Das neue Surface Pro 7 im Test

DrWindows

Redaktion
Drei Wochen lang durfte ich das neue Surface Pro 7 testen. Mir wurde freundlicherweise die Version mit einem Intel Core i7-1065G7, 256 GB SSD und 16 GB Arbeitsspeicher im Wert von 1.694 € (UVP) von Microsoft leihweise zur Verfügung gestellt....

Klicke hier, um den Artikel zu lesen
 
Anzeige

Stefan

gehört zum Inventar
Die i7 Variante finde ich seit jeher uninteressant. In dem dünnen Gehäuse wird die CPU nicht vernünftig gekühlt, die Lüfter springen wie im Test beschrieben schnell an und ihr Leistungspotenzial wird nicht mal annähernd erreicht. Dafür aber ein üppiger Aufpreis.
Das aktuelle i5 Model erreicht die Leistungswerte des i7 aus dem letzten Jahr.

Wie immer würde ich zu Throttlestop raten. Verbessert die Laufzeit, die Lüfter springen nicht mehr so schnell an und idR wird sogar die Leistung erhöht. Wie weit das bei der 10. Generation hilft weiß ich nicht.
 

Jmk

treuer Stammgast
Ja, was Stefan schreibt, ein i5 scheint beim Surface Pro der Sweet Spot zu sein.
Irgendwo las ich, das Surface Pro 7 sei eher ein Surface Pro 6,5. Das trifft es wohl ganz gut.
 

NucleusZ

nicht mehr wegzudenken
Hab das SP7 letztens in der Hand gehabt. Ich finde, es fühlt sich sehr nach Plastik an. Hatte vor einiger Zeit noch ein SP4 und nun ein SB2. Das ist vom Gefühl her etwas ganz anderes. Allerdings hat man beim SP7 nicht immer das Gefühl. es mit Samthandschuhen anfassen zu müssen.
 

Tom63

kennt sich schon aus
Hallo
Ich habe das Pro 7 als Ablösung des Pro 3. das merke ich auch
Aber: das wlan ist eine Katastrophe. Ich bin kurz davor es zurück zu geben, da ich bei wlan Nutzung absolut unzufrieden bin.
 

Manuel B.

Moderator
Teammitglied
@Tom63: solche Probleme konnte ich überhaupt nicht feststellen. Führe vielleicht mal ein Windows 10 Update durch und installiere den WLAN Treiber nochmal neu. Vielleicht behebt sich das Problem. Wohlmöglich hast du aber auch ein Montagsgerät erhalten.
 

Ramamara

kennt sich schon aus
Hallo,
gerne würde ich mein SP7 i7-1065G7, 256 GB SSD, 16 GB ausprobieren, doch leider hat MS alle Teile des Bundles versendet und berechnet, nur das SP7 wurden trotz Verfügbarkeit nicht geliefert.
Unter der bei der Bestellung angegebenen Telefonnummer komme ich nicht weiter
.
Da als Bundle bestellt macht es keinen Sinn Zubehörteile zu bekommen und zu bezahlen wenn das Gerät nicht geliefert wird. Das Gerät war bei Bestellung verfügbar und das Lieferdatum wurde mit 04.12.2019 angegeben.

Wie kann ich als MS Kunde tätigenden wenn die 0800er Nummer nicht funktioniert?

Vielen Dank für weiterführende Tips
 

Manuel B.

Moderator
Teammitglied
Ich habe auch einige Male beim Microsoft Store wegen dem Surface Pro X angerufen. Da gab es anfangs ja Verzögerungen bei der Auslieferung, nur bei mir war scheinbar die ganze Bestellung Fehlerhaft - aber egal, das ist nicht das Thema.

Ich hatte aber keine Schwierigkeiten den Store unter der Telefonnummer 0800 8088 014 zu erreichen. Ich kann dein Problem also nicht wirklich nachvollziehen, @Ramamara. Vielleicht probierst du es mal, Kontakt per Mail oder Chat (https://support.microsoft.com/de-de/contactus/) aufzunehmen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
@Ramamara unter account.microsoft.com solltest du deine Bestellung einsehen können. Da kannst du prüfen, wie der Versand- und Lieferstatus der Bestellung ist. Wenn das Surface Pro 7 dort als versendet markiert sein sollte und die zugehörige Tracking-Nummer "ausgeliefert" anzeigt, dann solltest du dich umgehend auf die Hinterbeine stellen.
 

Setter

gehört zum Inventar
Bei der Benutzung von Photoshop Elements 2020 läuft ebenfalls alles rund und ich fand keinen Grund zu Klage. Da ruckelt nichts und ich musste nie ein Sekunde warten, bis mal etwas verarbeitet ist. Doch auch hier springt der Lüfter nach einiger Zeit an. Dieser ist dann auch deutlich zu hören und schaltet sich erstmal nicht so schnell aus.
Elements scheint schon einiges an Leistung abzuverlangen und da stellt sich mir die Frage wie sich ARM hier geben würde?
 

