.

Die kostenlose Ausgabe überwacht dabei alle Browser (ausser Windows 10 Edge) und deren Plugins (Flash, Java, Silverlight u.a.) sowie Java-basierende Programme ausserhalb der Browser. Die Überwachung von Multimediaprodukten oder PDF-Readern sowie spezielle Einstellungen sind erst mit einer Lizenz möglich.

Eine Alternative zu MBAE wäre HMA, die wohl laut Übersicht ebenfalls kostenlos ist. Laut Übersicht (Achtungt: Marketing) soll auch der Überwachungsbereich wesentlich umfangreicher sein als bei den Konkurrenzprodukten.
HitmanPro.Alert - SurfRight

Der große "Bruder" von HMA ist HMP - HitmanPro, analog zu Malwarebytes Antimalware.
HitmanPro 3 - SurfRight

HMP lässt sich jedoch nicht als Freeware nutzen, sondern hat eine Testlaufzeit.

Es gibt also Alternativen, wem was grad besser gefällt oder einfacher zu bedienen ist.

MfG
 
Oben