Anzeige

Am Puls von Microsoft

Diskussion: Der Ärgerblog

rusticarlo

gehört zum Inventar
ja gut das ist mir auch klar, aber darum geht es mir nicht

mich ärgern solche überflüssigen Wasserstandsmeldungen, die niemandem nützen und in meinen Augen nichts als Spam darstellen

wenn jemand mit seinem Rechner ein Problem hat, dann wird er sich vor "Freude" auf die Schenkel klopfen, wenn jemand anderer schreibt, das er das Problem noch nie hatte
 
Anzeige

Simples

gehört zum Inventar
ot: ich finde am Stammtisch kann man auch mal Sagen wenn man den Ärger eines anderen nicht teilt. So sieht man einfach mal, dass es auch andere gibt die mit einer Sache klar kommen, die andere vielleicht stört. Ich glaub ich wiederhole mich aber ich denke, dass in Foren häufiger gerade die Probleme und "Ärger" Fälle diskutiert werden und weniger die "es klappt und es ist alles rosig" Fälle.

Aber zurück zum Thema:

Ich ärgere mich auch, wenn DHL die Benachrichtigungs Karte einschmeißt obwohl ich ganz sicher da war. Das kenne ich aber auch von allen anderen Zustellern.

Andererseits haben wir einen DHL Express Zusteller der echt wirklich klasse ist. Der hat mir ein Privates Packet ohne Nachfrage und Änderungsauftrag an meine Geschäftsadresse mitgebracht, weil er wusste wo ich Arbeite...
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Mein neuester Ärger ist Ebay .
Davon abgesehen , daß der Login nicht mehr funktioniert
(ist mir egal) , man kann ja auch als Gast kaufen .
Aber daß Ebay jetzt auch noch meine private Telefon-Nr. haben will
(bei jedem "Schnulli"-Kauf), das geht mir zu weit .
So kommen wir nicht in's Geschäft , Ebay .
 

martin.fd

gehört zum Inventar
Aus aktuellem Anlass: Ich ärgere mich darüber, dass meine 15-jährige Tochter mir erst nach dem "schwarz-auf-weiß-Beweis" im Duden geglaubt hat, dass es im Deutschen "Paket" heißt und nicht "Packet". O-Ton der Tochter: "Papa, im Internet schreiben das alle mit "c"" ... grrr :mad:

P.S.: Das Paket/Packet steht hier stellvertretend für eine zunehmende "Versimplifizierung" der deutschen Sprache, die -zumindest nach meinem Empfinden- auch ganz wesentlich mit der massenhaften Nutzung der zahlreichen (vermeintlich) sozialen Medien einhergeht!

P.P.S. an dieser Stelle ein ausdrückliches Lob an das Dr. Windows-Team: Bei euch ist von dieser "Versimplifizierung" (trotz vermutlich extensiver Nutzung o.g. Medien) nichts zu spüren - weiter so!
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles

Decathlon
, ein Sportartikel-Laden(in Berlin) fällt vor allem durch seine großflächige Bild-Werbung in Berliner U-Bahn u. S-Bahn auf .
Einige Bilder davon würde ich durchaus als künstlerisch wertvoll bezeichnen .
Die Realität sieht allerdings anders aus !
Die Werbung machte mich neugierig und ich besuchte die Filiale am Alexanderplatz .
Das Ambiente ähnelt einem "Ikea" für Sportartikel , nur etwas bunter .
Da es mein erster "Besuch" war , suchte ich den Informationsstand auf und
wollte mich nach 2 od. 3 Artikeln erkundigen .
Schon die erste Frage nach einem Artikel überforderte den "Informations-Mitarbeiter" (mit eindeutigem Migrations-Hintergrund) und sein radebrechendes Deutsch fand bei mir den Verdacht , daß er meine Frage gar nicht verstanden hatte !
(Der Witz dabei war , daß er glaubte Deutsch zu sprechen und das
Problem bei mir war .
Ein nahezu unglaubliches ,aber nicht gerechtfertigtes Selbstbewusstsein dieses Mitarbeiters)
Nachdem ich mich wiederholte , verwies er mich durch Fingerzeig auf gefühlte
50 m Entfernung: "zwischen dem und dem Regal steht ein Kollege , der weiß Bescheid"

