Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bluescreens mit bekannten hal.dll und ntoskrnl.exe

moetzi2004

kennt sich schon aus
Hallo Jungs!
Ich hoffe mittlerweile das es hier eine Lösung gibt, den ich bin am verzweifeln.

Problem: Bluescreen mit o.a. Fehlermeldungen völlig unwillkürlich. Ob unter Vollast beim zocken, oder im Leerlauf als Medienserver oder auch bei kaltem Motor nach dem Systemstart.

Bluescreenviewer meldet meist immer die gleichen Rpobleme wie eben oben angeführt.

SFC hat keine Integritätsprobleme feststellen können.

zur HW: Ich habe mittlerweile alles getauscht mit ausnahme der CPU, die aber durch CPU-Testreihen fehlerfrei durchkam.
MB getauscht von Gigabyte auf ASUS, Problem besteht weiter......
RAM TAUSCH auf andere Chips...erfolglos......
HD...Problem hatte er auch mit den Platten eine sFreundes von dem ich ihn gekauft habe.
Grafikkarte hmmmmmscheint auch alle test bestanden zu haben.

Nach MB wechsle System neu aufgesetzt, und auch im völlig reinen System.....bluescreen.......allerdings nicht mehr so häufig.

Netzteil getauscht auf ein anderes Enermax mit 500W und auch wiedermal gehabt.
Tja...es verfolgt eben keine klare reihenfolge nachder man vorgehen könnte. Egal ob warm oder klat, egal ob unter Vollast oder einfach nach dem Systemstart......er macht das einfach......

Jungs, gibts hier denn nicht noch eine Idee?

Wäre nicht ein BS mal bei betrieb als PS3 MMedienserver aufgetreten, bei dem das System so gut wie gar nicht belastet wird und vor allem keine eingabe stattfand, hätte ich eventuell an Überlastung gedacht, doch wie gesagt auch nach NT Wechsel bleibt Problem weiterhin......

Bitte um Hilfe Jungs, das kann doch nicht sein das das nicht zu lösen ist...ich lese immer wieder Eure Foren durch, weil ich hier oft Hilfe finde, aber heute war es Zeit endlich eine Registrierung durchzuführen. Also ich hoffe, ihr könnnt einem Neuling helfen.......

PS: Ausführliche HW siehe Profil
 
Anzeige

Marco1976

Bin (fast) immer da
AW: Bluescreens mit bekannten hal.dll und ntoskrnl.exe TROTZ MASSIGER HW-TAUSCH

Hallo moetzi2004, herzlich willkommen:).

Schau Dir mal die Speicherkompatibilitätslisten unten an, sind da Deine drin?
Auch hast Du ne Mischbestückung, das ist sehr Win7-unfreundlich; lass mal nur 2 Riegel vom gleichen Hersteller drin, tut sich dann was?
 

Anhänge

  • M5A97 LE R2.0 Memory QVL(2) .pdf
    87,9 KB · Aufrufe: 1.313
  • M5A97 LE R2.0 Memory QVL .pdf
    83,2 KB · Aufrufe: 1.186

moetzi2004

kennt sich schon aus
AW: Bluescreens mit bekannten hal.dll und ntoskrnl.exe TROTZ MASSIGER HW-TAUSCH

Hmm, danke erstmal. habs mir durchgesehen. Stehen nicht im Detail drauf, aber Steine mit der Anfangsbezeichnung sehr wohl. Muss ich da auf die komplette Nummer achten?
außerdem hatte ich zuvor Korsair 2x2GB Dominator drinnen, und habe mir extra neue gekauft, die Vengeance. Hab sie auch alleine damit laufen lassen, gleiches Problem. Und mein Freund, von dem ich das Teil habe, hat auch schon die Dominator gekauft, und seine anderen rausgeschmissen, aht aber leider nichts gebracht.

hmm....
 

moetzi2004

kennt sich schon aus
Jungs? Wirklich keiner hier der helfen kann? Ich kanns fast nicht glauben....;-/

Könnte mir bitte hier mal jemand antworten um zu prüfen, ob mir hier nur niemand helfen kann, oder ob das hier niemand lesen kann, aus welchem Grund auch immer....Danke euch
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

areiland

Computer Legastheniker
Ohne Details zu den Bluescreenmeldungen hast Du keine Chance - denn nur die sagen tatsächlich was verwertbares aus. Also pack die Speicherdumps ein und häng sie hier mit an. Hal.dll und ntoskrnl.exe sind sicher nicht die tatsächlichen Verursacher, sondern Treiber und andere Systemkomponenten, die in deren Kontext laufen. Ohne möglichst viel Information Deinerseits gibt es also keine Chance. Bisher kam von Dir hierzu leider nichts wirklich verwertbares.

Wenn die Speicherriegel nicht mit ihrer genauen Bezeichnung in den Kompatiblitätslisten stehen, dann ist das ganz klar eine mögliche Ursache für Deine Bluescreens. Ausserdem muss die CPU in der CPU Kompatibilitätsliste nachgesehen werden, dort steht auch welche BIOS Version installiert sein muss damit eine sichere Unterstützung gegeben ist. Speicher und CPU sind voneinander abhängig, denn der Speichercontroller der CPU muss mit dem Speicher klarkommen. Eventuell musst Du die Speichertimings manuell eintragen und die Command Rate anpassen, vielleicht auch die DRAM Voltage leicht anheben um den Speicher stabil zu bekommen. Stärkere Schwankungen in der Stromversorgung des Boards könnten bei der Standardeinstellung für den Speicher Unterversorgung bedeuten, was zu Bluescreens führen kann.
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Lesen kann man Dich, das ist kein Problem, aber mit der Hilfe siehts bescheiden aus, da Du ja selbst schon alles gewechselt hast; die Bluescreen-View-Meldung sagt alles und nix aus.
Was Du noch versuchen könntest, wäre das hier http://www.drwindows.de/windows-anl...gen-leichte-diagnose-hilfe-windows-tools.html, um dem Fehler ggf. näher auf die Schliche zu kommen.
Ansonsten, tippe ich immernoch auf den Arbeitsspeicher, oder aber, Du hast beim Zusammenbauen irgendwo nen Fehler gemacht, oder irgendwas beschädigt.
 

moetzi2004

kennt sich schon aus
oh, ich sehe erst jetzt das ich hier antworten erhalten habe. Dachte, ich bekomme ein mail....aber egal....Hallo Jungs und danke erstmal für eure Infos.
@areiland: Ich hab einen bluescreenviewer installiert, da kann ich beim nächsten Bluescreen das logfile senden. Würde das helfen?
Und das es der RAM sei, hmm..ich kanns fast nicht glauben, weil ich die gleichen Probleme mit meinem neuen Board hatte, und auch hier mittlerwiele dreimal die RAMS getauscht wurden........is echt komisch......Bios Update is auch das neueste. hab ich gleich nach Boardtausch gemacht.

@MACRO: ne beim zusammenbau is nix defekt geworden. Das alte Board mit anderen steinen hate das gleiche Problem. Nun hab ich mit dem neuen board auch die probleme gehabt.

@ARCHIE: Ja, alles geupdatet und installiert.....




JUNGS, haltet mir die daumen.....habe vor kurzem einen FX6 CPU sowie eine neue GRAKA reingestopft. Seither is vorerst mal Ruhe mit Bluescreens. Lustigerweise stecken die beiden Dinge aber in einem anderen PC (dem vom Junior) der hat aber bisher auch keine Probleme damit.....echt seltsam.....bei mir läufts aber vorerst mal komplett stabil........wünschte das bleibt so.....Mal sehen.....
 
R

Rheinhold

Gast
Das ist bei PC " Hardware " manchmal so.
Stell 2 komplett gleiche PC-X neben einander.
Der eine Läuft fehlerfrei, der andere " muckt ".
Grad " Prozessoren " greifen auf das Betriebssystem und da auf den Kernel zu:
Die Nutzung von Privilegierungsebenen ist sinnvoll, um die Hardware zu abstrahieren und um Prozesse voneinander abzuschotten.
Im innersten Ring (höchste Berechtigungsstufe) läuft im Allgemeinen das Betriebssystem, evtl. sogar nur dessen Kernel.
Das Betriebssystem „darf alles“, insbesondere direkte Hardwarezugriffe und das Eingreifen in die RAM-Bereiche anderer Prozesse.
Hier mal ausführlich: Ring (CPU) ? Wikipedia
Ein kleiner Fehler in der " Hardware " der CPU" und <Schluss> ist.
Sporadische Fehler sind die schönsten Fehler: AMD Phenom II: Aktuelle Fehlerliste der CPU-Architektur
 
Anzeige
Oben