Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

manthegangster

kennt sich schon aus
Hi!

Ein Bekannter hat mir sein Notebook geschenkt, is schon ein sehr altes Modell, aber für dein Anfang O.K. Auf jeden Fall hatte er ein User-Passwort eingestellt, dass bei jedem Systemstart eingegeben werden muss. Ich wusste das Passwort, aber es nervte mich es jedes Mal eingeben zu müssen. Also bin ich ins BIOS und hab auf "Change User-Password" gedrückt. Im folgenden Feld sollte ich das neue Passwort zwei Mal eingeben. Ich ließ diese Felder frei und drückte einfach nur Enter. Zum Schluss speicherte ich die Änderung und ließ das Notebook neu starten. Doch die Passwortabfrage blieb und ich kann sie nicht umgehen. Ich kann weder das alte Passwort nutzen, noch einfach nur Enter drücken. Das Gerät meint dann immer, dass ich ein falsches Passwort eingegeben habe. Wie kann ich nun das Passwort zurücksetzen?

Hier noch ein paar Hardwareinfos und die BIOS Version:
BIOS: Phoenix 4.0 Release 6.0
Gerät: Network/Gericom NBI-600MP-Avantgarde
Betriebssystem: Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope
HDD: 6GB Toshiba
CPU: Pentium III 600MHz
RAM: 190 MB
PCI-Express Karte: Mini Ethernet Port 100MBit/s
Toshiba DVD Laufwerk
Herstellungsdatum: ca. 2001
Ursprüngliches Betriebssystem: Windows 98 SE

mfg manthegangster
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

netzmonster

Allgemeinmediziner
Du kannst mal nach BIOS Universalpasswörtern googlen, jedoch helfen die in den seltesten Fällen. An Deiner Stelle würde ich die BIOS-Batterie für einige Minuten entfernen. Dann sollte das BIOS wieder auf Werkseinstellung stehen.
Bootoptionen, Uhrzeit etc. müsstest Du vor dem Systemstart neu einstellen.
 

manthegangster

kennt sich schon aus
@der.uwe Ich meine nicht die normale Windows-Anmeldung, sondern das BIOS-Passwort, dass man beim Start eingeben muss.

@netzmonster Mit Universalpasswörtern hab ichs schon probiert, die haben nix gebracht. Ich hatte das Notebook vorhin schonmal geöffnet, allerdings fand ich die BIOS-Batterie nicht unter den RAM-Riegeln oder unter dem Akku. Dass die hinter der Festplatte sitzt glaube ich kaum. Als ich dann alle Schrauben gelöst hatte, konnte ich das Gerät immer noch nicht auseinander nehmen. Da hab ichs wieder zu gemacht. Da wollte ich lieber nix kaputt machen. Wo könnte denn die BIOS-Batterie sitzen?

mfg manthegangster
 

Sepulwa

gehört zum Inventar
Hast Du schon mal nach dem Handbuch zum Schlepptop gegoogelt - da müsste doch drinnen stehen wie du einen Cmos-Clear machst bzw. wo die Batterie ist.

Was ist es für eine Marke/Typ ?
 

Jim Duggan

Sprechstundenhilfe
Also, zuerst "Password on Boot" auf "Disabled". Dann "Set Userpassword:"
anwählen --> Enter --> Aktuelles Password eingeben,--> 2xEnter
 

Anhänge

  • Img_0053.jpg
    Img_0053.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 1.933

manthegangster

kennt sich schon aus
Warum?? Da drüber, glaube ich müsste Bios-Password enabled stehen.
Anklicken, und auf disabled stellen.

Change User-Password war die einzige verfügbare Funktion. Die anderen waren grau hinterlegt. Ich konnte die Funktion "Password on Boot" nicht anwählen, weil ich (wegen des Passwortes, dass eingestellt war) nicht als Supervisior sondern als User angemeldet war. Also hab ich nur das User-Passwort zerschossen.Wenn ich jetzt das Supervisior-Passwort wüsste, dann könnte ich wieder rein.

Hast Du schon mal nach dem Handbuch zum Schlepptop gegoogelt - da müsste doch drinnen stehen wie du einen Cmos-Clear machst bzw. wo die Batterie ist.

Was ist es für eine Marke/Typ ?