....häähh ,... OK , ich gab an dieser Stelle auf .
Hinter mir war inzwischen ein Kunde (mit feinem Anzug) , der offensichtlich mit
"Information" kein Problem hatte , da er nur etwas abholen wollte(der Glückliche) .
Sodann bewegte ich mich in die gewiesene Richtung , nach 5 Metern entschloss
ich mich jedoch den Laden zu verlassen , da meine Stimmung auf "Null" war .
Inzwischen begann sich ein Verkäufer "aus Spass" mit einem Wachmann zu
prügeln , ich war nicht amüsiert !
Der vorhandene "Wachschutz" in dem Laden erreicht hier fast die Zahl der Verkäufer.
Jedenfalls hatten hier alle viel Spass , nur nicht die Kunden !
Ich habe in einem Laden noch nie so viele Leute gesehen , auf die der Song
"Money for Nothing" so voll zutrifft .
Deutsch-Kenntnisse scheinen jedenfalls kein Einstellungskriterium für "Decathlon" zu sein ,
englisch reicht evtl. für die Touristen ?!

Ich habe den Laden jedenfalls nicht mehr besucht , das eine Mal hat mir gereicht.
 

Grossauge

gehört zum Inventar
Du solltest Dich an passender Stelle beschweren, denn dieses Verhalten ist bestimmt bei der Geschäftsleitung o.ä. nicht gerne gesehen. Solange diese merkwürdigen Angestellten ihren Job haben, ist denen egal was mit den Kunden passiert.
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Das ewige Thema Auto vs. Fahrrad , heute war ich Fahrradfahrer .
Es ist eigentlich ganz einfach : Eine Kreuzung mit 3 Ampeln,
eine für Kfz , eine für Fahrräder , eine für Fußgänger .
Ich möchte geradeaus über die Kreuzung , die Ampel für Auto ist
grün , für Fahrrad grün und für Fußgänger rot .
Wie dem auch sei , ein rechtsabbiegender Autofahrer schneidet mich
deutet auf die Augen und auf die Fußgängerampel .....hähh ?!
Ich deute auf die Fahrradampel , die er natürlich jetzt nicht mehr
einsehen kann , da er schon fast um die Kurve ist !
Da er die Fahrradampel nicht mehr aus dieser Position sehen kann ,
für ihn nicht mehr nachvollziehbar .
Aber , selbst wenn gar keine Fahrradampel dagewesen wäre ,
hätte ich Vorfahrt gehabt , dann gilt für mich das Auto-Grün !

Bei sowas wäre ich für vollständige Kreuzung-Überwachung mit Video ,
mit Führerschein weg !
 

Pixelschubse

gehört zum Inventar
Also in Potsdam möchte ich nicht wohnen, wo Auto gegen Fahrrad "kämpft".
Bei uns hier im Wilden Süden machen das die Leute untereinander aus. Für die vollständige Überwachung sind wir irgendwie auch nicht so arg.
 

Wolli218

gehört zum Inventar
@VistExperiment

Ich kann Dein Ärgernis nachvollziehen, gebe aber zu bedenken dass man diesen "Vorfall" nicht verallgemeinern sollte.

Es gibt nun mal aufmerksamere Autofahrer und ebenso auch weniger aufmerksame.

Das gleiche gilt aber auch für die Radfahrer!

Wo ich jedesmal als Autofahrer nur noch mit dem Kopf schüttle ist wenn manche Radfahrer vom Radweg auf die dann gemeinsame Fahrbahn wechseln ohne auch nur einmal den Kopf zu wenden. So quasi, der Autofahrer wird schon aufpassen. Da zweifle ich am Verstand der Radfahrer!!!!! Man sollte eigentlich davon ausgehen dass jedem Radfahrer bewusst ist, im Falle eines Unfalls habe ich im Vergleich zum Auto die schlechtere Aussicht heil aus der Sache raus zu kommen. Aber irgendwie scheint es einigen egal zu sein! :eek:

Deshalb, gegenseitige Rücksichtnahme sowohl vom Auto- als auch Radfahrer. (y)
Und mal bedenken dass jeder Mensch auch einen Fehler machen kann. ;)

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag :)2
 

Juliane-2003

PC-Outsider, aber bemüht!
Hallo Wolli!

Da hast Du wohl recht!
Leider ist heutzutage der Egoismus so stark verbreitet.
Wenn es um Leben und Tod geht, ist das ein schlimmes Verhängnis!

Weißt Du, was ich vor dem Lesen Deines Beitrages gedacht habe?
...... Dass Du Dich über das Ergebnis des WM-Spieles geärgert hast.
Aber dieses Ereignis kam ja erst am Abend!
Hast Du Dich davon schon erholt?

Der erste Punkt kann aber eine viel tragischere Auswirkung haben!
Es ist alles relativ!

LGJ
 

build10240

gehört zum Inventar
Ich glaube ich muß mal einen Brief an diese verdammten Call-Center-Betreiber schreiben. Wenn die schon Millionen Deutsche täglich mit unverlangten Anrufen nerven, könnten die wenigsten motivierte, Hochdeutsch sprechende und vorzugsweise nicht nuschelnde Mitarbeiter einstellen. Wollen die überhaupt etwas verkaufen?

Seitdem diese Ärsche auch noch Mobilnummern und so gut wie jeden Ortsnetzbereich für ihren Terror verwenden, kann man nicht mal mehr nicht rangehen, wenn man wichtige Anrufe erwartet. Die Fritzbox ist da auch keine Hilfe, so oft wie inzwischen die Nummern gewechselt werden.

Leider hat die Politik auch kein Interesse daran, diesen Schmarotzern das Handwerk zu legen - mehrjährige Gefängnisstrafen wären durchaus angebracht. Hängen wohl zu viele Arbeitsplätze dran oder die Callcenter gehören den "richtigen" Leuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

makodako

Gast
Ich antworte bei sowas in einer pseudo Sprache. Habe lange keine Anrufe mehr bekommen, vielleicht stehe ich ja bei denen jetzt auf der roten Liste.
 

MichaG.

Gesperrt
Moin hier in Hessen,

stamme aus Norddeutschland, dort sehr gute Infrastruktur für Radfahrer, überall.

Hier in Hessen, speziell in der Stadt Wiesbaden passiert absolut nichts!
Null Radwege, verpestete Luft, in jeder scheiss Blechkarre vor jeder Ampel ein einziger Mensch, der auf "Grün" wartet, natürlich mit einem laufenden Motor.

Wann wird sich etwas ändern, sind die Autofahrer völlig verblödet, in ihren Blechkisten im Stau zu stehen, und ihr Geld in den Himmel und unsere Atemluft zu pusten?

Macht mich wütend, 62 Jahre alt, Radfahrer und Nutzer des hier sehr fraglichen ÖPNV.

Micha
 

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
Ich beziehe mich auf die Posts #1393 von @build101240 und #1394 von @makodako:
Bei sogenannten "Klinkenputzern" und Telefonwerbern sage ich immer:
"Ich bin für geschäftsunfähig erklärt worden. Bitte wenden Sie sich an den zuständigen Betreuer beim Amtsgericht, er muss die entsprechenden Verträge unterzeichnen."
Ausserdem melde ich mich am Telefon nur noch mit "Hallo" und NICHT mit meinem (Nach)Namen!
Fragen nach "Sind Sie Herr xxx?" beantworte ich mit "Nein, ich bin Herr yyy" (erfundener Name).
Meistens wird dann seitens der Anrufer aufgelegt.
Bis jetzt habe ich Ruhe vor Klinkenputzern und Telefonwerbern.
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
……...Radfahrer und Nutzer des hier sehr fraglichen ÖPNV.

