Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage: Bootfähige Windows 7 DVD erstellen und um Treiber erweitern ohne RT 7 Lite

roka

kennt sich schon aus
Hi Leute.

Habe ein Problem mit meinem Betriebssystem das nach einem BSOD nicht mehr bootet. Bevor ich hier das gesamte Problem schildere würde ich erstmal gerne wieder an meinem PC ins Windows kommen. ^^

Ich habe mir mal mit RT 7 Lite eine bootfähige Windows 7 DVD (64Bit) aus meiner normalen Windows 7 DVD erstellt und ihr die SATA Treiber hinzugefügt, da mir sonst schlichtweg die Laufwerke "fehlen". Das Problem mit der DVD ist, das sie automatisch die Installation beginnen möchte und ich keine Möglichkeit mehr habe auf die Reparaturoptionen der Standard Windows DVD zuzugreifen.

Die alte DVD verwenden um dann "nachträglich" die Treiber nachzuladen ist nicht so optimal, da dann die Laufwerkszuweisungen nicht stimmen. Wenn die Festplatten so erkannt werden, werden ihnen Laufwerksbuchstaben zugewiesen, die sie sonst nicht haben was die automatische Reparatur unbrauchbar macht. Man müßte zunächst mit Diskpart erst wieder die Windows Partition zur C Partition machen, was für jeden Start nen ziemlicher Aufriss ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wie mache ich eine bootfähige Windows 7 DVD, bei der ich dann auch die Reparaturoptionen nutzen kann, mit meinen SATA bzw. RAID und AHCI Treibern. Oder anders gesagt: Wie kann ich meiner bestehenden Windows DVD die Treiber hinzufügen?

Muss ich die Treiberdateien dafür einfach in einem bestimmten Ordner der DVD ablegen oder müssen die noch irgendwo "registriert" werden, damit Windows sie dann auch tatsächlich zu Beginn lädt?

Die Ursache des BSOD ist ne kompliziertere Geschichte, mit der ich euch danach gerne erheitern würde.

Nun aber erstmal Feuer frei, für eure Tipps, Links und Hinweise wie ich so eine DVD ohne RT 7 Lite erstellen kann.

Danke schonmal, ihr seid Spitze! ;)
 
Anzeige

hansjorg71

gehört zum Inventar
AW: Bootfähige Windows 7 DVD erstellen und um Treiber erweitern OHNE RT 7 Lite

Hallo roka, dafür sind diese beiden Programme sehr geeignet 7Customizer oder Win Integrator :D


Gruß :)

Ps. suche mit Google und du findest alles !
 

roka

kennt sich schon aus
AW: Bootfähige Windows 7 DVD erstellen und um Treiber erweitern OHNE RT 7 Lite

danke. probiere ich heute abend mal noch aus. schreibe dann hier wie bzw. obs geklappt hat. das gesamtproblem scheint mir ein komplexeres zu sein. dazu dann aber später mehr - wenn's denn erstmal wieder läuft. ;)
 

roka

kennt sich schon aus
AW: Bootfähige Windows 7 DVD erstellen und um Treiber erweitern OHNE RT 7 Lite

Sooo. Danke für den Tipp nochmal. Hat gut funktioniert. Habe den Rechner wieder zum starten bewegen können. :rolleyes:

Ich glaube allerdings nicht, das ich das Problem nun ganz gelöst habe und der BSOD daher wieder auftauchen könnte mit vergleichbarem Ergebnis.

Nun aber erstmal eine kurze Beschreibung. Ich habe mir ein bisschen neue Hardware zugelegt. Genauer gesagt ein Gigabyte GA-870-UD3 Board das mit einem AMD Phenom II X4 965 Prozessor und 8GB G.Skill F3-12800CL7-8GBRM Speicher bestückt ist. Ausserdem steckt eine neue XFX Radeon HD 5870 XXX und eine ältere Creative Labs Soundblaster X-Fi Xtreme Audio in dem Rechner.

Nachdem verbauen habe ich dann erstmal Windows 7 Professional in der 64Bit Version installiert. Beim Spielen ist nach etwa 10-15 Minuten erst kurz der Sound verreckt, anschliessend hat der Rechner diverse STOP-BSODs produziert und (vereinzeilt auch ohne) neu gestartet.

Da alle Komponenten neu sind, ist es nicht so einfach das schwarze Schaaf zu finden. Zunächst hatte ich dann aber den RAM in verdacht. Also habe ich mit Memtest mal ein paar Durchläufe abgewartet. Diesen nach zu Urteilen ist der RAM aber okay. Danach habe ich mal das Bios unter die Lupe genommen. Und siehe da, die Timings und vorallem die Spannung für den RAM waren falsch eingestellt. Ich habe die korrekten Werte also manuell eingestellt.

Im Anschluss lief alles etwa eine Woche lang ohne Probleme: Rechner stabil - auch beim Spielen.

Doch dann kam er wieder, der BSOD! :D Diesesmal habe ich aber bizarrerweise lediglich im Facebook auf den "Play" Knopf eines YouTube Links geklickt: kurz den Sound zerrissen -> BSOD -> neustart -> die Situation wie in meinem ersten Post beschrieben.

Der STOP-BSOD sagte diesesmal:
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION aka STOP 0x3B

Hat irgendwer ne Idee? Es müßten alle Treiber auf dem aktuellsten Stand sein, meines wissens nach. Saft sollte das beQuiet Netzteil eigentlich auch genug liefern (600W glaube ich?!).
 
Anzeige
Oben