Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bing Chat Enterprise: KI-Bot zieht auch in die mobilen Versionen von Microsoft Edge ein

DrWindows

Redaktion
Bing Chat Enterprise: KI-Bot zieht auch in die mobilen Versionen von Microsoft Edge ein
von Martin Geuß
Bing Chat Enterprise


In diesen Tagen beginnt Microsoft damit, seinen auf ChatGPT basierenden Bing-Bot auch bei Geschäftskunden zu aktivieren. Zunächst wird Bing Chat Enterprise nur auf dem Desktop verfügbar sein, die Integration in die mobilen Versionen von Microsoft Edge soll jedoch zügig folgen.

Im Microsoft 365 Admincenter teilt Microsoft mit, dass es in der letzten Augustwoche ein Update für die Version 116 von Edge für Android und iOS geben wird, mit dem der Bing Button automatisch aktiviert wird, wenn Nutzer mit ihrem Unternehmenskonto angemeldet sind. Unternehmen, die das nicht wollen, müssen aktiv werden (das gilt im Übrigen auch für Bing Chat Enterprise auf dem Desktop).

Zum einfachen An- und Abschalten hat Microsoft eine Konfigurationsseite zur Verfügung gestellt. Sie lässt sich logischerweise nur aufrufen, wenn man über die entsprechenden Administratorrechte verfügt: Bing Chat Enterprise Admin Controls

Möchte man Bing Chat Enterprise global aktivieren, aber die mobile Nutzung unterbinden, so geht das über eine Intune-Richtlinie:

com.microsoft.intune.mam.managedbrowser.Chat=true (default)/false

Während Microsoft für den M365 Copilot einen durchaus knackigen Aufpreis verlangt, wird Bing Chat Enterprise eine kostenlose Zusatzleistung innerhalb des Microsoft 365 Ökosystems.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Bald wird mehr oder weniger alles von KI bei Microsoft durchsetzt sein:

"Meinen Quellen zufolge hat das Unternehmen damit gespielt, KI-Funktionen in eine Handvoll Windows 11-Apps zu integrieren, darunter Fotos, Snipping Tool und Paint."

"Im Moment sind die KI-Funktionen, an denen Microsoft für Windows 11 arbeitet, etwas oberflächlich. Meine Quellen sagen, dass das Unternehmen in der nächsten Hauptversion damit beginnen wird, KI-Erfahrungen tiefer zu integrieren."

"Microsoft veranstaltet am 21. September eine Veranstaltung, bei der mir gesagt wurde, dass es neue Surface-Hardware ankündigen und KI in Windows weiter diskutieren wird."


 
Ich hoffe ja, dass man in diesem Forum Anleitungen findet, wie man diese künstliche Verdummung rigeros deaktivieren kann.
 
Bing habe ich immer der Google Suche vorgezogen. Seit da ständig diese KI rumnervt, bin ich nicht mehr glücklich damit.
 
Anzeige
Oben