Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bluescreen Gebietsschema-ID 1031

omikron

Herzlich willkommen
Hi!

Ich kriege laufend Bluescreens, Festplatte ist neu, RAM relativ neu, Windows 7 neu installiert.

Bin über Hilfe dankbar!

WIN7, SP1


Hier die Meldung nach dem Reboot:

---

Problemsignatur:
Problemereignisname: BlueScreen
Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.256.1
Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:
BCCode: 4e
BCP1: 00000099
BCP2: 000455E8
BCP3: 00000002
BCP4: 00049F21
OS Version: 6_1_7601
Service Pack: 1_0
Product: 256_1

Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
C:\Windows\Minidump\111216-7924-01.dmp
C:\Windows\Temp\WER-9843-0.sysdata.xml

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen online:
http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=104288&clcid=0x0407

Wenn die Onlinedatenschutzbestimmungen nicht verfügbar sind, lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen offline:
C:\Windows\system32\de-DE\erofflps.txt
 
Anzeige

frankyLE

gehört zum Inventar
Herzlich willkommen im Forum Dr. Windows @omikron.

C:\Windows\Minidump\111216-7924-01.dmp Diese Datei z.B. auf den Desktop kopieren und zu einem .zip oder .rar Archiv komprimieren. Diese Archiv zur Analyse bitte hier einstellen.

So wird es gemacht:

Dr. Windows - Hilfe

Dazu bitte noch Angaben zur Rechnerhardware hier angeben.
 

omikron

Herzlich willkommen
Hier die beiden letzten dmp-Dateien als txt.

dmp konnte ich nicht hocladen, ich hoffe txt reicht?
 

Anhänge

  • 2016-11-12-14.17.35.txt
    2,1 KB · Aufrufe: 187
  • 2016-11-12-16.49.47.txt
    2,1 KB · Aufrufe: 177

frankyLE

gehört zum Inventar
Die Aussagen der Textdateien sind nicht konkret genug um den eigentlichen Verursacher zu finden. Versuche nochmal nach Anleitung im Link #2 die .dmp hier einzustellen.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @omikron! Willkommen im Forum! :)
Entschuldige bitte, @omikron, du solltest nicht die Auswertungen des BluescreenViewers senden, sondern die Dateien aus dem Minidump-Verzeichnis.
Lies bitte noch mal genau Antwort #2.
 

omikron

Herzlich willkommen
Sorry, jetzt müsste es richtig sein, die beiden dmp-files jeweils als zip.
 

Anhänge

  • dmp1.zip
    25,4 KB · Aufrufe: 41
  • dmp2.zip
    24,9 KB · Aufrufe: 35

Ari45

gehört zum Inventar
Ja, jetzt passt es.

PFN_LIST_CORRUPT (4e)
Typically caused by drivers passing bad memory descriptor lists (ie: calling
MmUnlockPages twice with the same list, etc). If a kernel debugger is
available get the stack trace.
Arguments:
Arg1: 00000099, A PTE or PFN is corrupt
Arg2: 000455e8, page frame number
Arg3: 00000002, current page state
Arg4: 00049f21, 0
Ein PTE (PageTableEntry oder eine PFN (PageFrameNumber) sind fehlerhaft
.....
***** Kernel symbols are WRONG.
Ein weiteres Debuggen ist nicht möglich wegen fehlender Kernel-Symbole
....
Der Stack enthält nur Speicheradressen, keine Symbolnamen. Deshalb ist der Stack nicht verwertbar
....
FAILURE_BUCKET_ID: WRONG_SYMBOLS
ANALYSIS_SOURCE: KM
FAILURE_ID_HASH_STRING: km:wrong_symbols

Da gemäß dem Bugcheck-Code entweder ein PTE oder eine PFN defekt sind, sollten als erstes die beiden Speichermöglichkeiten geprüft werden:
1. der RAM ist mit Memtest86+ zu testen http://www.drwindows.de/hardware-to...rbeitsspeicher-diagnose-fuer-windows-pcs.html
Bezüglich des RAM ist im Handbuch nach zu lesen, welche Slots bei Teilbestückung zu verwenden sind. Im Moment stecken die Module in A0 und A1, A2 und A3 sind leer.
2. der RAM arbeitet eng mit der Auslagerungsdatei zusammen. Wenn die fehlerhaft ist, kann es auch zu PTE- und PFN-Fehlern kommen.
-> In einer CMD mit Admin-Rechten ist ein zu geben chkdsk /f /r
Die Auswertung steht in der Ereignisanzeige im Ordner "Windows Protokolle/ Anwendung" mit der Quelle "Wininit"
-> um Hardwarefehler an den HDDs zu erkennen, sind die SMART-Werte aus zu lesen. Das macht man mit ChrystalDiskInfo
http://www.drwindows.de/hardware-to...-smart-festplatten-parameter-uberwachung.html
Bitte einen Screenshot vom Auswertefenster. Aber das Fenster bitte so groß ziehen, dass alles zu sehen ist.

Noch als Info:
Das Motherboard ist Gigabyte Technology Co., Ltd.
Product Name GA-MA770-UD3

Das BIOS ist BIOS Version F5
BIOS Starting Address Segment e000
BIOS Release Date 03/25/2009

Mit der BIOS-Version und dem Ausgabedatum des BIOS ergibt sich für das Motherboard Rev.1. Das ist beim Treiber- und BIOS-Update zu beachten, da es auch noch Rev. 2.0 und Rev. 2.1 gibt.
GIGABYTE - Mainboard - Socket AM2+ - GA-MA770-UD3 (rev. 1.0)
 

omikron

Herzlich willkommen
Die HDD kann ich als Ursache ausschließen, ist neu eingebaut, Bluescreens gab es davor und danach...

Habe ich euch richtig verstanden, dass es dann nur noch der Arbeitsspeicher sein kann?

Memtest+ habe ich laufen lassen und hätte eigentlich eine Art Summary nach Beendigung erwartet. Allerdings lief das Programm über Nacht, am nächsten Morgen war der PC anscheinend neu gestartet worden. Ein Hinweis darauf, dass er während des Tests wieder abgeschmiert ist?

Danke für eure ANtworten!

Ich habe Win 7 neu installiert, Bluescreens nach wie vor.

Das schließt die Auslagerungsdatei als Ursache auch aus, oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

omikron

Herzlich willkommen
Hier die Infos con Speccy, als txt und die xml-/speccy-snapshots als zip.
 

Anhänge

  • CLAUDINO-PC.txt
    86,1 KB · Aufrufe: 1.065
  • speccy.zip
    32,9 KB · Aufrufe: 35
Anzeige
Oben