Ramamara

kennt sich schon aus
Microsoft SurfacePro7 Bundle story:
28.11.2019 : SP7 i7 16Gb, 256GbSSD vorrätig bestellt mit Lieferdatum 04.12.2019

05.12.2019 : Bundle Zubehörteile geliefert und berechnet obwohl ein Paket/Bundle bestell wurde

10.12.2019 : MS Store 0800er Bestellhotline: bestätigt Nichtlieferung des SP7 und bietet Stornierung an: kann/will nicht helfen und bittet mich frustriert bei MS weiter oben Dampf zu machen weil die im Callcenter in Holland nichts machen können > Ticket geschlossen

10.12.2019 : Bestellbestätigung Bundle/Gesammtpaket mit Lieferdatum SP7 für den Tag davor aber keine Trackingnumber: > Status Bestellung im Store "Pending" keine Versandten: Einschätzung: noch unseriöser als Verkauf ohne Vorätigkeit > aus meiner Sicht unlauterer Wettbewerb gegenüber ehrlichen Anbieter

11.12.2019 : MS Store 0800er Bestellhotline: bestätigt Nichtlieferung des SP7: ich soll weiter 2 Tage auf neuen Informationen warten:
Keine Ticketbestätigungs email
Es wurde mir keine Eskalationsadresse oder MS Store Führungspersonaladresse zur schriftlichen Fristsetzung genannt: > Einschätzung extrem unseriös

to be continued...
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Das tut mir wirklich leid für dich. Ich kann aber leider immer noch nicht so richtig herauslesen, ob dir das Pro 7 schon abgebucht wurde?
Wartest du also "nur" auf die Bestellung oder läufst du deinem Geld nach?
 

Ramamara

kennt sich schon aus
Mittlerweile hat Microsoft geliefert..zum Wahrheitsgehalt der Kundeninformation möchte ich jetzt hier nichts mehr sagen.

Nach ein paar Wochen Nutzungsversuchen kann ich jetzt vermuten ob ….
1) MS die SP7 bewusst mit dem spontanen Abschaltfehler in Verkehr gebracht hat..
oder….
2) MS die Geräte mehr oder weniger ungetestet in Verkehr gebracht haben.

Der Abschaltbug der SP-Geräte ist scheinbar vielen bekannt gewesen nur mir nicht (mein Fehler=schlechte Recherche?) und bis heute nicht behoben.
Im ernsthften Einsatz sind die Geräte meiner Meinung nach nicht seriös nutzbar wenn es auf durgehende Arbeitssession von ca.1h ankommt (z.B. UNI, Schule, Kursleitung, Kundentermine, Baustellenaufnahme, Reisebegleiter an Airports, Behörden etc.)
Wie kann man MS beweisen das unser spezielles Gerät diesen Abschaltbug hat ohne persönliche Informationen der SSD preiszugeben?

Mein WIN10 auf der virtuellen Maschine am Apple MACbook läuft da wesentlich stabiler….leider ist der zu groß um den mit auf die Aussentermine zu nehmen.

Dass das SP7 mit I7/16GB/256GB knapp halb solange Akkulaufzeit hat verbuche ich mal unter der allgemeinen Industrie-Vebraucher-Desinformation ala VW-Betrugsgeschichten.

Sorry für die Ansammlungen negativer Statements.... MS hat ja noch nie geglänzt mit Verbraucherfreundlichkeit aber jetzt ist ein Level erreicht der meiner Meinung nicht mehr hingenommen werden sollte.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Für deine negativen Erfahrungen musst du dich nicht entschuldigen. Echt bedauerlich, dass bei dir anscheinen so ziemlich alles schief läuft. Erst der Ärger mit der Bestellung und dann auch noch das...
 

Ramamara

kennt sich schon aus
SP7 Pro: Status update and touchpad problems

Guten Tag,

Nach fast einem Jahr frustrierenden Nutzererfahrung hier ein kleines Statusupdate:

1. Die regelmässigen spontanen Absturz/Reboot Ereignisse wurden signifikant weniger zum Herbst hin.

2. Die SurfacePen ausgelösten Abstürze lassen sich immer noch jederzeit reproduzieren....man muss eben aufpassen, dass man mit dem Surfacepen beim Halten des Tablets mit der rechten Hand nicht Richtung Rückseite kommt.
Das scheint wirklich ein Designfehler zu sein der sich mit Softwareupdates nicht abschalten lässt.

3. Das Backlight bleeding ist immer noch vorhanden....anders als bei meinem Mac MBP ist das Bleeding als helle Spots auf hellen Flächen sichtbar (speziell auf weissen Hintergründen) im Gegensatz zum Mac da sind das richtige scharfe Pixelfehler die besonders auf schwarzen Hintergründen leuchten.