Micha
also ich will ja Wiesbaden nicht in den "Himmel" loben, aber ich habe in der Stadt die ersten 40 Jahre meines Lebens verbracht und bin da eigentlich immer sehr gut mit dem Fahrrad klar gekommen, auch wenn, und da gebe ich dir recht, die Verbreitung von Fahrradwegen sicherlich nicht so gut ist, wie in manchen Städten in Norddeutschland.
was den ÖPNV kann ich deine Kritik noch viel weniger verstehen.
meine Mutter ist mittlerweile 80 und hat vor 10 Jahren freiwillig ihren Führerschein abgegeben und seit dem NUR mit Buss und Bahn im Bereich des RMV unterwegs.
auch einkaufen erledigt sie mit den "öffentlichen" und das obwohl sie nicht in einer Gegend wohnt, in der sie schnell an einer Haltestelle ist.

was deine generelle Kritik über unnötige Fahrten einzelner betrifft, stimme ich dir allerdings zu, wenn auch ich da nicht ganz frei von Tadel bin
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Hallo , mich ärgert im Moment die Süßstoff-Manie.
Mit Entsetzen musste ich feststellen , daß jetzt
Milch-Mix-Getränke mit Süßstoff versehen sind .
Warum ? Milch hat doch eine Eigensüße , den Milchzucker .
Dabei wird die schriftliche Deklaration auf dem Produkt(gefühlt)
immer kleiner . Teilweise muß ich Zuhause mit der Lupe nachlesen .

Ebenfalls jetzt mit Süßstoff versehen ist jetzt(leider)Lipton-Eistee
(mein ehemaliger Lieblings-Eistee), den gab es sehr lange im Original-Zustand,
als andere Hersteller schon lange Süßstoff verwendet haben.
 

MichaG.

Gesperrt
Moin Don Smeagle,

hier in Wiesbaden, habe ich Lärm hassen gelernt, 24/7.
Wenn du nicht mehr zur Ruhe kommst, dann drehst du irgendwann am Rad, und das nicht zu knapp.

Lärm, und eigener Lärm sind vorerst zwei Paar Schuhe, nicht meine Absicht andere Menschen mit Lärm zu belästigen.

Ein guter Freund meiner Herzdame ist ein alter Sammler von Autos der Marke "Bugatti", der Mann lebt im Süden Frankreichs als Erbe eines riesigen Vermögens.
Wenig laut, werden diese historischen Bugatti selten ausgefahren, schon gar nicht, um zu posen, oder mit diesen Autos anzugeben, oder gar Krawall damit zu veranstalten.

Für mich manchmal etwas schwierig, damit umzugehen, andererseits liebe ich den Sound dieser Autos, die Historie, die Performance, was auch immer man sich vorstellen mag.

Ich liebe das perfekte Handwerk, wenn zB alle Schlitzschrauben der Ventildeckel perfekt ausgerichtet sind, ist etwas für Freaks, sehr kleine Details.

Hier in Wiesbaden Radfahrer, alle Schrauben krumm, aber zufrieden und auf dem Weg..!

Gruß

Micha
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
2 x Ärger heute bei mir :
1. An einem Bahnübergang in Potsdam liegen seit ca. 14 Tagen Glasscherben
auf der Strasse , offenbar fühlt sich niemand dafür zuständig .
Die Stadtreinigung meint vielleicht ...es ist Bahngelände
und die Bahn meint ...ist ja Strasse und keine Schiene .
....besonders gefährlich für Radfahrer.

2. Meine kleine Fahrradsatteltasche wurde gestohlen .
Inhalt: Fahrradreparatur-Zeugs , Schraubenschlüssel , Putztuch , Ersatzventil
.....alles weiß ich jetzt nicht .
Wer bitte macht sowas ? Muß man jetzt einen Tresor an's Fahrrad schrauben ?
 
Oben