Frage: Boot Stick löschen?

NoRegister

bekommt Übersicht
Hi,

folgendes Problem: Ich habe für Memetest 86 einen Bootstick erstellt. Leider bekomme ich die UEFi Partition unter Windows 10 nicht mehr gelöscht (keine Berechtigung) und auf meinem alten Win 7 System wird der Stick deswegen auch nicht mehr erkannt.

Gibts nen Tool den Stick komplett platt zu machen und die Partitionen zu löschen?

Danke.
 
Anzeige

Sonnschein

gehört zum Inventar
Oder in der Eingabeaufforderung mit Administratoren Rechten den Laufwerksbuchstaben
Z. B.
format d: u/q/

Hier noch weitere Befehle:

• "format c:/u" : löscht Dateien unwiederruflich, sie können dann mit dem DOS-Befehl "unformat" nicht mehr rückgängig gemacht werden.

• "format c:/s" : formatiert das Speichermedium bootfähig (kopiert u.a. die Datei "command.com" auf die Partition.

• "format c:/c" : überprüft, ob als fehlerhaft markierte Zuordnungseinheiten

wirklich fehlerhaft sind (nützlich für die Überprüfung der Festplatten-Integrität).

• "format c:/v" : überprüft Schreibvorgänge auf ihre Richtigkeit hin.

• "format c:/autotest" : stellt keine Fragen (z.B. wie die neu formatierte Partiton denn heissen soll...)

• "format c:/backup" : ist das Gegenteil des Parameters /u

• "format c:/q" : Quickformat (führt die Formatierung mit dem schnelleren aber die Dateistruktur weniger "unkenntlich" machenden QuickFormat durch).

• "format c:/select" : zerstört das "Inhaltsverzeichnis" eines Speichermediums.

• "format c:/Z 4" : Fat32-Formatierung mit 4 Sektoren pro Cluster
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Das was Porky sagt.

Format formatiert nur existierende Partitionen, und löst daher keine Partitionsprobleme.
 

PeterK

gehört zum Inventar
Rufus mit der neuen Download Funktion ist auch klasse, aber für Betriebssystem & Tool Images benutze ich mittlerweile nur noch Ventoy einfach drauf Kopieren und fertig, wozu dann noch lange warten.

memtest86+ liegt da auch.
 
Oben