[gelöst] Bitdefender Antivirus 2021 - hat es einen Leerlaufscanner?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

build10240

gehört zum Inventar
Eigentlich antworte ich auf Cyber-Stalking nicht, aber deine Vorlagen sind zu steil:
Der nächste mit spät einsetzendem ADS? Da konstruiert man aus dem einfachen Hinweis auf ein Crossposting schon Stalking. Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens. Früher war es mal fair, wenn man darauf hingewiesen hat, in wie vielen Foren man eine gleichlautende Anfrage eingestellt hat. Heute macht man sich offenbar lieber zum Ankläger, wenn das jemand anderem auffällt.
 
Anzeige

.Bernd

gehört zum Inventar
@Anwender123 aka Lavatar - mal ganz vorsichtig, was du als Nächstes schreibst und mir unterstellst, was ich geschrieben haben soll.
(z. B. dass ich einen Spiele-Rechner hätte, der aufgrund der Spiele besonders anfällig sei für Malware)
Ist so nicht geschrieben worden.
Dein Hass auf AV-Software von Drittanbietern
Defakto auch falsch. Was ich dir schrieb:
lass diesen Schrott weg von Windows 10, der (Windows) Defender ist gleichwertig und besser.
Diese Aussage beruht auf Erfahrungen und viele Fehlerberichte lesen nebst Absturzdaten.
Ich bin weder Fanboy einer AV-Firma noch von MS.
Du hast das Stichwort "Fanboy" auch nicht gebraucht, sondern der unqualifizierte Zwischenrufer, ich hätte es auch sonst an dich addressiert, was nicht der Fall ist. Der Originaltext dazu ist hier noch vorhanden, bevor Wolko es netterweise entschärft hat.
von meinem Sohn verbal abwatschen zu lassen.
Vielleicht ist das ja notwendig, dass dir ein jüngerer, mehr erfahrener Mensch, in solchen Dingen mal die Meinung sagt, weil dein Standpunkt hoffnungslos veraltet ist. Ich nutze gar kein aktives Antivirus seit 12 Jahren, der Windows Defender ist hier nur nettes Beiwerk. Wenn alle anderen denn auch so reibungsfrei arbeiten täten, wäre ich der erste, der einen empfehlen würde - es gibt aber keines. Es gibt nur welche mit dem geringsten Impact. Kann ich auch so sagen, weil ich nahezu alle guten Antivirusprogramme mal installiert hatte.

Was deine Erfahrung über 20 Jahre angeht, will die dir niemand nehmen, aber in den letzten 20 Jahren hat sich einiges getan in Punkto Windows, Defender - und am Marketing der anderen, die ihren Murks so dringend verkaufen müssen. Der Antivirus-Markt wird seit 20 Jahren hart umkämpft.

Nächster Fehler deinerseits
Danke, dass du mich auf den Beitrag verlinkt hast.
Stalking hat also manchmal etwas Gutes.
Danke nicht mir, danke Google. Es war lediglich der Versuch, auf deine Frage eine Antwort zu finden - allerdings scheint BitDefender selbst so keine Option dafür zu bieten oder es fehlt schlichtweg die Beschreibung dazu wie im Defender, der hat definitv einen Leerlaufscan, wenn auch für die wichtigsten Dateien was halt "Windows" bedeutet.

Was das "aufmerksame" Lesen des Zwischenrufers angeht. Der Verweis auf Bitdefender gilt genau dann, wenn du nach Installation Hilfe zum Produkt benötigst. Bei CB wurde ja schon neckischerweise gefragt, ob deren Forum nicht mehr gibt - derjenige hat sich vermutlich gefragt, was so eine konkrete Frage in einem Allerweltsforum gestellt wurde. Ich sag dann immer: überweise die Summe für die Lizenz an Martin (Foreninhaber hier), dann hilfst du dem Forum, und wir wissen dann auch wieder, warum wir uns um kommerzielle Software kümmern sollten. Aber wie schon in meiner ersten Antwort an dich, oder in der zweiten, man wird dir empfehlen, diese Drittsoftware zu deinstallieren bei Problemen, ich mein, mit Gdata hast du schon Pech gehabt, kannst du gerne glauben, Bitdefender wird dir auch Probleme bereiten. So sehen Lösungswege normalerweise aus - alles weg, was üblicherweise stört, und dann kann man sich auf den Rest konzentrieren.
Und wenn es dich beruhigt. Ich setze seit meinem 486 SX-25 (BJ 1991) AV-Software von Drittanbietern ein und hatte noch nie einen Virus. So schlecht kann sie daher nicht sein.
Stell dir vor, ich hatte mit und die letzten 12 Jahre ohne Antivrusprogramme auch nichts. Ole Ole, alles richtig(er) gemacht.
Deiner Aussage: "Kein Antivirenprogramm der Welt ersetzt deinen logischen Menschenverstand und Misstrauen im Umgang mit dem Internet." stimme ich voll und ganz zu.
Ja und nein. Eine gewisse Sorgfalt sollte vorhanden sein, aber man sollte auch vorher drüber nachdenken, wie man sich in kritischen Situationen, wenn die Neugier doch größer als die Vernunft ist, behelfen kann. Wie schnell ist ein chip-Downloader angeklickt, weil man es nicht besser wusste? Für sowas gibt es Konzepte und die sollten vorher erdacht und praktiziert worden sein, denn so schnell die Bits und Bytes flitzen kann man gar nicht mit der Mausklicken und dann hat die Ransomware ihr Unwerk getan oder die Adware sich installiert und womöglich hartnäckig eingenistet. Um daraus einen Bogen zum Antivirus zu bekommen - alle sind pauschal so eingestellt, dass Adware nicht erkannt wird. Wenn so ein chip-Downloader wohl als solches "Downloader" erkannt wird - lässt man es wirken, ist der Drops gelutscht.

Und wie ich bereits schrieb, der Defender kann genau das, was andere auch können, und besser.
Anti-Ransomware, PUP/PUM (Adware), Anti-Exploit. Und sogar dein angefragtes Anti-Rootkit - das aber nur im Offline-Scan. Diverse Anleitungen
Windows Defender: Rootkits und hartnackige Malware im Offline-Modus entfernen – gieseke-buch.de
Windows Defender Offline: Malware sicher entfernen! | Expertiger

Auf Rootkits zu prüfen im regulären Betrieb ist nur mit ATP möglich und das ist nur für Unternehmen erhältlich, weil da mehr als nur das dranhängt.
Microsoft Windows Defender: Scan auf UEFI-Veranderungen im Kampf gegen Rootkits

Und nochmal, wenn du anderen was nachsagen willst, dann nur belastbarer Quelle/Zitat. Es könnte sonst sein, dass man sich selbst als unglaubwürdig hinstellt, weil genau das nicht geschrieben worden ist. Anders ist es, wenn du den Eindruck hast als ob. tschö mit ö.
 

SandyB

treuer Stammgast
1.) Kann Bitdefender Antivirus 2021 Leerlaufscans durchführen bzw. macht es diese?

Schau doch mal im Task Scheduler Local (taskschd.msc) unter Active Tasks und in der Task Scheduler Library nach, ob du einen Eintrag des Bitdefenders findest.

"Kein Antivirenprogramm der Welt ersetzt deinen logischen Menschenverstand und Misstrauen im Umgang mit dem Internet."
Gilt umgekehrt genauso
 

Anwender123

treuer Stammgast
@.Bernd: Leider gelingt es dir nicht, sachlich zu bleiben, was deiner Argumentation die Überzeugungskraft nimmt. Erst gegen Ende deines letzten Postings formulierst du wertneutrale Aussagen, die genießbar sind.

Alleine die Tatsache, dass du es in deinen letzten Postings als Ermittlungserfolg ansiehst, meinen Nicknamen aus einem anderen Forum herausgefunden zu haben und ihn wiederholt stolz mit "aka Lavater" kommentierst, zeigt , dass es dir nicht mehr um sachliche Argumentation geht. Vielmehr willst du damit bei der Leserschaft suggerieren, dass sich hinter diesen beiden Nicks ein Spitzbube verbirgt, der in Foren trollt, nicht nur hier. Dass ein Moderator so etwas stehen lässt und auch noch liked, spricht nicht gerade für das Forum. Ich denke aber, dass sich der Mod gebauchpinselt gefühlt hat durch das indirekte Lob, das du in deinem Posting an das Forum aussprichst. Das kann ich teilen, denn bis zum heutigen Tag habe ich das Forum sehr geschätzt. Allerdings sollten auch Mods die Scheuklappen bei Vielpostern absetzen und mal auf die Netiquette verweisen und dass der Thread ab .Bernds Posting OT wurde.

