Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bluescreen nach Installation von Radeon HD 4870

Ingosoft

Herzlich willkommen
Hallo, ich habe die Grafikkarte angeschlossen und Treiber installiert. Nun bekomm ich nach neustart immer nen bluescreen.

Pc Ausrüstung:
Win7 ultimate 64-bit
CPU: AMD ATHLON 64 X2 7850
Speicher: 6400 MB
Mainboard: ASRock ALiveXFire-eSata2
Chipsatz: AMD 480x Crossfire, AMD K10
Grafikkarte: ATI Radeon HD-4870 (RV770)
BIOS:
TYP: AMI
Version: p4.00
AGESA Version: 3.3.2.0
Datum: 01/28/11

Grafikkarte Beschreibung:
ATI Radeon 4800 Series
Treiberdatum: 28.04.2009
Treiberversion: 8.612.0.0

Bei installation von Version 11-4 oder 13-9 kommt fehler: "Treiberdatei kann nicht geladen werden."
 

Anhänge

  • 20140102_022343.jpg
    20140102_022343.jpg
    470,6 KB · Aufrufe: 556
Anzeige
G

Gast598

Gast
AW: bluescreen nach Installation von Radeon HD 4870 unter win7 64-bit

Moin und frohes Neues. ;)


Was tun bei unaufhörlichem Systemabsturz wegen Treiber-Inkompatibilität?


1.) Den Computer in den abgesicherten Modus starten:
Starten des Computers im abgesicherten Modus - Hilfe zu Microsoft*Windows

2.) Den Geräte-Manager aufrufen:
Öffnen des Geräte-Managers - Hilfe zu Microsoft*Windows

3.) Den zugeordneten Grafikkartentreiber entfernen und das System durch Neustart in den normalen Modus starten:
Deinstallieren oder Neuinstallieren von Geräten

- Alternative
Das NVIDIA-Bundle im abgesicherten Modus deinstallieren:
Windows-Programme deinstallieren im abgesicherten Modus | WindowsPro

- Randnotiz
Treiber mittels den Geräte-Manager manuell installieren:
Manuelle Treiberinstallation in Windows Vista - .: Daniel Melanchthon :. - Site Home - TechNet Blogs

4.) Die Catalyst-Software über "Programme und Funktionen" der "Systemsteuerung" deinstallieren.

5.) Mit Driver Cleaner mögliche Restbestände vom Grafikkartentreiber restlos tilgen:
http://www.drwindows.de/un-installer/37916-driver-cleaner-deinstallation-grafikkarten-treiber.html

6.) Das System neustarten.

7.) Den aktuellen Grafikkartentreiber herunterladen und installieren:
AMD Catalyst? Display Driver

8.) Das System neustarten.
- Bei Komplikation die Punkte 1 -> 6 erneut durchgehen.

9.) Den WDDM-Grafikkartentreiber via Windows Update abrufen und installieren.
 

0815_neu

Sparkylinux Antester
AW: bluescreen nach Installation von Radeon HD 4870 unter win7 64-bit

Moin Ingosoft erstmal herzlich willkommen im Forum.
Ich versuche mich da mal etwas reinzuarbeiten. Das Mainboard müsste das hier sein: ASRock > ALiveXFire-eSATA2 Ups Knsn ist schneller.
 

FAT32

Bit-Zähler
AW: bluescreen nach Installation von Radeon HD 4870 unter win7 64-bit

Was für eine Grafikkarte war denn vorher drin?

Ist das ein Komplett-PC von HP, Medion etc.?
Da kann es sein, dass das Netzteil zu schwach ist.
 

Ingosoft

Herzlich willkommen
Ist Richtig, Mainboard ist dieses ASRock ALiveXFire-eSata2

Hatte vorher eine Radeon 8400 drin, die nicht richtig erkannt wurde, bekam dort immer ein Ausrufezeichen im Gerätemanager. Trotz aktuellem Treiber. PC ist selber zusammengestellt, keiner von der Stange. Netzteil: 650 Watt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast598

Gast
Bitte mit dem aktuellen South-Bridge-Treiber nochmals versuchen:
- http://www.au-ja.de/files-warning.phtml?kategorie=driver&dwlfile=ati/13-12_win7_win8_32-64_sb.exe


EDIT
Die gesamten 12er und 13er-Pakete beinhaltet kein Treiber der SB600-Serie von ATI.
- Die letzten Pakete noch selbst von ATI sind die aus der 11er-Reihe, dennoch sehe ich nach Extrahieren von Paket 11.12 kein einzigen Treiber unter Pfad "Packages\Drivers". Entweder ist kein Treiber mit extrahiert worden, wegen inkompatibler Chipsatz-Kennung (bzgl. ASRock 970 Extreme3), oder es ist schlicht und ergreifend kein einziger enthalten.

