Frage: Bilder von CD können nicht kopiert werden

littlejoe

gehört zum Inventar
Hallo Leute,

habe bisher alle Bilder jahrgangsweise auf eine CD/DVD kopiert.

Habe auch schon öfters gelesen, dass es nicht ratsam ist Bilder und Dokumente auf einer CD/DVD zu sichern.

Nun habe ich begonnen alle CD/DVD`s zusätzlich auf einer externen Platte zu sichern. Habe auch schon alle Jahrgänge ab 2000 bis laufend problemlos kopieren können bis auf 2008. Lege ich die 2008 CD ins Laufwerk zeigt es mir alle angelegten Ordner. Klicke ich auf den jeweiligen Ordner öffnet sich er sich langsam und man sieht das da Bilder (siehe Anhang) drinnen sind aber ansehen geht nicht. Aber auf die Festplatte kopieren geht auch nicht.

Habt ihr eine Idee wie ich noch an die Bilder kommen kann oder ist das ganze Jahr mit den Bildern verloren.

littlejoe
 

Anhänge

  • Bilder.PNG
    Bilder.PNG
    75,1 KB · Aufrufe: 437
Anzeige
M

Master of Desaster

Gast
Hab damit gute Erfahrung gemacht: CD Recovery Toolbox rettet Ihre defekte CD und DVD Tipps-Archiv
Wenn nicht geht und wichtig ist :http://www.cdroller.de/?gclid=CPefr9Om2KYCFcomfAodu0nsGw
Man unterscheidet zwischen > Datensicherung < und > Archivierung < .
Die Urlaubsfotos und auch andere Daten werden gerne zu Sicherungszwecken auf eine runde Scheibe gebrannt und sicher im Schrank verwahrt. Doch kaum einer denkt daran, dass die CDs und DVDs eine recht begrenzte Haltbarkeit haben. CDs haben im Durchschnitt eine Haltbarkeit von fünf bis zehn Jahren, bei DVDs sind es meist weniger als acht Jahre.
Dies liegt an dem organischen Substrat, das zur Datenspeicherung verwendet wird. Dieses Substrat, aus dem die lichtempfindliche Schicht besteht, die also die Information „aufnimmt“, zersetzt sich mit der Zeit. Die eingebrannten Informations-Bits werden immer schlechter lesbar, bis sie am Ende nicht mehr vom Laufwerk identifiziert werden können. Ein solches nicht-lesbares Informations-Bit ist nicht weiter schlimm – dafür hat jedes Laufwerk eine eingebaute Fehlerkorrektur. Wenn die nicht-lesbaren Bits jedoch eine gewisse Anzahl auf der Scheibe übersteigen, kapituliert auch die Fehlerkorrektur. Dann sind einzelne Dateien oder auch die gesamte CD nicht mehr lesbar.
(Wer jetzt mehr über den Aufbau einer CD oder DVD lesen möchte, kann sich über die entsprechenden Wikipedia-Artikel technische Dokumentation dazu holen.)
Um dies zu vermeiden gilt: Zum Einen CDs und DVDs immer so langsam wie möglich vom Brenner beschreiben lassen. Dies erhöht die Qualität des „Brandes“ und die Erst-Fehlerquote wird minimiert. Zum Anderen sollten Sie wichtige Sicherungsdaten spätestens alle fünf Jahre auf eine neue Scheibe kopieren und zusätzlich die alte Scheibe bis zum nächsten Kopierdurchlauf aufheben. Um das Risiko des Datenverlustes weiter zu minimieren, sollten Sie die gesicherten Daten auch weiterhin auf dem Rechner oder einer externen Festplatte liegen lassen (auch diese sollte man nach spätestens fünf bis acht Jahren tauschen).
Mit so einer Sicherungsstrategie gehen Ihnen bestimmt keine Daten durch natürlichen Verschleiß verloren.
Gibt spezielle DVD /CD für Archivierung die lange halten:http://www.techwriter.de/thema/datensic.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Ari45

gehört zum Inventar
Hi littlejoe,
bevor du die CD zerknitterst, hast du die CD schon mal in einem anderen PC versucht?
Oder, wenn du NERO drauf hast, versuche mal die Bilder mit NERO einzulesen.
 

Scotty

gehört zum Inventar
Das was @Ari45 gesagt hat solltest du mal ausprobieren. Es gibt durchhaus erhebliche unterschiede was die Fehlerkorektur verschiedener Laufwerke angeht. Gute erfahrung habe ich da mit Plextorgeräten gemacht. Ich hab mal gelesen das es auch was bringen kann wenn man die CD vorher ins Eisfach legt. Ich habs aber nie nachrechachirt gut möglich das das nur nee Ente ist. Du könntest auch mal versuchen mit CLONECD ein Image auf Festplatte zu speichern und es nachher mit ISOBuster oder einem Virtuellen Laufwerk wieder auszulesen.

Gruß Scotty
 
Z

zappa

Gast
Habe mit meinem alten Plextor CD-Writer eigentlich fast alle hoffnungslose CD's einlesen können (y)
 

littlejoe

gehört zum Inventar
Hallo Leute,

komme nochmals auf mein ursprünliches Problem zurück. Habe die CD auch schon in verschiedenen Rechnern/Laufwerke ohne Erfolg versucht. Hatte die CD zwei Tage im Gefrierschrank. Habe nun anschl. 2 Tage den PC mit CD Recovery Toolbox arbeiten lassen. Das Ergebnis habe ich mal als Anlage drangehängt.

Bild links oben: Ansicht von der Recovery Toolbox,
Bild rechts oben: Ordner in den ich habe einlesen lassen
Bild unten: Versuch ein Bild zu öffnen.

Kann ich da noch etwas machen oder kann ich die Bilder endgültig begraben ?

Vielleicht hat noch einer eine Idee

littlejoe
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    221,7 KB · Aufrufe: 499

Scotty

gehört zum Inventar
Es sieht fast so aus wobei die CD schon extrem stark beschädigt sein muß das nichtmal ein Foto lesbar ist. Vermutlich wurde die Oberflächenbeschichtung angegriffen durch falsche Lagerung oder andere äußere einflüße.

Gruß Scotty
 
Oben