Coronavirus

PeteM92

gehört zum Inventar
Leider sehen das manche Gerichte nicht so wie Du, @Guber (und ich auch).
Aber vielleicht haben diese Gerichte den Ernst der Lage noch nicht erkannt.

ot:
[Ironie ON]:
ich fühle mich in meiner persönlichen Freiheit wahnsinnig eingeschränkt, wenn ich meinem Gegenüber meine Viren nicht so um die Ohren husten kann, wie ich das gerne möchte! [Ironie OFF]
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Martin

Webmaster
Teammitglied
Hoffentlich kann Bill Gates auch ausreichend Chips liefern, damit das mit der Massenimpfpflicht gleich richtig losgehen kann.

Ich kann es im Übrigen kaum erwarten, bis der erste AfD'ler "Deutscher Impfstoff zuerst für Deutsche" twittert :D.

Aber mal ganz im Ernst: Das macht wirklich Hoffnung. Die grundsätzlichen Bedenken, dass man da im Eilverfahren entwickelt und dabei vielleicht nicht ganz so gründlich gearbeitet hat, haben wir dennoch vermutlich alle, mit diesen Ängsten werden die Populisten wieder vortrefflich spielen und es wird wieder jede Menge Missinformation auf den Weg gebracht.

Ich selbst werde mich wohl auch nicht in die erste Reihe stellen, wenn die Impfung verfügbar ist, das hängt aber auch damit zusammen, dass es Personen gibt, die dringender geschützt werden müssen.
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Ich habe ein Video vom ORF aus dem Jahr 2014, wo man nanochips zeigt im Vergleich zur Haardicke

Wir reden hier darüber, dass wir diese Dinger während geschätzt 1-2 Prozent unserer Lebenszeit tragen sollen.

Wie meinst du das genau bitte ?

Meine Frau arbeitet im Handel - sie muss die gesamte Arbeitszeit Maske tragen im Geschäft
 

Guber

bekommt Übersicht
@ HerrAbisZ
Das ist lästig, ich weiß. Ich muss auch an meinem Arbeitsplatz ne Maske tragen. Da habe ich die Wahl: Entweder stehe ich mit meiner Brille im Nebel oder ich sehe ohne Brille auf dem Monitor nur Fliegensch...e. Aber das ist für mich kein Grund, meine Kollegen zu gefährden oder mit eher fragwürdigen Schildern auf Demos rumzulaufen.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Biontech oder Pfizer haben schon 50 Millionen Dosen fertig, 2021 soll es 1.3 Milliarden sein. Der Impfstoff soll derzeit zu 90% wirksam sein. Hier - Ich - haben wollen!

Wenn das Zeug wirklich so gut ist, sind 90% geschützt besser als gar nicht geschützt. :ätsch
Allerdings weiss man derzeit nicht, wie gut es gegen Mutationen wirkt.

Eben nachgelesen über den Antigen-Schnelltest, mit round-about 15 Euro bei bis zu 96% Sicherheit ist das doch erheblich günstiger als ein PCR-Test (79 Euro hier im Drive-In).
 

sualk49

gehört zum Inventar
Da bleibt uns nur abwarten, abwarten, abwarten.
Und beten und hoffen, dass der Spuck irgendwann vorbei ist.

Langsam habe ich schon die Nase voll ... :verdammi
 

UserWinloose

bekommt Übersicht
Ich nicht. Wir reden hier darüber, dass wir diese Dinger während geschätzt 1-2 Prozent unserer Lebenszeit tragen sollen.
Ich kann es verstehen aber teile das natürlich nicht. Ich schrieb deswegen ja auch über Länder und deren Bevölkerung(Taiwan, Korea usw.), die diese Maßnahmen ohne Widerspruch umsetzen. Die Frage ob eine Maske schützt ist in meinen Augen überflüssig. Es bietet einen mechanischen Schutz und dadurch vermindert sich die Ausbreitung von Aerosolen. Ansonsten stimme ich dir voll zu.
 

build10240

gehört zum Inventar
Ich kann es im Übrigen kaum erwarten, bis der erste AfD'ler "Deutscher Impfstoff zuerst für Deutsche" twittert :D.
Die sind weiterhin unentschlossen, ob man sich den Querdenkern oder den Verschärfern anschließen soll. Ist ja auch nicht so einfach, weil man ja nicht weiß, wer der moralische Sieger am Ende sein wird.

Aber mal ganz im Ernst: Das macht wirklich Hoffnung. Die grundsätzlichen Bedenken, dass man da im Eilverfahren entwickelt und dabei vielleicht nicht ganz so gründlich gearbeitet hat
Gründlich wird hoffentlich gearbeitet worden sein. Es fehlt m.E. nur die Zeit um auch bei dem Impfstoff mögliche langfristigere Nebenwirkungen zu erfassen. Auch da kann man darüber streiten, ob das angesichts der Gefahr von Sars-CoV-2 angemessen ist.
Deswegen sollte man außerhalb der Risikogruppen sowieso erstmal vorsichtig mit der Impfung sein. Das ganze wird dann eine Abwägung zwischen möglichen Folgen des Impfstoffs und den langfristigen Folgen einer Covid-19-Infektion.

Bedenklich finde ich, daß ein mRNA-Impfstoff bisher noch nie zur Anwendung kam. Mögliche Nebenwirkungen dieser Impfstoffart kennt man noch gar nicht. Ich hätte mir gewünscht, daß einer der klassischen Verfahren eher zum Ziel kommen würde.