Bitte das 11.12-Paket herunterladen, ausführen, das Setup ohne erfolgter Installation beenden, zu den Pfad "C:\ATI\Support\11-12_vista_win7_32-64_sb\Packages\Drivers" navigieren und die Bezeichnung aller Einträge durchgeben:
- http://www.au-ja.de/files-warning.phtml?kategorie=driver&dwlfile=ati/11-12_vista_win7_32-64_sb.exe

Selbst AMD verlinkt bei Auswahl der SB600-Serie auf das aktuelle 13.12-Paket:
- http://support.amd.com/de-de/download/chipset?os=Windows 7 - 64
- Die User in den Boards beklagen sich vehement, dass die Treiber bei AMD nicht mehr aufzufinden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast598

Gast
@Ingosoft

Download: 10-9_vista_win7_32-64_sb.exe
Der Treiber für den 600-Chipsatz ist inbegriffen, inklusive North-Bridge-Treiber.
Ist aber zugleich das letzte und somit aktuellste Paket für den 600er Chipsatz.

Hinweis zum Download:
Die Direktlinks zu den Treiber-Pakten bis einschließlich 10.9 (für bis ATI-SB600) funktionieren nicht (Official Driver Download).
Du musst auf den zweiten Download zurückgreifen (Backup Download Server).
AMD hat nach Übernahme von ATI die Downloads offensichtlich geplättet/gesperrt, denn ab den 11er-Paketen (für ab AMD-SB700) funktionieren die Direktlinks immerhin.
Deutet daraufhin, dass AMD den Support für die Chipsätze bis einschließlich ATI-600 beendet hat.
Den Beleg findet man darin, dass ab den 11er-Paketen nur noch Treiber für die 700/800/900-Chipsätze enthalten sind.



@0815_neu

Alles nur Bildschirmtreiber. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast598

Gast
ot:
Dabei geht es aber um die Treiber für die dort genannten Grafikkarten-Generationen. Ist also schon wieder 'n anderer Punkt.

Aber wenn Du was über den Chipsatz-Support weißt, dann nur raus damit. Also ein "Ja" dazu, was ich in Beitrag #10 annehme, langt schon. ^^
 

Ingosoft

Herzlich willkommen
hab mir mal deinen Link herunter geladen und werde versuchen, habe Zeitgleich noch an AMD geschrieben, mal sehen, was von denen noch kommt
 

Ingosoft

Herzlich willkommen
Habe langsam die vermutung, dass es nicht am Treiber sondern evtl am board liegt. Vermutlich pcie Steckplatz defekt.
 

Ingosoft

Herzlich willkommen
würd ich gerne machen, aber im Singlegrafikmodus kann nur der untere PEG benutzt werden. Im oberen steckt im single-mode die CrossFire Karte

(Kommen wir zu den negativen Dingen am Layout. Auffällig ist hier erstmal der Bereich um den ATX-Stromstecker, hier knubbeln sich, auf relativ wenig Platz, der Stromstecker selber, der Stromanschluss für den Crossfirebetrieb, der Anschluss für den CPU-Lüfter sowie der PCIe1x Port. Die Position des PCIe 1x Ports ist direkt der nächste Kritikpunkt, denn dieser liegt auf einer Höhe mit dem Northbridgekühler, so dass nur sehr kurze PCIe 1x Karten verbaut werden können. Negativ ist darüberhinaus, dass im Single Grafikkartenbetrieb nur der untere PEG Port genutzt werden kann. Aus diesem Grund war im Testsystem nur noch ein PCI Slot wirklich nutzbar. Auch die Position der CMOS-Batterie und des CMOS-Jumpers sind alles andere als optimal. Angenommen, man müsste im Crossfirebetrieb auf diese zugreigen, müsste man die obere Grafikkarte erst entfernen. Komplettiert wird die Liste der Negativpunkte von der, obligatorisch schlechten, Lage des Floppy Anschlusses. Die Position des ATX und P4 Stromsteckers sind Geschmackssache. Persönlich mag ich die Position, aber das sollte jeder für sich selber entscheiden. [ausschnitt aus http://pctreiber.net/2007/asrock-alivexfire-esata2.html])
 
Anzeige
Oben