Es handelt sich um ein Network/Gericom NBI-600MP-Avantgarde.
Hab eben das Handbuch geladen. Da hab ich auch die Info mit dem Supervisior-Passwort her.

mfg manthegangster
 
Zuletzt bearbeitet:

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo Lesestoff für Bios-Passwort ! Schaue da mal rein:
http://www.go4expert.com/forums/showthread.php?t=114

Ich bin sicher das wird dir helfen!! :D


Gruß Hansjorg71 :)
 

manthegangster

kennt sich schon aus
Hallo Lesestoff für Bios-Passwort ! Schaue da mal rein:
http://www.go4expert.com/forums/showthread.php?t=114

Ich bin sicher das wird dir helfen!! :D


Gruß Hansjorg71 :)

Hi Hansjorg71!

Vielen Dank für diesen Super Link, du hast mir damit viel Suche erspart.
Ich werde allerdings das Notebook erst nächste Woche öffnen können, wenns geklappt hat, sag ich dann natürlich bescheid.

Gruß manthegangster
 
B

bulli

Gast
ot:
nur mal als Hinweis an alle !!

PW zu knacken sollte in Foren immer mehr als vorsichtig zu behandeln sein.
Unsere Rechner in der Firma, egal ob PC oder Notebook sind "Standartmäßig" mit einem BIOS-Password versehen um die Bootreihenfolge nicht verändern zu könnten, zB..
Wenn ich solche Artikel hier lese kommt mir ein etwas bitter beigeschmack hoch.
 
B

bulli

Gast
Ward ihr denn wenigstens so schlau und habt mal geschaut, ob eure PCs ein Bootmenü haben. Wenn man z.B. die F8 Taste drückt oder so. :rolleyes:

sicher sicher, das ist nicht möglich (F8 etc.gesperrt) die booten nur über Netzkarte also Domäne oder direkt auf den Rechner (offline).
dort arbeiten so genannte Profis mein lieber ;)

ich bin dort in der IT Abteilung für Hardware Reparatur, Reinigung etc. tätig.

ps. aber Danke der Nachfrage

ot:
fazit: geklaute Rechner sind so gut wie Wertlos ohne BIOS-PW
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Es ist nur eins zu Bedenken, es gibt viel Leute die sich das Bios-Password
nicht aufschreiben oder sich nicht mehr ( nach 1bis 2 Jahren) daran erinnern !
Was nun PC / Laptop auf den Müll ??? (n)

Es ist doch hilfreich und erfreulich, daß es möglich ist diese Sache zu bereinigen!

Zu bulli , deine Firma muß ja sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben, daß sie sich sooo absichern.
Was macht denn deine Firma, wenn ich mit einem Laptop komme um das Bios-
Problem zu beheben? Ihr müßt sicher auch mit Trick 17 arbeiten !

Gruß Hansjorg71 :)
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo manthegangster, habe noch etwas feines für dein Problem gefunden!

Hole dir Hirens BootCD9.9 / 10.0 auf CD brennen und mit dieser laden (booten)

Es sind viele feine Programme vorhanden, auch gute Bios/CMOS-Tools !

Gruß Hansjorg71
 

manthegangster

kennt sich schon aus
Danke!!

Hi!

Ich habe das Problem gelöst.
Vor einigen Tagen habe ich das Notebook komplett zerlegt und die CMOS-Batterie 2 Stunden lang abgeklemmt. Danach wieder alles zusammen geflickt und schon war das BIOS zurückgesetzt.

Ich danke an alle, die geholfen haben!!

Im Anhang findet ihr noch einige Bilder vom zerlegten Gerät.

mfg manthegangster
 

Anhänge

  • DSC01893.JPG
    DSC01893.JPG
    303,1 KB · Aufrufe: 323
  • DSC01894.JPG
    DSC01894.JPG
    240,7 KB · Aufrufe: 262
  • DSC01903.JPG
    DSC01903.JPG
    234,1 KB · Aufrufe: 223
  • DSC01896.JPG
    DSC01896.JPG
    348,2 KB · Aufrufe: 262
  • DSC01899.JPG
    DSC01899.JPG
    368,9 KB · Aufrufe: 231

kalwinla

Erster Beitrag
Hab jetzt den ganzen Prassel gemacht mit anmelden etc., nur um Dir zu helfen.
Hatte genau das selbe Problem.
Jetzt durch Dich auf Supervisor Passwort aufmerksam gemacht habe ich probiert und mich an die alten Zeiten erinnert.
Supervisor Passwort ist bei dem Gerät: network
Allles klar?

sorry, hatte den letzten Beitrag von Dir nicht gelesen.
Schade für die Arbeit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast

Gast
Nicht schade, kalwinla - vielleicht hilfts ja dem Nächsten.
Willkommen im Forum !
 
Anzeige
Oben