[gelöst] Dateien (spez. Excel) verschwinden NACH Kopieren von einem anderen Rechner

sun-hh

bekommt Übersicht
Guten Tag Ihr lieben Leute,

ich werde noch irre mit Windows 10... Ich hoffe, Ihr könnt es verhindern ;)

Ich habe auf einem Notebook unter Windows XP pro 32bit ca 500.000 Dateien liegen und jetzt auf ein etwas neueres Modell umgerüstet. Bei der Gelegenheit habe ich dort ein 64-bit Windows 10 (Version 2004) aufgespielt. Nach Einrichten und Installation eines neuen Office 2019 (64-bit) habe ich über LAN die Dateisektion kopiert. Im Vergleich merkte ich, dass etliche Dateien fehlten und ging der Ursache auf den Grund. Es sind zum Einen teilweise die Dateinamen (inkl. Pfaden) zu lang gewesen - o.k., das ließ sich leicht lösen. Doch jetzt kommt's:

Bei einigen (etlichen) Exceldateien finde ich die Ursache nicht, warum sie auf dem neuen Rechner nicht erschienen sind. Und beim händischen Kopieren 1:1 stellte ich fest, dass sie auf dem Win10-System während des Kopierens erscheinen, aber dann Stück für Stück (man kann dabei zusehen) wieder vom Rechner verschwinden.

Beide Festplatten sind NTFS-formatiert, auf beiden Rechnern habe ich volle Adminrechte (Vollzugriff in den Sicherheitseinstellungen). Kopiere ich die betroffenen Dateien auf einen USB-Stick, kann ich sie auf beiden Rechnern von dort aus problemlos öffnen.

Wenn ich auf dem XP-Rechner eine Exceldatei in ein Archiv (rar) verpacke und dann kopiere, verschwindet auch das rar-Archiv nach dem Kopieren nach einigen Sekunden vom neuen Rechner.

Windows-Defender komplett deaktivieren (Registry-Eingriff) bringt auch nichts.

Verdammte Axt - woher nimmt sich Win10 die Frechheit, meine Dateien zu löschen bzw. zu ignorieren?

Es wird noch schlimmer: Zwei Datein basieren auf exakt der gleichen Excel-Vorlage (inkl. Versionsnummer), die eine ist zu kopieren und bleibt, die andere verschwindet.

Auf dem WinXP-Syxstem sind alle in Ordnung und auch zu öffnen, enthaltene VBA-Makros funktionieren.

Ich stehe kurz davor, Windows 10 in die Tonne zu kloppen. Die Idee war, dass ich meine sämtlichen Dateien (außer Media-Archiven) auf einem Rechner vereine (es soll noch ein zweiter Rechner folgen bzw. dessen Dateiarchiv), deshalb die 2TB große SSD. Wenn ich jetzt Teile meines strukturiert aufgebauten Ordnersystems auf externe Medien spielen muss, ist die komplette Idee für'n Eimer...

Ich hoffe inständig auf Hilfe...

Viele Grüße aus Hamburg
Stefan
 
Anzeige

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo sun-hh , da es sich hier ein um Office handelt und möglicherweise sogar um verschiedene Office-Versionen , muss in Windows die Standard-app neu angepasst werden, bei XP gab es andere Datei-Endungen als in Windows 10 heute üblich

img_054.png
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Es geht nicht um Office, sondern das Verschwinden von Dateien nach dem Kopieren. Ohne Defender (wobei Registry hier die blödeste Idee dazu ist aus meiner Sicht) tippe ich auf den Ordnerschutz.
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Vielen Dank für Eure Antworten!

es tut mir leid, wenn es mir nicht gelungen ist, das Problem richtig darzustellen - eigentlich war ich der Meinung, dass ich es umfangreich genug beschrieben habe - aber ich hoffe ja noch imemr auf Ideen.

@Henry E: Das geschilderte Problem hat noch immer nichts mit Office zu tun, sondern ist eines des Betriebssystems, weshalb ich diesen Thread auch unter "Windows 10 Desktop" eingestellt hatte.

@Mark O: Danke für den Link, aber hier gilt das Gleiche - es ist kein Excel-Problem (sonst würde ich die Dateien ja nicht auf beiden Rechnern vom USB-Stick aus öffnen können).

@Bernd: Folgendes Szenario: Ich lege zwei Exceldateien direkt auf Root von Laufwerk D des XP-Rechners, gebe Laufwerk D frei und kopiere diese via LAN auf das Rootverzeichnis von Laufwerk D des Win10-Rechners. Beide werden kopiert und nach einigen Sekunden verschwindet eine davon wieder auf dem Win10-Rechner. Das Geiche passiert, wenn ich die Dateien nicht über LAN kopiere, sondern mit einem USB-Stick als Zwischenspeicher. Auf dem Stick bleiben sie an beiden Rechnern sichtbar und sind zu öffnen.
Und beide Dateien basieren auf der gleichen Excel-Vorlage (was Makros etc. angeht), sind nur mit anderen Bestandsdaten gefüllt.

Wie kann der Ordnerschutz "Schuld" daran sein?
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Welche Office-Versionen sind auf den Rechnern installiert, das wäre wohl das wichtigste, damit hier mal Klarheit reinkommt. Und wo das Thema letztendlich landet ist erst nach der Lösung zu beurteilen, Wenn Windows die Dateien nicht zuordnen kann liegt es fast immer an den Datei-endungen, Zeige uns mal ein Bild vom Explorer bei USB und dann die Dateien auf dem System im Explorer
Was ist mit OneDrive? wird das genutzt?
 

Shurik

treuer Stammgast
@sun-hh

Wenn du die selbe Datei nochmal in das Verzeichnis kopierst in dem es verschwindet, kommt dann die Abfrage zum Überschreiben?
Wenn ja, dann kann es sein dass die Datei als Verteckt oder gar als Systemdatei markiert ist.

Schaue bitte mal in den Ordneroptionen
1.png
ist es so wie auf dem Bild?

...und entferne testweise das Häckchen
2.png
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Hallo Henry,
ich weiß nicht, was ich tun soll. Auch diese Informatioenn hatte ich schon geschrieben: Auf dem Quell-Rechner ist ein Windows XP 32-bit SP3, auf dem Zielrechner ein Windows 10 64-bit Version 2004.

Die Dateiendungen sind xls. Spielt aber keine Rolle, weil die "verbleibende" Datei wird ja auch vom neuen Office geöffnet. Es geht darum, dass Datei 2 eine Sekunde NACH dem scheinbar erfolgreichen Kopieren verschwindet. Und das im Übrigen ohne jede Fehlermeldung.

Bild vom Quellrechner: Quelle.png
Bild vom Zielrechner: Ziel 1 - 2020-11-23_101620.png
und eine Sekunde später - sh. Dateibezeichnung vom Zielrechner: Ziel 2 - 2020-11-23_101621.png
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Ich meinte die Office-Versionen , nicht die Betriebssysteme: Und die anderen Fragen noch?

Überprüfe mal die Rechtevergabe an den Dateien
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Hallo Shurik,

nein, bei Wiederholung des Kopierversuches fragt das System nur zu der verbliebenen Datei, ob selbige überschrieben werden soll.

Die Ordneroptionen sind bei mir standardmäßig so gesetzt, wie Du es markiert hast. Außer die bekannten Dateiendungen, die lasse ich normalerweise ausblenden. Abr auch da bringt eine Änderung nichts.

Beide Dateien sind weder schreibgeschützt oder versteckt markiert.
 

Shurik

treuer Stammgast
Gebe bitte folgendes in CMD(Als Admin) ein:

> D:
> CD D:\sungroup\
> dir /AS

wird die vermisste Datei aufgelistet?
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Lieber Henry,

es ist schon toll, wie Du Dich engagierst, aber leider scheinst Du das Problem noch immer nicht verstanden zu haben. Es hat nichts mit Office zu tun !!!!

Ich bekomme beide Dateien mit beiden Rechnern und jeweiigen Office-Installationen geöffnet - vom USB-Stick aus und die, die auf der Festplatte sind, auch von dort aus. Es geht darum, dass Windows eine Datei kopiert und dann verschwinden lässt.

Aber zur Befriedigung Deiner Neugier: Auf dem XP-Rechner ist ein Office professional XP 2002 SP3 installiert (mit dem sich die Dateien öffnen lassen) und auf dem Win10-Rechner ist ein Office Home and Business 2019 Version 2010 installiert (mit dem sich die Dateien ebenfalls beide öffnen lassen) .

Die Ordnerüberwachung im Ransome-Ware-Schutz ist abgeschaltet wie von Dir gezeigt.

OneDrive hatte ich vergessen - nein, wird nicht genutzt. Es gibt auch kein Microsoft oder Office-"Konto".

Die Rechte sind für beide Dateien auf dem XP-Rechner auf Vollzugriff für "Jeder" gestellt. Auf dem Win-10-Rechner kann ich es ja nur für die verbleibende Datei prüfen - dort ist es genauso.

Habe ich noch etwas vergessen?
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Ich kenne es von meinem Job her, dass bestimmte Dateien bei Office nur an einem einen bestimmten Speicherpfad (einstellbar) gespeichert werden können, deswegen meine Vermutung. Und dein Ordnersymbol in Win 10 Explorer verweist auf ein Netzlaufwerk von XP, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Hallo Shurik,

das ist ja ein Knaller:

Obwohl die "Datei 2.xls" da ist (die Datei 1 lässt Windows verschwinden)

2020-11-23_112409.png

, ist sie in der dir-Auflistung nicht zu sehen - die "Datei 1.xls" natürlich erst recht nicht:

2020-11-23_112524.png
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Hallo Henry

wenn es so eine Option gibt bzw. sie vergeben wäre/ist, warum kann ich dann diese Dateien auf dem Quell-Rechner (XP) ALLE beliebig in andere Ordner oder Laufwerke kopieren, verschieben oder auch auf ein externes Luafwerk (USB-Stick) packen?

Und von dort aus (USB-Stick) ja auch mit dem WIn10-Rechner öffnen?

Und ja, "sungroup" ist ein freigegebener Ordner auf dem Laufwerk D: des Win10-Rechners. Ich benutze diese für netzwerkinternes Kopieren/Verscheiben von Dateien, weil ich grundsätzlich nicht ein ganzes Laufwerk freigeben möchte. Ich ahbe aufg jedem meiner Rechner so einen Ordner eingerichtet und für "Jeder" freigegeben. Und auf den jeweils anderen Rechnern diesen Ordner als Netzlaufwerk eingebunden. Guckst Du:
2020-11-23_113751.png

Der XP-Rechner, von dem ich hier kopiere ist der als "T60" bezeichnete (Laufwerk M:)
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Ich warte jetzt mal ab was andere Experten hier noch rausfinden,
es ist nur verwunderlich, dass es nur einige Dateien betrifft und nicht alle. Also ein Dateiproblem. Da liegt für mich der Hase im Pfeffer, Da ich nun selbst kein Office mehr nutze und auch nicht mehr habe zum Nachvollziehen klinke ich mich nun hier aus, zumindest habe wir nun mehr Informationen

Führe bitte noch die letzten Tipps hier im Thread aus
 

Shurik

treuer Stammgast
Danke sun-hh für die Durchführen. Jetzt kann man ausschließen das die Datei unter Windows XP als Systemdatei markiert wurde.

Mit dem /AS Parameter werden nur Systemdateien angezeigt, wie zum Beispiel die Desktop.ini. Deshalb ist es richtig, dass die Datei2.xls nicht angezeigt wird.

Leider bringt es bei deinem Problem nicht weiter...


PS: Übrigens hatte vor Kurzem einen Server (2008R2) migriert, auf dem, wie auch immer, die User es geschaft haben die Attribute einiger Ordner zu ändern. Diese Ordner wurden zwar beim Kopieren erfasst, waren aber unter Windows Server 2019 nicht sichtbar.
Das neue Betriebssystem erkannte anscheinend, dass es sich dabei um systemrelevante Ordner handelt und hat die schlichtweg verborgen. Deshalb bin ich jetzt in deinem Fall auch davon ausgegangen.
 

sun-hh

bekommt Übersicht
Hallo Shurik,

Danke Dir für Deine Idee!

Leider enthalten die Dateien sensible Kundendaten, deshalb kann ich sie hier oder woanders nicht hochladen oder auch direkt verschicken. Dass die Experten mal einen Blick hinter die Kulissen werfen...

Das wirklich Dumme ist, dass es ja nicht nur um diese beiden, sondern etliche -zig Dateen geht. Hier habe ich diese zwei nur exemplarisch hervorgeholt.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Eine letzte Idee, Du kannst auf das Laufwerk M, (also auf den XP-Rechner zugreifen), sind dort die Dateien auch alle sichtbar vom WIN 10 System aus oder fehlen sie dort auch, und lassen sie sich dann öffnen?
 
Oben