4. Die letzten Monate hat sich nun noch die Benutzbarkeit des Signature keyboard touchpad so verschlechtert, dass ein flüssiges Arbeiten fast unmöglich wird.
Der Cursor stoppt spontan und reagiert erst wieder wenn die Finger für eine Sekunde kurz komplett abgehoben werden.
Das fühlt sich an wie ein Auto mit Kangaroo Benzin.
Mit der MS Design Bluetooth mouse funktioniert alles einwandfrei....ist aber für Unterwegs keine brauchbare Lösung.

Für das dienstliche Arbeiten benutze ich jetzt völlig problemlos ein HP Elite x360 1030 G2 convertible mit ergonomischen Stift.
Das extrem überteuerte SP7 ist zum Sofagerät mit Frustrationspotential degradiert.

Ich hoffe diese Informationen helfen anderen sich vor einem euphorischem Kauf der an sich coolen Surface Geräte klar zu werden was auf einen zukommen kann.

Alles Gute und Gesundheit allen hier!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ramamara

kennt sich schon aus
AW: SP7 Pro: Status update and touchpad problems

Guten Tag,

heute hatte ich wieder Gelegenheit im Elektrofachhandel in Rendsburg aktuelle Surface Pro 7 auszuprobieren.
Auch die aktuellen Modelle haben das reproduzierbare Crashverhalten.
Ich habe den Verkäufern dieses Crashverhalten demonstriert und darauf hingewiesen, dass alle Modell die ich ausprobieren konnte den gleichen Absturzmechanismus haben.
Mit dem Wissen um diesen Sachverhalt würde ein Verkauf nun zweifelhaft sein.
Da sich MS bei mir bis jetzt immer noch nicht mit einem Vorschlag zur Lösung des Problems gemeldet hat werden meine Aktionen jetzt schrittweise lauter werden bis ein für mich akzeptables Arrangement gefunden wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin

Webmaster
Teammitglied
Kannst du diesen Punkt mit den Abstürzen mal etwas genauer erklären? Ich denke, da geht es um Punkt 2 aus dem Beitrag davor, richtig?
 

Ramamara

kennt sich schon aus
Guten Tag,

Das SP7 scheint ein Abschirmungsproblem im Bereich der Rückseite obere rechte Hälfte zu haben.
Bei uns kam es oft zu spontanen Abstürzen die teilweise wohl Software beding waren.
Diese unspezifischen Abstürze sind wie beschrieben gefühlt weniger geworden. (dazu gab es wohl auch reichlich Feedback an MS von der Nutzer Community)

Später ist mir aufgefallen, dass die Abstürzen vermehrt auftreten wenn ich den Stift benutzt habe.

Es scheint so zu sein, dass der Stift in der rechten Hand beim Halten des Tablets in der rechten Hand etwas hinter der Rückseite geführt etwas auslöst.
Das konnte ich mit verschiedenen Mobiltelefonen sporadisch genau in dem Bereich auch provozieren.
Das Phänomen lässt sich auch ziemlich verlässlich mit dem SP7 Magnetladeanschluss hervorrufen.
Einfach den Stecker abnehmen und hinten in der oberen rechten Ecke etwas kreisen.

Der Bildschirm wird schwarz und manchmal rebooted das System, manchmal kommt es nach wenigen Sekunden wieder zurück.
Zusammen mit all den anderen Macken ist das für eine solche Geräteklasse nicht aus meiner Sicht nicht hinnehmbar.
Da es einsystematisches Problem ist, nützt es mir ja auch nichts wenn MS mir ein baugleiches SP7 aus der Serie zusendet.

Wenn meine Vermutung stimmt, dann könnte es sein, das all die verkauften Geräte diese Macke haben.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Vielen Dank für die Ausführungen. Leider habe ich kein Surface Pro 7 hier, mit dem ich das selbst ausprobieren könnte, aber vielleicht liest das jemand aus der Community und kann es bei sich selbst ausprobieren.
 

Ramamara

kennt sich schon aus
Guten Abend,

es ist irritierend still um dieses Thema.
In der letzten Zeit habe ich mehreren Fachverkäufern im Ektrofachhandel in Rendsburg und Eckernförde an beliebigen Ausstellungs SP7 vorgeführt, das wahrscheinlich ganz Serien dieser Geräte das gleiche Abschirmungsproblem haben könnten?
Mit der Kenntnis um das Problem ohne die Kunden zu informieren solche Geräte zu verkaufen ist aus meiner Sicht fragwürdig oder?

Ich bin gespannt wie diese Fachgeschäfte reagieren.
Microsoft hat scheibar auch noch nicht sichtbar reagiert oder betroffenene SP7 vom Markt genommen?
 
Oben