Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage: CD zu mp3 konvertieren mit dem Windows Media Player: Titel fehlen

Dose

gehört zum Inventar
Hallo Forum,

zu XP Zeiten habe ich mit dem Windows Media Player einen großen Teil meiner CD Sammlung zu mp3 bzw. wma konvertiert: Original CD ins Laufwerk - auf Festplatte speichern.

Kurios:

Gerade die besonders oft und gern gehörten Titel der CD waren im Album auf der Festplatte nicht dabei. Sie wurden einfach ohne Meldung ausgelassen. Da steht dann Titel Nr. 1 Name "sowieso", Nummer 2.. Nummer 3 auch da, Nummer 4 fehlt einfach und es geht bei Nr. 5 weiter.

Das war keine Ausnahme sondern eher die Regel. Habe meine (sehr große) konvertierte Sammlung zu Windows 7 mitgenommen und mich eben wieder gerade über den Umstand der fehlenden Titel geärgert.
Es geht ausnahmslos um gekaufte Originalalben, die an sich problemlos am PC laufen, nur bei den auf Festplatte konvertierten Alben fehlen oft sogar mehrere Titel.

Wie kommt das und kann man Abhilfe schaffen?

Danke :)

Beispiele von fehlenden Titeln im Anhang
 

Anhänge

  • KonvertierteCDNummer4Alwaysfehlt.JPG
    KonvertierteCDNummer4Alwaysfehlt.JPG
    80,5 KB · Aufrufe: 334
  • KonvertierteCDmehrereSongsfehlen.JPG
    KonvertierteCDmehrereSongsfehlen.JPG
    76,1 KB · Aufrufe: 292
  • KonvertierteCDmehrereSongsfehlen2.JPG
    KonvertierteCDmehrereSongsfehlen2.JPG
    46,5 KB · Aufrufe: 258
Anzeige

Dose

gehört zum Inventar
Hallo Marco,

nein, das war vor Jahren mit einem XP - Rechner und hat mit dem anderen Thema nichts zu tun.
 

Matthias.S

bekommt Übersicht
Hallo Dose,

was der Fehler konkret sein könnte kann ich dir nicht sagen, da ich nie die Muße hatte, mich in den Media Player einzuarbeiten. Ich kann dir als Tipp nur CdEx empfehlen: CDex - Download - CHIP Online , mit diesem Programm arbeite ich seit mehreren Jahren und hatte beim Konvertieren von CDs zu mp3 nie Probleme - von mechanischen Problemen bei meinen Laufwerken abgesehen :)
Wäre natürlich nochmal Extraarbeit wenn du bei der Digitalisierung von vorne anfangen müsstest und in allen Verzeichnissen nachsehen wo welches Lied fehlt...

Viele Grüße
Matthias
 
B

BobMarleyDE

Gast
Ich rate in diesem Falle zu dem - natürlich kostenlosen ! - Tool AudioGrabber

Das holt sich alle benötigten Infos aus dem Internet, oder eben auch direkt von der CD. Und dann erst rippt es die Musik auf die Festplatte.

Siehe: Audiograbber - Download - CHIP Online
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, probiere mal mit diesen beiden Einstellungen (Bild) und DVD-Audio Fehlerkorrektur (Bild) deine Audio-CD`s auf die Festplatte zu holen ! ;)

Gruß :)
 

Anhänge

  • media-audio.JPG
    media-audio.JPG
    58,4 KB · Aufrufe: 579
  • dvd-audio.JPG
    dvd-audio.JPG
    78,8 KB · Aufrufe: 542
M

Master of Desaster

Gast
Das mache ich auch schon seit Jahren mit dem Audio Grabber. Der ist schnell und bringt einen guten MP3 Codec mit.
Dauert pro CD ca 3 Minuten, bei 128 Kbyte rippen
Meine CD Sammlung verwalte ich hiermit: Audio-CD-Archiv v7
Läuft auch als Testversion.!!
Die meisten Cover holt der sich aus dem Netz, können aber auch problemlos eingescannt werden.
Sehr umfangreiche Sortier funktionen.
 

geier2205

nicht mehr wegzudenken
Hallo Dose, erstmal sorry, dass ich solage nicht im Forum war. Aber ich bin beruflich z.Z. so in Anspruch genommen, dass ich kaum Zeit hab.
Zu deinem Problem:
Ich kann mir nur vorstellen, dass die Datenbank auf die der MS-Media Player zurückgreift, fehlerhaft ist, oder die Daten von der CD nicht richtig übermitttelt werden (Einstellung Privatsphäre ??) Die Titel, usw. werden normalerweise beim Rippen über die CD-Kennung aus einer Internet-Datenbank ausgelesen. Wenn die Daten nicht vollständig sind, sollte eine Meldung kommen, bzw. man die MÖglichkeit haben, mauell einzugreifen. Das dann ohne Rückmeldung einfach als song x gerippt wird, verwundert mich bei MS aber nicht weiter.
Ich persönlich benutze seit Jahren das Mediacenter von JRiver, das ist eine all- in-one Lösung für alles (Filme, Bilder, Musik, und -wenn man will- auch noch die Korrenpondenz) Sicher kann man auch einzelne Tools wie den EAC, MP3 Tagger usw. benutzen, hat aber dann das Problem, das die Verwaltung von grösseren Datenmengen unübersichtlich und aufwändig wird.
Aber wie immer, Gutes kostet Geld. Es gibt allerdingst auch eine abgespeckte Version, die Media Juke-BOX

Noch ein Tipp : Ich würde an deiner Stelle die Songs anders benenen, (aus leidvoller Erfahrung)
Meine Systematik: Artist - Album - Track - Name
Damit ist jeder Song - unabhängig vom Tag eindeutig identifiziert. Bei einem Crash oder Player-Wechsel kann man dann immer noch aus dem Dateinamen den song identifizieren.

infos gibt es Hier Audio

für die Juke BOX:Media Jukebox 14.0.166


Listening to:
'Havin' Myself A Time' by 'Carl Kidd' from 'Linn Selektions - SACD' on Media Center 17.0
 

Anhänge

  • MC1 Rip Optionen.jpg
    MC1 Rip Optionen.jpg
    506,1 KB · Aufrufe: 421
  • MC 2 - File name.jpg
    MC 2 - File name.jpg
    314 KB · Aufrufe: 1.330

geier2205

nicht mehr wegzudenken
will ja nicht auf Promotion Tour für das Mediacenter gehen (nein ich bin nicht beteiligt an dem Tei :cry:l)
Aber trotzdem noch ein Paar Eindrücke, was man damit so alles machen kann.

Gibt es übrigens auch in "German"

Listening to:
'Greensleeves' by 'Nigel North' from 'Linn Selektions - SACD' on Media Center 17.0
 

Anhänge

  • MC Daten 1.jpg
    MC Daten 1.jpg
    230 KB · Aufrufe: 433
  • MC Daten 2.jpg
    MC Daten 2.jpg
    394,6 KB · Aufrufe: 447
  • MC Daten 3.jpg
    MC Daten 3.jpg
    179,5 KB · Aufrufe: 367
  • MC Daten 4.jpg
    MC Daten 4.jpg
    191,8 KB · Aufrufe: 334
M

Master of Desaster

Gast
So siehts bei mir im CD Archiv aus.;)
Alles übersichtlich in einem Fenster:
 

Anhänge

  • CD Archiv.jpg
    CD Archiv.jpg
    292,1 KB · Aufrufe: 480
Anzeige
Oben