[gelöst] BitLocker-verschlüsselt

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

PeteM92

gehört zum Inventar
Alle meine Datenpartitionen (System-Partition C: ausgenommen) sind mit "BitLocker-verschlüsselt" gekennzeichnet. Das habe ich aber nicht eingestellt - ich habe auch keinerlei Schlüssel dafür.
Eigentlich stört es mich nicht beim Arbeiten - ich hätte es aber gerne los.
Kennt das jemand? Wie bringe ich das weg?

2 Hinweise:
a) in meinem Laptop (Modell siehe unten) ist ein "Trusted Platform Module 2.0" eingebaut, das ich aber (noch) nicht benutzt habe
b) das aktive Windows (Win10 Pro 19042.844) ist auf Datenträger 1 installiert

1614851536096.png
 
Anzeige

Chang

Computerversteher
Hallo @PeteM92,

vermutlich ist eine Opal-fähige SSD in deinem Dell verbaut. Ich habe es häufiger erlebt, dass in dem Fall wenn Windows auf solchen Systemen neu installiert wird und möglicherweise vorhandene Partitionen gelöscht (Diskpart, clean) werden, im Anschluß an die Installation von Windows die SSD automatisch mittels Bitlocker verschlüsselt wird. Der Opal Standard tauscht in diesem Fall mit Bitlocker das Schlüsselpaar (vereinfacht ausgedrückt). Dies geht sehr schnell und wird üblichenfalls gar nicht wahrgenommen.

Um Bitlocker zu deaktivieren, gehst du so vor, wie Detti oben schrieb. Hier der Screenshot:

Bit.jpg



Den Wiederherstellungsschlüssel kannst du über dieses Menue ebenfalls sichern, derzeit wird er über dein TPM verwaltet. Ggf. finden sich die Wiederherstellungsschlüssel auch in deinem one-drive.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Danke für die Antworten!

Die Systemsteuerung zeigt an, daß Bitlocker auf C: deaktiviert ist und auf den anderen Partitionen auf Aktivierung wartet.

1614857521297.png


Den Begriff "Opal-fähige SSD" kannte ich bisher noch nicht. Da muß ich mal nachlesen, was das bedeutet.
Im Moment habe ich keine Ahnung, ob die 3 eingebauten SSDs dazu fähig sind.
 

Florinchen

von Computern keine Ahnung
Also bei mir finde ich den Bitlockerschlüssel unter Einstellungen Update und Sicherheit und habe ihn mir dann in Windows abgespeichert. Wenn ich etwas ändern möchte habe versucht eine Reparatur durchzuführen wird von mir dieser Schlüssel verlangt weshalb ich ihn mir habe ausdrucken lassen.

Bei vielen Notebooks ist das Laufwerk bereits bei Kauf verschlüsselt.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Zum Thema Bitlocker aktiv ohne Userwunsch hatten wir erst einen Thread.

Vielleicht kommst du mit manage-bde weiter.

manage-bde -off D:
manage-bde -protectors -delete D:


Seltsamerweise ist gerade dein C: nicht verschlüsselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeteM92

gehört zum Inventar
Nochmal danke für die vielen nützlichen Beiträge.

Der Vorschlag "Bitlocker aktivieren und wieder deaktivieren" nach Bild Anhang von @florian-luca (Post #8) funktioniert und ist vielleicht für ungeübte Windows-Benutzer die sicherste Methode, aber auch die umständlichste.

Ich habe letztlich wie von @ntoskrnl in Post #7 vorgeschlagen den Befehl
manage-bde -off x: (x = Laufwerksbuchstabe)
dann für alle Laufwerke benutzt. Leider bekommt man da keinerlei Fortschrittsanzeige. Man muß mit dem Befehl
manage-bde -status
mehrfach nachschauen, ob alle Laufwerke schon vollständig entschlüsselt sind - das kann schon seine Zeit dauern (bei mir eine gute halbe Stunde für mein Laufwerk F: ) Hier geht´s so langsam dem Ende entgegen, nur mehr 7,5 % zu entschlüsseln

1614929671616.png

Erst wenn Verschlüsselt (Prozent) auf 0 % steht, ist die Entschlüsselung beendet und das Laufwerk wird auch in der Datenträgerverwaltung nicht mehr mit Bitlocker angezeigt

1614929735073.png


Die Bitlocker-Laufwerksverschlüsselung in der Systemsteuerung zeigt dann folgendes an:

1614929816347.png


@Chang, tatsächlich sind alle verbauten SSDs Opal-fähig (siehe Post #3), da habe ich wieder einen neuen Begriff gelernt.

Da meine Laufwerke nicht verschlüsselt waren, waren die Hinweise auf den Bitlocker-Schlüssel nicht so ganz zielführend, trotzdem auch danke für diese Hinweise.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben