Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Defender für macOS und Office 365 Family Version

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

apfelcash

treuer Stammgast
Hallo in die Runde,

gestern Abend habe ich unter DIESEM Link Microsoft Defender für macOS installiert. Nach der Installation ist im Defender Menü nur die Meldung zu sehen, dass ich über keine gültige Enterprise Lizenz verfüge. Laut der Webseite von MS, wird jedoch nur ein Office 365 Abo benötigt über das ich verfüge.

Wisst ihr was hier faul ist?

Danke
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 121098

Gast
Du nimmst uns gerade aufs Korn?
macOS hat seine eigenen Sicherheitsmaßnahmen, Der Defender ist für Windows zuständig.
Denke mal, dass alles ein übler Scherz ist. Windows Leute sind ja alle blöd?
 

apfelcash

treuer Stammgast
Sag mal geht's noch? Geh mal auf die offizielle MS Seite. Den Defender gibt es seit etwa 4 Wochen auch für macOS. Ich verarsche hier ganz bestimmt nicht die Windows Community
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Das sehe ich auf der Microsoft Seite:
1658603980803.png


Aber das hast Du sicher gemacht.
Für Windows-Nutzer (99,9% in diesem Forum) ist das schwer nachzuvollziehen ...
Ich denke, in einem MacOS Forum kann man Dir sicher helfen.
 

apfelcash

treuer Stammgast
Google hilft (fast) immer...
Ich danke Dir. Doch auf der offiziellen Downloadseite ist von all dem nicht die Rede. Dort gibt es nur einen Bottom über welchen man das Installationsprogramm herunterladen kann. Die Installation läuft auch sauber und ohne jede weitere Hinweise durch. Beim Starten kommt dann halt die Meldung bezüglich der fehlende Enterprise Lizenz. Ich vermute mal fast, dass MS hier auf eine "andere" Version verlinkt.

Klar hätte ich über Google suchen können, doch ich dachte die Frage stellen sich evtl. auch andere und dafür gibt es ja solche Communitys wie Dr. Windows. Ich ahnte wirklich nicht, dass all diese Schritte zusätzlich erforderlich sind. Zumal selbst nach dem Starten der App nichts davon zu lesen ist.

Danke Dir

Das sehe ich auf der Microsoft Seite:
Anhang anzeigen 250653

Aber das hast Du sicher gemacht.
Für Windows-Nutzer (99,9% in diesem Forum) ist das schwer nachzuvollziehen ...
Ich denke, in einem MacOS Forum kann man Dir sicher helfen.
Hallo danke!

Ich war bzw. bin permanent mit meinem MS 365 Account angemeldet. Doch beim starten kommt auch kein weiteres Anmeldefenster.

Ich könnte in einem mac Forum fragen, doch ich kenne schon jetzt die Reaktionen betreffend Anti-Malware und Anti-Viren Software unter macOS ;).
 
G

Gelöschtes Mitglied 121098

Gast
:ROFLMAO: Bricht Monti etwa mit den Fähigkeiten ein? Bin selber Apple + Windows Nutzer. Mittlerweile allerdings mehr Windows Nutzer.
Ich denke, in einem MacOS Forum kann man Dir sicher helfen.
Ich wette dagegen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tadpole

Nomade zwischen den Systemen
Hab's grad ausprobiert, ist bei mir (ebenfalls 365 Family) das selbe.
Bei den Voraussetzungen sehe ich allerdings auch nichts von MS_365-Family oder Single:
Eine dieser Lizenzen ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Microsoft 365 Defender Features über das Microsoft 365 Defender Portal ohne zusätzliche Kosten:

  • Microsoft 365 E5 oder A5
  • Microsoft 365 E3 mit dem Microsoft 365 E5 Security-Add-On
  • Microsoft 365 E3 mit dem Enterprise Mobility + Security E5-Add-On
  • Microsoft 365 A3 mit dem Microsoft 365 A5 Security-Add-On
  • Windows 10 Enterprise E5 oder A5
  • Windows 11 Enterprise E5 oder A5
  • Enterprise Mobility + Security (EMS) E5 oder A5
  • Office 365 E5 oder A5
  • Microsoft Defender für Endpunkt
  • Microsoft Defender for Identity
  • Microsoft Defender for Cloud Apps
  • Microsoft Defender für Office 365 (Plan 2)
Lustigerweise funktioniert es aber am iPad, iPhone, und übrigens auch auf Android mit dem Family-Abo.
Hab's grad ausprobiert.
Von iOS-Geräten hab ich es gleich wieder gelöscht, weil es VPN nutzen muss, da hab ich schon andere Präferenzen.
Dort bekommt man überall auch beim Start das bestehende MS-Konto zur Auswahl angeboten.
Ich denke mal, das dauert halt wieder, bis Microsoft sich herablässt, was am Mac was korrekt zu implementieren, so nach dem Motto "wegen Euch paar Apfelsaftlutschern reißen wir von der Business-Truppe uns doch kein Bein aus", das kennt man ja.

:p
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 121098

Gast
@apfelcash
Jetzt mal im Ernst. Hatte meinen Spaß. Und Punkt.
Denke mal das du im Apple Support nicht viel erreicht hast. Wie sah es bei MacUser aus?
Ein User Onigt oder so ähnlich weiss sehhr gut Bescheid. Schon probiert?





Habe gerade mal geschaut. Der User nennt sich "oneOeight"
Es gibt allerdings auch wenige andere Personen denen man vertrauen kann. War schon lange nicht mehr in diesem Forum.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

apfelcash

treuer Stammgast
@apfelcash
Jetzt mal im Ernst. Hatte meinen Spaß. Und Punkt.
Denke mal das du im Apple Support nicht viel erreicht hast. Wie sah es bei MacUser aus?
Ein User Onigt oder so ähnlich weiss sehhr gut Bescheid. Schon probiert?
Alles gut @markus107 Ich habe auch etwas überreagiert.

Bisher hatte ich ausschließlich Malwarebytes im Einsatz, da ich wie die meisten Mac User der Auffassung bin/war, das Antivirensoftware unter macOS meist mehr Schaden anrichtet als das sie hilft. Als ich jedoch auf einem Blog von Defender für macOS gelesen habe, wurde ich neugierig, da ich von Defender unter Windows sehr viel halte. So wollte ich mir die App mal näher anschauen. Das die Installation zu dem aufgezeigtem Ergebnis führte, damit rechnete ich nicht. Scheinbar ist so wie @Webwatcher schreibt, doch noch einiges an Nacharbeit erforderlich. Jedoch möchte ich mir das nicht antun. Es hat mich gestern bei der Deinstalltion bereits etwas geärgert, dass von Defender installierte Sicherheits-Extensions nicht zu deinstallieren waren und auf dem System verblieben sind. Hier musste zusätzlich über den Wiederherstellsmodus manuell eingegriffen und SIP deaktiviert werden. Nichts des do trotz hatte ich die Hoffnung, vielleicht nur etwas übersehen zu haben. Auch schloß ich nicht aus, dass MS vielleicht versehentlich auf die Firmenversion verlinkt und hier jemand mehr weiß. Nichts für ungut. Aus besagten Gründen brauche ich bei Macuser nicht nachfragen. Dort bekomme ich nur zu hören - wie kann man nur, Schlangenöl, lass die Finger von so etwas ... ;)

Habe gerade mal geschaut. Der User nennt sich "oneOeight"
Es gibt allerdings auch wenige andere Personen denen man vertrauen kann. War schon lange nicht mehr in diesem Forum.
Macuser ist ein fantastisches Forum ohne jede Zweifel. Ich bin eigentlich täglich dort. Doch wie schon erwähnt, braucht man dort mit so etwas nicht kommen, dass führt zu nichts. Mal schauen, vielleicht schreibe ich oneOeight mal an. Danke Dir!
 

Tadpole

Nomade zwischen den Systemen
Vielleicht muss man es ja in den Gruppenrichtlinien der Enterprise-Version aktivieren oder so was, da kenn ich mich auch nicht aus. Hab hier Windows 11 Pro am Start, da funktioniert Defender zwar einwandfrei (was anderes würde ich auch nicht wollen), aber als Endpoint-Protection Server wie z.B. bei Symantec kann man es nicht aktivieren.
Übrigens gibt es auch eine Windows-App im Microsoft Store zum Runterladen.
Doch ich denke mal, das erübrigt sich unter Windows.

Des Rätsels Lösung:

Bildschirmfoto 2022-07-23 um 22.15.29.png


Deutschland, die Schweiz und Österreich zählen derzeit (noch) nicht zu den Glücklichen.
That's it.
 
G

Gelöschtes Mitglied 121098

Gast
@apfelcash
Jeder hat ja so seine eigene Meinung. Meine Person leider auch. Nun unter dem Strich.
Der iMac hat mir sehr viel beigebracht. Mit Malwarebytes habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gesammelt.
Auch unter Windows benutze ich die Premium Version. Arbeitet mit dem Defender sehr gut zusammen.
Den Defender sehe ich optimal für Windows, mehr nicht. Apple hat seine eigenen Sicherheitsmaßnahmen.
Malwarebytes arbeitet mit den Systemen zusammen. Mehr nicht.
 

Tadpole

Nomade zwischen den Systemen
Hab's grad deinstalliert - fast 1 GB Code!
Little Snitch hat jede Menge merkwürdiger Verbindungen aufgezeichnet, außerdem hat es gleich vier Demons in die Startup-Items unter root gelegt.
AppZapper oder CleanMyMac oder so was verwenden zum Deinstallieren, sonst bleibt der ganze Müll im System!
Ich glaub, am Mac will ich das nicht haben.

;)
 

apfelcash

treuer Stammgast
Ich hatte Defender über App Cleaner deinstalliert. Diese App hat sehr viele Einträge und Dateien zur Defender Installation in unterschiedlichen Ordnern gefunden. Am Ende war dann noch unter Systemeinstellungen/Datenschutz/Festplattenvollzugriff eine Systemerweiterung installiert, die sich nicht so ohne weiteres deinstallieren ließ. Hier musste ich erst den Systemintegritätsschutz im Wiederherstellungsmodus temporär deaktivieren. Anschließend konnte ich auch diese Erweiterung entfernen. Vorhin habe ich dann unter der Spotlight Suche unter dem Suchbegriff "Defender" 3 weitere Dateien gefunden. Nun scheint alles bereinigt zu sein. Was für ein Aufwand 😅. Da vertraut man alsMac User einmal Microsoft und dann so etwas 😂 *spass*
 

Tadpole

Nomade zwischen den Systemen
Danke! Ja die kext hatte ich auch noch entdeckt.
Finger weg von dem Zeug am Mac!
Auf manche Dinge kann man auch gerne mal verzichten...

:cool:
 
G

Gelöschtes Mitglied 121098

Gast
@apfelcash
War früher im Apple Support tätig.
Dort bekomme ich nur zu hören - wie kann man nur, Schlangenöl, lass die Finger von so etwas ... ;)

Das kann ich nur bestätigen. Nur auf der anderen Seite haben einige selber Malwarebytes benutzt.​

Auf der anderen Seite haben auch sehr viele Leute "Tschüss" gesagt.
Mir persönlich macht Windows 10+11 am meisten Spaß. Es läuft einfach.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben