Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

BIOS-Version schnell und einfach ohne Neustart auslesen

\-latte-/

Redaktions-Team
Wenn Probleme mit der Hardware auftreten, wird meistens nach der Bios-Version und der Revisionsnummer gefragt. Diese wird häufig zur Hilfe durch z.B ein Forum/Hotline oder zum updaten des Bios benötigt.

Anstatt das System für eine solche Information neu zu starten, gibt es eine schnelle und einfache Variante diese Informationen auch über das Betriebssystem in Erfahrung zu bringen.

1. Klicken Sie "Start" an, geben sie den Befehl "regedit" (Registryeditor) in das Suchfeld ein und rufen durch einen Doppelklick die Datei auf

Suchfeld



2. Als nächstes wechseln Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE/ HARDWARE/ DESCRIPTION/ System/ Bios

Biosinfo_Registry



Hier finden Sie nun Die benötigten Informationen zum Bios und Mainboard.

- BaseBoardManufaktor = Mainboard Hersteller

- BaseBoardProduct = Mainboard Name/Bezeichnung

- BaseBoardRevision = Mainboard Revisionsnummer

- BiosReleaseDay = Bios Datum

- BiosVendor = Bios Hersteller

- BiosVersion = Bios Versionsnummer

Je nach Mainboard-Hersteller kann es sein, dass diese Angaben nicht ausgelesen werden können.

Suchfeld
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Wiggel

bekommt Übersicht
Mit der Windows PowerShell:

Get-WmiObject Win32_BIOS

Erweiterte Info's:

Get-WmiObject Win32_BIOS | select *

Bios Version + Speicherbelegung per vbs skript auslesen.:

folgendes im Editor einfügen und als bios.txt speichern. Danach in bios.vbs umbenennen, zum ausführen doppelt anklicken.

strComputer = "."
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" & "{impersonationLevel=impersonate}!" & strComputer & "\root\cimv2")
Set colBIOS = objWMIService.ExecQuery ("Select * from Win32_BIOS")
For each objBIOS in colBIOS
msg = "BIOS-Informationen" & vbcrlf
msg = msg & "Manufacturer: " & objBIOS.Manufacturer & vbcrlf
msg = msg & "Name: " & objBIOS.Name & vbCRLF
msg = msg & "Serial Number: " & objBIOS.SerialNumber & vbCRLF
msg = msg & "SMBIOS Version: " & objBIOS.SMBIOSBIOSVersion & vbCRLF
msg = msg & "Status: " & objBIOS.Status & vbCRLF & vbcrlf
Next

msg = msg & "physikalische Speicherplaetze" & vbCRLF
anzahl = 0

Set colItems = objWMIService.ExecQuery("Select * from Win32_PhysicalMemory",,48)
For Each objItem in colItems
anzahl = anzahl + 1
msg = msg & "Bank " & anzahl & " = Groesse: " & objItem.Capacity/1024/1024 & " MB" & vbcrlf
Next
msgbox msg

Anmerkung 2020-03-05 192827.jpg
 

chakko

gehört zum Inventar
Danke für die Tipps.

Kurzer Hinweis zu dem Powershell-Befehl oben: Offensichtlich ist Get-WmiObject veraltet, und der Befehl tut's auch nicht mehr in Powershell Core 7. Hab mal gegooglet, und, Get-CimInstance Win32_BIOS tut dasselbe.
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Ich schaue dazu in den "System Informationen nach. Aber das genügt vielleicht Vielen nicht ?
 

Anhänge

  • bios.PNG
    bios.PNG
    34,4 KB · Aufrufe: 238
Anzeige
Oben