Leider schreibst du manchmal etwas kryptisch, Bernd. Deine Aussage:
Das erste Zitat beinhaltet ja schon die Frage schlecht hin, warum ausgerechnet dein (Spiele-)Rechner vor Malware geschützt werden soll, die 99% aller Malware darstellt.
konnte ich nur so interpretieren, dass du mir unterstellst, einen Gaming-PC zu besitzen und diesen mit Drittanbieter-AV-Software vor Schadsoftware schützen will, die man sich als Gamer schnell (?) einfängt. Da sich das Relativpronomen "die" auf Malware bezieht und ich angeblich davor meinen Spiele-Rechner schützen will, liegt der Schluss nahe, dass du mir die Botschaft senden wolltest: Wieso willst du einen Spielrechner vor Malware schützen, obwohl Spiele die größte Gefahr aufweisen, mit Malware befallen zu sein. Da ich aber weder ein Gamer bin noch unbekannte Fremdsoftware installiere, macht für mich die Unterstellung keinen Sinn. Gerne kannst du mich aber aufklären, welche Botschaft du tatsächlich senden wolltest. Daher solltest du deine Drohung überdenken.

Vielleicht ist das ja notwendig, dass dir ein jüngerer, mehr erfahrener Mensch, in solchen Dingen mal die Meinung sagt, weil dein Standpunkt hoffnungslos veraltet ist.
Eigentlich habe ich keinen festen und unumstößlichen Standpunkt bezüglich der Tauglichkeit von AV-Drittanbietern. Ich habe 3 Rechner, ein Außendienst-Notebook, ein Büro-Notebook und einen Büro-PC. Auf zwei davon läuft der MS Defender. Wenn ich so von Drittanbieter-Software vollumfänglich überzeugt wäre, hätte ich sie nicht auf 1 von 3 Rechnern.

Wenn alle anderen denn auch so reibungsfrei arbeiten täten, wäre ich der erste, der einen empfehlen würde - es gibt aber keines. Es gibt nur welche mit dem geringsten Impact. Kann ich auch so sagen, weil ich nahezu alle guten Antivirusprogramme mal installiert hatte.
Ich nutze GDATA seit ca. 2005 und hatte bis vor wenigen Wochen nie Probleme. Jetzt gabs Probleme in Zusammenhang mit MS Office, also wechselte ich. Für mich sind 15 Jahre Zufriedenheit ok, da kann sich GDATA auch mal einen Patzer erlauben. Die Quittung hat es von mir in Form einer Kündigung erhalten.

Bei CB wurde ja schon neckischerweise gefragt, ob [es] deren [Bitdefenders] Forum nicht mehr gibt - derjenige hat sich vermutlich gefragt, was so eine konkrete Frage in einem Allerweltsforum gestellt wurde
Du sagst es, der CB-Forent hat einen ironischen, trockenen und für mich erheiternden Kommentar abgegeben: "Wurde das Support-Forum des Herstellers geschlossen?" Das war ein Hinweis mit einem Augenzwinkern ohne weitere Wertung, den ich verstanden habe - auch wenn es kein mir bekanntes Bitdefender-Forum gibt. Er meinte sicherlich den Support, der aber bis Montagfrüh geschlossen war, weshalb ich die Frage hier und im CB-Forum postete. Dort trat übrigens nur ein Schlangenöl-Gegner auf den Plan, der sehr schnell von mehreren Nutzern eingefangen wurde, die auf die Sinnhaftigkeit seiner Missionierung verwiesen - ganz im Gegenteil zu diesem Thread, der nun völlig ausartet.
Hier im Forum wurde es als Affront gegen die Forenten gesehen, solche Fragen zu stellen und folgendermaßen von dir kommentiert:
Und wenn du trotzdem meinst, es installieren zu müssen, jene Features sind Bestandteil der kostenpflichtigen Version, dann belästige auch bitte den Bitdefender Support, nicht uns,

Du siehst, du bringst alles schnell auf eine sehr persönliche Ebene, weshalb dein vorhandenes Wissen eher einer Missionierung gleicht, die mit Feuer und Schwert durchgeführt wird. Ich habe meinen Thread keinesfalls als Belästigung der Forenleser gesehen, sondern mir eine kurze und knappe Antwort erhofft. Stattdessen wurden ein anderer Forent, den du abschätzig als "Zwischenrufer" bezeichnest, und ich von dir verhöhnt und es als Zumutung gesehen, eine andere Meinung als deine zu haben.

Ich will dir nicht abstreiten, dass du in puncto AV viel Erfahrung gesammelt hast und bewandert bist, aber wieso um alles in der Welt, bringst du dein Wissen nicht wertneutral, empfehlend an die Frau / den Mann, sondern stellst Threadsteller als eine Zumutung für ein Forum dar und deine Meinung über jeden Zweifel erhaben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang

Moderator
Teammitglied
Bevor hier weiter rumgetrampelt wird, schließen wir das Kapitel hiermit.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben