Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Bluescreens weiterhin nach Windows Neuinstallation

Tipo1

Herzlich willkommen
Hallo,
ich bekomme seit kurzem Bluescreens, auch nachdem ich Windows neuinstalliert habe. Die Bluescreens bekomme ich hauptsächlich bei Spielen.

Laut BlueScreenView ist jedesmal der ntoskrnl.exe driver schuld. Dies deutet ja in der Regel darauf hin, dass meistens entweder der RAM oder die Festplatte einen defekt hat, da ich aber die Festplatte auf jegliche Fehler überprüft habe ist dies sehr unwahrscheinlich.

Mein Gedanke ist nun, dass entweder der RAM oder die Grafikkarte, da diese ja auch Arbeitsspeicher hat einen defekt haben kann. Meine Grafikkarte wird auch relativ heiß bei Spielen die wenig Anforderungen aufweisen schießt sie schnell mal auf die 70+ C.

Was meint Ihr?

Mein System:
Mainboard: MSI B85M-E45 (MS-7817)
CPU: Intel(R) Core(TM) i7-4770K CPU @ 3.50GHz
RAM: 16GB
GPU: AMD Radeon R9 200 Series
OS: Windows 10 Home 64bit
 
Anzeige
Hallo @Tipo1! Willkommen im Forum! :)
Nur zur Information: Der BluescreenViewer liest in der Regel den Header der Dumpfile und den letzten aktiven Treiber aus. Da Windows natürlich den den Bluescreen abfängt und speichert, muss natürlich auch eine Systemdatei (hier ntoskrnl.exe ) aktiv sein. Aber verursacht hat diese Datei den Bluescreen in den seltensten Fällen.

Nun zu deinem Problem:
Wenn du Bluescreens erhältst, wird der Bugcheck-Code angezeigt. Also wenn du einen Bluescreen meldest, dann schreibe bitte den Code dazu, damit die Helfer wissen, worum es geht. Der Bugcheck-Code sieht etwa so aus STOP 0x0000000A (A, B, C, D) Kommentar , wobei A, B, C und D in der Klammer 8- oder 16-stellige Hexadezimale Zahlen sind.
Um aber wirklich helfen zu können, benötige die Helfer die Dumpfiles. Diese liegen in C:\Windows\Minidump. Davon solltest du die 3 bis 5 neuesten Dateien heraus kopieren, zB auf den Desktop. Dort packst du sie zusammen in ein ZIP- oder RAR-Archiv und hängst dieses Archiv an deine nächste Antwort.
Wie das Anhängen von Dateien geht, erfährst du über den rechten blauen Link in meiner Signatur.
 
Hallo Tipo1,

jup, ist der GK Treiber bzw. deren RAM.
Versuch mal den neusten Treiber zu installieren.
Wenn der Neueste nicht funzt, step by step runter gehen.
Vielleicht hast Du Glück.
Ansonsten, musst Du wohl leider in den sauren Apfel beißen und Dir 'ne neue GK kaufen.

Edit:
Ari45 's Weg, ist natürlich die korrektere Vorgehensweise;)

Sorry für die Kürze, aber mein Akku macht gleich dunkel ;)

Sent from mTalk
 
200er Serie bei der Karte sagt nix, du musst die genaue Version posten. Die 290iger zB geht unter Volllast bis hoch auf 94', deine 70 sind da jetzt nicht so besonders viel. Als Verursacher kommt übrigens auch in solchen Fällen das Netzteil in Frage.
Möchtest du den RAM testen, ist es am Besten, mit einem USB-Stick zu starten, auf dem zB memtest86 läuft
Die Stabilität von CPU/System immer noch am besten mit Prime95
 
Bei RAM-Test empfehlen wir immer Memtest86+ http://www.drwindows.de/hardware-to...rbeitsspeicher-diagnose-fuer-windows-pcs.html
Auf der Homepage von memtest86+ nach unten scrollen, bis dieses Bild erscheint Memtest86+_Download.jpg
Dort kann man wählen, ob man über CD oder USB-Stick booten will. Bei der USB-Variante ist ein Tool zum bootsfähigen Übertragen der ISO auf den Stick schon dabei.
Das Memtest86+ sollte mindestens 3 komplette Durchläufe laufen., als bis Pass 2 und Pass% 100%.
IMG_0002_markiert.jpg
Wenn Fehler auftreten, kann sofort mit >ESC< abgebrochen werden.
IMG_0011.jpg
Wenn du uns das Bild mit den Fehlern postest, können wir dir sagen, in welchen Modul wahrscheinlich der Fehler steckt.
 
Hallo @Tipo1! Willkommen im Forum! :)
Nur zur Information: Der BluescreenViewer liest in der Regel den Header der Dumpfile und den letzten aktiven Treiber aus. Da Windows natürlich den den Bluescreen abfängt und speichert, muss natürlich auch eine Systemdatei (hier ntoskrnl.exe ) aktiv sein. Aber verursacht hat diese Datei den Bluescreen in den seltensten Fällen.

Nun zu deinem Problem:
Wenn du Bluescreens erhältst, wird der Bugcheck-Code angezeigt. Also wenn du einen Bluescreen meldest, dann schreibe bitte den Code dazu, damit die Helfer wissen, worum es geht. Der Bugcheck-Code sieht etwa so aus STOP 0x0000000A (A, B, C, D) Kommentar , wobei A, B, C und D in der Klammer 8- oder 16-stellige Hexadezimale Zahlen sind.
Um aber wirklich helfen zu können, benötige die Helfer die Dumpfiles. Diese liegen in C:\Windows\Minidump. Davon solltest du die 3 bis 5 neuesten Dateien heraus kopieren, zB auf den Desktop. Dort packst du sie zusammen in ein ZIP- oder RAR-Archiv und hängst dieses Archiv an deine nächste Antwort.
Wie das Anhängen von Dateien geht, erfährst du über den rechten blauen Link in meiner Signatur.


So dies wären erstmal die Dumpfiles.
 

Anhänge

  • 090116-17609-01.zip
    188,4 KB · Aufrufe: 57
  • 090216-11031-01.zip
    57,8 KB · Aufrufe: 51
  • 090216-11906-01.zip
    25,7 KB · Aufrufe: 53
  • 090316-11343-01.zip
    25,1 KB · Aufrufe: 51
Hallo @Tipo1!
....Dort packst du sie zusammen in ein ZIP- oder RAR-Archiv und hängst dieses Archiv an deine nächste Antwort.
Was ist daran nicht zu verstehen? ;)
Zu deinen Dumpfiles:
Alle 4 Dumpfiles weisen unterschiedliche BugcheckCodes auf, aber den gleichen Fehler IMAGE_NAME: memory_corruption
Deshalb solltest du erst mal den RAM testen, wie @TomJunkie und ich es in #4 und #5 vorgeschlagen haben.
Was aber genau so wichtig ist:
Im Vorspann der Dumpfiles steht deine Windows-Version
Windows 8 Kernel Version 10586 MP (8 procs) Free x64
Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS Personal
Built by: 10586.545.amd64fre.th2_release.160802-1857
Die aktuelle Windows 10 Version ist Build 14393.
Das System sollte schnellstens updated werden, denn mit jeder neuen Build werden auch Fehler ausgebügelt.

Was nicht ganz so schlimm ist, aber du solltest es im Auge behalten:
Dein BIOS ist
BIOS Version V10.4
BIOS Starting Address Segment f000
BIOS Release Date 02/20/2014
Auf der Homepage von MSI gibt es bereits die Version 10.9
https://de.msi.com/Motherboard/support/CSM-B85M-E45.html#down-bios
 
Anzeige
Oben