Ich selbst werde mich wohl auch nicht in die erste Reihe stellen, wenn die Impfung verfügbar ist, das hängt aber auch damit zusammen, dass es Personen gibt, die dringender geschützt werden müssen.
Das werden wir vermutlich gar nicht selbst entscheiden dürfen, weil Politik und medizinische Experten da eine Verteilung festlegen werden. 50 Millionen Dosen noch dieses Jahr sind kaum ausreichend, um noch dieses Jahr wieder zur Normalität zurückzukehren. Zumal jeder wohl 2 Impfungen braucht. Die 1,3 Milliarden sind ja auch nicht alle sofort im Januar verfügbar, sondern das ist die Jahresproduktion.

Da wird jetzt seitens der Politik und der Pharmabranche schön mit den Zahlen jongliert, weil's positive Nachrichten in dieser Zeit sind, aber die Mengen werden erstmal wohl nur für Risikogruppen und medizinisches Personal reichen. Es muß also weiter gehofft werden, daß auch die anderen Impfstoffe möglichst schnell eine Zulassung erlangen können.

Meine Frau arbeitet im Handel - sie muss die gesamte Arbeitszeit Maske tragen im Geschäft
Asbestsanierer, Lackierer, Feuerwehrleute, gewisses medizinisches Personal in sonstigen Zeiten. Nur eine kleine Auswahl von Leuten, die in ihrem Beruf schon immer während dem überwiegenden Teil ihrer Arbeitszeit Maske tragen mußten.
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
Moin
Ich war gerade beim Arzt meine Ration Blutdruck-Pillen verschreiben lassen. War auch bitter nötig. Wartezimmer 80% ohne Maske.

Habe der Sprechstundenhilfe gesagt, dass ich im Treppenhaus warte, weil im Wartezimmer grassiert das Deppenvirus. Ich habe schön laut, deutlich und langsam gesprochen, damit die Vollpfosten es auch alle mitbekommen.
 

sualk49

gehört zum Inventar
Und ich habe unsere gehbehinderte Nachbarin zum Arzt begleitet. Dort war schon am Eingang Maskepflicht ein Muss. Ohne wäre der Eintritt unmöglich. Sollte ein Patient im Warteraum die Maske abnehmen, wäre er sofort von der Praxis verwiesen worden. Daher sind alle Patienten mit Begleitern sehr artig und halten an den Vorschriften.
Gut so
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
Bei uns ist noch immer sehr wenig los in Sachen Corona. Eventuell deshalb diese Sorglosigkeit.
"Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen" :rolleyes:
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Wir können gottlob die Rezepte direkt in die Apotheke geben lassen und dort abholen. Ohne Maske beim Amt oder Arzt kostet übrigens doppeltes Bussgeld.
 

Big Eddie C.

C. wie Calzone
Kennt Ihr schon diese Webseite?

Corona-Heatmaps pro Landkreis und Bundesland | Corona-Data.eu

Da werden 7-Tages-Inzidenzwerte fein aufgeschlüsselt nach Altersgruppen und deren zeitlicher Verlauf für alle Landkreise zum Dowload angeboten.

Hier die Tabelle - die nennen das 'heatmap' - für den Berliner Bezirk, in dem ich wohne:


SK-Berlin-Neukoelln-incidence.png


Sind das alles Party-People? Glaube ich eher nicht; das sind Schulkinder und deren Eltern.

:(
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Man soll sie an den MNS-Gegnern unter die Nase zeigen.

Hier sind Maskenträger genauso infiziert worden, wie die wenigen ohne Maske.
Die Maske spielt hier m. M. fast keine Rolle.
Die infizierten Personen haben(schätze ich) zu 99 % Maske getragen ,
genau wie Hr. Spahn.
 

Guber

bekommt Übersicht
Sind das alles Party-People? Glaube ich eher nicht; das sind Schulkinder und deren Eltern.
Hmm, 20 - 24jährige Schüler? Ich glaube, dass sich da eher die Zusammensetzung der Bewohner widerspiegelt. Bei mir im Südwesten (Steglitz-Zehlendorf) gibt es auch viele Familien mit Schulkindern. Da ist die Verteilung ausgeglichener.

Aber vielen Dank für den Link!
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Bei uns sieht die Heatmap kaum anders aus, mir sagt das genug. Schwerpunkt aber 20-24, wird aber von 15-19 überholt. Allerdings sind grad die Fallzahlen bei 50-59 die höchsten, gefolgt von 30-49. Im Kreis nebenan, wo die Kollegen herkommen, sind die Fallzahlen gleich gestreut, aber die Heatmap ist nahezu überall gelb, auch bei 80+, demnach sind die "Landeier" nebenan schlichtweg zu dämlich. Da werd ich wohl ein wenig auf Abstand gehen.
 

Henry E.

Moderator
Teammitglied
Na da sind noch andere Studien und Forschungen zu Impfstoffen im Gange Und ganz ohne Nebenwirkungen geht es wohl nicht ab. Mal schauen wie die Langzeitwirkungen ausfallen. Testzeiträume sind ja in jedem Falle reichlich kurz wenn man bedenkt dass solche Unterfangen normal mehrere Jahre braucht.
 
Oben